Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Nachhaltigkeit

Gaissmayer 6-2

Zu Gast bei Texterella

„Diese Gärten muss man einfach gesehen haben!“ Ein Gastbeitrag von Fernsehjournalistin Sabine Platz.

Ich muss ein Geständnis machen: Mit Pflanzen kann ich gar nicht. Ich habe es nicht nur einmal geschafft, sogar Kakteen umzubringen – obwohl die ja eigentlich wie für mich gemacht sind, denn alles andere Grünzeug vergesse ich schlichtweg zu gießen.  Logisch, dass auch unser Garten eher … pflegeleicht angelegt ist. Jede Woche Rasenmähen und in den Blumenbeeten „Unkraut“ jäten ist einfach nicht meins. Nein, in unserem Garten darf es wuchern und wildblühen und statt englischem Rasen ist unser Haus… mehr

Roth ackstaller-4847

Texterella im Gespräch.

Im Gespräch mit Claudia Roth: „Ich bin ein leidenschaftlicher grüner Genussmensch!“ 

Ich diskutiere leidenschaftlich gerne über Politik, meine Familie und FreundInnen können davon ein Lied singen. Auch in den sozialen Medien ist für mich Politik ein großes Thema, selbst wenn das zugegebenermaßen eine gelegentlich sehr aufreibende und anstrengende Angelegenheit ist. Eine Sache, die ich (selbst Mitglied von Bündnis90/Die Grünen) dann immer wieder höre, ist: „Mit den Grünen ist die Leichtigkeit des Lebens vorbei! Die wollen uns den ganzen Spaß verderben!“ Ist das wirklich so? Ist… mehr

Texterella im humboldtforum

Texterella persönlich.

Und sonst so, Frau Texterella? (Herbstzeit, Humboldt-Forum und eine Buchempfehlung)

Eine Woche sind wir nun schon wieder von unserem Sommerurlaub am Darss daheim, und es ist wie immer: Der Herbst hat begonnen! Die Eicheln klackern auf unsere Holzterrasse, die Eichhörnchen sammeln im Haselnussstrauch Vorräte für die kalte Jahreszeit und auch die Igel sind zurück und wollen sich mit unserer Hilfe einen Winterspeck anfuttern. Die Luft ist noch warm, aber doch ist da schon dieser kühlere Windhauch … Und ja, ich liebe es. Herbst ist und bleibt meine liebste Jahreszeit. Zumal dieser… mehr

Lieblingsstücke

Texterella liebt natur neu-5031

Texterella persönlich.

„Sei selbst die Veränderung, die du sehen möchtest.“ Mein Leitspruch für ökologisches Handeln. 

Uns allen stecken vermutlich die Bilder von letzter Woche noch in den Knochen. Bilder von verwüsteten Städten und Landschaften. Von nie gekannter Naturgewalt, die alles mit sich reißt, was sich ihr in den Weg stellt. Niemand wird wohl noch bestreiten, dass der Klimawandel da ist. Und zwar nicht irgendwo in irgendwelchen Entwicklungsländern, sondern direkt hier – vor unserer Haustür. Vor deiner und vor meiner.  Am liebsten möchte man wahrscheinlich die Augen verschließen und einfach weiterleben… mehr

Texterella liebt vintage-1832 kopie kopie

Texterella liebt Mode.

„Aus alt mach Trend!“: So shoppt es sich im eigenen Kleiderschrank!

Modebloggerin. Vor ein paar Jahren war diese Bezeichnung fast schon ein Schimpfwort. Modebloggerinnen galten als oberflächlich, konsumgeil und völlig uninteressiert am Zustand unseres Planeten. Hauptsache, sie konnten die neuesten Trends präsentieren, am liebsten jede Woche einen komplett neuen Look. Umwelt und Nachhaltigkeit? Who cares! Alte Kleidung neu kombinieren – so geht’s! Nun sollte man meinen, dass mit einem zunehmenden gesellschaftlichen Bewusstsein in puncto Umwelt- und Klimaschutz… mehr

Herbst im wohnzimmer

Texterella liest.

Vier Buchempfehlungen: Mach's dir daheim schön!

Je herbstlicher die Welt draußen wird, desto schöner will ich es mir drinnen machen. Geht es dir auch so? Gestern Abend habe ich erstmals wieder meine liebste Duftkerze angezündet (ich habe die Sorte vor Jahren in einem kleinen Laden in Meran gefunden und seitdem immer wieder dort nachbestellt. Ich hoffe, das klappt auch dieses Jahr!), die silberne Teekanne ist poliert und seit Anfang der Woche im Dauereinsatz (was auch daran liegt, dass ich mir einen Gemeinen Schnupfen – im doppelten Wortsinn… mehr

Susanne strand sallie sahne-7583 kopie

the Curvy Column

Nachhaltige Mode braucht uns alle.

Wenn man die Modebranche betrachtet, sollte man wirklich nicht meinen, dass Kontinente abbrennen, Pole immer schneller schmelzen und jeden Tag weitere Tierarten aussterben. Ja, angesichts der Gelassenheit, mit der die Fashion-Industrie ihre Nachhaltigkeitskonzepte vorantreibt, ist es wirklich kaum zu glauben, dass sie mit fünf Prozent zu den großen Verursachern des Kohlendioxid-Ausstoßes gehört und den Klimawandel weiter beschleunigt. Sicher, ab und zu findet ein bisschen Alibi-Aktionismus… mehr

Audredress red inan isik

Texterella liebt Mode.

Ein Wochenende voller Dolce Vita und das schönste rote Kleid im Internet!

Was war das doch für ein fabelhaftes Wochenende! Erst tanzen bis in den Morgen (und das ist keine Übertreibung! Ich war um 4.30 Uhr im Bett – ich glaube, es ist Jahrzehnte her, dass ich so spät früh im Bett war! Nicht mal an Silvester bzw. Neujahr!), ausschlafen, bis mich die Katzen weckten (die restliche Familie war offenbar so sehr in Schockstarre über die des Nachts eskalierende Mutter, dass sie sich nicht ins Schlafzimmer wagten!) und dann noch ein leckeres Mittagessen mit vielen netten… mehr

Lady in red-2 kopie 2

Texterella liebt Mode.

Darf man Mode heute noch lieben? (M)Eine kleine Anleitung zu bewusstem Modekonsum!

Seitdem ich denken kann, liebe ich Mode. Meine Oma war Schneiderin – Stoffe, Schnitte, Kleidung haben bei uns immer eine wichtige Rolle gespielt. Nicht, dass ich als Kind und Jugendlich sonderlich fancy angezogen war (dazu war die Schnittführung meiner Oma zu konservativ und mein Mutter viel zu sparsam! ;-)), aber schon damals hatte ich einen ausgeprägten Hang zu schöner Kleidung. Und auch wenn ich mir die Klamotten in den teuren Boutiquen meiner Heimatstadt nicht leisten konnte, so liebte ich… mehr

Stuart weitzman klassische pumps in schwarz

Texterella liebt Mode.

Sonntagsfrage: Ist teuer womöglich günstiger als billig?

Ich bin sparsam erzogen worden. Mein Pausebrot packte meine Mutter in ausgespülte Kaffeetüten (diese goldenen, die auch heute noch verwendet werden!), sodass das Brot immer ein wenig nach Kaffee roch. Obst wurde im Sommer für den Winter eingeweckt, Kleidung von älteren Groß-Cousinen an mich weitergereicht. Und was dann noch fehlte, nähte meine Oma, sie war Schneiderin, für mich. Burda Moden hieß unsere Haus-Designerin, und ganz ehrlich: Nicht immer hat mir gefallen, was die so entwarf und was… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren