Texterella durchsuchen

Werbung!

Guck mal an: Die Streifen sind wieder da! Dann sind Frühling und Sommer auch nicht mehr weit.

Eine Schwalbe mag noch keinen Sommer machen – aber Streifen garantiert einen Frühling. Endlich sind sie zurück, nach diesem langen, laaangen Winter, der nie zu enden schien (und, glaubt man meiner Wetter-App, womöglich immer noch nicht ganz vorbei ist). 

Egal! Ich habe meine Streifen letzte Woche aus den hinteren Ecken meines Schrankes nach vorne geholt. Und bin fest entschlossen, sie zu tragen! Ich lasse mir doch nicht von einem Polarwirbel und den daraus folgenden Wetterkapriolen meine Garderobe diktieren. Soweit kommt’s noch! Ja, nimm dich besser in Acht, du arktisches Hoch (oder ist es ein Tief?) – ich gebe dir kleidungsmäßig Contra. 

Meine Liebe zu Streifen ist legendär – ein ganzes Kapitel in „Die beste Zeit für guten Stil“ habe ich dem Breton-Shirt gewidmet. Und dabei viel gelernt: Etwa, dass die Anzahl der Streifen auf den originalen Marinières fest vorgeschrieben war, ebenso ihre Breite. Auch das Streifenmuster war kein Zufall und auch nicht dem Geschmack der Ehefrauen geschuldet, die die Shirts für ihre Männer auf See zunächst strickten. Nein, die Streifen waren bei „Mann über Bord“ einfach gut zu sehen.

Heute werden die Streifenshirts ein wenig freier interpretiert, und auch nicht mehr nur von Seebären getragen. Vorgemacht hat es die gute Coco in den Zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts, seitdem sind die Streifen aus unserer Garderobe nicht mehr wegzudenken. Oder hast du etwa keine drölfzig Streifenshirts im Schrank?

Für Peter Hahn habe ich dieses Basic-Teil ganz unterschiedlich kombiniert. Einmal – uiuiuiui! – mit Blumenrock! Eine Kombination, die ich liebe! Noch mehr Sommer am Meer geht einfach nicht. Ob nun Bretagne, Camargue oder die Steilküste auf dem Darß: Die Kombination aus Streifen und Blumen ist ein echter Hingucker! 

Wer’s klassischer mag, trägt das Shirt zu einer etwas weiteren Leinenhose. Dass man damit nicht nur am Hafen unterwegs sein oder ein Segelboot besteigen kann, versteht sich von selbst: Der Look passt auch zu Landrättinnen während eines Stadtbummels (hoffentlich bald!) oder zur Grillparty (dito!). Und überall dort, wo man lässig-elegant unterwegs sein will. Coco lässt grüßen.

Was bleibt ist die Frage, welche Kombination du lieber magst: klassisch mit Leinenhose oder ein wenig mutiger mit Blumen? Ich bin gespannt!

Fotos: Martina Klein Fotografie, Berlin

 

Look:

Streifenshirt: Peter Hahn

Blumenrock: Peter Hahn

Leinenhose: Peter Hahn

Jeansjacke: Emilia Lay

Sneakers: Candice Cooper

Accessoires: privat

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen ab 45/50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Meine Themen sind Mode, Kosmetik und Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben! Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

3704 16 Werbung! , 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion 11.04.2021   frühlingsmode 2021, ostsee, peter hahn, plussize, plussize-mode, streifenshirt, texterella liebt mode

16 Kommentare

Anita
am Sonntag, 11. April 2021 um 08:35 Uhr

Liebe Susi,
meine Streifenshirts muss ich nicht vorholen. Ich bin ein absoluter Fan und trage sie das ganze Jahr! Stilistisch bin ich eher skandinavisch schlicht in Neutralfarben unterwegs. (Daher bin ich klar der Fan deiner klassischen Variante.) Muster und Akzentfarben gibt es bei mir wenig - bis auf Streifen. Ich habe Streifenshirts in diversen Formen, mit verschiedenen Armlängen und in zig Farben. Ich trage sie im Sommer pur, ansonsten sehr gern mit Jeans und Blazer oder Longcardigan. Es gibt wohl kaum eine Woche, in der ich nicht mindestens ein Streifenshirt trage, gern auch häufiger.
Liebe Grüße, Anita

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Sonntag, 11. April 2021 um 20:09 Uhr
Das klingt alles sehr schön, kann ich mir für mich auch vorstellen! Liebe Grüße und bleib gesund!

Auf diesen Kommentar antworten

Tina von Tinaspinkfriday
am Sonntag, 11. April 2021 um 09:00 Uhr

Liebe Susi, Streifen, wie schön. Ich bin ein großer Fan. Ich mag beide Looks, wobei ich den mit der Hose einen kleinen Tick mehr mag. Danke für die rollen Fotos. Das Beret ist ja süß, aus was ist es gemacht?  Stroh?
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Sonntag, 11. April 2021 um 20:10 Uhr
Hallo liebe Tina, das Barett ist aus Bast (??) gehäkelt. Ich habe es bei Etsy bestellt! Liebe Grüße und bleib gesund!

Auf diesen Kommentar antworten

Tina von Tinaspinkfriday
am Mittwoch, 14. April 2021 um 22:27 Uhr
Das ist echt mal was Anderes. Klasse das mag ich. Bleib Du bitte auch gesund! Liebe Grüße Tina

Auf diesen Kommentar antworten

Sibille
am Sonntag, 11. April 2021 um 09:13 Uhr

Hallo Susi,

ich liebe Streifenshirts. Lang.- oder kurzärmelig. Am liebsten in Marineblau, besitze sie aber auch in hellblau und orange. Trage sie das ganze Jahr. Zu Jeans, Jeansrock, Plisseerock und Cargos.
Ich hatte sogar schon Streifenkleider. I love it.
Wunderbares Kleidungsstück

Lieben Gruß

Sibille

Auf diesen Kommentar antworten

Nicole
am Sonntag, 11. April 2021 um 09:36 Uhr

Liebe Susi,
ich liebe Streifen und trage sie zu selten. Du fragst, welche Kombination wir lieber mögen? Keine, denn beide sind für sich genommen klasse. Der Mustermix ist hervorragend gelungen und das ist etwas, was so sehr deines ist. Und die klassische Leinenhose macht es superklassisch halt.
Also: kein entweder oder, sondern ein BEIDES!
Und ich muss doch nochmal in mich gehen, ob ich nicht doch Streifen tragen sollte…
Einen schönen Sonntag und verjagen wir die arktische Kälte zurück in ihre Heimat.
Liebe Grüße
Nicole

Auf diesen Kommentar antworten

Ina
am Sonntag, 11. April 2021 um 09:59 Uhr

Mir gefällt die Rockkombination gut, kommt sehr mutig rüber. Steht Ihnen wirklich ausgezeichnet.
Und dachte ich’s mir doch: die Steilküste auf dem Darß im Hintergrund. Lovit !!!!
Der Urlaub winkt mir auf Ihren Bildern zu, mit dieser schicken Mode und der Ostsee. Bald komme auch ich wieder mit hinzu. Wetter fast egal. Bis dahin und einen schönen Sonntag.

Auf diesen Kommentar antworten

Karen von KAREN ON TOUR
am Sonntag, 11. April 2021 um 11:19 Uhr

Liebe Susi,
ich bewundere einfach deinen Mut und deine tolle Ausstrahlung!
Und Streifen sind natürlich klasse, vor allem der Look mit dem Blumenrock ist genial und so frisch und neu. Wunderbar.
Liebe Grüße
Karen

Auf diesen Kommentar antworten

Sieglinde Graf
am Sonntag, 11. April 2021 um 19:47 Uhr

Streifen müssen sein. Bei mir ganzjährig. Die tolle Leinenhose habe ich mir soeben bestellt, aber in haselnussbraun… total inspiriert von Dir!
Mit Mustermix beim Rock gefällt es mir auch sehr gut. Streifen sind so variabel.
Der Darß lockt mich auch, weil Dänemark wahrscheinlich ausfällt… aber Meckpom lässt ja derzeit auch niemanden rein. Wir hängen in der Luft.
Da braucht frau schon viele Streifen, damit die Laune wieder steigt!
Deine fröhlichen Outfits helfen auch dabei!
Herzlich grüßt Sieglinde

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Sonntag, 11. April 2021 um 20:13 Uhr
Liebe Sieglinde, ja, Meckpomm ... ich konnte auch nur dort sein, weil ich erstens geschäftlich (nicht touristisch) unterwegs war und zweitens ja Eigentümerin bin. Es ist schon doof. Alles leer. Trostlos. Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten, bestimmt! Alles Liebe und bleib gesund!

Auf diesen Kommentar antworten

Annette
am Montag, 12. April 2021 um 10:26 Uhr

Sehr schön. Blau mit Weiß und Rot ist immer eine sichere Bank für tolle Kombinationen - auch mit unterschiedlichen Mustern. Und ja, die Streifen trage ich das ganze Jahr über. Mal pur, mal mit Blazer drüber, zum Herumschlappen und zur Arbeit. Die Idee mit dem Blütenrock finde ich toll.
Ich freue mich auf die nächsten gestreiften Ideen deinerseits.
Annette

Auf diesen Kommentar antworten

Gabi Z.
am Montag, 12. April 2021 um 18:13 Uhr

Liebe Susanne,
Seit kurzem lese ich den Blog und habe geute das Buch erstanden.  Beides gefällt mir sehr gut. Zum Thema weiße Bluse und sichtbare Unterwäsche habe ich einen Profi-Tip : probier mal einen roten BH. Ich hatte es auch nicht geglaubt, bis ich es auf einer Dessous-Modenschau war und es mit eigenen Augen gesehen habe.

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Montag, 12. April 2021 um 19:02 Uhr
Liebe Gabi, das freut mich sehr! Viel Spaß beim Lesen! Übrigens, guck mal auf Seite 142, rechte Spalte, ganz oben ... ;-) Ganz liebe Grüße und bleib gesund!

Auf diesen Kommentar antworten

Nora
am Freitag, 16. April 2021 um 14:15 Uhr

Ich liebe alle Looks - den mit dem Rock aber am Allermeisten :)

GLG Nora (Seelensachen)

Auf diesen Kommentar antworten

Kristina
am Montag, 19. April 2021 um 21:26 Uhr

Das steht Dir sehr!

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren