Texterella durchsuchen

Travel

Paris weisse bluse rote tasche sib

Texterella blickt zurück.

Musik und Melancholie: Paris, mon amour! Meine liebste Playlist!

Ich neige nicht zur Melancholie, dazu sind das Hier und Jetzt und das Leben überhaupt viel zu schön. Als ich aber vor ein paar Tagen auf Instagram Bilder von Paris sah … dann war es doch ein wenig um mich geschehen. Ach, Paris! Ich denke so gerne an dich zurück: An diesen Herbst 2016, als ich die wunderbarsten Tage überhaupt während der Fashionweek bei dir verbrachte (Fun Fact: Fast wäre ich gar nicht gefahren, weil … ach, egal!). Da war dieses pluschige Hotel am Place Pigalle, die… mehr

Secret places

Texterella liebt!

Zu Gast in der Welt!

Töchterlein, die derzeit als Social Volunteer in Peru arbeitet, verbringt dieses Wochenende mit einer französischen "Freiwilligen" am Titicaca-See (nach einer zehnstündigen Busfahrt!). Währenddessen haben wir Besuch aus Venezuela: die Eltern unseres letztjährigen Austauschschülers, der mittlerweile in München studiert. Der wiederum ist als Betreuer mit Sohn 2 gerade in Heilbronn. Dort findet das Vorbereitungsseminar für Costa Rica statt, denn dorthin geht es für Sohn 2 nächstes Jahr als… mehr

Texterella in bad hall

Werbung!

Vier Tage im wunderschönen Bad Hall: Auszeit vom Alltag. Zeit für mich!

Es ist 11.25 Uhr. Mein Mail-Postfach macht alle fünf Sekunden „Pling!“. Ich hacke eifrig auf die Tastatur ein, denn der Kunde braucht den Text noch vor 12 Uhr. Und eigentlich müsste ich auch noch einkaufen. Denn um 13.30 Uhr steht hier meine hungrige Familie vor der Tür – doch was kochen? Der Kühlschrank ist leer. Und dann ruft auch noch meine Mutter an: Ob ich Zeit für einen kleinen Plausch hätte?!  Kennst du diese Vormittage? Ich bin mir fast sicher.  Erst kürzlich habe ich über das Thema… mehr

Lieblingsstücke

Susanne ackstaller hamburg empfehlungen 5

Texterella auf Reisen.

Herzensstadt Hamburg: Zehneinhalb Lieblingsorte, die meine Hamburger Kolleginnen empfehlen

Hamburg ist eine meiner absoluten Herzensstädte. Ich liebe die Frische, die Hamburg ausstrahlt, den Hauch von Seeluft, den ich immer zu spüren vermeine, die Bürgerlichkeit der Stadt, die aber nie „überpflegt“ ist (so wie in München). Ich mag den Mix aus Sankt Pauli, Schanzenviertel und Jungfernstieg, ich liebe die Hafencity ebenso wie die eleganten Häuser an der Alster.  Kurz: Ich bin in Hamburg verliebt, und das schon seit Jahrzehnten … Doch manchmal scheint es mir, als würde ich mich immer… mehr

Bicycleride-0383 bearbsib

Texterella auf Reisen.

Warum in die Ferne schweifen ... Fünf zauberhafte Städtchen in Oberbayern, die du besuchen solltest.

Fast mein ganzes Leben habe ich in Oberbayern verbracht – von den sechs Studienjahren im oberpfälzerischen Regensburg abgesehen – und dennoch habe ich oft das Gefühl, ich kenne mich in der Ferne besser aus als hier, wo ich daheim bin. Dabei fühle ich mich meinen Wurzeln, meiner Heimat (darf man dieses Wort überhaupt noch verwenden?) sehr verbunden: Ich bin sehr dankbar, oft geradezu demütig, dass ich in einer so schönen Region leben darf. Danke, Schicksal! Was aber nichts an der Tatsache… mehr

Susanne ackstaller an der ostsee 395x

Texterella liebt das Leben.

Urlaubsvitamine für den Alltag und ein paar Beauty-Booster oben drauf!

Dreieinhalb Tage bin ich nun wieder daheim und seit gestern hat mich auch der Arbeitsalltag wieder. Das ist gut so, denn ich liebe mein Daheim, ich liebe meine Arbeit und ich freue mich auf die Projekte, die sich für den Herbst ankündigen. Ein paar Urlaubsvitamine und einige wichtige Erkenntnisse nehme ich natürlich mit zurück in den Alltag. Nichts wirklich Neues, aber doch Dinge, die ich mir immer wieder bewusst machen möchte. Weil sie wichtig sind und meinen Alltag bereichern. Oder mich ganz… mehr

Darss 2018 dunen

Texterella auf Reisen.

Vom Heimkommen in der Ferne. Oder: Warum ich die Langeweile liebe.

Die Zimmervermittlung weiß schon, dass wir nicht vor 18 Uhr ankommen werden und versteckt den Schlüssel hinter dem großen Stein vor dem Eingang, Herr B. vom Strandkorbverleih kennt uns beim Namen und in unserem Streifenladen (ja, genau da, wo der Streifennachwuchs herkommt!) freut man sich, uns zu sehen: „Auch wieder da? Geht’s gut? Mein Gott, wie groß die Kinder sind!“     Nicht alles ist wie immer (so wurde die Straße vor unserem Ferienhaus gepflastert und mein liebstes hundert Jahre… mehr

Weise-mode-am-strand-august-2018-ok2

Texterella auf Reisen.

Die einen nennen es Kofferpacken. Ich nenne es Abenteuer!

Manche Dinge lerne ich nie. Den Mund halten zum Beispiel, wenn es klug wäre. Oder mir nicht immer wieder zu viel Arbeit aufladen. Kuchen backen! Mit meiner Lieblingseiscreme („Cookie Dough“ von Ben & Jerry’s) aufhören, bevor die Packung leer und mir schlecht ist. Das Arbeitszimmer ordentlich halten und nicht dem Chaos preisgeben. Und Kofferpacken.     Bleiben wir mal beim Letzteren. Kofferpacken ist für mich jedes Mal wieder ein Abenteuer. Bei kleinen Businesstrips ebenso wie beim… mehr

Susanne ackstaller slow travelling ostsee 3

Pressereise

Slow travelling. Warum langsames Reisen glücklich macht!

Es ist Viertel nach Neun. Die Musik aus den Lautsprechern mischt sich mit dem Dröhnen der Dieselmotoren, die dieses Schiff antreiben. Ich sitze auf dem Sonnendeck, das sich geleert hat, seit die Sonne hinter der Brücke der „Baltic Queen“ verschwunden und die Luft kühl geworden ist. Ich genieße diese Leere. Ich mag das Meer am liebsten für mich. Alleine. Nur ich und die See. Und das Schiff, das mich heute Nacht wieder zum Ausgangsort meiner Reise bringt. In den letzten drei Tagen habe ich drei… mehr

Untitled

Pressereise

Das Kranzbach. Oder warum ich keinen Frosch küssen muss, um eine Prinzessin zu sein.

Harry ist unter der Haube, und damit sind wir Frauen nun völlig auf uns selbst gestellt, wenn es darum geht, Prinzessin zu werden. Ist ja sowieso viel emanzipierter, als dieses ewige auf den Prinzen warten, der sich dann womöglich doch als Frosch herausstellt. Wie gut, dass mich das Schlosshotel Das Kranzbach vor ein paar Wochen zu einem Besuch einlud, verbunden mit der Aussicht einfach mal Prinzessin zu sein, ganz ohne Prinz. Und so reiste ich an. Vorbei am Starnberger See, hinein in die… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren