Texterella durchsuchen

50+ Lifestyle

Snaumann fotografie 71a1953-edit

Texterella persönlich.

Alles ist möglich. Vom Träumen und Träume wahrmachen. (Eine wahre Geschichte mit Umwegen.)

Nach meinem Sohn im letzten Jahr hat seit Freitag nun auch Töchterlein ihr Abitur in der Tasche (und das mit wirklich hervorragenden Noten, wie ich mit großem Mutterstolz vermelden darf). Jetzt sind nun also zwei von drei Kindern fertig mit der Schule, blicken mit großen Augen in die Welt hinaus und sind gespannt darauf, was das Leben mit ihnen vor hat. Beziehungsweise sie mit ihrem Leben. Und ich stehe ein wenig melancholisch daneben: Wie schnell doch die Zeit vergeht! Irgendwas mit Mode. Und… mehr

Susanne ackstaller schaumgeborene-4202 kopie 2

Zu neuen Ufern!

Warum ich Veränderung liebe und was mir der Texterella-Relaunch bedeutet.

Da ist sie also, meine neue Texterella! Und ich frage dich mit unverhohlenem Stolz: Ist sie nicht wunderschön? Ich bin zugegebenermaßen ein bisschen verliebt in ihr neues Gesicht. Ach, was heißt hier „ein bisschen“ – nein! Tatsächlich bin ich sehr stolz auf ihren neuen Auftritt, und sehr verliebt! Und ich wünsche mir sehr, du fühlst dich hier genauso wohl wie ich. Hallo neue Texterella! Willkommen! Natürlich war auch die alte Texterella schön, obwohl sie bereits ein paar Jahre auf dem Buckel… mehr

Spader tasche im regal

50+ Lifestyle

Von Frauen, die mich beeindrucken.

* Die New Yorker Designerin Kate Spade ist tot. Das macht mich sehr traurig, denn erstens ist sie mit gerade mal 55 Jahren freiwillig aus dem Leben geschieden und zweitens habe vor allem in den Anfangsjahren von Texterella sehr oft über ihre Kollektionen geschrieben. Ich lieb(t)e ihre Taschen, Accessoires, ihre Mode überhaupt – und freue mich bis heute über die ultimative Textertasche, die ich über eine liebe New Yorker Freundin bestellte (denn zumindest damals wurde Europa noch nicht… mehr

Lieblingsstücke

Beitragsbild mai 2000px hoch

Texterella blickt zurück.

It’s a wonderful life! Mein Glück im Mai!

Ich schreibe gerne darüber, was mich in meinem Leben froh und glücklich macht – auch wenn man auf Blogs mit Problemen und Tränen tatsächlich eine größere Resonanz erzielen kann. Finde das nur ich ein wenig seltsam?   Nun habe ich ja noch nie für Reichweite geschrieben, auch wenn ich mich natürlich über jede einzelne Leserin freue! Ich finde einfach: Es gibt so viel Leid und Schreckliches in dieser Welt, dass es wenigstens auf meinem Blog um die schönen Momente und die schönen Dinge, die uns… mehr

Untitled

Wochenend-Wow!

Summer Vibes. Aber so was von!

Fühlt man die Jahreszeiten mit zunehmenden Alter stärker? Freut man sich über ihre wunderschöne Seiten mehr, weil man sich langsam seiner Endlichkeit bewusst wird? Nimmt man das Zirpen der Grillen, das Singen der Vögel in der Abenddämmerung, das Plätschern von Nachbars Brunnen stärker wahr, weil man die Schönheit der (vermeintlich) kleinen Dinge nicht mehr so selbstverständlich nimmt? Ich weiß es nicht. Wie auch immer: Ich liebe diesen Frühsommer und genieße ihn in vollen Zügen, im… mehr

Untitled

Texterella persönlich.

Empty Nest: Warum ich keine Angst vor dem leeren Nest habe. (Oder höchstens ein kleines Bisschen.)

Da bringt man diese Kinder zur Welt, zieht sie 20 Jahre groß, plötzlich sind sie 20, 18 und 14, ziehen hinaus in die Welt und man selbst bleibt im großen Haus zurück, allein mit dem Mann und zwei Katzen. Ts. Noch ist es nicht so weit, aber im nächstens Frühjahr sind alle Kinder erstmal ausgeflogen: Töchterlein zu einem freiwilligen sozialen Jahr im Ausland, das Nesthäckchen zu einem Austauschhalbjahr in Costa Rica oder Kolumbien und der große Sohn studiert ja ohnehin schon seit Herbst in… mehr

Untitled

Texterella hört.

Statt Wochenend-Lektüre: Meine vier liebsten Podcasts rund ums Leben, Lieben, Lachen. Und – Bloggen.

Hörbücher haben mich nie gekriegt. Zu lang, zu langsam, und überhaupt, wie überliest man langweilige Passagen? Nö, die Aussicht auf 15 bis 50 Stunden mit derselben Stimme ... puh. Dabei habe ich es versucht, wirklich! Aber Bücher – lese ich lieber. Auf Papier. Ganz old school. Abends im Bett, bevor mir die Augen zufallen. Eigentlich war „Hören“ für mich also durch. Radio, okay. Damit bin ich aufgewachsen. Aber Podcasts? Oh Gott. Fremden zuhören, während sie Zeugs plappern? Wen… mehr

Untitled

Texterella persönlich.

Trau dich, anders zu sein. Warum es gut tut, sich vom Mainstream zu verabschieden.

Immer wenn mir an einem Maisonntag kleine Mädchen in Weiß über den Weg laufen, muss ich an diese Geschichte denken, die mich durchaus für mein Leben geprägt hat. Meine Mutter hatte mir zu meiner Erstkommunion ein eierschalenfarbenes Etui-Kleid schneidern lassen – und damit stach ich unter all den schneeweiß-zugetüllten Kinderbräuten heraus wie ... wie ... genau! Ja, ich hätte auch einen knallroten Mantel anstatt eines weißen Kleides tragen können. Der Effekt wäre derselbe gewesen. Aus heutiger… mehr

Untitled

Wochenend-Wow!

It’s Muttertag. Oder:  Warum ich gerne barfuß laufe.

Huch, Muttertag. Frau Mutter kriegt also ein Blümchen, oder auch zwei, das Champagnerfrühstück wird ans Bett serviert und einen ganzen Tag lang darf Mutti keinen Finger rühren – bevor es morgen wieder ohne Champagner und ohne Blümchen, stattdessen mit dem ganz normalen Pre-Muttertags-Leben weitergeht. Same procedure as every year. (Ausnahmen bestätigen die Regel, denn für mich haben sich mein Mann und die Kinderschar selbstverständlich etwas Besonderes ausgedacht. Oder? ODER? ;-)) "And in the… mehr

Untitled

Werbung!

#texterellawirdfit: Wenn der Wecker dreimal klingelt und warum ich in Belfast um 5.30 Uhr aufstand.

Es ist ziemlich früh morgens, als der Wecker klingelt. Ich will nicht aufstehen, will liegen bleiben, mich noch einmal zurückkuscheln in meinen Traum. Aber da ist diese Stimme in meinem Kopf, die immer lauter wird: "Steh auf! STEH AUF! Mach dein Sportgramm! Hopp! Hoch mit dir!" Mühsam krabble ich aus dem Bett, denn ich weiß: Wenn ich jetzt nicht loslege, wird #texterellawirdfit im Alltagsgetümmel zwischen Schreibtisch, Familie und Ehrenamt untergehen. Fakt ist: Mein Verhältnis zu Sport… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren