Texterella durchsuchen

Texterella liest.

Reisen trotz Corona (II): Berlin, Berlin! Oder: Reisen kennt kein Alter.

Die Gedanken sind bekanntlich frei – und so können wir auch in Zeiten von Ausgangsbeschränkung, Quarantäne und Selbstisolation in die Ferne reisen. Niemals machte es mir mehr Spaß als genau jetzt, in meinen vielen Reiseführern zu blättern und Reisepläne „für danach“ zu schmieden. Berlin ist dabei immer ganz vorne mit dabei, denn auch nach vielen Besuchen hat diese Stadt kein bisschen an Reiz verloren, im Gegenteil. Je mehr ich von ihr weiß und je besser ich sie kennenlerne, desto mehr Spaß macht mir Berlin. 

Kurz gesagt: Ich liebe Berlin. Sehr. Die Stadt gehört zu meinen allerliebsten Reisezielen, zumal Berlin mit der Bahn in nicht mal vier Stunden von München aus erreichbar ist. Es ist für mich der perfekte Gegensatz zu meiner sonstigen Landidylle und ich kann tatsächlich nicht genug von dieser Stadt kriegen.

Der neue Reiseführer „Berlin. Reisen kennt kein Alter.“ von ELLE-Mitgründerin Corinna von Bassewitz, den mir der Callwey-Verlag vor ein paar Tagen druckfrisch ins Haus schickte, fiel somit auf fruchtbaren Boden. Zumal ich das Konzept, einen Reiseführer für die Zielgruppe 65plus zu entwickeln, sehr spannend und auch zeitgemäß finde. Besonders, wenn das Ergebnis dann so wenig „seniorig“ daherkommt, dass man sich auch mit deutlich unter 65 angesprochen fühlt und wiederfindet.. 

Im Grunde vereint der Guide das Beste aus zwei Welten: Zum einen Tipps rund um Kultur und Sightseeing, Wohnen, Essen und Einkaufen, die keinesfalls zum alten Eisen gehören und auch Millenials gefallen dürften. Zum anderen Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse von Menschen, die nicht mehr ganz so fit, so mobil und so gut zu Fuß sind. So werden bei den Routenvorschlägen durch Berlin und Potsdam die genauen Entfernungen (in Kilometer und Zeit) angegeben und angemerkt, wenn Sehenswürdigkeiten nicht barrierefrei begehbar sind. Ergänzt werden die Rundgänge durch kuratierte Tipps von prominenten Berlinern, wie Tim Raue, Udo Walz, Kai Diekmann und anderen mehr. 

Fazit:

Kein spektakulärer, aber doch ein gelungener und gut konzipierter Reiseführer durch Berlin und Potsdam, der erwachsene Menschen ab 40 anspricht und dabei auf Bedürfnisse älterer Menschen oder von Menschen mit eingeschränkter Mobilität Rücksicht nimmt. Der Berlin-Führer setzt damit das um, was der Untertitel verspricht: Reisen, das kein Alter kennt. 

Mehr Informationen:

Berlin. Reisen kennt kein Alter. von Corinna von Bassewitz

Erschienen im Callwey Verlag, April 2020

Herausgeber: Tertianum Premium Residences

Preis: 18 Euro

 

Hinweis:

Ich verzichte an dieser Stelle ganz bewusst auf die Verlinkung zu Amazon. Amazon nutzt die aktuelle Krise auf geradezu schändliche Weise aus, weist Bücher mit zu langen Lieferzeiten aus und leitet Suchanfragen gleich zum unternehmenseigenen Kindle-Shop um (mehr Informationen zu diesem Thema gibt es zum Beispiel hier). Sehr viele kleine Buchläden liefern heute ebenso günstig bzw. kostenlos wie Amazon – es gibt also keinen Grund weiter dort zu bestellen. Ich ordere gerne in diesem kleinen Buchlanden, den meine Kollegin Pia Ziefle vor einigen Jahren eröffnet hat. 

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

2283 12 Texterella liest., 50+ Lifestyle, Travel 14.03.2020   travel, texterella reist, reisen, reiseführer, berlin

12 Kommentare

  • Patrick
    am Freitag, 24. April 2020 um 00:19 Uhr

    Dein Amazon Statement finde ich super!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Nicole
    am Mittwoch, 15. April 2020 um 09:39 Uhr

    Liebe Susi,
    wir lieben Berlin auch. Es ist eine faszinierende Stadt, die sich immer neu erschafft. Ich witzle immer, dass sie nie ohne Großbaustellen sein wird.
    Ich finde deinen Hinweis auf die kleinen Buchläden sehr gut- meine Buchhändlerinnen des Herzens hier haben sich blitzschnell umgestellt und das muss man in jedem Fall unterstützen finde ich.
    Viele Grüße
    Nicole

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Donnerstag, 16. April 2020 um 22:22 Uhr

      Da sagst du was Wahres, liebe Nicole! Es gibt Baustellen in Berlin, die kenne ich gefühlt (?) schon seit zahn Jahren. Aber so muss das wohl in Berlin, ne? ;-))

      Liebe Grüße und bleib gesund!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Sieglinde Graf
    am Dienstag, 14. April 2020 um 22:26 Uhr

    Berlin und Potsdam lieben wir auch. Beides in seiner totalen Unterschiedlichkeit.
    Sehr schön, wenn es nun einen Reiseführer für uns Oldies gibt. Danke für den Tipp und fürs Beschreiben.
    Und noch mehr Danke, dass Du Amazon beim Namen nennst und das Treiben dieser Firma. Nicht nur am Buchmarkt wird da haifischmäßig gefischt, auch in vielen anderen Bereichen wird abgeschöpft, was geht.
    https://www.genialokal.de/ ist bei Büchern eine gute Alternative, wenn man nicht direkt beim Buchladen bestellen kann. Aber selbst der kleinste Buchladen bei uns macht derzeit Lieferservice mit Rad oder Auto, wenn man telefonisch bestellt. Einfach mal nachfragen.
    Viele Grüße von Sieglinde

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Donnerstag, 16. April 2020 um 22:24 Uhr

      Ich gestehe: Ich war noch nie in Potsdam!! Irgendwie ... hat es noch nie gepasst! Aber nun bin ich sehr neugierig geworden.

      geniallokal.de hat mir schon mal jemand empfohlen, danke für den Reminder!

      Liebe Grüße und bleib gesund!

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Sieglinde Graf
        am Freitag, 17. April 2020 um 11:23 Uhr

        Wenn wir in Berlin sind, sind wir in Berlin und wenn wir in Potsdam sind, sind wir in Potsdam. Höchstens mal mit den Rädern entlang an der Havel zum Wannsee und dem Haus von Liebermann.
        Wenn du in Potsdam bist, hast du nicht den Eindruck, dass Berlin so nahe ist und du willst auch nicht wirklich dort dann hin. Es ist einfach eine ganz andere Welt.
        Wir waren schon oft da und auch im Abstand von vielen Jahren, was sich da getan hat, ist einfach sagenhaft und wunderschön. Da wir immer die Räder dabei haben, ist Potsdam und Umgebung einfach wunderbar zum Radeln. Soviel Wasser und soviel Kultur und Schönes, sehr beeindruckend. In meinem Blog habe ich einige Male darüber berichtet und Tipps gebe ich auch gern, wenn sie jemand haben mag.

        Auf diesen Kommentar antworten

  • Claudia Braunstein
    am Dienstag, 14. April 2020 um 09:57 Uhr

    Hallo Susi, danke für den Hinweis auf Amazon. Allerdings gibt es auch viele Händler, die ihren Onlineshop via dem Versandriesen betreiben. Darum kann es auch durchaus Sinn machen, da genauer hinzusehen. Prinzipiell ist es gut direkt beim Händler oder Verlag zu bestellen. Liebe Grüße über die gesperrte Grenze, Claudia

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Donnerstag, 16. April 2020 um 22:25 Uhr

      Ja, das stimmt. Das ist mir auch schon aufgefallen. Ich sage auch nicht, dass ich nie wieder über Amazon bestelle. Manchmal ist es halt einfach so unglaublich viel einfacher ... seufz. Aber Bücher bestelle ich jetzt immer über den Buchladen Mössingen. Das geht genauso schnell und günstig!

      Liebe Grüße und bleib gesund!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Brigitte Adam
    am Dienstag, 14. April 2020 um 09:45 Uhr

    Liebe Susi,
    Vielen Dank für den Tipp. Ich liebe Berlin auch, bin beruflich sehr häufig dort und werde mir den Reiseführer gerne mal anschauen. Bezüglich regionaler Online-Käufe für Bücher kann ich http://www.geniallokal.de empfehlen. Und wenn Dein Buchladen noch nicht dabei ist, vielleicht auch ein Tipp für die. Ich nutze das wirklich gerne.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Donnerstag, 16. April 2020 um 22:26 Uhr

      Danke, liebe Brigitte! Ich habe es oben schon geschrieben: geniallokal.de schaue ich mir an!

      Liebe Grüße und bleib gesund!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Cornelia
    am Dienstag, 14. April 2020 um 08:49 Uhr

    Guten Morgen Texterella,

    auch ohne Corona kaufe ich keine Bücher mehr über Amazon. Der Buchladen um die Ecke kann jedes Buch, das im Handel ist, bestellen, das ist dann superfix zu Abholung da.  Wg. Preisbindung kann das große A hier ohnehin nicht billiger liefern und ich bin froh, dass es lokalen Handel in meiner kleinen Stadt gibt. Insofern bin ich heute 100%  bei deiner Empfehlung!
    Liebe Grüße, Cornelia

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Dienstag, 14. April 2020 um 08:58 Uhr

      Liebe Cornelia,

      würde ich auf dem Land wohnen, würde ich wohl auch nicht bei Amazon bestellen. Aber so ... ist für mich der nächste Buchladen nunmal 15 Kilometer entfernt.

      Aber wie gesagt: Ich habe nun auch (endlich! ;-)) andere Möglichkeiten entdeckt. Und was Amazon da macht, geht halt gar nicht. Schlimm.

      Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren