Texterella durchsuchen

50+ Lifestyle

Wie du gut in den montagmorgen kommst

Texterella arbeitet.

Hört auf den Montag zu mobben! Oder: Wie du gut in die Woche kommst.

Same procedure as every week: Es ist Montag und eine ganze Welt bemitleidet sich – weil einen nun die ganze Arbeitswoche vom nächsten Wochenende trennt. Fünf Tage sind zu überstehen, bis man das Leben wieder richtig genießen kann. Dann: Zwei Tage Dolce Vita, bis das Trauerspiel am Montagmorgen wieder von vorne losgeht ... Natürlich sind Wochenenden schön, natürlich ist es angenehm, ausschlafen oder zumindest länger schlafen zu können, natürlich liebe auch ich die Freiheiten, die einem… mehr

Legendare gastgeberinnen

Texterella hat eine Meinung.

Feste feiern – statt feste einkaufen. Ich bin dafür!

Ja, sicher. Ich könnte heute einen Rabattcode auffahren, der vom letzten Freitag übrig geblieben ist und vielleicht noch Gültigkeit hat. Oder mit einem neuen aufwarten, den du dann am Montag, an diesem „Cyber Monday“, einlösen kannst.  Aber ich will das nicht. Ehrlich gesagt war ich noch selten so angewidert von unserem Konsumverhalten wie Ende letzter Woche. Kaufenkaufenkaufen als ginge es um unser Leben – und nur der überlebt, der möglichst viele Rabatte einlöst. Bäh. Abstoßend ist das – und… mehr

Instagram so schlimm wie sein ruf

Behind the scenes.

Ist Instagram so schlimm wie sein Ruf? (Oder: Warum ich Instagram trotzdem mag!)

Es ist abends, kurz nach der Tagesschau. Ich sitze auf der Couch und scrolle mich durch Instagram. Vorbei fluten die Bilder des Tages, großzügig verteile ich Herzchen, denn ich weiß, dass sich die Menschen hinter dem Bild darüber freuen. Hier und dort kommentiere ich den neuesten Look einer anderen 50plus-Bloggerin oder einer Plussize-Kollegin, das Reisebild aus Island oder Tel Aviv, ein leckeres Herbstgericht und noch anderes mehr. Unglaublich wie viel LEBEN Instagram widerspiegelt (auch wenn… mehr

Lieblingsstücke

Lady in red-9883 kopie kopie

Texterella liebt das Leben.

Unvernunft kennt kein Alter. Und warum dein Bauch ein guter Ratgeber ist.

Neulich bei uns am Frühstückstisch: Der Mann liest die Zeitung, ich nippe versonnen an meinem Kaffee. „Übrigens werde ich Kunstgeschichte studieren, wenn die Kinder ausgezogen sind“, sage ich in diesen trüben Herbstmorgen hinein und spreche das aus, was mir in den letzten Tagen durch den Kopf gegangen ist. Mein Mann blickt auf, wie in Zeitlupe. „Hm? Du willst was? Kunstgeschichte? Wozu das denn?“ – „Weil ich es will. Und weil es  mich interessiert.“  Ehrlich gesagt, hätte mir vor, sagen wir,… mehr

Texterella in bad hall

Werbung!

Vier Tage im wunderschönen Bad Hall: Auszeit vom Alltag. Zeit für mich!

Es ist 11.25 Uhr. Mein Mail-Postfach macht alle fünf Sekunden „Pling!“. Ich hacke eifrig auf die Tastatur ein, denn der Kunde braucht den Text noch vor 12 Uhr. Und eigentlich müsste ich auch noch einkaufen. Denn um 13.30 Uhr steht hier meine hungrige Familie vor der Tür – doch was kochen? Der Kühlschrank ist leer. Und dann ruft auch noch meine Mutter an: Ob ich Zeit für einen kleinen Plausch hätte?!  Kennst du diese Vormittage? Ich bin mir fast sicher.  Erst kürzlich habe ich über das Thema… mehr

Teetasse achtsamkeit

Texterella persönlich.

Wie man einen ganzen Tag sehr effektiv vertrödelt. Eine Anleitung in drei Schritten.

Trödeln ist in unserer Gesellschaft aus der Mode gekommen, ja, gerade zu verpönt! Nichts tun, auf der Couch liegen, in die Luft starren, auf einem Strohhalm herumkauen und Gedanken nachhängen? Die berühmte Tasse Tee trinken und abwarten? Wer macht das heute noch?!  Alles muss immer schnell gehen, bzw. schneller, effektiver, produktiver, mehr mehr mehr! Wir sind durchgetaktet bis abends um 22 Uhr, jeden Tag. Auf meinem iPhone kann man sogar Schlafenszeiten einstellen. Sport, Ehrenamt, Chor, die… mehr

Dancing queen-0450 kopie 2

Texterella blickt zurück.

It’s a wonderful life! Mein Glück im Oktober!

Der Oktober war unglaublich sonnig - am Himmel und im Herzen. Ich habe viel Kürbis gegessen, war viel unterwegs, habe viele Freunde getroffen und viel Spaß gehabt. Und sonst? Bitteschön: Was mich im Oktober besonders gefreut und glücklich gemacht hat: Gelesen: „Self-Care. Sei gut zu dir“* von Nadia Narain und Katia Narain Phillips. Ehrlich gesagt enthält dieser Titel alles, damit ich ein Buch gar nicht erst in die Hand nehme. Allein das Wort „Selfcare“ löst bei mir allergische Reaktionen aus… mehr

Loslassen ist nicht meine starke

Texterella persönlich.

Loslassen ist nicht meine Stärke.

Immer wieder lese ich von Frauen, die zweimal im Jahr ihren Kleiderschrank ausmisten. Alles, was ein Jahr lang nicht getragen wurde, kommt weg. Alles, was nicht mehr passt, landet in der Kleidersammlung. Alles, was nicht mehr gefällt, gleich hinterher.  Ich bin dann immer ein bisschen neidisch, denn ich bin anders. Mir fällt Loslassen schwer. Da ist die Bluse, die trug ich ... damals, du weißt schon. Sicher, sie ist zehn Kilo kleiner als ich ... aber vielleicht passt sie ja irgendwann wieder.… mehr

Morgendammerung in kirchdorf an der amper

Kurz notiert.

Notizen zur Lage: Landtagswahl in Bayern, Sammelbewegungen und Dunkeldeutschland.

Die Landtagswahl in Bayern liegt hinter uns, und ich finde, es hätte schlimmer kommen können. Besser aber auch. Bei aller Freude, die ich bei dem hervorragenden Abschneiden der Grünen empfinde (ich bin kein Parteimitglied, aber ich mag ihre Politik), darf man doch nicht vergessen, dass fast 60 Prozent des bayrischen Landtags der nächsten fünf Jahre aus konservativen, rechts-konservativen und rechten Abgeordneten bestehen wird! Mir dünkt, da wird sich politisch nicht sehr viel zum Besseren… mehr

Kurbis die besten kurbisrezept-2

Texterella genießt.

Soulfood meets Hygge-Küche: Meine liebsten Kürbisrezepte für diesen Herbst!

Auch wenn das Wetter einfach nicht mitmachen und den Sommer partout nicht loslassen will: Den Oktober habe ich zu meinen Hygge-Monat erklärt. Punkt. Mir doch wurscht, wenn andere bei 25 Grad immer noch in der Eisdiele rumhängen – bei uns gibt es herbstliches Soulfood, sonst weiß man ja langsam gar nicht mehr, welche Jahreszeit ist.  Und was ist das herbstlichste aller Herbstessen? Natürlich: der Kürbis. Gott sei dank finde nicht nur ich, dass man im Herbst gar nicht genug Kürbis essen kann,… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren