Texterella durchsuchen

Texterella persönlich.

Und sonst so, Frau Texterella? Modeln, Gartenkino und Marias Segnungen!

Kennst du diese Zeiten im Leben, wo du gar nicht weißt, wo du beim Erzählen anfangen sollst? Genau so. Genau so ist es hier im Moment, und ich liebe es. Meine Tochter fängt in solchen Situationen einfach am Anfang an und erzählt bis zum Ende durch. Und so mache ich das jetzt auch.

Einige Ziemlich viele Leserinnen, Followerinnen und Kolleginnen haben mir in den letzten Wochen geschrieben: weil sie mich in einer ganzseitigen Werbung im Stern, in der Bunten, in der Frau im Spiegel, in der GEO Gesundheit und anderen Magazinen entdeckt hatten. „Bist du das?“ Ja, das bin ich. Wie es dazu kam? Erzähle ich dir hier auf Instagram. Kurzform: Aus einer Anfrage für eine Blog-Kooperation wurde eine ganze Werbekampagne, deren Gesicht ich sein darf. Ja, unglaublich, finde ich auch. In den nächsten Tagen gibt es mehr zu dieser Kampagne auch hier auf Texterella. 

Noch ein Shooting: Das Hamburger Mode-Label Katharina Hovman kenne und trage ich schon einige Jahre. Ich liebe ihre „Taffetas“, Blusen, die so schön und zugleich so praktisch sind, gerade auf Reisen. Nun will Katharina auch mehr Teile in großen Größen anbieten und hat sich dazu mich als Model ausgeguckt. Zum Shooting war ich Anfang September in Baden-Baden. Und habe mich in diese Stadt schockverliebt! Was für eine schöne, elegante Stadt! Ich war begeistert. Was auch toll war: Übernachtet wurde gleich jenseits der Grenze, im Elsass. Und auch wenn ich nur ein paar Stunden dort war: Es war wie ein Ultra-Kurzurlaub! Eines dieser Alltagsabenteuer, die ich so liebe. Es gab dort den leckersten Rosé, die besten Feigen, den würzigsten Camembert, das knusprigste Baguette – und die Dorf-Bäckerei verkaufte sogar Macarons! Danke, liebe Katharina und liebe Philine, dass ich euer Model sein durfte! Es war mir eine Freude. (Hier auf dem Blog wird es natürlich auch eine Fotostrecke zu sehen geben! Versprochen!)

***

Mir schwirrt ja schon seit einiger Zeit ein eigener Podcast im Kopf herum. Scheiterte bislang allerdings an dem Fakt, dass auch mein Tag nur 24 Stunden hat. Nächstes Jahr vielleicht … Bis dahin bin ich aber gerne Gast in anderen Podcasts. Zum Beispiel bei Caterina Pogorzelski. Caterina war mit ihrem Blog „Megabambi“ eine der ersten Plussize-Bloggerinnen, die ich kennengelernt habe. Mittlerweile hat sie sich weiterentwickelt zu einer „Sinnfluencerin, die andere Frauen dabei unterstützt, sich selbst anzunehmen. Selbstliebe ist da ein großes Thema. Mit ihr habe ich für ihren Podcast MEGABAMBI by Caterina Pogorzelski. Dein Podcast für Selbstliebe, Lebensfreude & Motivation. über das Älterwerden gesprochen, das jüngere Frauen offenbar sehr viel mehr bewegt, als die, die schon älter geworden sind. Vielleicht magst du mal reinhören? Hier findest du die Folge auf Itunes, hier auf Spotify und wer nichts davon auf seinem Handy installiert hat, kann die Folge auch hier auf Caterinas Website hören. Ich hoffe, die Verlinkungen funktionieren alle und bin gespannt, was du zum Gespräch sagst!

 

Das Buch? Es gedeiht. Muss ja auch. In vier Wochen ist Abgabe. Letzte Woche habe ich das Probe-Layout eines ersten Kapitels gesehen, und war wirklich geflasht! Un-glaub-lich schön! Jetzt kann ich es natürlich erst recht kaum noch erwarten, bis es fertig wird. Nun, ein bisschen wird es noch dauern – das Buch erscheint ja erst im nächsten Frühjahr. Immerhin hat THALIA schon für eine Lesung angefragt. Ist das zu fassen? 

***

Erinnerst du dich noch meine Angst vor dem Glossen- und Kolumnen-Seminar mit Herrn Martenstein? Nun, das Seminar hat letzte Woche stattgefunden. Was soll ich sagen: Weder hat er mich und meine Texte zerrissen, noch sind andere Katastrophen passiert. Im Gegenteil: Es hat ziemlich viel Spaß gemacht und lehrreich war es auch. Wieder mal erfahren: Man darf nicht alles glauben, was man denkt. Ich bin auf jeden Fall am Überlegen, die Modekolumne hier auf Texterella wieder aufleben zu lassen. 

***

Kürzlich hat mich das Label „Spirit of Mary“ kontaktiert. Fast hätte ich die Mail gelöscht, aber dann ist mir – als Katholikin – der Absender doch ins Auge gesprungen. Kurz und gut, es ging um ein „Blessing Oil“, original aus Jerusalem. Das fand ich nun wiederum so kurios und gleichzeitig auch spannend, dass ich darum bat, mir doch Samples zu schicken. Und die kamen letzte Woche an. Nun: Ob dieses Öl nun segnet, irgendetwas „Spirituelles“ in mir auslöst oder mit mehr Selbstliebe einhergeht (wie es auf der Website steht) … davon konnte ich noch nichts feststellen. Was aber sicher ist: Die beiden Öle riechen unfassbar gut. Würzig, leicht orientalisch, besonders. Ich habe sie hier auf meinem Schreibtisch stehen, trage sie ein oder zweimal auf und muss auch zwischendrin immer wieder schnuppern. Vielleicht kommt die Wirkung ja noch. Der Duft alleine reicht mir aber auch schon. 

Man wird ja genügsamer in diesen Corona-Zeiten. Und einfallsreicher. So waren wir vor ein paar Tagen zum Gartenkino eingeladen. Gezeigt wurde „Grüner wird’s nimmer, sprach der Gärtner und flog davon“ – ein Film mit Elmar Wepper, wirklich sehenswert! Dazu wurde selbstgebrautes Bier gereicht. Von irgendwo wehte der Geruch von Stockbrot herüber. Da saßen wir also, in Decken gehüllt, über uns der Sternenhimmel, vor uns die Leinwand, und folgten Elmar Wepper auf dem Weg zum Nordkap. Dass er dort nicht ankam, tat dem Film keinen Abbruch. Der Weg ist das Ziel. Und ich stelle immer häufiger fest: Es braucht nicht das große Kino des Lebens, um glücklich zu sein – das kleine tut es auch. 

***

Zum guten Schluss: Wir haben Igel – erstmals seit 15 Jahren, die wir hier wohnen! D. h. vermutlich waren sie auch die letzten Jahre da, haben sich aber nicht auf unsere Terrasse getraut. Für mich ist das deshalb ein Grund zur Freude, weil Igel unter dem Schwund von Insekten und sonstigem Getier leiden und deshalb oft mit zu geringen Fettreserven in den Winterschlaf fallen. Und dann … sterben. Nicht so unsere Igel! Sie kommen jeden Abend pünktlich (!) um 8 Uhr und fressen den Futternapf leer. Bzw. die Futternäpfe. Denn mittlerweile sind es schon fünf. Drei davon sind noch Kinder und nur etwa männerfaustgroß. Ach, ich liebe es und freue mich, dass es ihnen so gut schmeckt. Wir füttern spezielles Igelfutter und hochwertiges Katzenfutter mit hohem Fleischanteil, das, wurde mir gesagt, wäre ideal. Und dazu gibt es frisches Wasser. Keine Milch! Das tut Igeln nicht gut, Milchzucker vertragen sie nämlich gar nicht. (So. Jetzt weißt du das auch. ;-))

***

Und während ich hier so schreibe, zieht hinter den Hügeln jenseits der Amper eine Wolkenfront hoch. Jetzt schon, möchte ich fragen? Ach, schenk uns doch noch einen Sonnentag! Das Mittagessen auf der Terrasse, die Biergartenbesuche und Radltouren, überhaupt das ganze Spätsommerleben, war einfach zu schön. 

Mal sehen, ob er morgen da ist, der Herbst. Meine App behauptet das.

Puh, das ist lang geworden. Ist noch jemand da? 

***

Fotos: Martina Klein.

***

Look:

Bluse: H&M Conscious

Jeansjacke: Otto

Rock: Marina Rinaldi

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

13775 19 Texterella persönlich., 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion 22.09.2020   und sonst so, tüllrock, texterella persönlich, katharina hovman

19 Kommentare

  • Margit
    am Freitag, 25. September 2020 um 09:54 Uhr

    Ich freue mich auf die Fotostrecke. Wir hatten im letzten Spätsommer eine Igelfamilie mit 5 Kleinen im Garten. Die liebten die herabfallenden Trauben unseres Rebstockes, ihr Schmatzen beim Verzehr war deutlich zu hören.        Liebe Grüße von Margit

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sabine Jung-Baß
    am Mittwoch, 23. September 2020 um 22:19 Uhr

    Yes…aber natürlich bin ich noch da. :) Da ist ja ganz schön viel passiert und so viel Spannendes. Wie schön.
    Ja bitte, wieder eine Moderubrik. Du hast mich schon so oft und soviel inspiriert. Deine roten Stiefel zum Beispiel.:)
    Ich vermisse ihn auch jetzt schon, den Spätsommer. Ich habe heute schon wieder Teet getrunken. Nunja. :)
    Einen wundervollen Abend dir noch!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Monika
    am Mittwoch, 23. September 2020 um 19:43 Uhr

    Modekolumne: ja bitte
    noch da? Yep, immer doch
    Deine Stimme: Ich dachte, du habest mehr bayerischen Einschlag, höre aber nix ;-) Sehr angenehme Stimme. Eigener Podcast ist easy peasy, ich mach das seit einem Jahr in der Firma. Wenn du möchtest, sende ich dir Info wie es ohne technisches Hochrüsten gut geht (Wie immer: Content ist King, oder Queen hier; Technik ist Hilfsmittel)
    Igel: Herrije, wir müssen die Igelhäuschen wieder rausstellen!
    Gruß!

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Mittwoch, 23. September 2020 um 19:46 Uhr

      Liebe Monika,

      die Hamburger hören, dass ich aus Bayern komme - die Bayern denken, ich bin aus Hamburg. ;-)) Das hat mich mein Leben lang verfolgt. ;-)) Wenn ich meine süddeutsche Herkunft verraten will, sage ich einfach “Grüß Gott”, dann ist alles klar. :D

      Infos zum Thema Podcast sind herzlich willkommen! :-*

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Monika
        am Mittwoch, 23. September 2020 um 21:07 Uhr

        Liebe Susi,
        na dann muss ich wohl Bayer sein ;-)
        War mir zeit meines Lebens unsicher: Tochter einer Münsterländerin und eines Schaben, in der Türkei geboren, aufgewachsen in Türkei, Österreich, und Franken. Lebe in Franken. Ob mich das jetzt zur Bayerin macht? :-D

        Podcast: Yep, kommt. An deine Kontaktadresse. Und die ABP bietet nicht nur Martenstein, sondern auch verdammt gute Podcast Einstiegsseminare ...

        . Nein, ich arbeite nicht bei denen :-)

        Auf diesen Kommentar antworten

  • Tina von Tinaspinkfriday
    am Mittwoch, 23. September 2020 um 16:48 Uhr

    Liebe Susi,
    toll dass es so gut läuft….auch für die Igel!
    Tolle Fotos sind das!
    Liebe Grüße Tina

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Doris
    am Dienstag, 22. September 2020 um 18:58 Uhr

    Igel mögen auch gerne hartgekochte Eier und gekochtes Hühnchen - wird bei meiner Cousine im Gartenrestaurant “Zum goldenen Igel” gerne bestellt ;-)

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Mittwoch, 23. September 2020 um 19:47 Uhr

      Liebe Doris,

      von Rühreiern habe ich schon gehört, aber bislang noch nicht für sie zubereitet. Sonst wird der Streifer womöglich eifersüchtig. ;-)))

      Liebe Grüße und bleib gesund!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Nicole
    am Dienstag, 22. September 2020 um 13:16 Uhr

    Liebe Susi,
    ja, ich rufe dem Sommer auch zu: Verweile noch!
    Wie schön, dass dir dein Martenstein-Seminar so gefallen hat, das ist toll. Ich bin mir auch sicher, dass das Buch ein Erfolg wird.
    Die Fotos sind schön anzuschauen und auch der Rest war wieder ein Schmaus für Augen und Hirn.
    Ich wünsche uns noch ganz viel Restsommer.
    Liebe Grüße
    Nicole

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Marie
    am Dienstag, 22. September 2020 um 09:01 Uhr

    Soviel Erfreuliches und Schönes ! Vielen Dank ,Texterella!
    Ich bin nicht katholisch, aber das Öl auf Ihrem Schreibtisch und Ihre Worte zeigen Wirkung:
    Ich starte beschwingt, gut gelaunt und zuversichtlich in den Tag!
    Weiter soviele positive und kleine und große Abenteuer wünscht Ihnen
    Marie, die sich auf alle angekündigten stories jetzt schon freut.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Petra
    am Dienstag, 22. September 2020 um 08:27 Uhr

    Morning aus Bad Kreuznach,

    toll siehst du aus!!

    Ich freue mich mit dir über dein Buch, die Igel, den Spätsommer ...

    Herzlich. Petra

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ulrike Hartwig
    am Dienstag, 22. September 2020 um 08:08 Uhr

    Meine Lieblingskolumne!
    Bitte machen Sie weiter, gerne auch Mode. Bin zwar selbst eine petite, bin trotzdem sehr begeistert von ihrem Style. Lg aus Franken (noch mit )

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Mittwoch, 23. September 2020 um 19:51 Uhr

      Liebe Ulrike Hartwig, sehr gerne mache ich so weiter - anders kann ich ohnehin nicht!

      Und was genau ist noch mal Ihre Lieblingkolumne?

      Alles Liebe nach Franken und bleiben Sie gesund!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Sieglinde Graf
    am Dienstag, 22. September 2020 um 07:33 Uhr

    Na klar, bin ich noch da.
    Und begeistert. Von allem.
    Dass Martenstein ein Erfolg wird, war mir klar. Dass Dein Buch auch einer wird, zeichnet sich ab. Dass Dir Baden-Baden gefällt, verwundert mich nicht und dass das Elsass eine Genussregion für Dich ist, schon gar nicht.
    Deine Fotos sind bezaubernd und die Igel auch, wenn ich das mal so in einem Atemzug nennen darf.
    Ein richtig feiner Spätsommer!
    Der Herbst möge so weitergehen, das wünsche ich Dir.
    Herzlich, Sieglinde

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Mittwoch, 23. September 2020 um 19:53 Uhr

      Liebe Sieglinde,

      ich wünsche mir so sehr, dass diese Buch gekauft wird - weil es mit so viel Liebe und Begeisterung entstanden ist. Und weil, darf ich das sagen?, es auch gut ist. Die Fotos, die Illustrationen, auch die Texte, die Frauen darin ... ach, ich bin selber ganz begeistert. Ich habe gestern einen Layout-Entwurf gesehen und bin wirklich geflasht!

      Alles Liebe und bleib gesund!

      Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren