Texterella durchsuchen

Texterella liebt das Leben.

Urlaubsvitamine für den Alltag und ein paar Beauty-Booster oben drauf!

Dreieinhalb Tage bin ich nun wieder daheim und seit gestern hat mich auch der Arbeitsalltag wieder. Das ist gut so, denn ich liebe mein Daheim, ich liebe meine Arbeit und ich freue mich auf die Projekte, die sich für den Herbst ankündigen.

Ein paar Urlaubsvitamine und einige wichtige Erkenntnisse nehme ich natürlich mit zurück in den Alltag. Nichts wirklich Neues, aber doch Dinge, die ich mir immer wieder bewusst machen möchte. Weil sie wichtig sind und meinen Alltag bereichern. Oder mich ganz einfach glücklich machen.  

Nichts tun macht kreativ.

Langweile ist ein Wort, das in unserer Busybusy-Gesellschaft negativ belegt ist. Was unter anderem dazu führt, dass wir uns ständig beschäftigen, sei mit Instagram, Facebook oder Netflix. Bloß keine Langeweile aufkommen lassen! Dabei ist die Langweile sehr wertvoll! Ja, ich bin der festen Überzeugung: Wer zu selten gar nichts tut und sich nie langweilt, der findet auch nicht die Ruhe und die Kraft für neue Ideen. Für Kreativität ist Langweile der perfekte Nährboden. Deshalb bin ich sehr dankbar, dass unser Urlaub wunderschön, aber auch gänzlich unspektakulär und – ja! – langweilig im besten Sinne war. Denn genau dann wird es in mir drin aufregend! (Einen ähnlichen Effekt erziele ich übrigens beim Kartoffel schälen. Das ist so langweilig, da kommen mir die besten Ideen! ;-)) Note to myself: Häufiger mal Kartoffel schälen  nichts tun - also: gar nichts!

Die wilde Ostsee bei Ahrenshoop

Susanne Ackstaller sitzt in einem Strandkorb und blickt auf die Ostsee

 

Mehr Zeit mit den Kindern! 

Wie oft habe ich mich in früheren Jahren danach gesehnt, allein bzw. nur mit meinem Mann zu verreisen. Denn seien wir ehrlich: Mit kleinen Kindern zu verreisen, ist eher anstrengend denn erholsam. Am Meer muss man ständig gucken, dass sie, die Kinder, nicht in den Wellen untergehen und wenn es regnet, dann ist Urlaub aka das Kinderunterhaltungsprogramm kräftezehrender als ein 14-Stunden-Tag im Büro. Gott sei dank sind diese Zeiten vorbei! Heute ist es mit den Kindern unglaublich entspannend (außer, wenn ich mich mit meinem Großen gerade ein bisschen übers Abspülen und Aufräumen in die Haare kriege! ;-)) und ich genieße die Zeit sehr, die wir gemeinsam haben! Ich liebe es mit ihnen Politik zu diskutieren, Filme zu gucken, Pläne zu schmieden, einfach nichts zu tun! Es ist einfach schön, mit ihnen zusammen zu sein, und davon möchte ich gerne noch viel mehr haben! Vor allen Dingen kommt diese Zeit ja auch nicht wieder – ja, eine Binsenweisheit, aber eine, die doch immer wieder vergessen wird, leider. 

Meeresluft macht schön!

Die Salzluft tut meiner Haut sehr gut. Sie fühlt sich wunderbar prall an, besonders wenn ich ihr noch ein bisschen Extrapflege und Feuchtigkeit gönne! Mit dabei hatte ich dieses Jahr altbekannte Produkte, über die ich schon mehrfach geschrieben habe, aber auch ein paar Cremes, die mir von Leserinnen empfohlen wurden.

* Skinfusion und Lipid’or von Highdroxy*: Wer hier häufiger liest, weiß, dass ich das deutsche Kosmetiklabel Highdroxy sehr schätze. Die Produkte sind klug konzipiert, sehr hochwertig und dafür ziemlich günstig. Ich kann alle Produkte empfehlen (und ich habe sie alle ausprobiert), besonders mag ich aktuell den Feuchtigkeitspflege Skinfusion, die ich je nach Bedarf mit dem Öl Lipid’or pimpe. So kann ich meine Pflege jeden Tag neu auf den Zustand meiner Haut abstimmen – ohne dass ich gleich ein ganzes Sortiment an unterschiedlichen Pflegeprodukten mitschleppen muss.  (Zumindest theoretisch, denn de facto habe ich natürlich trotzdem immer einen ganzen Waschbeutel voll dabei. Aber ich bin ja als Bloggerin immer auch in Beauty-Mission unterwegs ;). Wer neugierig geworden ist, bekommt mit dem Gutschein-Code "texterella" übrigens einen 10-Euro-Rabatt auf die Normalgröße von Skinfusion.

* Perfect Comfort Cream Rich von Sensapur*: Ich liebe liebe liebe die Sensapur-Produkte von Dr. Juliane Habig, und diese Creme ganz besonders. Noch mehr Pflege geht wirklich nicht mehr: Das Produkt ist voll von hochwertigen Inhaltsstoffen wie Pflegeölen, Antioxidantien und Vitaminen, die Feuchtigkeit spenden, schützen, straffen und regenerieren. Besonders fein: Man kann die Creme auch als Maske nutzen, und das ist nach einem Sonnentag am Meer ja oft eine sehr gute Idee. Ich werde übrigens nicht müde, den Youtube-Kanal von Juliane Habig zu empfehlen: Ein Muss für jeden der sich für Hautpflege interessiert. (Mehr Produktinfos)

* Gold Serum von Aroma Garden.  Die Empfehlung einer Leserin, der ich Gott sei dank gefolgt bin, denn dieses Serum ist tatsächlich großartig. Ich mag den Duft, ich mag das Hautgefühl, ich mag die pflegende und straffende Wirkung! Die Inhaltsstoffe (Immortelle, Jasmin, Myrrhe und 24-karätiges Gold) klingen gut. Dass die Goldpartikel Licht reflektieren und dieser Effekt einen strahlen lässt ... nun, das ist mir nicht aufgefallen, aber auch ohne diese Effekt ist das Gold Serum eine Neuentdeckung, die ich gerne mit dir teile. (Mehr Produktinfos)

Ostseeliebe: Susanne Ackstaller aka Texterella an der SeeMit verwehten Haaren und Streifenpulli: Susanne Ackstaller an der Ostsee

 

Lesen ist wichtig!

Ach, wie oft habe ich hier schon darüber geschrieben! Ich lese leider viel zu wenig, weil mir schlichtweg die Zeit fehlt. Meistens nur abends im Bett, und das bedeutet, dass ich für einen Schmöker schon mal ein paar Wochen brauche. Das ist so schade, denn selbst die relativ simplen Historienschinken, die ich im Urlaub am Strand gelesen haben, sind bereichernd und Gehirnfutter. Natürlich habe ich den Stapel, den ich olle Optimistin mit geschleppt habe, nicht leergelesen, aber irgendwas muss ich ja im Herbst auch noch auf der Couch tun, denn (und jetzt kommen wir zu einem wirklich wichtigen Punkt) das passt ganz wunderbar zusammen mit meinem nächsten Punkt:

Statt Meer: Mehr Auszeiten! 

Als Selbstständige und als Bloggerin ist man irgendwie immer „on duty“ – aber muss das wirklich so sein? Warum nicht mal das Handy von Samstagmorgen bis Sonntagabend ausmachen und den Laptop gar nicht erst aufklappen? Hallo TechSabbath?! Vielleicht ist regelmäßiges Kraftschöpfen ein weit größerer Erfolgsfaktor als ständige Betriebsamkeit? Vermutlich sogar!

Nun kann ich  natürlich nicht ständig verreisen. Deshalb bin ich fest entschlossen, mir mein Wochenende zurückzuerobern – und es endlich wieder zu dem zu machen, für das es gedacht ist: eine regelmäßige Auszeit und ein Mini-Urlaub in jeder Woche. Es gibt so viel Spannendes in diesem Leben – auch außerhalb eines spannenden Berufs – und dafür will ich an den Wochenenden mehr Raum und Zeit schaffen. Am nächsten Sonntag zum Beispiel geht es gleich mal – mitsamt der durchaus interessierten Kinderschar, siehe oben! – auf nach München in die Neue und die Alte Pinakotheke. Ja, Nägel mit Köpfen, hurra!

Daheim ist es auch schön! 

Keine neue Erkenntnis, aber ich freue mich immer wieder: Mein Leben ist nicht nur im Urlaub schön und ich muss Gott sei dank nicht 50 Wochen auf zwei Wochen Jahresurlaub warten. Dafür bin ich sehr dankbar! Das Ampertal ist nicht der Darß, aber schön und bereichernd ist es auch hier. Auch hier kann man lang spazieren gehen und seine Gedanken schweifen lassen, auch hier gibt es wunderbare Natur und hübsche Städte und Städtchen, die einen Besuch wert sind! Man kann Radfahren, lauschige Biergärten besuchen und statt eines Matjesbrötchens beißt man in eine Leberkässemmel oder in eine Brezn mit Obazda. Warum immer in die Ferne schweifen ...? Deshalb wird es nächste Woche einen Beitrag über schöne Orte in meiner oberbayrischen Heimat geben. Denn davon gibt es reichlich, auch dort, wo man sie nicht vermuten würde. 

Jetzt bin ich gespannt: Mit welchen Urlaubsvitaminen pimpst du deinen Alltag? Erzählst du es mir?

 

***

Pulli: Saint James

Lippenstift: Bobbi Brown (Parisien Red)

Lidschatten: Naked

***

Fotos: Alejandra Fernandez

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

* Kostenloses PR-Sample, das mir unverbindlich zur Verfügung gestellt wurde.

2593 5 Texterella liebt das Leben., 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion, Travel 28.08.2018   texterella liebt das leben., texterella auf reisen, darss 2018, beautytipps, beautytalk

5 Kommentare

  • Doris
    am Mittwoch, 29. August 2018 um 19:00 Uhr

    Das Wochenende wieder als Wochenende zu zelebrieren ist eine sehr gute Idee - und mit Kunstgenuß allemal !
    Euch viel Vergnügen in der Pinakothek !
    Wir haben für Sonntag einen Besuch im Otto-Modersohn-Haus in Fischerhude geplant mit Kaffee und Kuchen, damit nicht nur die Augen gefüttert werden….

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Astrid Pinter
    am Dienstag, 28. August 2018 um 16:06 Uhr

    Dankeschön für den Beitrag. Tut gut zu lesen, dass es auch anderen so geht. Danke fürs Erinnern - ich werde demnächst auch wieder mal Computer, Internet, Handy für einen Tag abschalten. Besonders das Handy fällt mir schon schwer - geb ich zu. Es könnte ja jemand was wollen von mir….
    Meine tägliche Auszeit hol ich mir beim Spazierengehen, Radfahren oder im Garten. Schwer fällt mir so wirklich gar nichts zu tun. Im Liegestuhl sitzen und die Wiese anschauen…..
    Ich werds ausprobieren!
    Liebe Grüße aus Österreich,
    Astrid

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Petra
    am Dienstag, 28. August 2018 um 13:51 Uhr

    Hallo
    ich finde deine Texte so richtig herzerfrischend und anregend. Meist…also fast immer….Stimme ich mit deiner Meinung überein. Ich liebe die Nordsee…als Bayerin!!...und auch die Ruhe im Urlaub an der See. Meinen Alltag pimpe ich mit Yoga 1x wöchentlich an meinem freien Tag. Fest eingetragen, dass ich keinesfalls in Versuchung komme, Hausarbeit zu machen. Am Wochenende schwingen wir uns je nach Wetterlage aufs Motorrad…ich als Sozia…und genießen die fränkische Schweiz, oder ich lese ein Buch. Abschalten will gelernt sein! Ich arbeite dran.
    Liebe Grüße aus Mittelfranken

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Astrid
    am Dienstag, 28. August 2018 um 10:46 Uhr

    Hallo
    Also wenn ich Dich lese, Deine super positive Einstellung;
    wenn ich Dein ansteckendes Lachen sehe, dann ist es auf einmal viel einfacher und viel sch ner nach dem Urlaub das normale Leben wieder zu finden.  Danke !
    Bisous bisous

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Dienstag, 28. August 2018 um 11:01 Uhr

      Das freut mich außerordentlich, liebe Astrid! Genauso wünsche ich mir die Reaktionen auf mein Blog! DANKE!!!

      Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren