Texterella durchsuchen

Texterella liebt Mode.

Ärmellos durch den Sommer? Ich bin dafür!

Lange, nein: laaaange Zugfahrten – und von denen hatte ich in den letzten Wochen wahrlich einige – verlocken mich jedes Mal aufs Neue: Mich (wider besseren Wissens) im Pressekiosk am Bahnhof mit einer Auswahl an „Frauenzeitschriften“ zu versorgen. Natürlich könnte ich auch meinen Laptop öffnen oder ein Buch aufschlagen – aber hey, warum nicht denselben Fehler immer und immer wieder machen ... Das ist, könnte man sagen, sogar eines meiner besonderen Talente.

Wobei ich diesem Genre eigentlich schon länger abgeschworen habe. Nur eben bei langen Bahnreisen nicht – da üben diese Magazine einen schier unwiderstehlichen Reiz auf mich aus.  Aber schon nach wenigen Seiten fällt mir wieder ein (und auf!) warum ich diese Hefte im Grunde gar nicht mag: weil’s (gefühlt?) seit Jahren, ach, Jahrzehnten nix wirklich Neues gibt in der Brigitte-Donna-Freundin-FürSie-undsoweiter-Welt (die Namen sind natürlich rein willkürlich gewählt und haben nichts mit der Realität zu tun…), sondern immer wieder dieselben Themen behandelt werden, die sich im Jahresrad drehen und so alle zwölf Monate wiederkommen. 

Und natürlich ist auch in diesem Sommer wieder eine Stilberaterin dabei, die uns erklärt, was sich für die alternde Frau bei hohen Temperaturen schickt. Oder – das ist besonders wichtig! – eben nicht. Der Sommerklassiker für die Frau ab 50 schon seit vielen Jahren: bloß keine ärmellose Kleidung tragen! Weil ... weil ... ja, warum eigentlich? Bzw. warum eigentlich nicht? Weil dann plötzlich sichtbar wird, dass auch Arme – Überraschung! – älter werden? Nicht mehr ganz so straff sind, wie noch vor zehn oder zwanzig Jahren? Konsequenterweise dürfte der Schleier fürs Gesicht dann ja nur noch eine Frage der Zeit sein. Oder warum nicht gleich den ganzen Körper verhüllen: Dann ist direkt alles bedeckt (und versteckt), was die 50 überschritten hat und offensichtlich anstößig wird. Die Ärmellos-Ansage gilt natürlich insbesondere für größere Größen. Es ist ja auch eine Frechheit, bei 35 Grad mit dem Anblick ältlicher, dicker Oberarme konfrontiert zu werden! 

Natürlich gibt es Ausnahmen zu der Kein-Ärmellos-Regel: Frauen wie Jennifer Lopez, Heidi Klum, Ursula Karven. Oder natürlich die grandiose Michelle Obama. Die dürfen das – trotz ihres fortgeschrittenen Alters. Sind ja auch gertenschlank, straff trainiert, ohne jegliches Winke-winke. Der ganze weniger makellose Rest möge sich aber lieber bedeckt halten. Und wenigstens ein leichtes Jäckchen überwerfen. Oder dieses … äh … charmante Überzieherchen (weiß jemand, was aus dieser … grandiosen Idee geworden ist? War vielleicht doch nicht der ganz große Erfolg. Gott sei Dank.)

Und ich? Ich habe mich auch für diesen Sommer gegen die Perfektion entschieden. Und für sommerliche Lebensfreude. Wem meine entblößten, rundlichen, alternden Oberarme nicht gefallen, der kann ja die Straßenseite wechseln oder einfach wegsehen. 

Fotos: Martina Klein

Look:

Die Fotos und damit natürlich auch die Kleidungsstücke sind schon älter – ich mag beides aber besonders gerne.

Zum Nachstylen könnte ich mir zum Beispiel diese ärmellose Bluse gut vorstellen, und dazu diese schmale rote Hose. Die Kombination gefällt mir wirklich gut.

Oder, wenn es etwas dezenter sein soll: Warum nicht diese blaugestreifte Leinenbluse zur weiten hellen Hose (oder vielleicht mit dieser hier? Noch ein breiter Gürtel dazu? Fände ich auch sehr sehr cool. 

(Alle Links sind Affiliate-Links. D.h.: wenn du darüber einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision.)

Noch mehr Mode? Bitte hier entlang! (Was mich interessieren würde: Funktionieren die LInks für euch eigentlich alle? Gestern schrieb mir eine Leserin, die mit einigen Links Probleme hatte … Bei mir funktionieren sie allerdings. Hm.)

***

Können wir nicht alle ein bissschen Inspiration brauchen? In meinem Buch „Auf das Leben!“ gibt es genau das.. Das Buch ist überall erhältlich, wo es Bücher gibt, in deiner Lieblingsbuchhandlung ebenso wie bei bei AmazonThaliaAutorenwelt-Shop etc. und natürlich auch bei mir direkt, auf Wunsch mit Widmung. Gerne verschicke ich das Buch in deinem Namen auch als Geschenk an deine beste Freundin. Schreibe mir dazu einfach eine Mail! Ich freue mich! 

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen über 50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Die Themen meines Blogs sind Stil, Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben für Frauen 50plus! Vielleicht bist auch du eine Frau über 50 (oder 60 oder 70 …. ;) und magst mein Blog abonnieren? Dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. 

Ich freue mich von Herzen über jede neue AbonnentIn! Und deshalb darfst du Texterella natürlich sehr sehr gerne weiterempfehlen!

Falls du Probleme beim Anmelden hast – t-online- und gmail-Adressen werden manchmal nicht angenommen, warum auch immer – melde dich bei mir. Ich füge dich manuell hinzu. 

5435 12 Texterella liebt Mode., 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion 02.06.2024   50plus, plussize-mode, sommermode, sommermode 2024, texterella liebt mode.

12 Kommentare

Iris B.
am Sonntag, 02. Juni 2024 um 08:25 Uhr

Guten Morgen liebe Susanne.
Der Artikel kommt mir gerade recht! Wieder, immer wieder gerne erwähnt: so wunderbare Fotos:!!! Du kommst dabei soooooo positiv rüber! Deine Ausstrahlung, das “In-Szene-Setzen”, einfach toll! Und inspirierend. Ich überlege gerade beim Kleiderkauf, ob kurzarm oder ärmellos. Bis eben 8.04 Uhr tendierte ich zu kurzarm. Sodann schneite Deine Mail herein. Bingo! Du Mutmacherin :-), manchmal glaube ich, Dein Blog verbirgt telepathische Talente! Ich kaufe ärmellos und den leichtesten Stoff für den Sommer! So. Was zögerte ich da überhaupt so lange drumherum beim Kleiderkauf? Danke für Deine Gedanken zum Thema!
Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 08. Juni 2024 um 22:06 Uhr
Hallo liebe Iris, das freut mich ja total, dass ich dir Mut machen konnte! :-) Telepathische Talente ... hihi. Vielleicht, ja ... :D Ganz liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Marion Mackaay
am Sonntag, 02. Juni 2024 um 08:39 Uhr

Guten Morgen,
Im Sommer - überhaupt das ganze Jahr lang - tragen was man/frau will.
Persönlich wenn ich in einem ganz heißen Land bin, bevorzuge kurze Ärmel den ärmellosen Kleidungsstücken (und das schon immer, keine Altersfrage): beim Schwitzen ist halt mehr Textil da um den runterkullernden Schweiß aufzufangen ;-)
Schönen Sonntag an Alle, Marion

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 08. Juni 2024 um 22:09 Uhr
Das stimmt, liebe Marion! Geht mir genauso. Es kann auch wirklich jede so halten, wie sie mag! Ich mag es nur nicht, wenn es zu so einem "No-go" erklärt und zum Modediktat wird - hey, es geht nur um Oberarme! Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne BH Queen
am Sonntag, 02. Juni 2024 um 08:48 Uhr

Herzlichen Dank für den schönen Blog. Der geht mir mitten ins Herz. Ja, du hast so recht und diese Kombination ist genau meins.. die werde ich bestellen .. die Blume am Hals liebe ich .

Auf diesen Kommentar antworten

Tina von Tinaspinkfriday
am Sonntag, 02. Juni 2024 um 08:50 Uhr

Guten Morgen, Ich bin dabei und trage was ich mag, nicht was andere an mir sehen, oder nicht sehen möchten. Danke für Deinen schönen Post Susi. Was für ein tolles Outfit in Farbe.
Allen einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

Auf diesen Kommentar antworten

Claudia
am Sonntag, 02. Juni 2024 um 08:57 Uhr

Guten Morgen,
vielen, vielen Dank für diesen Text. Ich gebe zu, ein Leser dieser hochwertigen unt teuren Frauenmagazine zu sein. Oft sitzt dann so ein kleines Teufelchen auf meiner Schulter, der mir sagt: siehste, du musst jung und straff und schlank sein und keine dicken fleischigen Oberarme bitte! Mittlerweile hat dieser aber keine Macht mehr und ich trage was ich will. Ganz ehrlich, ich bin so wie ich bin, wir sind so wie wir sind und gut ist. Also, vielen Dank für deine motivierenden Worte, liebe Susanne und lasst uns alle das tragen was wir wollen. LG

Auf diesen Kommentar antworten

Petra
am Sonntag, 02. Juni 2024 um 10:29 Uhr

Liebe Susanne,
ich sitze zwar gerade im doch sehr kühlen Zillertal und hier ist eher Langarm angesagt. Aber trotzdem - der Sommer wird kommen und ich habe schon deine Links angeklickt und liebäugle heftig mit beiden Kombinationen . Muss aber gestehen, dass ich bisher NULL ärmellose Teile besitze. Aber deine Inspiration ist einfach toll! Dein Outfit ist wieder einmal grandios und das letzte, woran ich beim Anschauen denken würde, wäre, dass deine Oberarme hier nicht passen würden. Deine tolle und positive Ausstrahlung lässt einen gar nicht darauf kommen. Also-drückt mir die Daumen, dass auch ich mich mal traue! Schönen Sonntag und liebe Grüße, Petra

Auf diesen Kommentar antworten

Kathrin
am Sonntag, 02. Juni 2024 um 11:37 Uhr

Ein ganz ganz lautes dickes Danke für diesen “Weckruf”. Ich ertappe mich manchmal auch bei komischen Gedankenkonstruckten dies oder das nicht mehr tragen zu können. Aber deshalb schwitzen? Nö!!!
(Haben Männer eigentlich auch diese Sorgen? Werden ja schließlich auch faltig!)
Also ALLEN einen schönen Sommer mit nackten Armen und Beinen, wenn ihr euch damit sauwohl fühlt. LG

Auf diesen Kommentar antworten

Silke
am Sonntag, 02. Juni 2024 um 11:59 Uhr

Ein Grund, warum ich nicht ärmellos trage, ist, dass ich keine passend geschnittene Kleidung finde! Wer wie Du mit schmalen Schultern und kleiner Oberweite gesegnet ist, hat es vermutlich leichter. Ich habe breite Schultern und große Oberweite, und ärmellose Oberteile kneifen entweder unter den Armen oder (wenn ich die entsprechend größere Größe wähle) sind kleine Einmannzelte. Nicht ich bin das Problem, sondern die Modeindustrie, aber was will frau machen?!

Der zweite Grund ist, dass ich mir nicht die Achseln rasiere. Ich finde rasierte Achseln an mir nicht ästhetisch, außerdem stinke ich mehr, wenn ich rasiert bin. So. Nun kann ich natürlich diesen Kampf mit der öffentlichen Meinung auch noch ausfechten, aber ich wähle den einfachen Weg und bedecke meine Achseln. Wer genau hinschaut, sieht natürlich auch durch die Ärmel hindurch meine Achselhaare, aber der muss dann wirklich damit leben.

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Samstag, 08. Juni 2024 um 22:11 Uhr
Liebe Silke, ich und kleine Oberweite ...? Das hat tatsächlich noch nie jemand zu mir gesagt. Neeee, ich wünschte, sie wären etwas kleiner. :D Aber: Jede so wie sie mag! Ich will hier nun wahrlich kein neues Modediktat aufmachen! :-) Aber ich will mir ärmellos auch nicht verbieten lassen ... Und tjaja, die Modeindustrie ... wem sagst du das! Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Monika
am Montag, 03. Juni 2024 um 08:12 Uhr

Ich schwöre: ab 30 Grad laufe ich nur ärmellos rum. Manchmal schon ab 25 Grad. Manchmal auch, weil ich so besser Sport machen kann, schlafen kann, usw. Ach was, ärmellos ist cool! echt jetzt, da sagt einer was? Da guckt eine doof? Lasse reden. Ich bin ja der Meinung: Wenn sich ein Typ das Shirt ganz ausziehen kann, kann ich das auch, inklusive bh. Dann wird aber doof geguckt! (Letzten Sommer am Mittagstisch mit meinem Mann ausprobiert).
Ehrlich: wann habt ihr euch das letzte Mal an einem Bauch-hängt-über-Gürtellinie erfreut? An einem Maurer-Dekolltee? Und gang’s dafür Shaming, blöde Bemerkungen, oder war das halt einfach so? Eben. Wir machen uns alle zuviel Gedanken, was die anderen denken/sagen/finden. Es sind eh alle mit sich selber beschäftigt, also lasst uns machen, was wir wollen, wie wir uns wohl fühlen. Und die genannten Frauen-Schlechtfühl-Zeitschriften dahin verbannen, wo sie hingehören: Ins Katzenklo unter die Pipi-Streu

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren