Texterella durchsuchen

Texterella auf Reisen.

Slow Traveling: Die schönsten Eisenbahnstrecken der Welt!

Zur Eisenbahn hatte ich immer schon eine besondere Verbindung. Mein Opa väterlicherseits war Lokomotivführer und mein Opa mütterlicherseits liebte Zugreisen sehr, wohin auch immer. Zeit seines Lebens wollte er mit der Transibirischen Eisenbahn bis nach China fahren ... hat leider nicht geklappt. Wie gerne würde ich heute mit ihm diese Strecke fahren …

Als Studentin bin ich mit Interrail durch Europa gegondelt, habe in überfüllten Liegewägen geschlafen und bin mit einer Kombination aus Zug und Schiff sogar bis nach Ostanatolien gereist. An die Hitze in den Abteils habe ich heute noch lebhafte Erinnerung – über das Ausfallen von Klimaanlagen musste man sich damals übrigens gar nicht aufregen, denn es gab keine Klimatisierung, nur geöffnete Fenster, durch die aber mehr heiße Luft hineinkam als hinaus. Aber es war egal. Schwitzen gehörte zum Abenteuer dazu.

Sarah Baxter: 500 Zugreisen. Legendäre Eisenbahnfahrten weltweit. 

Irgendwann kam das Flugzeug als Transportmittel in mein Leben. Wer hat sich vor 10, 20 Jahren schon groß Gedanken über dessen Auswirkungen aufs Klima gemacht? Eben. Ich auch nicht. Der Zug verschwand aus meinem Leben, während ich wie selbstverständlich selbst nach Frankfurt flog (350 Kilometer! Absurd!). 

Zugreisen ist Slow Traveling, und das mag ich.

Seit einigen Jahren fahre ich aber wieder häufiger mit Zug. Natürlich weil es umweltfreundlicher ist, aber auch weil ich es schlichtweg genieße, meinem Ziel langsam näher zu kommen und mehr von der Welt zu sehen (dafür reist man doch eigentlich, oder?) als über den Wolken. Ohnehin hat  die Eisenbahn in meinen Augen immer noch einen besonderen Charme und ist schlichtweg entspannter ist als Fliegen. Zugreisen ist Slow Travelling, und das mag ich.

Der Bahnreiseführer „500 Zugreisen. Legendäre Eisenbahnfahrten weltweit“ der Britin Sarah Baxter, erschienen bei Knesebeck, fällt bei mir deshalb auf fruchtbaren Boden. Und so viel kann ich gleich vorweg verraten: Er macht unglaublich viel Lust, die Welt mit dem Zug zu erkunden – man kann es kaum erwarten, zum Bahnhof zu fahren und einzusteigen.

500 Strecken weltweit werden vorgestellt, wobei die Struktur des Buches ein wenig gewöhnungsbedürftig ist: Es ist – anders als ich es erwartet hätte – nicht nach Kontinenten, Regionen oder Ländern geordnet, sondern nach Zeitaltern strukturiert (Im englischen Original heißt auch: „A history of the world in 500 railway journeys“.) Vorgestellt werden also Eisenbahnreisen durch die Urgeschichte, durch das Altertum, Mittelalter bis in die Gegenwart: So kann man etwa mit dem Denali Star durch die von Gletschern geformten Landschaften Alaskas fahren, mit dem Blue Train von Pretoria bis Kapstadt durch das vom Kolonialismus geprägte Südafrika oder mit dem modernen Eurostar von Großbritannien nach Kontinentaleuropa der Gegenwart. 

Nun würde das Zugreisen zumindest aus Umweltgesichtspunkten ja ad absurdum geführt, wenn man erstmal einen Interkontinentalflug braucht, um die Reise überhaupt antreten zu können. Deshalb habe ich mich in Europa genauer umgesehen, und war begeistert von den Streckenvorschlägen – und von den wunderbaren Reisebeschreibungen (man merkt, dass die Autorin sehr viel Erfahrung mit Reiseführern hat).

Eine (kleine) Auswahl der schönsten Zugreisen in Europa:

  • Die Bergenbahn verbindet Oslo und Bergen und führt durch die Hargangervidda, der größten Hochebene Europas.
  • In Großbritannien gibt es diverse spannende Strecken, darunter die Heart of Wales Line durch die Welsh Marches.
  • Auch in Spanien reist es sich mit dem Zug ganz wunderbar – etwa mit dem Tren al Andalus oder mit dem Transcantábrico clásico.
  • In Rumänien kann man auf einer über 1.000 Kilometer langen Strecke Transsilvanien mit der Bahn entdecken.
  • Der französische Train du pays cathare et du Fenouillède führt durch die Pyrenäen und der Chinon-Rouen durch Nordfrankreich.
  • Und auch in Deutschland gibt es tolle Strecken zu erkunden, etwa mit dem Paris-Moskau-Express, einem Direktzug, der einmal in der Woche die fast 3.500 Kilometer lange Strecke zwischen Paris und Moskau fährt und dabei auch in Frankfurt und Berlin hält. Oder die Brockenbahn, ein Dampfzug, der durch den Harz fährt. Und noch viele andere mehr.

Ich möchte sofort Zug-Influencerin werden! 

Fazit: Es gibt weltweit unglaublich viele und unfassbar schöne Zugstrecken. Das Buch „500 Zugreisen“ stellt sie vor. Ich persönlich hätte mir eine andere Systematik gewünscht – nämlich nach Ländern und nach Kontinenten –, andererseits macht das Buch so unglaublich viel Spaß, dass man es ohnehin von vorne bis hinten liest. Zudem gibt es einen Index und eine Landkarte, in der Strecken mit Seitenzahl eingetragen sind. 

Kurz und gut: Ein fantastisches Buch für alle, die gerne reisen und die Welt sehen wollen –aber eben nicht mit dem Flugzeug oder mit dem Auto. Und die sich dabei auch ein bisschen Zeit nehmen wollen, ganz nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel.

Kaufen:

500 Zugreisen. Legendäre Eisenbahnfahrten weltweit.

Von Sarah Baxter.

Erschienen Juni 2019 bei Knesebeck

Bei Amazon.*

Angaben zur Transparenz: Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar unentgeltlich und unverbindlich zur Verfügung gestellt.

*Affiliate-Link. 

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

2635 4 Texterella auf Reisen., 50+ Lifestyle, Travel 07.07.2019   reisen, texterella auf reisen, travel, zugreisen

4 Kommentare

Claudia Braunstein
am Sonntag, 07. Juli 2019 um 13:17 Uhr

Hallo Susi, ich fahre innerhalb von Mitteleuropa nur mehr mit dem Zug, wenn ich alleine unterwegs bin. Ja, ich habe Zeit dazu, das ist ein wesentlicher Faktor. Zeit benötigt man auch um die nicht seltenen Verspätungen und Annullierungen unterzubringen. Ich nütze lange Zusfahrten auch um zu arbeiten. Viele meiner Blogartikel sind in einem Zug quer durch Europa entstanden. Ist kein WLAN vorhanden , dann bearbeite ich Bilder. Leibe Grüße, Claudia

Auf diesen Kommentar antworten

Eva
am Sonntag, 07. Juli 2019 um 14:29 Uhr

Liebe Susi, ich kann dir für Zugfahrten die Schweiz an Herz legen.
Zum Beispiel mit unserer Schmalspurbahn, der Rhätischen Bahn, von Chur durch die Rheinschlucht nach Ilanz oder weiter nach Disentis.
https://www.rhb.ch/de/freizeit-ausfluege/graubuenden-entdecken/rheinschlucht-ruinaulta

Oder mit dem Glacier-Express gleich weiter bis ins Wallis
https://www.rhb.ch/de/panoramazuege/glacier-express

Ebenfalls mit der RhB von Chur nach Arosa
https://www.rhb.ch/de/freizeit-ausfluege/graubuenden-entdecken/arosalinie

Oder mit dem Berninaexpress von Chur nach Poschiavo oder weiter nach Tirano
https://www.rhb.ch/de/panoramazuege/bernina-express?gclid=CjwKCAjwsIbpBRBNEiwAZF8-zy_EXxXmr2iUn8SfAVzmtx-3G7InbJ6OKi1lTbtfjgs7f0o6iNzD_RoCTLIQAvD_BwE

Ich garantiere (bei schönem Wetter) unvergessliche Erlebnisse!
Liebe Grüsse
Eva

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Montag, 08. Juli 2019 um 09:30 Uhr
Oh, die Schweiz steht zugmäßig ganz oben auf meiner Bucketliste! Das muss in der Tat traumhaft sein! Alles Liebe, Susi.

Auf diesen Kommentar antworten

Doris
am Freitag, 12. Juli 2019 um 19:23 Uhr

In dem Roman “Die Brückenbauer” von Jan Guillou ( 1.Teil einer mehrbändigen Familiengeschichte vor dem Hintergrund der beiden Weltkriege ) kannst Du nachlesen, wie die Bahn Oslo - Bergen gebaut wird….vielleicht zum Einstimmen auf diese Zugfahrt !

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren