Texterella durchsuchen

Texterella liest.

Vier Buchempfehlungen: Mach's dir daheim schön!

Je herbstlicher die Welt draußen wird, desto schöner will ich es mir drinnen machen. Geht es dir auch so?

Gestern Abend habe ich erstmals wieder meine liebste Duftkerze angezündet (ich habe die Sorte vor Jahren in einem kleinen Laden in Meran gefunden und seitdem immer wieder dort nachbestellt. Ich hoffe, das klappt auch dieses Jahr!), die silberne Teekanne ist poliert und seit Anfang der Woche im Dauereinsatz (was auch daran liegt, dass ich mir einen Gemeinen Schnupfen – im doppelten Wortsinn – eingefangen habe) und für die Couch habe ich hier die wunderschönsten Decken mit irischen Strickmustern entdeckt (als ich für den Stilguide in Sachen Aran-Pullover recherchierte). Ich bin fest entschlossen – sobald ich es endlich geschafft habe, die Inches in Zentimeter umzurechnen – noch eine Decke zu ordern … bevor der Brexit final zuschlägt. Und heute Abend möchte ich erstmal in diesem Herbst den Kamin anheizen. Das Holz ist schon gerichtet.

Kurz gesagt, ich bin voll im „Home-Modus“ und freue mich auf kuschelige Monate daheim. Gerade jetzt, wo die Welt da draußen so ungemütlich ist – in jeglicher Hinsicht, nicht nur beim Wetter – möchte ich es hier bei uns besonders nett haben. Deshalb habe ich mich durch einige Interieur-Books geblättert … und würde nun am liebsten das Haus neu gestalten. Der Mann ist natürlich nicht dafür (Männer!), aber immerhin kriegen wir demnächst ein wunderschönes Bild geliefert, das wir noch an der Ostsee gekauft haben. Ich bin sehr gespannt, wie es sich in unserem offenen Treppenhaus machen wird. 

Aber zurück zu den Büchern …:

Kleine Wohlfühlorte. Für den Rückzug aus dem Alltag. 

Ein Buch zum Wegträumen … In vielen wunderschönen Bildern erfahren wir, wie es sich in einem heimeligen Blockhaus in Schweden lebt, oder in einem schnuckeligen Sommerhäuschen mit Blick auf die Ostsee. Wir machen es uns in einer alten Kate gemütlich oder auf einem Hausboot bei Kopenhagen. Der Bildband stellt zehn Persönlichkeiten und ihre Refugien vor und gibt zugleich Anregungen, wie wir uns ein wenig von deren Spirit ins Haus oder die Wohnung holen können – hat ja nun mal nicht jeder ein kleines Chalet in den Schweizer Bergen oder ein Reetdachhäuschen auf Juist, in denen er sich interieurmäßig austoben kann. Macht sich übrigens auch als Coffeetable-Buch gut und liegt auf unserem Couchtisch. (Erschienen bei Busse Seewald, frechverlag, Stuttgart, 2017 – bei Amazon anschauen*)

Travel Home. Design with a global spirit. 

Travel Home ist das perfekte Interieur-Buch für 2020: Wenn wir nicht in die Welt hinaus können, dann holen wir sie eben zu uns. Ich liebe die Fotos, sie geben jede Menge Anregungen, wie man sich mit kleinen oder größeren Details die Welt – Afrika, Südamerika, Frankreich oder auch das stylishe New York – ins Haus holen kann. Aber Achtung, das Buch macht süchtig: Man möchte sofort aufbrechen und sofort alle Flohmärkte weltweit, Ebay und Etsy leerkaufen. Schlimm ist das. (Caitlin Flemming und Julie Goebel, erschienen bei Abrams, New York, 2019 – bei Amazon anschauen*)

Raumwunder. Große Ideen für kleine Wohnungen. 

Ich kann mich noch gut an das erste Treffen mit unserem Architekten erinnern: Ein großzügiges, luftiges Landhaus wollten wir haben, mit genug Platz für drei Kinder, zwei Büros, Gäste und Katzen. Tja, und das haben wir bekommen. Ich weiß aber natürlich auch, dass die Situation in Städten eine ganz andere ist: Wohnraum ist knapp und muss effizient genutzt werden. Das gelingt mal mehr, mal weniger gut. Deshalb hat der Gestalten-Verlag ein sehr inspirierendes Buch herausgegeben, das zeigt, wie man mit Kreativität, Ideen und handwerklichem Geschick (oder einem guten Schreiner) auch kleine Wohnungen so gestalten kann, dass sie ein Optimum nicht nur am Platz, sondern auch an Wohnlust und Lebensfreude ermöglichen. Rund um den Globus (von Australien über Taiwan, Argentinien und USA bis Spanien, Deutschland, Polen und noch vielen weiteren Ländern) hat sich Gestalten auf die Suche gemacht und dabei wirkliche Kleinode (im wahrsten Sinn des Wortes) gefunden, die sehr lebensnah zeigen, wie man auch auf wenig Fläche gut und stylish leben kann. Ein sehr cooles Buch für alle, die das Beste aus ihren 25 bis 43 Quadratmetern machen möchten und nach Inspirationen suchen, gerade jetzt im Herbst, wo man doch lieber drinnen als draußen ist. (Robert Klanten und Caroline Kurze, Hrsg., erschienen bei Gestalten, Berlin, 2017 – beim Verlag anschauen)

My Green Home: Dein Guide für ein nachhaltiges Zuhause. 

Manchmal könnte ich weinen, wenn ich an den Zustand unserer wunderbaren Welt. Nein, gelogen, ohne Konjunktiv. Ich weine. Ausgelaugt, erschöpft und hilflos liegt sie vor uns. Und wenn wir nicht schnell etwas ändern, dann stirbt sie – vor unseren Augen. Ich nehme mich durchaus an der eigenen Nase: Ich konsumiere immer noch zu viel und zu leichtfertig. Gleichzeitig versuche ich aber auch mein Leben in Richtung Nachhaltigkeit zu verändern. Ich fliege kaum noch (auch schon vor Corona!), fahre möglichst mit Zug, den Öffentlichen oder dem Rad, kaufe regional und saisonal ein, esse wenig Fleisch, liebe Second Hand und verkaufe meine Garderobe bei Mädchenflohmarkt. Aber klar, da geht noch mehr, viel mehr! Und da ist das Buch „My Green Home“ eine wunderbare Hilfe: Aufgeteilt nach Lebensbereichen (Kochen, Putzen, Leben, Einrichten und Pflegen) erfährt man, wie selbst kleine Veränderungen einiges bewirken können: indem man etwa Spülmittel selbst macht (sogar für die Spülmaschine, das muss ich ausprobieren!), in der Küche auf Gerätschaften (Sandwich Maker, Brotback-Maschine, Reiskocher etc.) verzichtet und damit Energie spart (interessant: Wasserkocher sind aus energetischer Sicht besser, als das Wasser auf dem Herd zu erhitzen!), wie man Reste verwertet, was es mit „Regrowing“ auf sich hat (Spoiler: Manche Gemüse kann man aus ihren Resten wieder zum Wachsen bringen), wie man sein Heim ökologisch einrichten und renoviert. Und noch vieles vieles mehr! Alles ist sehr lebennah, sehr patent und unkompliziert – ein wirklich tolles und hilfreiches Buch, für alle die die Welt ein bisschen zum Besseren verändern und dabei im eigenen Zuhause anfangen wollen. (Jana Wischnewski-Kolbe, Anna Peter, Christine Weidenweber, erschienen bei Knesebeck, München, 2020 – beim Verlag anschauen)

So, ich hoffe, du hast jetzt genug Lesestoff und Inspirationsmaterial für den Oktober, überhaupt für den Herbst! Ich setze mich jetzt auf jeden Fall auf die Couch und genieße noch den Rest-Abend vor dem Kamin.

Ein fabelhaftes Herbstwochenende für dich! Machst du was Feines?

***

Fotos: Susanne Ackstaller (Wald) und Rob Wingate via Unsplash (Wohnzimmerfenster)

***

*Affiliate-Links

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

3367 9 Texterella liest., 50+ Lifestyle 10.10.2020   wohnen, nachhaltigkeit, living, interior, buchzension, buchempfehlungen

9 Kommentare

  • Judith
    am Dienstag, 13. Oktober 2020 um 18:28 Uhr

    Super, vielen Dank! Die Tipps kommen gerade wie bestellt, weil wir kurz vor einem kompletten Umbau sind! da kommt jede Inspiration natürlich mehr als gelegen ;) Diesen Oktober wird es da weniger kuschelig, aber 2021 wird es dann hoffentlich doppelt gemütlich.  Danke für die Tipps und viele liebe Grüße - Judith

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sibille
    am Samstag, 10. Oktober 2020 um 20:44 Uhr

    Hallo Susanne,

    Dir gute Besserung! Danke f. die Buchtipps. Ich habe ebenfalls das Buch My Green Home und kann es empfehlen.
    Seit wir ein kl. Haus haben beschäftigt mich das Thema Raumplanung Ich möchte an dieser Stelle auch einen Buchtipp f. kleine Räumlichkeiten nennen: Beautifully Small

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sieglinde Graf
    am Samstag, 10. Oktober 2020 um 19:23 Uhr

    Sehr feine Buchtipps.
    Das mit dem Raumwunder finde ich besonders interessant. Mein Sohn hat sich ein kleines Häuschen fürs Wochenende umgebaut und im Scandi-Style eingerichtet. So hübsch! Aber ein bisschen mehr Raum könnte nicht schaden. Vielleicht sind da noch Tipps dabei…
    Wäre doch schon eine Buch-Idee für Weihnachten!
    Denn wenn bei mir erst mal der Herbst eingeläutet ist, dann gehen meine Gedanken auch gleich in diese Richtung.
    Gute Besserung und hab’s gemütlich!
    Das wünscht Dir herzlich, Sieglinde

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Irmgard
    am Samstag, 10. Oktober 2020 um 17:03 Uhr

    verrätst du noch wie die Duftkerze heißt?
    ich liebe die Duftkerzen von Cire Trudon.

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Sonntag, 11. Oktober 2020 um 11:44 Uhr

      Das war eine Vanillekerze von Edg - Enzo De Gasperi ... die aber, wie ich seit gestern weiß, nicht mehr hergestellt wird. Wäh.

      Liebe Grüße und bleib gesund!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Nicole
    am Samstag, 10. Oktober 2020 um 12:56 Uhr

    Liebe Susi,
    Erst einmal gute Besserung.
    Es hört sich kuschelig an, wie du die Zeit planst.
    Ein Lächeln huschte auf mein Gesicht, als du über deine Umbaupläne schriebst. Das ist hier auch so. Ich sehe ein Sofa oder Stühle oder… Der Mann: Wir haben doch ein Sofa, Stühle, Windlichter
    Insofern ist es schön zu sehen, dass es nicht nur hier so ist.
    Eine kuschelige Zeit und liebste Grüße
    Nicole

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Samstag, 10. Oktober 2020 um 13:00 Uhr

      GENAUSO!!!! :D :D

      Ich schrieb ja: Männer! ;-)

      Liebe Grüße und ein feines Wochenende auch für dich!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Coco
    am Samstag, 10. Oktober 2020 um 08:53 Uhr

    Liebe Susanne,

    grob gerechnet ist 1 Inch 2.6 cm.
    Sehr simple ( ich nähe).

    LG
    Coco

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Samstag, 10. Oktober 2020 um 08:55 Uhr

      Danke, Coco! Ich habe es gestern tatsächlich noch gegoogelt (nicht das erste Mal, ich vergesse es immer wieder) und dann auch gleich die Decken bestellt! :)

      Ganz liebe Grüße und bleib gesund!

      Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren