Texterella durchsuchen

Texterella liebt Mode.

„Aus alt mach Trend!“: So shoppt es sich im eigenen Kleiderschrank!

Modebloggerin. Vor ein paar Jahren war diese Bezeichnung fast schon ein Schimpfwort. Modebloggerinnen galten als oberflächlich, konsumgeil und völlig uninteressiert am Zustand unseres Planeten. Hauptsache, sie konnten die neuesten Trends präsentieren, am liebsten jede Woche einen komplett neuen Look. Umwelt und Nachhaltigkeit? Who cares!

Nun sollte man meinen, dass mit einem zunehmenden gesellschaftlichen Bewusstsein in puncto Umwelt- und Klimaschutz diese Zeiten vorbei sind. Tatsächlich haben sich auch viele Modebloggerinnen von damals neu orientiert, beziehen heute Umweltaspekte in ihre Arbeit ein und kooperieren mit nachhaltigen Firmen. Oder haben sogar selbst Öko-Labels entwickelt, wie etwa die österreichische Modebloggerin DariaDaria oder, ganz neu, meine Blog-Kollegin aus dem Plussize-Segment Christine Clench

Andere wiederum machen weiter wie gehabt und zeigen möglichst viele Klamotten in möglichst kurzer Zeit. Sogenannte „Fashion Hauls“, bei denen Klamottenberge vom letzten Einkauf vorgeführt werden, trenden immer noch auf Instagram. Reels (also Instagram-Kurzvideos), in denen sich Frauen Kleidung vom Leib reißen, selbige in die Ecke schmeißen und in einen neuen Look steigen, verzeichnen Hunderttausende von Aufrufen. Wenn man bedenkt, wie sehr unsere Welt – Menschen, Tiere und Natur – an anderer Stelle leiden, ist das schon fast ekelhaft. Nein: Es ist ekelhaft. 

Lieber weniger und dafür beste Qualität kaufen. Und lange tragen!

Und dann gibt es Menschen wie Stephanie Grupe. Als Modeflüsterin zeigt sie Frauen mit ihrer Akademie, wie sie attraktiv und modisch unterwegs sein können, ohne ständig Neues zu kaufen. Und wie man seinen eigenen Stil entwickelt, ohne Trends hinterherzulaufen. In meinem Buch – sie war eine der elf Protagonistinnen – hat sie auch darüber gesprochen, wie sehr sie die Schnelligkeit und Schlagzahl der Modebranche abstößt. „Lieber weniger und dafür beste Qualität kaufen – das ist mein Ansatz.“ sagt sie in „Die beste Zeit für guten Stil“. Wie recht sie damit hat. Diese Sachen trägt sie dann jahrelang, manche sogar jahrzehntelang. Ja, auch so kann Mode funktionieren. Man muss wirklich nicht immer das Neueste vom Neuen haben, um gut und stylish angezogen zu sein. 

Wie das klappen kann, zeigen elf Modebloggerinnen und ich in der Aktion „Aus alt mach Trend!“, die von Stephanie initiiert wurde. Sie hat uns gebeten, unser ältestes Kleidungsstück oder Accessoire aus dem Schrank zu holen – und neu zu stylen. Dabei sind unfassbar coole Looks herausgekommen, die ich dir alle unten verlinke. 

Neu gestylt: Aus alt mach Trend!

Mein Keypiece beim „Aus alt macht Trend“-Styling ist die Wildlederjacke von Madeleine, die ich mindestens schon 10, vielleicht sogar schon 15 Jahre habe (sie muss sehr alt sein, denn sie ist mir ein bisschen eng geworden… ;-)). Sie ist so klassisch geschnitten, hochwertig und so zeitlos, dass man ihr das Alter wirklich nicht ansieht – zumal in Kombination mit Jeans, weißer Oversize-Bluse, roten Converse-Sneakers und dem Gucci-Halstuch (die letzten beiden Teile habe ich gebraucht gekauft).

Und weil mir ein altes Teil nicht genügt – ich liebe Second-Hand- und Vintage-Teile sehr! – habe ich noch meinen Weekender von Louis Vuitton dazu kombiniert, den ich vor zwei oder drei Jahren gebraucht bei Vestiaire Collective erstanden habe. Ein super cooles Teil in Texterella-Farbe, das bestimmt auch schon seine 10 bis 20 Jahre auf dem Buckel hat. Manchmal frage ich mich, wohin die Vorbesitzerin damit wohl gereist ist und welche Orte die Reisetasche wohl schon gesehen hat … Ich mag mich sehr in diesem Outfit und würde damit am liebsten gleich auf Reisen gehen – vielleicht ziehe ich es ja für unsere Zugfahrt nach Paris an?

Nun will ich mich nicht besser machen als ich bin: Auch ich kaufe immer noch zu viel und vor allem zu viel Neues! Obwohl ich Second Hand liebe (Hier habe ich bereits im Jahr 2014 eine Liste von Second-Hand-Plattformen zusammengestellt) – aber im Plussize-Bereich gibt es einfach immer noch zu wenige schöne Klamotten aus zweiter Hand. (Eigene Kleidung verkaufe ich hier bei Mädchenflohmarkt.) Von daher finde ich den Ansatz, im eigenen Schrank zu „shoppen“, einfach großartig. Klappt bei mir nicht immer, aber immer häufiger. 

Wie sieht es bei dir mit diesem durchaus schwierigen Thema aus? Schöpfst du aus den (Un-)Tiefen deines Schrankes oder kaufst du gerne neu? Ist Second Hand für dich eine Möglichkeit? Erzähl doch mal!

Wenn ihr lesen und sehen wollt, welche Looks meine Kolleginnen aus ihren ältesten Kleiderstücken oder Accessoires zusammengestellt haben, dann klickt euch doch einfach mal durch die Links. Eingeladen zur Aktion hat Modeflüsterin Stephanie Grupe. Auf ihrer Seite findest du eine Zusammenstellung und Analyse aller Looks.

Diese Bloggerinnen sind heute dabei:

Anja von „Schminktante“ 

Annette von „Lady of Style“ 

Chrissie von „Die Edelfabrik” 

Cla von „Glam Up Your Lifestyle” 

Stefanie von „Sea of Teal” 

Bereits letzten Sonntag haben ihren Beitrag veröffentlicht: 

Conny von „Conny Doll Lifestyle” 

Martina von „Still Sparkling“ 

Michaela von „Wiggerlsworld“ 

Regina von „Ina Stil“ 

Sabina von „Oceanblue Style at Manderley“ 

Sabine von „Lifestyle by Bine“ 

 

Mein Look für die, die es ganz genau wissen wollen:

Lederjacke: Madeleine (10 bis 15 Jahre alt)

Jeans: Emilia Ley (eine meiner absoluten Lieblingsjeans, die ich dir hier schon mal anders kombiniert gezeigt habe)

Bluse: H&M (2020)

Sneakers: Converse (Second Hand)

Tuch: Gucci (Second Hand)

Sonnenbrille: Prada (2015)

Weekender: Louis Vuitton (Vintage)

***

Fotos: Martina Klein Fotografie, Berlin

***

Mein Buch über Mode, Stil und das Leben 50plus: Die beste Zeit für guten Stil. Fashion for women. Not girls. Der erste Stilguide ohne Stilregeln. Kein Ratgeber – ein Mutmacher! Ist übrigens auch ein hübsches Geschenk!

Ein Exemplar mit persönlicher Widmung kannst du direkt bei mir bestellen

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen ab 45/50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Meine Themen sind Mode, Kosmetik und Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben! Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

9753 16 Texterella liebt Mode., 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion 13.06.2021   lederjacke, modeflüsterin, nachhaltigkeit, second hand, texterella liebt mode, vintage

16 Kommentare

Michaela
am Sonntag, 13. Juni 2021 um 07:20 Uhr

Liebe Susanne,
toller Look - gefällt mir sehr sehr gut.
Ich kann dir und Stephanie nur zustimmen: lieber weniger im Schrank aber dafür beste Qualität. Diese Einstellung hatte ich als junge Frau zwar noch nicht aber im Laufe der Jahre hat es sich gezeigt, dass meine Klassiker, für die ich gerne mehr Geld ausgebe, auch nach Jahren noch gern getragen werden.
Danke für die Inspiration, liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Michaela

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Donnerstag, 17. Juni 2021 um 18:27 Uhr
Dankeschön, liebe Michaela! Und ich glaube, diese Einstellung hatten wir alle nicht, als wir jung waren. :-) Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Claudia Elbl
am Sonntag, 13. Juni 2021 um 08:38 Uhr

Guten Morgen Susi!
Toller Beitrag! Wie immer sehr aktuell! Ich liebe Liebeskind Taschen. Ich bevorzuge bestimmte Modelle und die kriege ich nur gebraucht. Habe nur gute Erfahrungen gemacht und bin sehr glücklich.  An Kleidung und Schuhe habe ich mich noch nicht getraut.
Dein Outfit ist mal wieder der Hammer und ich würde es auch sofort tragen. Liebe Grüße Claudia

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Donnerstag, 17. Juni 2021 um 18:28 Uhr
Dankeschön, liebe Claudia! Liebeskind-Taschen mag ich auch sehr! Tolles Design! Wo kaufst du sie gebraucht? Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Karen
am Sonntag, 13. Juni 2021 um 09:04 Uhr

Liebe Susi,
Ich kaufe im Moment in meinem Kleiderschrank ein . Schaue, was mir noch steht, wie ich vielleicht kombinieren kann und was evtl. Weg muss, weil das Waschmaschinenmonster mal wieder zugeschlagen hat (oder wer sonst macht diese fiesen kleinennlöcher?). Dabei sind auch Teile, die schon 25 Jahre bei mir sind und stammen noch aus meiner Zeit in England. Qualität zahlt sich aus.

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Donnerstag, 17. Juni 2021 um 18:34 Uhr
Oh, ich hasse es, wenn schöne Sachen kaputt gehen. Ich habe tatsächlich auch immer wieder mal ein Mottenproblem, obwohl ich wirklich aufpasse und wasche und lüfte etc. Und da gibt es leider auch blöde Löcher!

Auf diesen Kommentar antworten

Karen
am Sonntag, 13. Juni 2021 um 09:06 Uhr

Da war der Finger zu schnell:

Liebe Grüße
Kare

Auf diesen Kommentar antworten

Sabine Gimm
am Sonntag, 13. Juni 2021 um 10:59 Uhr

Dein Look mit der “alten” Lederjacke gefällt mir ausgesprochen gut liebe Susi. Sehr lässig mit der Bluse und den Chucks. Ich muss gestehen, dass bei mir auch noch Luft nach oben ist, was die Nachhaltigkeit betrifft. Aber ich arbeite daran und shoppe zunehmend im eigenen Kleiderschrank.

Liebe Grüße Sabine

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Donnerstag, 17. Juni 2021 um 18:35 Uhr
Bei wem wäre da nicht noch Luft nach oben, liebe Sabine! Besonders in unserem "Business" ... Es ist und bleibt schwierig. Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Nicole
am Sonntag, 13. Juni 2021 um 11:19 Uhr

Liebe Susi,
wow, super umgesetzt. Ich mag das sehr. Und klar, wir kaufen alle immer noch zu viel. Aber allein, es sich bewusst zu machen und nicht Haufen von Klamotten in die Kamera zu halten, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Ich mag deinen Stil- er ist so Du. Und das merkt man. Immer
Alles Liebe,
Nicole

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Donnerstag, 17. Juni 2021 um 18:30 Uhr
Dankeschön, liebe Nicole!! :-*

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne EIchholz
am Sonntag, 13. Juni 2021 um 13:14 Uhr

Sehr schick sieht das aus, finde ich! Ich kaufe auch sehr gerne gebraucht, sowohl im Internet als auch in Läden. Ich finde dabei oft wunderbare Sachen mit schöner Patina . Auch auf Flohmärkten werde ich fündig.
“Fast fashion” finde ich ganz umweltschädigend und sollte aus meiner Sicht sogar nicht mehr so aggressiv möglich sein. Übrigens gibt es dazu ein hochinteressantes Kapitel in Katja Eichingers aktuellem Buch “Mode und andere Neurosen”.
Ich verstehe zudem nicht, dass einerseits so viele junge Menschen sich ökologisch interessiert geben, andererseits aber gerade in dieser Altersgruppe oft wie wild konsumiert wird…?

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Donnerstag, 17. Juni 2021 um 18:30 Uhr
Genau, die Patina! Die liebe ich auch! Und die Geschichte, die gebrauchte Gegenstände erzählen ... Die junge Generation: Also, meine Tochter konsumiert tatsächlich sehr bewusst! Aber klar, es gibt auch andere. Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Eva Schumann
am Donnerstag, 17. Juni 2021 um 19:40 Uhr

Ich glaube, du warst an meinem Kleiderschrank! Sogar das Tuch habe ich, nur die Schuhe nicht und die ähnliche Jacke musste ich loslassen, als sie kaputtging. Mir gefällt dein Look. Oversized-Hemden liebe ich seit meiner Kindheit,/Jugend, als ich mir Oberhemden meines Vaters auslieh, bevor Oversized Mode wurde - damals hatte ich noch eine Taille und habe einen überbreiten Gürtel dazu getragen. Legere Hemden/Blusen liebe ich nach wie vor – wenn nur das Bügeln nicht wäre

Sehr inspirierende Aktion!

Auf diesen Kommentar antworten

Gudrun
am Samstag, 19. Juni 2021 um 12:32 Uhr

Hallo Susi,
ich melde mich hier nur selten, lese aber immer mit.
Die Aktion “Aus alt mach Trend” gefällt mir sehr! Ich habe diese Seite im Hintergrund seit Tagen geöffnet und klicke mich langsam und genüsslich durch alle verlinkten Beiträge. Gerade, weil ich in den 70ern sozialisiert wurde - also junges Mädchen bis junge Frau war - spricht mich dieses Thema extrem an.
Liebe Grüße aus Hamburg

Auf diesen Kommentar antworten

Sibille
am Samstag, 19. Juni 2021 um 22:01 Uhr

Hallo Susanne,

ich lege gerne eine zeitlang Kleidung beiseite und schaue, ob sie mir fehlt und womit ich sie dann wieder kombinieren kann.  Somit ist mein Stil auch immer etwas gemixt (neu und älter). Es macht auch Freude sich selbst ”alt-neu” zu erfinden.

LG
Sibille

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren