Texterella durchsuchen

Texterella liebt Mode.

Trendfarbe Weiß zu heller Haut? Unbedingt sogar!

Weiß ist ja die Sommerfarbe schlechthin, und das nicht nur, weil „Dîners en blanc“ die schönste Möglichkeit sind, mit Freunden oder auch Fremden einen ganz besonderen Sommerabend zu verbringen. Aber selbst wenn man keine Lust auf ein Picknick in Weiß hat, also diese Events, die in Frankreich erfunden wurden und mittlerweile auch in Deutschland immer mehr Freunde finden – ein All-white-Look strahlt immer und zu jeder Gelegenheit sommerliche Leichtigkeit aus! Mit einem weißen Leinenhemd zur weißen Jeans oder einem weißen Kleid (wie das vom letzten Beitrag) wirkt man, als wäre man gerade auf den Weg in den Urlaub. Dazu noch gebräunter Teint, perlmuttfarbener Lippenstift und ein Paar Flipflops – fertig ist der Ferienlook, der uns aussehen lässt, als wären wir gerade einem Werbeprospekt für Santorin oder Ibiza entsprungen. 

Aber was ist mit all denjenigen, die nicht braun werden (und es vielleicht noch nicht mal wollen), denen Perlmutt auf den Lippen nicht steht und die ohnehin viel lieber gen Norden ans Meer fahren, als in der südlichen Sonne zu brutzeln. Ja, was ist mit all diesen Frauen – dürfen die womöglich kein Weiß tragen? 

Ich bin eine von ihnen. Ich laufe ganzjährig hell durch die Welt und mache lieber an der Ostsee Urlaub als an der Adria oder auf Mallorca. Ich mag keine Hitze und die Sonne am liebsten von einem schattigen Platz aus – Weiß liebe ich aber trotzdem. Allerdings habe auch ich mich viele Jahre nicht getraut! Wie oft wurde mir vermeintlich wohlmeinend davon abgeraten! Das könne ich doch nicht tragen, die Farbe wäre einfach nicht vorteilhaft für mich, bleich wie ich nun mal sei. Vor meiner Hochzeit in Weiß (ja, viele, viele Jahre ist es her …) bin ich deshalb sogar das erste und einzige Mal ins Solarium gegangen …

Und ich bin mit diesen Erfahrungen offenbar nicht alleine. Denn nach dem Midsommar-Beitrag vom letzten Sonntag schrieben mir zwei Leserinnen und erbaten Tipps, wie sie ihren Alabasterteint (und ihre „Kashaxn“ – wie man in Bayern so überaus charmant zu blassen Beinen sagt) mit sommerlichem Weiß zusammenbringen könnten.

Hier also sind meine Tipps:

→ Weiß ist nicht gleich Weiß. Es gibt kühles, hartes Weiß, das perfekt zu brauner Haut aussieht, und wärmere Weißschattierungen, die auch blasse Typen gut tragen können, Perlmutt, Champagner, Elfenbein etwa – wie schön allein schon diese Farben klingen! Auch naturbelassene Materialien wie Seide, Wolle und Leinen haben zumeist einen warmen Unterton und sehen toll aus zu heller Haut. Insgesamt gilt: Reines Weiß steht kühlen Hauttypen am besten, Champagner oder Eierschale passen zu warmen Hauttönen besonders gut.

→ Reinweiß von oben bis unten kann bei jedem Hauttyp schnell nach Krankenpflegerin oder Ärztin aussehen. Damit erst gar keine Verwechslungsgefahr aufkommt, am besten ein auffälliges Accessoire kombinieren: extravagante Schuhe, Schmuck, Tasche, Sonnenbrille – weiße Kleidung kann viel Drumherum vertragen. 

→ Wer sich mit Weiß in Gesichtsnähe sehr unsicher fühlt, der nimmt einfach ein Tuch oder einen Schal in der Lieblingsfarbe! Das wirkt Wunder und macht Weiß für wirklich jede tragbar! Ganz toll ist übrigens klassisches Rot oder Marineblau zu Weiß, gerade jetzt im Sommer! 

→ Das Make-up: Schneewittchen-Typen mit heller Haut und dunklen Haaren sehen mit einem knallroten Lippenstift zu weißen Outfits fantastisch aus. Jetzt noch die Wimpern schwarz getuscht, dunkler Lidstrich, roter Nagellack – fertig! Blondinnen wählen lieber zartes Rouge und einen pastelligen Lippenstift oder Lipgloss. Hauptsache, ein bisschen Frische ins Gesicht. Der legendäre Glow halt!

→ Mein wohl wichtigster Tipp: Wer Weiß tragen möchte, darf es auch – ganz unabhängig von Haut- oder Haarfarbe und irgendwelchen modischen Dogmen. Es ist allein unsere Entscheidung, welche Farbe(n) unsere Outfits haben – nicht die der guten Freundin, nicht von Tochter, Mutter oder Schwiegermutter, nicht die der Modeverkäuferin und auch nicht einer Farbberaterin. Und natürlich ebenso wenig des Partner oder der Partnerin. Du brauchst keine „Erlaubnis“, von niemandem: Wenn du in diesem Sommer Weiß tragen möchtest – dann zieh diese Farbe einfach an. 

→ Einen Nachteil von weißen Klamotten möchte ich allerdings nicht verschweigen: Sie bekommen am Kragen oder Ausschnitt einfach sehr leicht gelbliche Ränder. Die müssen übrigens nicht mal von Make-up oder Puder herrühren – Sonnencreme reicht dafür auch. Und haben sich die Verfärbungen festgesetzt, kriegt man sie kaum wieder los. Gallseife? Pustekuchen. Einweichen in Zitronensäure – lautete der Tipp einer angesagten Putz-Influencerin (ja, sowas gibt’s tatsächlich!). Bei Leinen und Baumwolle mag das ja noch angehen, aber wie sieht’s mit feineren, empfindlichen Materialien aus? Womöglich löst die Säure nicht nur die Flecken, sondern gleich das ganze Gewebe auf. Irgendwelche Tipps? Das wäre fein. Sonst muss ich meine weißen Sachen mit Gelbrand demnächst womöglich gelb einfärben – und das wäre ärgerlich, denn Gelb ist von allen Farben wohl die, die ich am wenigsten mag.

Wie sieht es bei dir aus: Trägst du Weiß? Oder lieber nicht? 

Wer nun Lust auf weiße Kleidung bekommen hat, für den habe ich hier einiges zusammengestellt. :-)

Und sonst so?

Ich bin ja leidenschaftliche Podcast-Hörerin und höre neben vielen politischen Podcasts auch solche, die sich mit gutem und gesundem Älterwerden (neudeutsch: „Longevity“ ;-)) beschäftigen. Wen dieses Thema interessiert, dem möchte ich zwei Podcasts empfehlen:

Den ZEIT-Podcast „Wie man jung bleibt, auch wenn man alt wird“, der – wie ich finde – einige sehr praxistaugliche Empfehlungen gibt.

Wer tiefer einsteigen will, für den ist der (deutschsprachige) Podcast „Lifestyle of Longevity“ spannend – allerdings muss man da schon sehr viel mehr Einsatz zeigen. Interessant ist er allemal! 

***

Fotos: Martina Klein. 

***

 

Um Inspirationen für gutes, gesundes und glückliches Älterwerden geht es übrigens auch in meinem Buch „Auf das Leben!“ (das Wort „Longevity“ habe ich allerdings kein einziges Mal verwendet.). Das Buch ist überall erhältlich, wo es Bücher gibt, in deiner Lieblingsbuchhandlung ebenso wie bei bei AmazonThaliaAutorenwelt-Shop etc. und natürlich auch bei mir direkt, auf Wunsch mit Widmung. Gerne verschicke ich das Buch in deinem Namen auch als Geschenk an deine beste Freundin. Schreibe mir dazu einfach eine Mail! Ich freue mich! 

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen über 50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Die Themen meines Blogs sind Stil, Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben für Frauen 50plus! Vielleicht bist auch du eine Frau über 50 (oder 60 oder 70 …. ;) und magst mein Blog abonnieren? Dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. 

Ich freue mich von Herzen über jede neue AbonnentIn! Und deshalb darfst du Texterella natürlich sehr sehr gerne weiterempfehlen!

Falls du Probleme beim Anmelden hast – t-online- und gmail-Adressen werden manchmal nicht angenommen, warum auch immer – melde dich bei mir. Ich füge dich manuell hinzu. 

3455 24 Texterella liebt Mode., Beauty & Fashion 30.06.2024   sommermode, sommermode 2024, texterella liebt mode, weiß, weiße kleider

24 Kommentare

Ilka
am Sonntag, 30. Juni 2024 um 08:34 Uhr

Hallochen,
also ganz in weiß gehe ich eigentlich nur beim WhiteOut, also das Footballspiel, wo alle Fans in weiß kommen. Dann aber mit pinken Akzenten, sonst sehe ich aus wie eine Mehltüte. Und vorher kein Eis essen, sonst sind gleich Flecken drauf. Danach sind immer alle etwas eingestaubt, aber gleichmäßig.
Was die Gelbränder angeht würde ich das mit der Säure einfach mal probieren. Wenn man die Sachen eh nicht mehr anziehen kann wegen Gilb kann es eigentlich nur besser werden.
Schönen Sonntag!
Ilka

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Samstag, 06. Juli 2024 um 21:37 Uhr
Hallo liebe Ilka, was ist das für ein Football-Spiel? Ich kenne das gar nicht ... Ganz liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Claudia
am Sonntag, 30. Juni 2024 um 09:40 Uhr

Guten Morgen,
ich liebe weiß im Sommer und trage es auch gern. Tja, und die gelben Ränder? Ich habe schon so viel probiert, von Gallseife über extra weiß machende Tücher bis zur Chemiekeule Chlorix. Beim Einweichen damit wurden meine weißen Sachen erst mal Baticpink. Nach einigen Tagen in dieser Lauge wurde dann nach und nach wieder weiß daraus. Die gelben Ränder an der Jeansjacke sind geblieben. Also, nie wieder.! Eine tolle Lieblingsbluse habe ich nach dieser Aktion dann pink gefärbt und trage sie weiter.
Danke, liebe Susie für die tollen Kleidertipps. Bei den Schuhen könnte ich nicht wieder stehen.
LG

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Samstag, 06. Juli 2024 um 21:39 Uhr
Hallo liebe Claudia, welche Schuhe meinst du denn? :-) Und batikpink klingt ... ähm. Das bräuchte ich auch nicht. Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Loni
am Sonntag, 30. Juni 2024 um 09:56 Uhr

Hallo liebe Susi,
ich trage weiß sehr gerne kombiniert (im frischen Marinestil) mit rot oder blau… ich mag den Look sehr, trage ihn aber nicht sehr häufig, weil ich einen kleinen lockigen Wirbelwind hier habe (Lotte, ein Lagotto-Mädchen), die gerne schonmal Pfotentapsen auf meiner Kleidung hinterlässt, wenn sie sich freut. Das Foto von Dir an den Baumstamm gelehnt und daneben die herrlichen weißen Rosen - das sieht so schön aus!!! Hab einen gemütlichen (hoffentlich nicht zu regnerischen) Sonntag! Liebe Grüße, Loni

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Samstag, 06. Juli 2024 um 21:41 Uhr
Hallo liebe Loni, ja, weiße Kleidung ... die müsste man erstmal mit Impränierspray einsprühen können, das ist wahr! Hm, vielleicht ein Business-Idee??? :-D Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Beate
am Sonntag, 30. Juni 2024 um 10:16 Uhr

Ich bin hellblond und habe im Sommer ganz hell gebleichte Haare und bin blass und bleibe das auch. Trotzdem trage ich weiß, mit einer farbigen großen Kette geht das.
Die gelblichen Ränder die ich auf älteren weißen Blusen habe, auch wenn sie nur länger im Schrank hängen, bekomme ich mit Sauerstoffbleiche perfekt raus. Man gibt das in die Trommel oder ins Waschmittelfach wenn man Pulver verwendet. Ist sehr günstig und halt lange. Alles vergilbte sieht nachher wie neu aus Unterwäsche etc. (Heitmann)
Schönen Sonntag für alle.

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Samstag, 06. Juli 2024 um 21:45 Uhr
Cool, danke für den Tipp mit der Sauerstoffbleiche!! Und große, farbige Ketten auf Weiß stelle ich mir toll toll toll vor!! Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Anette
am Sonntag, 30. Juni 2024 um 10:46 Uhr

Hallo zum Sonntag, vielen Dank für die Ermunterung zum Weiß (… das ich aus beruflichen Gründen in der Freizeit meide und zumindest creme, ganz helles puder oder so bevorzuge. Danke auch für den Podcast Tipp. Super spannende Inhalte. Ich kann nur leider das viele dialogische Drumrum-Schwatzen so gar nicht ab… so auch hier

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Samstag, 06. Juli 2024 um 21:42 Uhr
Dialogisches Herumschwatzen ... hihi, ich weiß genau, was du meinst. Hm. Dann vielleicht doch eher die Ernährungsdocs? Die schwatzen nicht herum, und gute Ernährung ist ja immer gut, auch für lange Leben! Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Daniela
am Sonntag, 30. Juni 2024 um 10:47 Uhr

Hallo zusammen
Lange trug ich kein Weiss, aus den genannten Gründen.
Seit einigen Jahren nimmt die Farbe weiss mit den Elfenbeintönen zu.
Ich mache gute Erfahrungen mit den gelben Rändern, mit Vanish PowerGel…vor der Wäsche ein paar Stunden „ziehenlassen“ und mit dem Sonett „Bleichkomplex und Fleckenentferner“ über Nacht einweichen. Mein Lieblingsshirt konnte ich so von den gelben Achselflecken befreien und das weiss vom Shirt ist noch schön.
Einen schönen Sonntag!

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Samstag, 06. Juli 2024 um 21:46 Uhr
Okay, das kommt auch auf die Gelb-weg!-Liste, danke, Daniela!!!

Auf diesen Kommentar antworten

Christiane
am Sonntag, 30. Juni 2024 um 12:13 Uhr

Liebe Texterella,
ich habe keinen Tipp gegen vergilbte Kleidung.
Ich sage einfach mal Danke für Ihren netten Blog, die interessanten Themen,  die immer vermittelte Zuversicht und Lebensfreude - und das alles hervorragend formuliert in einer wunderbaren Sprache! Das ist mittlerweile rar geworden. 
Machen Sie so weiter, es ist eine Wohltat.

Viele Grüße aus dem Norden.

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Samstag, 06. Juli 2024 um 21:47 Uhr
Liebe liebe Christane, Sie haben ja keine Vorstellung, wie sehr mich Ihre Worte freuen! DANKE!!!!!! Ganz liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Iris B.
am Sonntag, 30. Juni 2024 um 12:56 Uhr

Hallo liebe Susanne und alle anderen,
jaaaaaa, die Farbe Weiß ist doch super im Sommer und überhaupt. Weiß allein für sich genommen, aber selbstverständlich auch immer gerne ganz klassisch mit schwarz kombiniert. Zeitlos. Wirkt überhaupt nicht langweilig bei farbiger Auswahl von Schmuck und anderen Accessoires je nach persönlichem Stil. Da kommen die Accessoires, auch Schuhe, auch wieder mal super zur Geltung! Das ist doch klasse.
Ich glaube auch, dass sich für wirklich Jede und Jeden das zum Teint passende Weiß findet, denn schließlich gibt es ja nichts, was es nicht gibt. Weiß in allen Nuancen und Schattierungen! Einfach mal verschiedene Töne ausprobieren!
Gegen Flecken am Kragen: Seit Jahren/Jahrzehnten bewährt: SIL, früher Saptil, gibt es als feines Spray (vielleicht für Seidiges, bitte an unauffälliger Stelle probieren, mit Seide habe ich keine Erfahrung) und in der Tube zum Auftragen. Einwirken lassen bitte, je nach Verschmutzungsgrad. Waschen, fertig.
Schönen Sonntag!

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Samstag, 06. Juli 2024 um 21:49 Uhr
Liebe Iris, noch ein Tipp! Ich bin ehrlich ganz überrascht, wie viele Mittelchen es da gibt, von denen ich noch gar nichts wusste ... gut, dass ich gefragt habe! :D Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Britta Langhoff
am Sonntag, 30. Juni 2024 um 15:48 Uhr

Liebe Susanne,
obwohl ich eigentlich schnell braun werde, trage ich selten reines weiß als Oberteil. Champagner, elfenbein dagegen sehr gerne.
Reines Weiß gibt es nur als Jeans, das mag ich aber sehr gerne.
Ansonsten bin ich ganz bei Dir: Wer es mag und sich damit wohlfühlt, immer ran an den Modewunsch. Regeln dazu finde ich auch tatsächlich veralteter als wir es selber sind ;)

Und einen Tipp hätte ich noch: Bei weißer Wäsche gebe ich oft einfach altmodisches Wasch-Soda mit in die Maschine, ich finde das wirkt dem vergilben ganz gut entgegen.

Sommerliche Grüße
Britta

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Samstag, 06. Juli 2024 um 21:51 Uhr
okay, wird notiert. Vielleicht mache ich demnächst mal einen Beitrag zum Thema "besser waschen". :D Und ja, diese Regeln sind in der Tat veraltet ... sehe ich auch so. Who cares???

Auf diesen Kommentar antworten

Stefanie Deutschbein
am Montag, 01. Juli 2024 um 10:48 Uhr

Hallo Liebe Susanne,

Wird hier vom vergilben gesprochen oder von gelben Flecken der Sonnencreme. Ich hatte früher nie Flecken. Seit 1-2 Jahren verschmutzt damit meine helle Wäsche aber enorm. Mittlerweile habe ich die 4-5. Sonnencreme getestet und alle verfärben meine Wäsche. Ich bin jetzt wieder auf meine alte Marke Ladival zurück gekommen, doch auch hier ist der Vermerk,  Achtung färbt. Helfen da auch die oben genannten Mittel?
Lieben Dank für deinen tollen Blog, weiß trage ich schon so lange im Sommer, Am liebsten als Kleider aber alles andere habe ich auch in weiß im Schrank. nichts ist frischer, trotz der runden Figur. Wer hat eigentlich je behauptet dass diese Farbe dick macht? Der Irrt total!

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Samstag, 06. Juli 2024 um 21:54 Uhr
Liebe Stefanie, vermutlich liegt es an den neueren Filtern, das ändert sich ja auch ständig. Der LSF wird immer höher, die Cremes sollen aber angenehm bleiben ... Vielleicht vergilben die neuen Lichtschutzfilter leichter. Wenn ich so darüber nachdenke: Ja, ich hatte das Problem früher auch nicht ... Hmmmm. Ganz liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Eva
am Dienstag, 02. Juli 2024 um 20:40 Uhr

Hallo liebe Susanne”
ein sehr schöner Artikel . Obwohl ich immer schon als “Topfenn…... (Das ganze Wort ist politisch nicht korrekt)” auf österreichisch bezeichnet wurde, und ich nach wie vor “kasig”  bin, trage ich trotzdem sehr gerne weisse Kleidung mit bunten Tüchern.  Liebe Grüße aus Wien Eva

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Samstag, 06. Juli 2024 um 21:56 Uhr
Topfennockerl?? Ich rate jetzt nur. Wobei, was wäre daran politisch nicht korrekt ...hm. Ganz liebe, ebenfalls sehr kasige Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Gabriele
am Dienstag, 09. Juli 2024 um 08:24 Uhr

Hallo, liebe Susanne!
Ich trage gerne eine Kombination von Weiß und Cremetönen. Ich bin hellhäutig, aber das kann man tragen. Ich kombiniere gerne mal cognacfarbenes Leder dazu, Sandalen, Gürtel, Lederhemd. Und Strohtasche und Hut.

Ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt. Sehr angenehm zu lesen. Du hast wirklich Stil! Ich entdecke gerade, was ich alles im Schrank habe zum Kombinieren
Liebe Grüße von Gabriele

Auf diesen Kommentar antworten

Lotte
am Dienstag, 09. Juli 2024 um 08:53 Uhr

Liebe Susanne,
ich muss Dir vollkommen recht geben! Jede/r sollte weiß tragen, wenn er/sie dazu Lust hast! Auch wenn ich mich viel mit Farbtypanalyse beschäftige, denke ich, dass der eigene Geschmack immer so einem Ergebnis übergeordnet ist. Ich z.B. sollte mich eigentlich von schwarz fern halten, wenn man es genau nimmt. Mache ich aber nicht! Ähnlich wie Du bei weiß, trage ich roten Lippenstift wenn ich schwarz am Oberkörper trage und vielleicht ein bisschen mehr Bronze-Puder als sonst ;-)
Wegen Sonnencreme-Flecken auf weiß habe ich noch den Tipp Backpulver zu verwenden (mit Wasser). Macht meine “Schwieger-Oma”. Ich selbst habe es noch nicht versucht.
Ansonsten ist auch Einweichen in 3%-iger Zitronensäure gut und Leinen und Baumwolle gern in die Knallsonne zum Trocknen, die bleicht noch zusätzlich!
Liebe Grüße, Lotte

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren