mode-lifestyle
 

Über das Leben habe ich immer schon viel nachgedacht. Warum ich bin. Und warum ich bin, wie ich bin. Was mich zu dem Menschen gemacht hat, der ich geworden bin. Ein Gedanke war für mich dabei immer zentral: Leben ist keine Selbstverständlichkeit. Im Gegenteil – ich habe es immer schon als kleines Wunder betrachtet, dass ich leben darf. Dass es mich gibt! Dass ich bin! Klingt pathetisch? Mag sein.

Leben war und ist für mich immer ein ganz großes „Wow!”, ein riesiger Grund zur Freude. Ein Geschenk, für das ich dankbar bin. Und das mich gleichzeitig aber auch verpflichtet: dieses eine wunderbare Leben nicht zu verschwenden. „Mach was daraus! Freu dich des Lebens!“ Diese Gedanken haben mich immer schon begleitet und angetrieben. Und geprägt. Carpe diem! hat wohl den neugierigen, ungeduldigen und auch unruhigen Geist aus mir gemacht, der ich bin. Eine Frau, die gespannt und vorfreudig nach vorne blickt und die das Leben liebt, selbst in den traurigen, beschwerlichen und weniger schönen Zeiten.


Lebenslust. Oder: Warum ich das Leben so liebe.

Wenn ich mir etwas für die nächsten Jahre und Jahrzehnten wünschen darf, dann dass mich diese Lust aufs Leben und diese Vorfreude nie verlassen. Dass ich auch mit 60, 70, 80 noch so „hungrig“ bin wie heute. Gespannt an jedem Morgen aufwache und den Tag gar nicht erwarten kann. Dass ich hoffentlich nie das Gefühl haben werden, für irgendetwas zu alt zu sein. Und dass ich niemals traumlos und träge werde (und damit sind nicht meine ohnehin mageren sportlichen Aktivitäten gemeint! ;))

Dass ich nie in einem praktisch-beigen Popeline-Blouson mit einem Bus voller Senioren auf Kaffeefahrt gehe – sondern das Leben auch mit grauen Haaren noch tanze! Im knallroten Kleid, versteht sich! :-)

Vorbilder habe ich genug: Da sind Kolleginnen im klassischen Rentenalter, die sich beruflich noch mal komplett umorientieren und etwas Neues wagen. Oder Prominente, wie Iris Apfel, die bald 100 wird und ganz offensichtlich keinerlei Lust auf Ruhestand und beige Blousons hat. Und natürlich meine Eltern, die mit ihren fast 79 bzw. 77 Jahren kein bisschen alt sind, sondern ihr Leben in vollen Zügen genießen. Sie reisen, sind viel unterwegs, sind aktiv – im Körper wie im Geist. Das ist für mich Lebenslust.

Manchmal erinnere ich mich daran, wie ich mit Anfang Zwanzig dachte, mit Mitte Dreißig sei das Leben ohnehin quasi vorbei. Und mit 50 stünde man schon halb im Grab. Dann muss ich ein bisschen schmunzeln. Wie schön, dass ich mich so sehr geirrt habe! Heute weiß ich es besser, heute weiß ich: Lebenslust kennt kein Alter.

***

Lust auf noch mehr Lebenslust? Dann lies, was meine Bloggerkolleginnen aus dem Netzwerk Lady.Bloggers zu diesem Thema geschrieben haben:

Anja aka Die Schminktante: Das Wort zum Sonntag: Lebenslust & Lady.Blogggers.
Annette aka Lady of Style: Lebenslust. Genieße die kleinen Dinge des Lebens.
Cla von Glam up your lifestyle: Die Lebenslust der Lady.Bloggers.
Conny von Conny Doll Lifestyle: Lebenslust. Meine beste Zeit ist jetzt.
Stephanie aka Die Modeflüsterin: Lebenslust 40 plus: Sind Sie noch bei Sinnen?
Valérie von Life40up: Lebenslust statt Lebensfrust. 11 Tipps für mehr Lebensfreude.

Die Lady.Bloggers. Das Netzwerk führender Lifestyle-Bloggerinnen für erwachsene Frauen.


Die Lady.Bloggers. Das sind sieben der führenden deutschen Mode- und Lifestylebloggerinnen für Frauen ab 40. Die Lady.Bloggers schreiben für erwachsene Frauen, die das Leben kennen und lieben. Immer glaubwürdig, authentisch und mit Niveau.

Mehr über die Lady.Bloggers erfährst du auf www.ladybloggers.de.

 
Susanne Ackstaller, Sonntag, 05. Juni 2016, 06:00 Uhr
Kommentare: 7 | Aufrufe: 3664 | Kategorie: Meinungen, Gedanken, | Tags: meinunglebenslustlebensfreudelebenladybloggersgedanken
Das könnte auch interessant sein:
Mach was draus! (Ein paar Gedanken, nicht nur zum Wochenende.)
Regentagegedanken! Oder: Meine kleine Bucketlist.
Die Welt riecht rosa.
 

Kommentare

  • Ich stimme völlig mit Dir überein, liebe Susanne! Die Jahreszahlen sind eben nur das: Zahlen. Wichtig ist unser Inneres. Danke für den tollen Text.

    Cecilia
    am Sonntag, 05. Juni 2016 um 16:53 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susanne! Du schreibst mir aus dem Herzen!  Ja Leben ist etwas Besonderes und Kostbares und sollte nicht verschwendet werden. Jeder ist für seine Lebenslust verantwortlich. Ohne Lebenslust unvorstellbar!! Mit allen ups and downs, die das Leben mit sich bringt, sollten wir unsere Lust aufs Leben, ganz egal in welchem Alter, nicht verlieren! Viel Erfolg für Drin bzw. Euren neuen Blog und liebe Grüße Evelin

    EvelinWakri
    am Sonntag, 05. Juni 2016 um 15:14 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Das Bild mit mit den roten Kleid gefällt mir. :) Toller Post.

    Sabine
    am Sonntag, 05. Juni 2016 um 13:32 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ohhhh wie toll ist dieser post liebe Susi… Jetzt weiß ich noch mehr, warum ich Dich so mag. Wir sind uns echt ganz schön ähnlich… und ich bin dabei, wenn Du im roten Kleid tanzt… :-) Hab nen feinen Sonntag, lieber Gruß - Conny

    Conny
    am Sonntag, 05. Juni 2016 um 08:22 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Meine Uroma ist mit 95 Jahren gestorben. An ihrem Todestag kam sie meine Tante besuchen, und Uroma sagte, sie wolle ein schönes Kleid anziehen und ausgehen. Das haben sie dann gemacht, und als sie zurückkamen,  legte sie sich hin und schlief ein… so will ich es machen, Party bis zum Ende!  Und nicht schon aufhören zu leben, wenn man 60, 70 ist.
      Alles liebe, nina

      Nina
      am Sonntag, 05. Juni 2016 um 17:29 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Frauen ab 40. Das Montagsinterview mit Chrissie Rehn.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Bye-bye Mai! Hallo Juni!

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de