Texterella durchsuchen

Texterella liebt!

München, Hamburg, Berlin, Köln: die besten Tipps für den Herbst in der Großstadt

Wenn ich morgens im Schlafanzug ins Bad tapse und aus dem Fenster schaue, liegt Nebel überm Dorf. Hinter den von der aufgehenden Sonne angeleuchteten Schwaden kann man die Hügelkette auf der anderen Seite des Tals erahnen, davor der Kirchturm … noch ein paar Tage, dann werden die Wälder aussehen wie in Gold getaucht. Der Herbst könnte nicht schöner sein als genau hier und jetzt. Auch nach fast 20 Jahren kann ich mich an diesem Blick nicht satt sehen. (Irgendwann miaut dann eine Katze hinter mir oder der Mann kommt hoch, um sich zu rasieren, oder das Handy piepst, der Bann ist gebrochen und der Arbeitstag beginnt.)

Niemals liebe ich das Landleben mehr als an einem Herbstmorgen. Gelegentlich frage ich mich dann, wie es wohl Städterinnen gehen mag, die des Morgens kein rosé-farbener Nebel überm Tal begrüßt, sondern – womöglich! – nur ein zugiges Bushäuschen oder eine überfüllte U-Bahn. Herbst in der Stadt – das klingt ziemlich ungemütlich, nach glitschigem Laub auf geteerten Gehwegen und böigem Wind, der rund um graue Wohnblöcke pfeift. 

Als ich Kolleginnen kürzlich danach fragte, wie sie den Herbst denn in der Stadt erleben, erhielt ich jedoch eine Fülle an tollen Empfehlungen (statt Gejammere über zugige Ecken ...) … 

 

München

→ Das Oktoberfest ist vorbei – die MünchnerInnen haben die Stadt wieder für sich. Rund um Kirchweih findet die Auer Dult am Mariahilfplatz statt, dort geht’s gemütlicher und traditioneller zu als auf der Wiesn. Man kann zünftige Schmankerl (ich sag nur: Kirchweihnudel, mhmmm!) probieren oder Kunst, Antiquitäten und sogar Geschirr kaufen. Karussell fahren geht natürlich auch.

→ Viele Gaststätten bieten rund um Kirchweih Gansessen an, im Hirschgarten sogar noch länger. Wem der Weg nicht zu weit ist, dem kann ich unseren Oberwirt in Kirchdorf empfehlen, eine urbayrische Traditionswirtschaft. 

→ Bei Föhn (dem warmem Wind aus Italien, der bei manchen Menschen – bei mir zum Beispiel – Kopfweh auslöst, aber gleichzeitig für geradezu sommerliches Wetter bis in den November hinein sorgt) öffnen manche Biergärten auch im (Spät-)Herbst. Zum (Berg-)Wandern ist dieses Wetter ebenfalls ideal. 

→ Wer lieber in der Stadt bleiben möchte: Vom Turm der Peterskirche aus sind die Berge bei Föhn zum Greifen nah, durch den Nymphenburger Park spaziert es sich, wenn sich bunte Blätter in den zwei Seen spiegeln, besonders schön und rund um Allerheiligen ist der Alte Südliche Friedhof mit seinen historischen Gräbern einen ausgedehnten Besuch wert. 

→ Herbstzeit ist Museumszeit: Ich liebe die Alte Pinakothek und kann sie jedem nur empfehlen! Ebenso ist die Glyptothek – sie ist nach Jahren der Renovierung wieder offen – wirklich sehenswert (und ein schönes Café gibt es dort auch).

Hamburg

→ Die Hansestadt ist bekannt für ihre Musicals, und Furore macht derzeit Hamilton, das vor kurzem angelaufen ist. Mit besten Kritiken! In den USA wird das Musical rund um den ersten Finanzminister der USA (was für ein Thema!) schon seit Jahren gefeiert und gespielt und gespielt und gespielt. Und nun also auch in Deutschland …

→ Wem der Sinn nach Bewegung steht, der kann den Alsterwanderweg (er ist Teil des Nordischen Jakobswegs), entlanglaufen, vorbei an Gründerzeitvillen, Auenwiesen und Parks. Besonders im Herbst, so hörte ich, eine echte Augenweide! Ebenso wie der Dahliengarten im Volkspark, der sich mindestens noch bis Ende Oktober in voller Pracht zeigt.

→ Und falls das Wetter nicht mitspielt? (Soll in Hamburg ja vorkommen …) Dann locken zahlreiche Museen: Das (riesige) Museum für Kunst und Gewerbe, das Speicherstadtmuseum und die Kunsthalle (samt Café Liebermann) wurden mir für Schietwetter besonders ans Herz gelegt. 

 

Berlin

→ Auch in Berlin ist im Herbst gut wandern, oder zumindest spazieren gehen: auf dem Drachen- und dem Teufelsberg zum Beispiel, die nach dem 2. Weltkrieg aus Trümmern aufgeschüttet wurden. Mittlerweile sind die Hügel begrünt und bewaldet, Wildschweine gibt es dort auch. Vom Drachenberg aus kann man den schönsten Blick über die Stadt genießen, und auf der anderen Seite die Sicht über den endlos wirkenden Wald …

→ Ein sogar kostenloses kulinarisches Herbst-Schmankerl kann man mit etwas Glück in den Kleingartenkolonien finden, von denen es in Berlin ja einige gibt, auch in der Innenstadt. Viele GartenbesitzerInnen wissen nach einer reichlichen Ernte oft garnicht, wohin mit dem vielen Obst und Gemüse. SpaziergängerInnen können sich dann aus den bereitgestellten Körben bedienen. 

→ Oder darf’s ein bisschen Kunst sein? Im Kulturforum werden Werke des Renassaince-Künstler Donatello ausgestellt und in den Nordischen Botschaften reflektieren KünstlerInnen in ihren vielfältigen Werken (Video, Skulpturen, Malerei, Fotografie und Installationen) die Beziehung von Mensch und Natur. Außerdem läuft gerade das legendäre Festival of Lights (allerdings ein bisschen äh runtergedimmt – wegen der Energiekrise). Und die Museumsinsel ist sowieso immer einen Besuch wert.

→ Raus aus der Stadt? Rein nach Brandenburg! Das Kloster Neuzelle lohnt den Besuch! Die Kirche ist Brandenburgs einziges sakrales Barockgebäude und im Klosterpark können BesucherInnen bis zur polnischen Tiefebene blicken …

Köln

→ Wer ausgedehnte Spaziergänge liebt, macht sich in Köln am besten auf den Weg zum Decksteiner Weiher oder zum Stadtwald (am Samstag gibt es dort einen Wochenmarkt) – beides ist im Herbst besonders schön. Oder du besuchst den Melatenfriedhof, wo zum Beispiel Willy Millowitsch, Dirk Bach und Guido Westerwelle ihre letzte Ruhe gefunden haben. (Meine Kollegin Stefanie Pütz hat über den sehenswerten Friedhof ein Radiofeature gemacht. 

→ Danach geht’s ins Brauhaus Johann Schäfer – das wohl derzeit angesagteste Restaurant der Stadt (hörte ich!) mit regionaler und saisonaler Küche, aber modern interpretiert. Das Bier ist natürlich selbstgebraut. (Na toll, jetzt habe ich Hunger …) 

→ Seit Anfang Oktober läuft in Köln außerdem eine Van-Gogh-Ausstellung der besonderen Art: Van Gogh alive im Dock2 erweckt seine Werke multimedial zum Leben. Du bevorzugst klassische Museen? Das Schokoladenmuseum klingt gerade im Herbst sehr fein und schmackhaft.

→ Oder lieber raus aufs Land? Dann ab in die Eifel! Dort wurde mir insbesondere der Römerkanal-Wanderweg ans Herz gelegt. Man wandert durch Laubwälder, und die sind im Herbst ja besonders schön …

Puh. Das war eine Menge. Lieben Dank an alle Tipp-Geberinnen – nicht alle konnte ich unterbringen! Ich stelle fest: Herbst in der Stadt ist doch alles andere als trist – Gott sei Dank! Mir haben diese Empfehlungen und Tipps geradezu Lust auf ein Herbstwochenende in einer deutschen Großstadt gemacht. Mal schauen, ob ich mich von meinem Badblick losreißen kann. ;-)

Und du – bist du Team „Herbst in der Stadt“ oder „auf dem Land“? Erzähl doch mal! Und wie gefällt dir eigentlich mein Look? :-)

Look:

Herbstkleid: Emilia Lay (die Viskose ist zertifiziert nach Standard 100 by OEKO-TEX®)

Strickmantel: Peter Hahn

Schuhe: Chie Mihara (ich kann mir aber auch diese Stiefel sehr gut dazu vorstellen. Oder diese.)

Mütze: Mein gelbes Barrett ist schon älter – diese Mütze ist eine gute Alternative.

(Bei diesem Beitrag handelt es sich um unbezahlte Werbung.) 

***

Portraitfotos: Martina Klein, Berlin

Herbstfotos: Susanne Ackstaller, Simon Lohmann (unsplash) und Julia Solonina (unsplash)

***

Mein Buch über Mode, Stil und das Leben 50plus: Die beste Zeit für guten Stil. Fashion for women. Not girls. (Oder hier bei Amazon.) Der erste Stilguide ohne Stilregeln, dafür mit vielen Anregungen zu mehr Nachhaltigkeit. Kein Ratgeber – ein Mutmacher und ein Buch, das dich sicher inspiriert! Ein Exemplar mit persönlicher Widmung kannst du direkt bei mir bestellen. Aktuell gibt es sogar noch zwei limitierte Texterella-Lesezeichen dazu.

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen über 50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Die Themen meines Blogs sind Stil, Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben für Frauen 50plus! Vielleicht bist auch du eine Frau über 50 (oder 60 oder 70 …. ;) und magst du mein Blog abonnieren? Dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. 

Ich freue mich von Herzen über jede neue AbonnentIn! Und deshalb darfst du Texterella natürlich sehr sehr gerne weiterempfehlen!

5214 16 Texterella liebt!, Werbung, 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion, Travel 09.10.2022   herbstkleid, kleid, peter hahn, plussize-mode, texterella unterwegs, texterella unterwegs in deutschland

16 Kommentare

Sibille
am Sonntag, 09. Oktober 2022 um 08:14 Uhr

Guten Morgen Susi,

Tipps f. Städte mag ich gerne. Dafür Danke. Flensburg lädt auch zum herbstlichen Schlendern ein.

Die roten Schuhe sind toll.

P.S. Schau Dir bitte Deine Verlinkungungen an- Fehlermeldung

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Sonntag, 09. Oktober 2022 um 08:38 Uhr
Guten Morgen liebe Sibylle, ja die Schuhe liebe ich auch sehr! Die Links funktionieren bei mir?! Hab gerade auch Martina gebeten, zu testen, bei ihr gingen sie auch… Komisch! Trotzdem ganz lieben Dank fürs Bescheid geben! Hat sonst jemand Probleme? Ganz liebe Grüße

Auf diesen Kommentar antworten

Gabi Z.
am Sonntag, 09. Oktober 2022 um 08:35 Uhr

Guten Morgen liebe Susi,
Dein Outfit ist wie immer chic und geschmackvoll. Auch wenn das mir persönlich zu bunt ist..
Du hattest ein ähnliches Kleid in Venedig, wenn ich mich richtig erinnere.
Deine gesammelten Städtetips lassen wie immer den Wunsch aufkommen sofort Koffer zu packen.
Auch Frankfurt ist eine Reise wert. Ein Spaziergang durch die einzelnen Stadtteile, dirch die neue Altstadt oder über den Hauptfriedhof. Er ist einer der größten Friedhöfe in Europa und dort ruhen Adorno, Alzheimer, Hoffmann (ja der mit dem Struwwelpeter) und andere. Er ist eine Oase der Ruhe im Getriebe der Stadt und im Herbst mit seinem alten Baumbedtand und den interessanten Gräbern einen Rundgang wert. Der jüdische Friedhof (einer) ist gleich nebenan. Dort ruhen die Rothschilds. Auch Taunus und Rheingau sind sehenswert. Eine perfekte Mischung aus Stadt und Land. Kommst Du?  Einen schönen Sonntag wünscht Dir Gabi

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 15. Oktober 2022 um 22:01 Uhr
Liebe Gabi, ich war vor rund zehn Jahren (Hilfe, ist das schon lange her ...) regelmäßig in Frankfurt und war tatsächlich sehr begeistert von der Stadt! Frankfurt hat mir wirklich gut gefallen, wird Zeit, dass ich mal wieder hinkomme ... Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Gabriele Schwoch
am Sonntag, 09. Oktober 2022 um 09:58 Uhr

Liebe Susanne,  du siehst wie immer super aus ,einfach perfekt. Danke für die tollen Städte Tipps ,      Der Herbst ist schon eine tolle Jahreszeit , wir waren gestern im Wald um Pilze zu sammeln , es war ein sehr schöner Tag . Unsere Woche in Zingst war auch super schön , waren auch an 2 Tagen in Wustrow am Hafen Fisch essen , was auch sehr lekker war . Ich wünsche dir einen schönen. .Herbstlichen Sonntag           Liebe Grüße Gabi

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 15. Oktober 2022 um 22:07 Uhr
hach, das klingt ganz wunderbar! Ich bin ja auch am Überlegen, ob ich in diesem Jahr noch mal hochfahren soll ... Ganz liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Ilka
am Sonntag, 09. Oktober 2022 um 10:01 Uhr

Danke für die Tipps. Gar nicht so einfach, Berlin aus der Perspektive zu sehen (ich fahre da eigentlich nur zum Arbeiten hin und um die Schwiegereltern zu besuchen).
Wir mischen Herbst mit/ohne Zivilisation je nach Gemütslage.
Den Kleid ist sehr niedlich, total herbstlich. Vorsicht, einmal in den Park gestellt und man ist “unsichtbar”.
Viele Grüße
Ilka

Auf diesen Kommentar antworten

Heidemariadela
am Sonntag, 09. Oktober 2022 um 10:44 Uhr

Liebe Susanne,
vielen Dank für die tollen Tipps. Da ich in der tiefen Provinz lebe, liebe ich Städtereisen. Da die meisten Großstädte von hier aus nicht an einem Tag besucht und besichtigt werden können, würde ich mich zwischendurch auch über Tipps für schöne und bezahlbare Hotels / Pensionen freuen.
Dein Kleid ist übrigens total schön.
Viele Grüße, Heidemariadela

Auf diesen Kommentar antworten

Brigitte
am Sonntag, 09. Oktober 2022 um 12:15 Uhr

Liebe Susanne,
ich habe deinen Block vor einigen Monaten aboniert und freue mich jeden Sonntag wie ein Kind über eine neue Ausgabe.
Mir gefallen deine Beiträge und auch deine Outfits sehr gut.
Auch mag ich gerne Städtereisen. Leider bin ich nicht mehr gut zu Fuß, daher genieße ich das Gezeigte um so mehr und träume mich dorthin.
In Vorfreude auf nächste Woche

Liebe Grüße Brischidd

Auf diesen Kommentar antworten

Sieglinde
am Sonntag, 09. Oktober 2022 um 14:41 Uhr

Das Kleid ist wunderschön, und an Dir noch schöner als bei Peter Hahn. Sowas von Herbst! :-)
Danke für die feinen Tipps für Städtereisen. In München waren wir gestern, aber leider bei Regen und wir haben auch “nur” die Enkel besucht. Aber bald machen wir mal wieder eine 2 Tagestour und da geh ich endlich mal in die Alte Pinakothek. Da soll es ja auch ein schönes Café mit High-Tea geben…
Nach Nürnberg musst Du übrigens auch unbedingt mal kommen. Du warst noch nie da, wenn ich es recht erinnere. So nah und doch so fern…
Es lohnt sich unbedingt und Tipps habe ich eine ganze Menge.
Einen schöne Herbstwoche wünscht Dir
Sieglinde

Auf diesen Kommentar antworten

Beate
am Sonntag, 09. Oktober 2022 um 19:53 Uhr

Liebe Susanne,
danke für die schönen Inspirationen.
Für München kann ich diese nur bestätigen! Hamburg und Hamilton, ein ‚Muss‘! Haben das Musical in London gesehen, am Broadway hat man seit Jahren keine Chance an Tickets zu kommen. Man kann das Original im Disney+ Channel sehen bzw. vorab den Original Soundtrack anhören um sich vorzubereiten ;-). Es ist weit weg von den üblichen Musicals. Die deutschen Ausschnitte auf YouTube sind tatsächlich vielversprechend.
Liebe Grüße
Beate

Auf diesen Kommentar antworten

Martina
am Montag, 10. Oktober 2022 um 11:19 Uhr

Liebe Susi, ich pendle ja gerade zwischen Stadt und Land und schicke heute Grüße von bunten Laubbäumen in der Stadt. Auch da scheint die Morgensonne hindurch. ;-) Bei ein paar Bäumen habe ich das Gefühl, dass sie am Stadtrand schon schneller gelb wurden, die Kälte kommt da schneller an. Also sei herzlich willkommen, den bunten Herbst mit Stadtbäumen noch ein bisschen zu verlängern: Wenn Dein Wald schon durch ist, ein paar Grad Wärme noch ein paar Blätter an den Stadtbäumen belassen haben. ;-) Herzlichst, Martina und Münchner Bäume

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 15. Oktober 2022 um 22:08 Uhr
Ich werde es mir merken, liebe Martina! :-)

Auf diesen Kommentar antworten

Nicole
am Montag, 10. Oktober 2022 um 14:11 Uhr

Liebe Susi,
Vielen Dank für die interessanten Anregungen.
Ich musste doch direkt in den Beitrag luschern .
Mir gefällt das Outfit sehr gut, es ist ein fröhlicher Herbstlook nachdem die Nebelschwaden auf und davon sind. Und das gelbe Barrett steht dir ebenso fein wie das rote.
Hab eine gute Zeit und viele Nebeleindrücke ohne Smartphone und miau

Liebe Grüße
Nicole

Auf diesen Kommentar antworten

Elisabeth Gerli-Held
am Sonntag, 16. Oktober 2022 um 12:17 Uhr

Liebe Susi, ist das der Kirchturm von Kirchdorf Nähe Allershausen?

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Mittwoch, 19. Oktober 2022 um 11:33 Uhr
Liebe Elisabeth, allerdings. Das ist der Kirchturm in Kirchdorf an der Amper. Warum? :-) Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren