Texterella durchsuchen

Texterella liebt Mode.

Ist gelb das neue Schwarz? (Was eine Bloggerinnen-Aktion der Modeflüsterin mit Philosophie zu tun hat.)

Meinen ersten Rollkragenpulli trug ich mit 20. Er war schwarz, wie fast alles, was ich damals trug. Hose, Jacke, Shirt … schwarz schwarz schwarz. (Und die Unterwäsche selbstverständlich auch.) Natürlich fühlte ich mich vor allem im schwarzen Rolli unglaublich erwachsen, abgeklärt und so … existenzialistisch. Nicht, dass ich genau wusste, was das überhaupt bedeutete, aber mit Anfang 20 hält man sich mit solchen Details nun mal nicht auf.

Mittlerweile sind 35 Jahre vergangen und schon lange muss ich mich nicht mehr schwarz kleiden, um mich erwachsen zu fühlen oder gar auszusehen. (Zumindest letzteres haben die letzten drei Jahrzehnte auch so geschafft.)

Die Liebe zum Rollkragenpulli hingegen ist geblieben. Nicht nur, weil er so praktisch ist, den Hals im Winter hübsch warm hält und man darin nicht ständig an den neuen Schal denken muss, und daran, das teure Kaschmirteil bloß nicht wieder im Zug liegen zu lassen. Nein, ein Rollkragenpullover hat genau das subtile Quäntchen Sex Appeal, das sonst nur weißen Herrenhemden eigen ist. Und ein Universaltalent ist er auch. Ich meine, welche Winterklamotte gibt es denn noch, die all das zu bieten hat: hält warm, ohne aufzutragen, passt unter einen Blazer ebenso wie unter den Ski-Overall und zur Jeans genauso wie zum Pencil Skirt. Kann im Büro, im Theater und im Irish Pub getragen werden, beim Sonntagsspaziergang natürlich auch. Selbst ein Angora-Nierenwärmerchen passt bei Zystitisgeplagten oder Frostbeulen noch drunter, und trotzdem sieht man mit einem Rollkragenpulli einfach immer klassisch, lässig, elegant aus. Und – wie ich finde – auf eine unaufgeregte Weise besonders weiblich. Vielleicht weil dieses Kleidungsstück in seinen Anfangsjahren, Ende des 19. Jahrhunderts, eher den Herren der Schöpfung auf hoher See vorbehalten war …?

 

Einen Nachteil haben Rollis allerdings: Anders als ein Herrenhemd kann man sie nicht als Nachthemdchen tragen. Außer vielleicht auf Grönland oder bei einer Antarktis-Expedition. 

Übrigens, wer im eng anliegenden Rollkragen Beklemmungen bekommt, dem möchte ich seine kleine Schwester empfehlen: den Turtleneck, ein kurzer, luftiger und lockerer Stehkragen. Dass die deutsche Übersetzung ausgerechnet „Schildkrötenhals“ lautet … nunja, irgendwas ist ja immer.

Aber nun zum eigentlichen Thema: Für die Bloggerinnen-Aktion rund um das Thema „Lieblingspulli“, zu der Stephanie aka Modeflüsterin eingeladen hat, habe ich einen sehr klassischen Rollkragenpulli als Farb-Flash inszeniert – ein kleiner Lichtblick in dieser trüben Jahreszeit (und noch trüberen Weltlage). So bekommt selbst ein gelber Rollkragenpulli etwas sinnstiftendes. Womöglich ist gelb in puncto Existenzialismus sogar das neue Schwarz?

Look:

Rollkragenpullover: Include

Wendemantel: Laura Biagotti Roma

Marlenehose: Marina Rinaldi (leider schon etwas älter, aber diese Hose hier könnte ich mir auch vorstellen)

Armreif: Bottega Veneta (ebenfalls älter und gebraucht gekauft)

Sneakers: Adidas

 

 

In Brescia, wo die Fotos entstanden sind, haben es Fotografin Martina und ich übrigens endlich mal gemeinsam vor die Kamera geschafft. Weil wir farblich einfach das perfekte Match waren. (Sonst natürlich auch.) Den Norwegerpulli vom Foto findest du übrigens in ihrem Beitrag. 

Und wer ist sonst noch bei der Aktion dabei und stellt seinen Lieblingspulli vor? Es sind nicht weniger als zwölf fabelhafte Blogger-Kolleginnen. 

Voilà:

Anja - Schminktante 

Chrissie - Edelfabrik 

Martina - Still Sparkling 

Cla - Glam up your Lifestyle 

Conny - Conny Doll Lifestyle 

Michaela - Wiggerls World 

Nina - Nina Gold 

Regina - InaStil

Sabina - Oceanblue Style at Manderley 

Sabine - Lifestyle by Bine 

Sigrid - My Lovely Cosmos 

und last but not least natürlich die Iniatorin dieser Aktion: Stephanie - Modeflüsterin  Danke, liebe Stefanie, dass du dir immer wieder die Mühe machst, uns Bloggerinnen zusammenzutrommeln! 

Ich finde es ja immer wieder spannend, wie unterschiedlich die Themen von den verschiedenen Bloggerinnen interpretiert werden. Hast du einen Favoriten?

 

Lust auf meine Lieblingsstücke? Dann bitte hier entlang! Auf dieser Seite gibt es regelmäßig meine schönsten Fundstücke aus dem WWW …

***

Mein Buch über Mode, Stil und das Leben 50plus: Die beste Zeit für guten Stil. Fashion for women. Not girls. (Oder hier bei Amazon.) Der erste Stilguide ohne Stilregeln. Kein Ratgeber – ein Mutmacher und ein Buch, das dich sicher inspiriert! Und ein schönes Weihnachtsgeschenk für Mütter, Töchter, Schwestern oder die besten Freundinnen. 

Ein Exemplar mit persönlicher Widmung kannst du direkt bei mir bestellen. Aktuell gibt es sogar noch zwei limitierte Texterella-Lesezeichen dazu. 

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen über 50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Die Themen meines Blogs sind Stil, Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben für Frauen 50plus! Vielleicht bist auch du eine Frau über 50 (oder 60 oder 70 …. ;) und magst du mein Blog abonnieren? Dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. 

Ich freue mich von Herzen über jede neue AbonnentIn! Und deshalb darfst du Texterella natürlich sehr sehr gerne weiterempfehlen!

7482 17 Texterella liebt Mode., 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion 20.11.2022   modebloggerinnen ü50, modeflüsterin, peter hahn, rollkragen, wollpullover

17 Kommentare

Sigrid
am Sonntag, 20. November 2022 um 06:39 Uhr

Liebe Susi,
a clash of color würde meine Englisch-Lehrerin nun sagen und ich bin begeistert von deiner Farbkombi, sieht top aus und zu dir passt das einfach super.
Ich bin auch ein großer Rollkragenpullover- und Rolli-Fan, bin aber bei den “langweiligen” Farben und schwarz hängengeblieben. Aber so hat jede ihre Farbwelt, die zu ihr passt.
Hab’ einen wunderbaren Sonntag, viele Grüße
Sigrid

Auf diesen Kommentar antworten

Ilona
am Sonntag, 20. November 2022 um 07:45 Uhr

Guten Morgen liebe Susi,

Du bist immer eine so farbenfrohe Fashion-Inspiration! Ich liebe Rollkragenpullover auch - allerdings mit etwas weiteren, locker fallenden Kragen. Bin selbst mehr so die “grau” und “schwarz” Fraktion, um dann mit einem einzigen Kleidungsstück oder Accessoire in Knallfarbe das ganze Outfit aufzupeppen! Komplett farbenfroh, wie bei Dir finde ich aber auch fantastisch! Genieße den Sonntag, liebe Grüße sendet Ilona x

Auf diesen Kommentar antworten

Ilona
am Sonntag, 20. November 2022 um 07:46 Uhr

P.S. Deine Brille ist auch TOP!!!!

Auf diesen Kommentar antworten

Claudia Elbl
am Sonntag, 20. November 2022 um 08:26 Uhr

Guten Morgen liebe Susanne!
Wow

Auf diesen Kommentar antworten

Claudia Elbl
am Sonntag, 20. November 2022 um 08:35 Uhr
Sorry! Es hat mir leider den restlichen Text nicht übernommen! Liebe Susanne, das Outfit ist der Hit! Ich stehe auf Dunkelblau und Grüntöne! Bin geprägt durch die 90er: Color me beautiful“, gedeckter Herbst Schönen Sonntag! Liebe Grüße Claudia Elbl

Auf diesen Kommentar antworten

Tina von Tinaspinkfriday
am Sonntag, 20. November 2022 um 09:33 Uhr

Liebe Susi,
der gelbe Rolli ist wirklich toll. Das ganze Outfit und Du natürlich ein Hingucker. Das erinnert mich an meinen gelben Pullover, den trage ich gerne über ein Kleid. Der hat aber hinten und vorne einen V-Ausschnitt.
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

Auf diesen Kommentar antworten

Sabine Gimm
am Sonntag, 20. November 2022 um 10:08 Uhr

Von Deinem Colorblocking bin ich total geflasht liebe Susi. Was für eine schöne Farbexplosion. Und ja, es geht nichts über einen schönen Rolli. Ich würde den sogar zum Schlafen anziehen, wenn es richtig kalt wird.

Liebe Grüße
Sabine

Auf diesen Kommentar antworten

Tina
am Sonntag, 20. November 2022 um 10:25 Uhr

Liebe Susi,
Das war jetzt wirklich sehr hilfreich.
Ich habe eine schreckliche Tendenz, mich bei der Arbeit in der Mittagspause mit Essen vollzukleckern. Hilfreicher Kollege riet mir dazu, dringend ein Ersatz-Stück im Büro zu lagern, und ich dachte noch: ja was? Muss ja sowohl solo gut aussehen als auch unter einen Blazer passen, man weiß ja nie, wer oder was kommt.
Rollkragenpullover. Die Lösung.

Ich muss allerdings sagen: wenn ich jetzt mal eben so 700 Euro hätte, würde ich mir am liebsten SOFORT diesen genialen rot/pink Wendemantel bestellen. DER HAMMER!!!

Einen schönen Sonntag aus Hamburg,
Tina

Auf diesen Kommentar antworten

Gabi Menzel
am Sonntag, 20. November 2022 um 10:39 Uhr

Signora Texterella, beim Wort “Rollkragenpullover” denke ich gleich an Nora Ephron und ihr Buch mit dem zartbitteren Titel “Der Hals lügt nie”. Ich zitiere mal: “Manchmal gehe ich mit meinen Freundinnen Mittagessen, und wenn ich mich dann am Tisch umschaue, stelle ich fest, dass wir alle Rollkragenpullover tragen. Manchmal haben wir auch alle Schals umgelegt, wie Katharine Hepburn in ´Am goldenen See´. Manchmal tragen wir auch alle Stehkragen und sehen aus wie die weiße Version der chinesischen Damen aus dem Buch ´Töchter des Himmels´. Es ist komisch und traurig zugleich, denn wir gehen alle nicht neurotisch mit unserem Alter um. Keine von uns macht sich jünger als sie ist, und wir ziehen uns auch nicht zu jugendlich an. Wir sehen alle gut aus für unser Alter. Abgesehen von unseren Hälsen.”

Auf diesen Kommentar antworten

Iris B.
am Sonntag, 20. November 2022 um 11:14 Uhr

Liebe Susanna bella,
oh, darauf muss sofort geantwortet werden:
Wow. Welch schönes Mäntelchen! Und die Hose! Und der Pullover! In dieser Farbe! Sensationell :-)
Schönen Sonntag allerseits.
Liebe Grüße.

Auf diesen Kommentar antworten

Karen von KAREN ON TOUR
am Sonntag, 20. November 2022 um 11:16 Uhr

Das ist ja eine traumhafte Kombi, liebe Susi!
Bei mir hält sich ein Rollkragen leider nicht oben, ich weiß auch nicht. Irgendwie hängt er immer ein bisschen runter. Oder er ist zu eng, dann kann ich ihn auch nicht leiden. Rollkragen und ich - wir stehen auf Kriegsfuß. Ich wollte, es wäre anders!
LG, Karen

Auf diesen Kommentar antworten

Bettina Stahel
am Sonntag, 20. November 2022 um 11:56 Uhr

Hallo susi
Ich mag nicht mal pulis mit uboot ausschnitt. Alles was am.hals anliegt, stört mich. Ich habe dafür unendlich viele schals und halstücher zu jacken und mäntel, die sind auch imner farbig zu meinem oft schwarzen look.
Ich finde dein outfit super, vor allem die hose finde ich sehr schön.
Liebe grüsse, bettina

Auf diesen Kommentar antworten

Edith
am Sonntag, 20. November 2022 um 15:15 Uhr

Liebe Susanne, wie farbenfroh doch deine Bilder sind, das macht mir direkt gute Laune.
Rollis wie sie bei uns genannt werden liebe ich sehr, ich finde, sie passen und schmeicheln mir auch sehr.
Allerdings habe ich nur Rollkragen Pullis in den Farben schwarz und grau.
Ich werde meine Pullis wohl in den nächsten Tagen aus dem Sommer-Quartier holen, ich bin ein wenig zurück mit meinem Zeitplan.
Liebe Grüße schicke ich dir. Edith

Auf diesen Kommentar antworten

Sieglinde
am Sonntag, 20. November 2022 um 16:27 Uhr

Du kannst Farbe! Sehr apart diese Mischung und der gelbe Rollkragenpullover ist der I-Punkt. Gefällt mir sehr.
Leider nicht an mir. Ich trage keine Rollkragenpullover mehr, ich mag sie einfach nicht am Hals leiden.
Nur welche mit weitem Rollkragen aus Strick z.B.
Auf jeden Fall wirst Du in Brescia die Schau gewesen sein. Und noch dazu ein Aperitivo, ganz fein!
Herzlich grüßt Sieglinde
P.S. Ich frage mich, wo hast Du Dich immer umgezogen zum Shooting? Hattet Ihr ein Wohnmobil dabei? :-)

 

Auf diesen Kommentar antworten

eva
am Sonntag, 20. November 2022 um 18:45 Uhr

Liebe Susanne!
Ganz tolles Outfit!!!>>Deine Fotos machen wir immer Mut auch vermehrt trotz meiner 72 Jahre zu Farben zu greifen. L.. G. Eva

Auf diesen Kommentar antworten

Sibille
am Sonntag, 20. November 2022 um 19:44 Uhr

Hej Susi,

tatsächlich schafft mir die Schildkröte am Hals keine Beklemmung heraufzubeschwören. Wer, wie ich, etwas mit selbiger hat, ist dankbar die Alternative zum Rolli zu kennen.

Beerentöne- I love it.

Lieben Gruß

Sibille

Auf diesen Kommentar antworten

Nicole
am Montag, 21. November 2022 um 16:51 Uhr

Ich hatte zwischen 16 und 18 eine gelbe Phase. Sehr gelb.
Darum ist das für mich zwar nicht das neue schwarz, aber bei dir bekommst du alle Daumen hoch von mir.
Ich finde es beeindruckend, was Farbe mit dir macht- brillant.

Das habe ich gerade neulich noch mit einer Freundin festgestellt (haben dir die Ohren geklingelt), dass du es einfach drauf hast, Farben kraftvoll (auch für dich) einzusetzen.

Und Rollis: Ich mag sie so sehr, kann sie kaum aus der Garderobe wegdenken.

Alles Liebe
Nicole

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren