Texterella durchsuchen

Werbung!

Hochsommer pur: mein liebstes blaues Kleid und fünf traumhafte Seen, die du kennenlernen solltest!

Richtig heiße Sommertage (ich spreche jetzt von 35 Grad aufwärts) sind eigentlich nur an drei Orten erträglich: in einem bayrischen Biergarten unter alten Kastanienbäumen, auf unserem Holzbalkon unter der schattigen Eiche und am See. Nun hat natürlich nicht jede einen bayrischen Biergarten vor der Nase oder einen Holzbalkon mit Eiche. Aber einen See – den gibt es vermutlich überall in erreichbarer Nähe. 

Deutschland ist glücklicherweise reich an wunderschönen Seen, und mit „wunderschön“ sind nicht nur die bekannten Vertreter wie der Chiemsee oder der Starnberger See gemeint, wo wir bei stürmischem Wetter diese Fotos gemacht haben (immer in der Angst, der Wind würde das zauberhafte Sommerkleid aus dem leichten Baumwoll-Seide-Mix zu sehr hochwirbeln und zu viel Oberschenkel zeigen …) Wenn man sich abseits der Touristenpfade bewegt, stößt man noch auf unendlich viele weitere Seeschönheiten, die zum Baden oder zum Wassersport einladen, oder einfach dazu, am Strand zu liegen, die Libellen zu beobachten und ein Eis zu essen. 

Aber wo findet man diese Kleinode? Ich habe meine Kolleginnen um ein paar Tipps gebeten und mir daraus mein fünf Favoriten herausgesucht.

Fünf traumhafte Seen in Deutschland, die du vielleicht noch nicht kennst: 

Die Osterseen (Bayern)

Ja, ich schäme mich, denn von dieser Seenlandschaft hatte ich noch nie gehört! Und dabei ist sie, etwas südlich vom Starnberger See gelegen, nur eine gute Stunde Autofahrt von mir entfernt. Deshalb lasse ich es als Geheimtipp gelten, obwohl es eigentlich keiner ist. Die Osterseen sind eine Gruppe von rund 25 größeren und kleineren Seen und Weihern, die alle miteinander verbunden sind. Dazwischen Schilf, Inseln, Wald, Wiesen. Die Landschaft ist geschützt, Bootfahren ist daher nicht gestattet und Baden nur an ausgewiesenen Stellen. Die reizvolle Natur mit teils türkisfarbenen Seen entschädigt aber für diese Einschränkungen. 

Der Biggesee und der Sorpesee (Nordrhein-Westfalen)

Beim Bundesland Nordrhein-Westfalen leiste ich immer noch Abbitte. Für mich war das Land jahrzehntelang eine einzige Kohlegrube, bis ich irgendwann lernte: Da ist noch mehr. Viel mehr. Beeindruckende Landschaften, Mittelgebirge mit Wandermöglichkeiten (meine Freundin Dagmar schreibt gerade an einem Wanderführer durch Ostwestfalen) und eben auch unzählige Seen. Die vielen Stauseen im Bergischen Land etwa, oder im Sauerland der Biggesee und Sorpesee, die beide viele Freizeitmöglichkeiten bieten: Boot fahren, Segeln, Tauchen, Angeln und natürlich Baden an bewaldeten, verträumt-lauschigen Plätzen … hach! 

Der Hohenwarte-Stausee (Thüringen)

Die größte Talsperre in Thüringen ist die Hohenwarte-Talsperre, auch „Thüringer Meer“ genannt. Der Hohenwarte-Stausee ist ein besonderes Juwel, weil er geradezu fjordartig zerklüftet ist und immer wieder neue Ausblicke bietet. Rundherum ist viel Wald, hier kann man wandern oder radeln. Oder man fährt auf dem See mit dem Ausflugsschiff, planscht in Strandnähe oder schwimmt hinaus aufs (Thüringer) Meer. 

Der Große Stechlinsee (Brandenburg)

Das Land Brandenburg ist ja voll von zauberhaft-verträumten Seen und einer davon ist der Große Stechlinsee, der mit fast 70 Metern der tiefste See Brandenburgs ist. Das Wasser ist so sauber, dass man es trinken kann und so klar, dass man 10 Meter in die Tiefe sieht. Boote gibt es nur wenige und nur ohne Motor, dafür hört man das Rauschen der Bäume und das Zwitschern der Vögel in den vielen Buchen und Kiefern am Seeufer. Und dazwischen glitzert der See. An den vielen Plätzen rundherum kann man einfach nur sitzen und genießen. Baden darf man natürlich auch. 

Der Ratzeburger See (Schleswig-Holstein)

Der Ratzeburger See liegt im Südosten Schleswig-Holstein und grenzt an Mecklenburg-Vorpommern. Angelegte Dämme teilen den Großen und Kleinen Küchensee sowie den Domsee vom Ratzeburger See ab. In der Mitte liegt die Inselstadt Ratzeburg – noch malerischer geht es kaum. Am Westufer befinden sich Campingplätze, Strände und Stege, hier darf gebadet, gepaddelt und gesegelt werden. Das Ostufer ist weitgehend naturbelassen und teilweise als Naturschutzgebiet ausgewiesen. 

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht – aber ich würde jetzt am liebsten gleich losfahren und all diese herrlichen Seen besuchen. Gepäck? Egal! Hauptsache, ich hätte dieses eine charmante Hochsommerkleid aus fließendem Baumwolle-Seide-Mix dabei (ernsthaft: Ich habe noch nie ein leichteres Sommerkleid getragen!), ein Paar Segelschuhe oder Flipflops. Und natürlich einen Badeanzug. Und ja, es ist ein bisschen kürzer als sonst – aber hey, es ist S.O.M.M.E.R!

Was sind deine unentdeckten Lieblingseen? Verrätst du sie?

Look:

Kleid: Emilia Lay (ich trage Größe 48)

Schuhe: Superga

Strandtasche: Cult Gaia

Und noch etwas: Damit der Sommer noch ein bisschen schöner wird, habe ich heute einen Rabattcode für dich. Mit dem Code sommersale20 kannst du bis zum 30. Juni die aktuelle Sommerkollektion von Peter Hahn um 20 Prozent günstiger einkaufen. Ja, auch mein Kleid, hurra! :-) (Gilt nicht für die neue Herbst-/Winter-Kollektion!)

Fotos: Martina Klein Fotografie, Berlin

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen ab 45/50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Meine Themen sind Mode, Kosmetik und Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben! Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen.

6741 12 Werbung! , 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion, Travel 20.06.2021   kleider, peter hahn, plussize mode, plussize-mode, sommer 2021, sommerkleider, texterella liebt mode

12 Kommentare

Bettina Barth
am Sonntag, 20. Juni 2021 um 07:22 Uhr

Ich bin ja tatsächlich nordseemensch und direkt an der Elbmündung geborene, deswegen konnte ich mich auch mit vielen Seen nicht anfreunden bei mir in der Gegend, das liegt vielleicht auch daran, dass der See, der am nächsten an meinem zu Hause dran war, der Balksee in der Wingst, ein Naturschutzgebiet ist und man darin nicht baden darf. Eine positive Überraschung habe ich allerdings 2020 erlebt, als wir noch vor der Pandemie ein Fotoshooting hatten am Steinhuder Meer, das ist echt ein wunderschönes Ausflugsziel, wenn man in der Region um Hannover wohnt und definitiv kein Geheimtipp. Mir geht es eher um schöne Landschaft zum Spazieren, das Baden ist eher nebensächlich wer da bin ich doch eher teammehr. Mein Mann ist dafür umso mehr Team baden. Sein Favorit seinee Kindheit und Jugend ist der Tankumsee bei Wolfsburg.

Auf diesen Kommentar antworten

Vera Purrio
am Sonntag, 20. Juni 2021 um 08:54 Uhr

Guten Morgen.
Ich muss nun doch mal für NRW eine Lanze brechen, wenn es um Seen geht.
Wer herrliche Seen in natürgeschützter Umgebung, nahe der niederländischen Grenze erleben möchte, der sei herzlich eingeladen, das Schwalm-Nette Gebiet zu besuchen. Es ist auch eines der letzten Sumpfgebiete in Deutschland. Einige Seen sind auch tolle Badeseen. Und: Fahrrad nicht vergessen!
LG Vera

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Sonntag, 20. Juni 2021 um 10:49 Uhr
Liebe Vera, diese Liste ist bei weitem nicht vollständig! :-) Ich weiß inzwischen, dass es in NRW supertolle Seen gibt ... :-) Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Ute
am Sonntag, 20. Juni 2021 um 11:03 Uhr

Hallo,
letztes Jahr verbrachten wir unseren Urlaub am Tollensesee in Mecklenburg-Vorpommern. Im Gegensatz zur Müritz-Gegend herrlich „untouristisch“ und erholsam zum Radfahren (Achtung: Viele Hügel!) und Baden.
Liebe Grüße aus Baden-Württemberg
Ute

Auf diesen Kommentar antworten

Tina von Tinaspinkfriday
am Sonntag, 20. Juni 2021 um 13:29 Uhr

Liebe Susi, herzlichen Dank für Kommentarversuch Nr. 3 -ist angekommen. Ich danke Dir :)
Wir erholen uns hier gut. Das karibische Meer ist traumhaft.
Wenn es so heiss bleibt werde ich im Garten wohl durch den Rasensprenger hüpfen und den großen Zinkbottich aus der Garage holen und die Füße reinstellen.
Badeseen gibt es hier viele, ich würde sagen der Neuhofener Altrhrein, der Waldsee, Silbersee waren uns immer die liebsten. Wir sollten mal wieder hinfahren, gute Idee.
Das Kleid ist toll und es darf doch auch kürzer sein.  Steht Dir soo gut. solltest Du behalten.
Wobei ich gern knieumspielend oder bis zur Wade trage.
Baumwollseidengemisch ist bestimmt toll. Ich finde es ein Graus, dass so viele Sommerkleider, auch hochpreisige, aus Polyester sind. Da bin ich gleich raus.
Wieder so wunderschöne Fotos!
Liebe Grüße Tina

Auf diesen Kommentar antworten

Petra A. Bauer
am Montag, 21. Juni 2021 um 10:25 Uhr

Das Shooting sieht toll aus - ich liebe Segelboote auf Seen :-) Und das Kleid passt hervorragend dazu!

Bei den Segelbooten fällt mir die Havel ein. Nicht wirklich ein See, aber nah bei uns, mit vielen geparkten Booten, die ich auch schon fotografiert habe.

Unser “Haussee” ist eigentlich der Heiligensee, aber da kommt man praktisch nirgendwo ran, weil Kleingartenkolonien, die Saunafreunde und ein Freibad die Ufer versperren. Deshalb bin ich eher an der Havel, die direkt auf der anderen Straßenseite ist. Ein kleines bisschen weiter weg, und wirklich kein Geheimtipp, ist der Tegeler See. Wenn man an der Greenwichpromenade mit dem “Kreuzfahrtterminal” entlangläuft (ja, ich habe sehr gelacht, als ich das Schild zum ersten mal sah, weil es einfach eine Dampferanlegestelle ist), wird man keine Einsamkeit finden. Aber rechts und links davon (z.B. hinter der “Sechserbrücke”, die so heißt, weil man früher einen Sechser - 5 Pfennige - zahlen musst, um drüberzugehen) wird es deutlich leerer, weil die Tegeler Rentner mit ihren Rollatoren nicht so gerne weiter Strecken zurücklegen und die Touris gar nicht wissen, dass es weitergeht. Zum Beispiel an die “Kleine Malche” - eine Ausbuchtung des Tegeler Sees. Außerdem liegt im See die “Schulfarm Insel Scharfenberg”. Dort gibt es ein Gymnasium, zu dem man nur mit einer Fähre gelangt, oder zu Fuß - wenn der See zugefroren ist. Kind 4 ging dort zur Schule und ich habe viele schöne Bilder von dort, auch bei Eis und Schnee. Sehr romantisch :-)
Berlin hat überhaupt sehr viele kleine schöne Seen. Ich habe früher in der Nähe des Schäfersees gewohnt. Dort war ich oft mit dem Kinderwagen. Neunzehnhundertirgendwas gab es dort eine Badeanstalt und einen Bootsverleih. Und nebenan erinnert nur noch ein Straßenschild an die Eiswerke, die sich dort damals befanden, als die Menschen noch keine Kühlschränke, sondern Eisschränke besaßen und mit Eisblöcken kühlten. 
Aber ich schweife ab ;-)
Liebe Grüße
Petra

Auf diesen Kommentar antworten

Nicole
am Montag, 21. Juni 2021 um 10:27 Uhr

Liebe Susi,
wie gern mag ich das Kleid an dir leiden. Gut gefällt mir, dass die Bootsbesitzer ihre Planen passend dazu aufgezogen haben ;).
Ich mag Seen optisch, darin baden mag ich nicht, weil ich immer das Gefühl habe, dass ich nicht weiß, was unter mir ist.
Hab eine schöne Woche, unter der Eiche, am See, aber immer im Kleid!
Liebste Grüße
Nicole

Auf diesen Kommentar antworten

Sybil
am Dienstag, 22. Juni 2021 um 09:49 Uhr

Hallo Susi,
das sind wirklich sehr schöne Bilder, die machen Lust auf Urlaub UND auf das schöne Kleid. Genau so eins hab ich schon lange gesucht, und obwohl ich normalerweise lieber Uni-Teile mag, würde ich es hier sogar mal mit dem tollen Muster probieren ;-)
Leider funktioniert dein Code bei Peter Hahn nicht - das ist ja doof! Woran mag das liegen?
LG aus dem Rheinland von Sybil

P.S. Abonniert! :-)))

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Dienstag, 22. Juni 2021 um 09:57 Uhr
Liebe Sybil, oh, das freut mich, dass du das Kleid magst! Es trägt sich wirklich super und die Qualität ist einfach toll. Rabattcode: Ich habe das Problem sofort an PH weitergegeben. Kann es an der Kleinschreibung am Wortanfang liegen? Wir werden das Problem sicher gelöst kriegen! Alles Liebe derweilen!

Auf diesen Kommentar antworten

Sybil
am Dienstag, 22. Juni 2021 um 10:02 Uhr
Hey, du bist ja schnell! Danke :-) Dann warte ich mal ab, was dabei heraus kommt ;-)

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Dienstag, 22. Juni 2021 um 10:42 Uhr
Liebe Sybil, ich habe dir dazu gerade ein Mail geschickt. :-) Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Brigitte Adam
am Mittwoch, 23. Juni 2021 um 14:09 Uhr

Ich liebe auch Seen…die Nordsee und die Ostsee
Aber auch wirklich schöne Binnenseen.
Ich gehe jetzt erst mal drei (!!!) Wochen segeln…mit meinem Mann auf der OstSEE…das erste Mal drei Wochen Urlaub in meinem Leben.
Das ausgesuchte Kleid steht Dir ausgezeichnet. Du ermunterst mich, doch einmal Muster auszuprobieren. Bislang sind Streifen (und davon habe ich eine Menge) das Höchste der Gefühle.
Gute Zeit und bis zum nächsten Mal
Brigitte

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren