Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Gedanken

Loslassen ist nicht meine starke

Texterella persönlich.

Loslassen ist nicht meine Stärke.

Immer wieder lese ich von Frauen, die zweimal im Jahr ihren Kleiderschrank ausmisten. Alles, was ein Jahr lang nicht getragen wurde, kommt weg. Alles, was nicht mehr passt, landet in der Kleidersammlung. Alles, was nicht mehr gefällt, gleich hinterher.  Ich bin dann immer ein bisschen neidisch, denn ich bin anders. Mir fällt Loslassen schwer. Da ist die Bluse, die trug ich ... damals, du weißt schon. Sicher, sie ist zehn Kilo kleiner als ich ... aber vielleicht passt sie ja irgendwann wieder.… mehr

Untitled

Texterella persönlich.

Jung sein ist keine Frage des Alters. Ein offener Brief an die Generation Y.

Vor ein paar Tagen stolperte ich in einen (eigentlich sehr charmanten) Podcast von zwei jungen Journalistinnen hinein, die sich unter dem Titel „Hilfe, wir werden alt!“ über das Älterwerden unterhielten. Die eine war 27, die andere 31 – doch wenn man sie so plaudern hörte, hätte man denken können, sie wären schon Anfang 70 und ihr Leben bald vorbei. Es herrschte Endzeitstimmung. Die Themen rankten sich um Augenfalten, Sonnenschäden und ob es wohl schon Zeit für Botox wäre. Es… mehr

Untitled

Texterella persönlich.

Mein perfektes Weihnachten: Ich mach mir die Adventszeit schön!

Weihnachten ist tatsächlich eine meiner liebsten Jahreszeiten – wenn nicht sogar die allerliebste – allem Stress und aller Hektik zum Trotz. In der Weihnachtszeit werde ich wieder zum Kind, auch wenn ich schon seit fast zwei Jahrzehnten Mutter bin. Ich liebe es zurückzudenken, wie Weihnachten früher war, in meinem Elternhaus. Wie meine Mutter die allerleckersten Vanillekipferl buk (tut sie immer noch, Gott sei dank!), und das ganze Haus danach duftete. Wie wir die Figuren aus dem… mehr

Lieblingsstücke

Untitled

Texterella persönlich.

Montagmorgen. Der Alltag hat mich wieder!

Ja, seit heute hat mich der Alltag wieder. Und das Schöne ist: Ich finde das gar nicht schlimm! Im Gegenteil: Ich bin extrafrühfrüh aufgestanden, um den Einstieg in die Arbeitswoche ein bisschen genießen zu können. Urlaub habe ich noch nie hinterhergeweint. Vielmehr mag, genieße ich die Gegensätze: Spannung und Entspannung. Arbeit und Freizeit. Wegfahren und Heimkommen. Eine Woche Großstadtflair – und dann wieder Landleben mit Katzen, Eichhörnchen im Vogelhaus und dem Bäcker, der… mehr

Untitled

Texterella persönlich.

Nicht nur am Muttertag: Lasst uns das Leben tanzen!

Muttertag, achja! :-) Was habe ich über all die Jahre – 19 mittlerweile! – mit mir gehadert! Ob ich alles richtig mache. Ob ich als Mutter gut genug bin. Ob ich nicht lieber weniger arbeiten sollte, und mehr basteln. Ob ich nicht lieber dieses oder jenes oder was auch immer. Ob ich genug Obst geschnibbelt und oft genug vorgelesen habe. Es war nicht einfach meinen Weg zu finden, als arbeitende Mutter. Die das Beste für ihre Kinder, aber auch sich selbst nicht ganz aufgeben wollte.… mehr

Untitled

Texterella persönlich.

Ein Wintermorgen.

Sonntagmorgen. Ich bin früh aus dem Bett gekrabbelt und habe es mir, noch im Schlafanzug, mit Kaffee und Croissant auf der Couch bequem gemacht. Neben mir schnurrt eine Katze, in der Ferne höre ich Kirchengeläut. Die Welt hinter dem Fenster ist weiß verschneit. Es ist klirrend kalt, Grund genug, den Kamin schon in aller Frühe anzuheizen. Ich liebe den Winter! Und während die Flammen langsam hochlodern, lasse ich die letzten Tage Revue passieren: Mein Geburtstag, an dem ich so reich… mehr

Untitled

Texterella persönlich.

Happy 2017! Auf ein Neues!

Silvester habe ich noch nie gemocht. Immer schon brachte dieser Tag für mich ein großes Gefühl der Vergänglichkeit mit sich. An keinem anderen Tag im Jahr empfinde ich so intensiv, wie (viel zu) schnell die Zeit vergeht. Noch nicht mal an meinem Geburtstag. Schon wieder 365 Tage vorbei, schon wieder ein Jahr älter. Kann es wirklich sein, dass 2016 schon wieder vorbei ist? Es hatte doch gerade erst begonnen! Und auch wenn ich sonst kein bisschen zu depressiven Anfällen neige – am… mehr

Untitled

Gedanken.

Notiz zur Lage.

Manchmal möchte ich es mir ganz einfach machen. Die Decke über den Kopf ziehen und im Bett bleiben. Nichts hören, nicht sehen, nicht nachdenken. Schon gar nicht darüber, was schief läuft in unserer Welt. Mein kleines Dorfdasein führen. Meinem Beruf nachgehen. Ab und an hier auf Texterella ein paar Klamotten zeigen. Ja, manchmal fühle ich eine ganz große Sehnsucht nach genau dieser Sorte Leben. Es scheint so viel unkomplizierter zu sein, so viel unbekümmerter. Und so viel… mehr

Untitled

50+ Lifestyle

Lebenslust – kennt kein Alter.

Über das Leben habe ich immer schon viel nachgedacht. Warum ich bin. Und warum ich bin, wie ich bin. Was mich zu dem Menschen gemacht hat, der ich geworden bin. Ein Gedanke war für mich dabei immer zentral: Leben ist keine Selbstverständlichkeit. Im Gegenteil – ich habe es immer schon als kleines Wunder betrachtet, dass ich leben darf. Dass es mich gibt! Dass ich bin! Klingt pathetisch? Mag sein. Leben war und ist für mich immer ein ganz großes „Wow!", ein riesiger Grund zur Freude.… mehr

Untitled

Frühling – endlich!

Hach – Frühling! Da bist du ja. Endlich! Wie habe ich mich auf dich gefreut! Dabei bist du eigentlich gar nicht meine Lieblingsjahreszeit. Das ist nämlich der Herbst, mit seinen wunderbaren Farben, seinem stürmischen Wind, seinem strahlend blauem Herbsthimmel! Einmal pusten, bitte! Aber dieses Jahr konnte selbst ich es kaum noch erwarten. Zulange hat die Kälte gedauert. Und auch wenn du immer mal wieder kurz zu uns hereingeschaut hast, so hat der Winter dann doch immer wieder die… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren