mode-lifestyle
 

Als die Kinder noch kleiner waren, war die Zeit vor Ostern ganz etwas Besonderes: Gemeinsam mit den Nachbarskindern wurden Osternester aus Moos gebastelt und dann im unserem Wäldchen unter eine Buche gelegt. Jeden Morgen, oft noch im Schlafanzug, schauten die Kinder nach, ob der Osterhase etwas hineingelegt hatte ... und manchmal, ja, an manchem Morgen fand sich, oh Freude!, tatsächlich ein kleines Schokoladenei darin. Oder auch zwei. Am Ostersonntagmorgen dann wurde sehr seeeehr früh aufgestanden, um auf Ostereiersuche zu gehen – was für den Osterhasen bedeutete, dass er noch viel früher aufstehen musste ...


Ostern im Dschungellook! Doch, das geht! :-)


Die Kinder sind mittlerweile um einiges älter, und die frühmorgendliche Jagd nach den Ostereiern ist schon ein paar Jahre Vergangenheit. Ein kleines Osternest mit Leckereien (und einem Goldhasen!) gibt es natürlich dennoch – dafür ist man bekanntlich nie zu alt.

Heute liebe ich Ostern ganz besonders dafür, dass die Familie zusammenkommt. Großeltern, Tante und Onkel, Cousin und Cousine und wir fünf natürlich – alle sind da und sitzen um unseren großen Tisch in der Küche. Du kannst dir vorstellen, wie fröhlich und temperamentvoll es da zugeht!

 
Susanne Ackstaller, Donnerstag, 06. April 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 8 | Aufrufe: 2398 | Kategorie: Lifestyle, Essen & Wohnen, Leben | Tags: wohnenosternlivinginteriordiydeko
 

Texterella blickt zurück.

Bye-bye März! Hallo April!

Puh, der März war ganz schön anstrengend – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Schön und anstrengend. Fast jede Woche war ich einmal in Sachen Blog unterwegs.

Max Giesinger im Küchenkonzert


Da war der fabelhafte Tag mit Orthomol in Köln, bei dem ich mehr über ein neues Orthomol-Produkt erfuhr und außerdem Max Giesinger (ja, DER Max Giesinger) in einem lauschigen Küchenkonzert hören durfte. Dann war ich dabei beim ersten Naturkosmetik-Beautypress-Event mit sehr spannenden Marken und tollen neuen Blogger-Bekanntschaften. Ich war in Hannover bei Rock the Blog auf der CeBit und letztes Wochenende in Hamburg bei einem wunderbaren Workshop mit Soulfully. Und dazwischen gab es viel Mode, spannende Montagsinterview und eine Homestory. Plus eine Modekolumne!

 
Susanne Ackstaller, Dienstag, 04. April 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 0 | Aufrufe: 1189 | Kategorie: Lifestyle, Bloggen, Leben | Tags: rückblickmonatsrückblick
 

„Ich war immer schon eine Büchernärrin“, sagt Carola Wolff von sich selbst. Besonders englische Krimis hatten es ihr angetan, wie die von Dorothy Sayers mit dem smarten Gentlemandetektiv Lord Peter Wimsey. Überhaupt hat Carola ein großes Faible für alles Britische: vom Tee über britische Autoren (von Ray Bradbury bis J.K. Rowling) bis hin zur britischen Küche, die besser ist als ihr Ruf. Findet zumindest Carola.

Der Bücherliebe folgte eine Lehre zur Buchhändlerin, der Leidenschaft für alles Britsche ein Fernstudium der Englischen Literatur. Und der Begeisterung fürs Schreiben eine ganze Reihe an Veröffentlichung: Jugendbücher ebenso wie fantastische Romane und Liebesgeschichten. Dafür wurde sie auch schon mehrfach ausgezeichnet, etwa durch den zweiten Platz beim Autoren@LeipzigAward oder einen Fanfiction-Preis. Und beim Leserpreis von LovelyBooks war sie auf der Auswahlliste.


Carola Wolff, 54.

Und heute ist sie nun hier und spricht über Mode. Und da hat sie einiges Wahres und Kluges zu sagen …

 
Susanne Ackstaller, Montag, 03. April 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 3 | Aufrufe: 1994 | Kategorie: Meinungen, Frauen ab 40/50/60, Interviews | Tags: montagsinterviewmodeinterviewfrauen ab 50carola wolffanti-agingälter werden
 

Mal ehrlich: Manchmal hasse ich mein Modeblogger-Dasein. Aber wirklich! Ständig hält das Internet mir diese tollen Sachen unter die Nase! Wie um Himmels willen soll ich diesen Schuhen widerstehen?

Ich habe keine Ahnung.

Widerstand zwecklos: rote Schleifensandalen von Gianvito Rossi

Unwiderstehlich: Rote Schleifensandalen* von Gianvito Rossi.


Du vielleicht? Dann raus damit. Bitte. Schnell. Bevor es zu spät ist.


* Affiliate-Link. Heißt: Wenn du dir diese Schleifen-Sandalen kaufst, kriege ich ein paar Cent Provision. Wobei: Hier sind es schon ein paar Euro. Heißt auch: Wenn ganz viele Texterella-Leserinnen sich diese Sandalen kaufen, kann ich sie mir vielleicht auch bestellen, ohne dass man Mann nie wieder ein Wort mit mir spricht. Das wäre doch ziemlich furchtbar, oder? Nein, das sollten wir nicht riskieren.

 
Susanne Ackstaller, Sonntag, 02. April 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 0 | Aufrufe: 834 | Kategorie: Mode, Schuhe | Tags: wochenend-wowschuhesandalenmode
 

Frisch kolumnisiert.

Statement mit Schleife.

Dass man mit Mode Position beziehen kann, beweist der neue Trend zur Statement-Bluse. Mit unorthodoxen bis schrillen Schnitten, neuen Proportionen und auffälligen Ärmeln avanciert sie gerade zum nächsten großen Hype. Mit den neuen Blusen kann also jede ein persönliches Statement abgeben – ganz unkompliziert, ohne große Worte und wofür auch immer. Angesichts politisch bewegter Zeiten eine durchaus pragmatische Lösung: Besser ein Blusen-Statement als gar keine Meinung. Ob ein Volant am Bund nun linksliberal und eine Schleife am Rücken rechts-konservativ zu deuten oder überlange Ärmel eher der bürgerlichen Mitte zuzuordnen sind, ist derzeit allerdings noch unklar.

Meine aktuelle Kolumne: Statement mit Schleife. Quasi ein modepolitischer Exkurs. ;-)

 

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 31. März 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 0 | Aufrufe: 1513 | Kategorie: Meinungen, Modekolumne | Tags: modekolumnemodekolumnebluse
 
Seite 3 von 457 Seiten  < 1 2 3 4 5 >  Letzte »




Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de