Texterella durchsuchen

Was wirklich wichtig ist.

Doch, es gibt sie noch, die guten Nachrichten!

Vielen geht es derzeit vermutlich wie mir: Man hängt ständig an den Nachrichtentickern, die voll sind von Katastrophenmeldungen. Fallzahlen, Neuinfektionen, Todesfälle, Prognosen … eine Hiobsbotschaft jagt die andere. Worte wie „Ausgangssperre“, „Notstandsgesetze“, „Hamsterkäufe“, mit denen wir Nachkriegsgeneration vorher nie wirklich konfrontiert wurden, bekommen eine seltsame Normalität und beherrschen den Alltag. Plötzlich, innerhalb weniger Tage, hat unser Leben eine komplette Wendung vollzogen, und wir müssen uns erstmal im #wirbleibenzuhause zurechtfinden, uns organisieren, den Alltag neu meistern und uns überlegen, wie die nächsten Monate wohl aussehen werden. 

Viele Menschen haben Angst, manche entwickeln sogar Panik. Andere wiederum tanzen auf dem Vulkan, feiern Corona-Partys und scheren sich offenbar kein bisschen darum, wie viele andere sie damit gefährden. 

Und ich? Klar bin ich auch besorgt! Ich werde die nächsten Wochen, möglicherweise sogar Monate daheimbleiben, nur, wenn es wirklich notwendig ist, das Haus verlassen und versuchen, mich ansonsten von der Endzeitstimmung nicht anstecken zu lassen. Die Corona-Krise wird vorbeigehen und wenn wir alle achtsam sind und uns in sozialem Abstand üben, dann wird diese harte Zeit umso kürzer sein. Eigentlich logisch, oder?

Aber weißt du, was das Schöne ist? Selbst rund um dieses verd ... verflixte Virus gibt auch gute Nachrichten!

  • Unsere Erde atmet geradezu auf: Mit dem massiv reduzierten Flugaufkommen und der heruntergefahrenen Industrieproduktion hat sich auch der CO2-Ausstoß massiv verringert. Irgendwo las ich, dass Menschen in China erstmal seit Jahren (!!) wieder blauen Himmel sehen – das muss man sich mal vorstellen!
  • In Venedig ist das Wasser in den Kanälen plötzlich klar, sogar Fische schwimmen wieder darin.
  • An den Mittelmeerküsten werden – mangels Kreuzfahrtschiffen? – wieder Delphine gesichtet!
  • Der Luxuskonzern LVHM hat seine Produktion von Parfüm auf Desinfektionsmittel umgestellt (angeblich werden sie in Dior-Fläschchen ausgeliefert ;-)) und Sharp nutzt seine Reinraumfertigungsstätten zumindest teilweise zur Herstellung von Atemschutzmasken. Auch das deutsche Modeunternehmen Eterna hat Teile seiner Produktion auf Atemschutzmasken umgestellt, ebenso der Sportkleidungshersteller Trigema. WOW!
  • Viele Künstler, Kultureinrichtungen und Konzerthäuser streamen ihre Konzerte und erreichen damit ein weitaus größeres Publikum als sonst. Autorenkolleginnen von mir veranstalten virtuelle Lesungen.
  • Der Mediziner DocFelix erklärt auf Instagram über Corona auf und fokussiert dabei auf die guten Nachrichten.
  • Menschen helfen Menschen. Sogar in unserem kleinen Dorf hängt das Plakat eines „Einkaufshelfers“, der (kostenlos) für ältere Menschen und Risikogruppen Besorgungen und Einkäufe erledigt. Auch die Nachbarschaftshilfe lebt deutschlandweit wieder auf. 
  • Blumengroßhändler verschenken ihre Schnittblumen an Krankenhäuser und Klinikpersonal.
  • Es wird auf Balkonen musiziert und die HeldInnen der Krise (VerkäuferInnen, ÄrztInnen, Pflegepersonal, BusfahrerInnen etc.) werden beklatscht. DANKE auch von mir!!!!
  • Die Lufthansa stellt Personal mit medizinischer Ausbildung für medizinische Einrichtungen frei (bei voller Gehaltsfortzahlung).  
  • In Italien wird ein wahrer Boost an Lebensfreude erwartet, sobald Corona erstmal überstanden ist. (Audioquelle)
  • Und der schönste Text überhaupt stammt aber von dem Zukunftsforscher Matthias Horx. Lies ihn, er wird dir Mut machen: Die Welt nach Corona.

Und das sind nur einige der guten Nachrichten, die mir in den letzten Tagen begegnet sind und die von so viel Herzenswärme und Solidarität zeugen!

„Abstand bedeutet Fürsorge.“ 

So schlimm alles ist: In jeder Krise steckt auch eine Chance! Lasst uns zusammen halten, daheim bleiben („Abstand bedeutet derzeit Fürsorge!“ – Bundeskanzlerin Angela Merkel) und uns auf die Zeit „danach“ freuen! Denn diese Zeit wird kommen, bestimmt. Und dann werden wir uns wie nie zuvor dafür feiern, dass wir Corona überstanden haben!

Du hast auch gute Nachrichten? Schreibe sie gerne in das Kommentarfeld! DANKE!

Pass auf dich auf und bleib gesund! 

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

Foto: @bantersnaps via Unsplash

3949 15 Was wirklich wichtig ist., 50+ Lifestyle 21.03.2020   texterella persönlich, lebensfreude, leben, jetzt erst recht, gute nachrichten, corona

15 Kommentare

  • Claudia
    am Donnerstag, 26. März 2020 um 19:36 Uhr

    Liebe Susanne,

    danke für Deine Worte und Kompliment für Deinen Blog - alles so schön bunt hier! Ich bin auch eher bunt, und ich finde es super, dass es noch mehr Menschen gibt, die ihren Stil leben und sich nicht in Uniformen quetschen lassen - weder gedanklich noch kleidungstechnisch.

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben eine gute Zeit!

    Liebe Grüße von Claudia

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Tina von Tinaspinkfriday
    am Samstag, 21. März 2020 um 19:10 Uhr

    Liebe Susi,
    ich freue mich schon auf die Zeit wenn alles vorbei ist.
    Etwas positives? Jaaa ein Welpe ist gestern wieder bei uns eingezogen. Es ging nicht ohne Hund, gerade in diesen Zeiten.
    Liebe Grüße Tina

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ulrike Hartmann
    am Samstag, 21. März 2020 um 18:14 Uhr

    Liebe Susi,

    ich bin ja, wie du weißt, eine von den Autorenkolleginnen, die eine Lesung vor zwei Tagen online gestellt hat, um ein bisschen mit dem zu helfen, was AutorInnen eben so können: in andere Welten führen.
    Wie schön und passend jetzt, dass du meinen Roman “Liebe geht durch den Garten” schon vor ein paar Monaten auf deinem Blog vorgestellt hast.

    <3

    Ich hoffe, ihr habt Spaß mit meinem ersten Podcast! Ich lese Szenen aus "Der Traumgarten", dem 4. Kapitel, damit ihr ein bisschen an die frische Luft und vielleicht auf andere Gedanken kommt.
    Und hier geht es zur Online-Lesung:

    https://www.youtube.com/watch?v=1DO-27QjxWA
    Herzliche Grüße
    Ulrike Hartmann

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Petta
    am Samstag, 21. März 2020 um 17:46 Uhr

    Liebe Susi,

    Danke auch von mir für die Aufmunterung.
    Ich habe täglich mit Publikum zu tun, bleibe aber positiv gestimmt.
    Aber bitte nicht zu viel streamen, sonst ist es mit der schönen CO2 Bilanz wieder vorbei

    Bleibt gesund

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Nina Bodenlosz
    am Samstag, 21. März 2020 um 17:17 Uhr

    Danke für diesen hoffnungsfrohen Text!

    Ich lese zurzeit häppchenweise einen Text aus meinem Buch “Dornröschen, wir müssen reden! Märchen, die sich neu erfunden haben” ein. Immer 5-7 Minuten als Nachthupferl oder zwischendrin, ganz einfach im Wohnzimmer aufgenommen, low tech und unperfekt, eben einfach vorgelesen zum Vergnügen. Ein Märchen mit unerwartetem Twist für Erwachsene und alle anderen, die Spaß daran haben:
    https://www.youtube.com/channel/UCx421itLd6A55jPlACvmK5w
    Herzliche Grüße - passt auf euch auf!
    Nina Bodenlosz

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Claudia
    am Samstag, 21. März 2020 um 14:48 Uhr

    Vielen herzlichen Dank für diesen Beitrag! Ich freue mich auf den Herbst 2020 sitzenden in einem Café., und die Welt mit anderen Augen sehend, tiefgründiger,  und sogar entspannter, aber mit der Sicherheit, dass man/frau alles überstehen kann,.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Mirjana Brcic
    am Samstag, 21. März 2020 um 11:38 Uhr

    Hallo Susanne,

    danke für die tollen Zeilen. Wir können diese alle gut gebrauchen!!
    Liebe Grüsse aus Zagreb.

    Mirjana Brcic

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Gabriele Müller
    am Samstag, 21. März 2020 um 11:21 Uhr

    Auch ich kann nur Danke sagen für den tollen positiven Text von Matthias Horx. Im Inneren spüre genau diese Entwicklung. Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sibille
    am Samstag, 21. März 2020 um 11:14 Uhr

    Danke und bleibt gesund!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Tina Skulima
    am Samstag, 21. März 2020 um 10:15 Uhr

    Dankeschön, liebe Susi. Wer, wenn nicht du, würde dran erinnern, auch das Positive zu sehen?

    Die Tiere freuen sich auch, dass die Menschen sie mal nicht verdrängen: https://www.spiegel.de/reise/fernweh/lopburi-nara-park-shedd-aquarium-die-tiere-sind-los-a-0a904bf1-7875-4906-9370-36360b6b1c28

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Wunderdate - Ulrike Zecher
    am Samstag, 21. März 2020 um 09:36 Uhr

    Liebe Susi,
    ja, es gibt sie die guten Nachrichten und zwar immer dann, wenn die Liebe größer ist als unsere Angst.
    Mein Liebster, seine Tochter und ich wohnen seit einer Woche als Patchwork zusammen.
    Letztes Jahr haben wir zig Optionen ausgeklügelt, wie und wo wir als Paar zusammenleben wollen.
    Corona hat unser Liebe jetzt die Krone aufgesetzt, obwohl ich mit nur einem großen Koffer meine Heimat, in der ich seit über 30 Jahren lebe, auf unbestimmte Zeit verlassen habe ...

    Digitaler Drücker aus Kölle,

    Ulrike

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Petra
      am Dienstag, 24. März 2020 um 08:49 Uhr

      Hallo Ulrike, von DUS nach Köln ... wow! Ich freue mich von dir hier zu lesen mit diesen Neuigkeiten und hab gleich mal auf die Website geklickt, die du hier veröffentlichst. :-)
      Viel Glück euch .. wir sehen uns morgen bei Ingrid hab ich gelesen. Tschüss. Petra

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Barbara
    am Samstag, 21. März 2020 um 09:30 Uhr

    Die Welt nach Corona - gerade gelesen, DANKE für den Lesetipp!!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Barbara
    am Samstag, 21. März 2020 um 09:19 Uhr

    Liebe Susi,
    vielen Dank für diesen Text!
    Ich habe nun 2 mal angesetzt, einen Kommentar zu verfassen, bin aber irgendwie zu schusselig heute morgen…
    deshalb nur kurz…: du sprichst sooo aus der Seele!!
    Nie dagewesene Situation. Grosse Chance, aber auch ein hoher Preis. Und dennoch: ich werde mich auf das Positive konzentrieren, bin dankbar, dass ich einfach zuhause bleiben kann, dass es das Internet gibt und sich so wunderbarer Zusammenhalt und gegenseitiges Unterstützen entwickelt, mit Menschen, die ich gar nicht kenne.
    Für mich persönlich ist es besonders, weil ich (man mag es kaum glauben) erst seit kurzem ein Smartphone habe und mir nicht vorstellen mag, wie es jetzt, allein zuhause, ohne diese Verbindung nach draussen wäre!! Liebe Grüße, bleib gesund! Barbara

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Eva Dörpinghaus
    am Samstag, 21. März 2020 um 07:40 Uhr

    Danke für diesen schönen, mutmachenden Text, liebe Susanne!

    Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren