Texterella durchsuchen

Texterella liebt das Leben.

Warum wir unsere Träume in jedem Alter leben dürfen.

Es gibt Augenblicke, die das Leben entscheidend beeinflussen und ihm eine neue, andere Richtung geben. Ein Wimpernschlag, und plötzlich ist alles anders.

An viele dieser Momente erinnere ich mich noch ganz genau, auch wenn seitdem viele Jahre vergangen sind: Etwa als mir mein Vater erzählte, dass das Unternehmen, in dem er angestellt war, ein Stipendium für ein Auslandjahr vergab (den Begeisterungflash spüre ich noch heute, mehr als 40 Jahre später. Und ja, ich habe das Stipendium bekommen und verbrachte mit 15 ein Jahr in den USA). Der Augenblick, als ich meinen Mann vor über 30 Jahren zum ersten Mal auf einer Studienexkursion sah (Fun Fact: Wir waren beide erstmal nicht sonderlich begeistert voneinander ... aber nunja). Der Moment, als ich meine erste Rechnung als Selbstständige vor 21 Jahren in den Briefumschlag steckte, und das damit verbundene Gefühl der Freiheit.

Und die Sekunde, als ich die Mail des Knesebeck-Verlags mit dem Betreff „Anfrage Stilguide Ü50“ öffnete. Damals, im September 2019, war ich für einen Schreibworkshop auf Zypern und machte mich gerade fürs Abendessen fertig. Die Mail war ein Wirklichkeit gewordener Lebenstraum. Noch vor dem Abendessen schrieb ich zurück, denn über diese Anfrage musste ich nicht nachdenken. Im Oktober unterschrieb ich den Vertrag, holte Martina Klein als Fotografin und Veronika Gruhl als Illustratorin ins Boot und schrieb los. Voller Angst und Unsicherheit und mit dem beständigen Gefühl, eine schreckliche Autorin zu sein … Aber da musste ich durch, schließlich hatte ich einen Vertrag.

Screenshots von der Online-Buchparty: SZ-Journalistin Michaela Pelz hat moderiert. Modeflüsterin Stephanie Grupe ist eine der elf porträtierten Frauen im Buch – und mich, Martina und Veronika kennst du ja. 

Und dann wurde doch alles gut. Heute vor drei Monaten ist „Die beste Zeit für guten Stil“ erschienen, und auch wenn die Buchläden die meiste Zeit geschlossen waren und geplante Lesungen und Aktionen ausfallen musste, war es trotzdem eine unglaublich aufregende Zeit! Bereits zum Erscheinen wurde die zweite Auflage geplant, statt einer klassischen Buchparty mit wenigen Personen gaben wir eine Online-Party, zu der 200 Menschen kamen (weitere 100 scheiterten leider daran, dass sie keinen Zugangslink zu Zoom erhalten hatten, was mir bis heute Leid tut). Täglich signierte ich Bücher und brachte sie zur Post (jetzt kann ich es ja zugeben: Ich bin sehr froh, dass jede Frau offenbar ein Buch mit der richtigen Widmung bekommen hat, denn zwischenzeitlich hatte ich ein wenig den Überblick über meine diversen Zetteln mit Namen und Adressen verloren …)

Was nach drei Monaten bleibt: Dankbarkeit und Stolz. 

Ich bin dankbar für die unglaubliche Unterstützung meiner Blog-LeserInnen und Followerinnen auf Instagram, die das Buch mit so viel Offenheit, Herzlichkeit und Begeisterung aufgenommen haben. Immer noch bekomme ich Fotos geschickt von Frauen, die gerade „Die beste Zeit für guten Stil“ lesen oder das Buch im Buchhandel entdeckt haben. Stolz bin ich auch darauf, dass auch die Presse (Artikel dazu erschienen in vielen großen Zeitungen, u. a. in Die Welt, Tagesspiegel, Süddeutsche Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, und Frauenmagazinen) das Buch so gut aufgenommen hat. 

Was mich die letzten Monate gelehrt haben: 

Glaube an deine Träume.

Sind Träume nur Jüngeren vorbehalten? Ich glaube nicht. Nein: Ich weiß sogar, dass dem nicht so ist. Vieles von dem, was ich mir in jüngeren Jahren erhofft habe (Bücher schreiben, „was mit Mode machen“, etc.) erfüllt sich erst jetzt – in meinen Fünfzigern! Und ich bin mir sicher, da kommt noch mehr. Was aber wichtig ist: den Boden bereiten, aktiv werden, in Vorleistung gehen – anstatt auf Wunder zu hoffen. Konkret: Hätte ich nicht irgendwann aus reinem Spaß (und ohne jegliche Hintergedanken) angefangen auf Texterella zu bloggen, wäre Vieles nicht passiert. 

Erkenne den Augenblick.

Wir tendieren dazu, Dinge aufzuschieben. „Ja, das mache – irgendwann!“ Aber wann ist dieses „irgendwann“? Gerade die letzten Pandemie-Monate haben mich gelehrt: An eine Zukunft zu glauben, die uns auf ewig offensteht und uns jederzeit alle Möglichkeiten lässt, kann ein großer Irrtum sein. Ich habe den Satz „Irgendwann ist jetzt.“ zu meinem Motto für die nächsten Jahre erkoren und möchte vieles von meiner Bucketlist möglichst bald umsetzen kann. (Mehr dazu schreibe ich demnächst in einem eigenen Beitrag.)

Umgekehrte Signierstunde: Gäste der Buchparty signierten auf dem Buch. So schön!

Höre auf deine Intuition.

In meinem Leben gab es immer wieder Entscheidungen, die von außen irrational wirken. Mich – aus einer guten und sicheren Angestelltenposition in einem renommierten Unternehmen heraus – selbstständig zu machen, zum Beispiel. Ein Blog zu starten, obwohl ich wahrlich schon genug Arbeit plus drei Kinder hatte. Über meine Leidenschaft, nämlich zu Mode und schönen Dingen, zu schreiben, obwohl die Finanzthemen, in denen ich als Wirtschaftstexterin zuhause war, sehr viel lukrativer waren. Oft war es meine Intuition, die mich leitete. Und sie hat immer recht behalten.

Nimm Herausforderungen an.

In vielen Dingen bin ich ängstlich: Freeclimbing wäre ein Horror für mich, ebenso Bungeejumping, Fallschirmspringen und viele andere Sachen. Diesen Adrenalinkick brauche ich nicht – mein Leben kickt mich genug. Denn ich habe gelernt, meine Komfortzone zu verlassen, um mich neuen Herausforderungen zu stellen und Dinge zu tun, die mir erstmal Angst machen, vielleicht sogar wehtun. Nur so entwickle ich mich weiter und gehe neue Wege. Natürlich hätte ich bei dem Buchangebot absagen können – was verstand ich schon von Mode? – aber was hätte ich verpasst! „Geh dorthin, wo deine Angst ist“ ist einer meiner Lieblingssätze. Den möchte ich auch dir ans Herz legen – denn genau dort, ist das größte Entwicklungspotenzial. 

Natürlich ist es immer bequemer und einfacher, das gewohnte Leben immer weiter weiter weiter zu leben. Aber, ganz ehrlich, ich möchte mir nicht irgendwann sagen müssen, dass ich meinen Hintern nie hochgekriegt habe und Daily Soaps und Tatort meine Tage bestimmt haben. Das Leben wartet auf uns da draußen, auch mit 50, 60, 70 und älter. Packen wir es einfach an.

Und weißt du was: Genau darum geht es auch in „Die beste Zeit für guten Stil“. Vordergründig dreht sich das Buch um Mode, aber eigentlich geht es um eine Reise zu uns selbst. Du bist herzlich dazu eingeladen. 

***

Jetzt bestellen: Die beste Zeit für guten Stil. Fashion for women. Not girls. Der erste Stilguide ohne Stilregeln. Kein Ratgeber – ein Mutmacher! Ist übrigens auch ein hübsches Geschenk!

Ein Exemplar mit persönlicher Widmung kannst du direkt bei mir bestellen

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen ab 45/50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Meine Themen sind Mode, Kosmetik und Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben! Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

4912 12 Texterella liebt das Leben., 50+ Lifestyle 24.05.2021   die beste zeit für guten stil, inspiration, komfortzone, lebensfreude, selbstbestimmt leben

12 Kommentare

Claudia Elbl
am Montag, 24. Mai 2021 um 08:37 Uhr

Guten Morgen liebe Susanne!
Von deinem Text habe ich Gänsehaut bekommen. Du triffst Mal wieder den Punkt. Ich habe einige Bücher über Stilberatung gelesen, aber keines kommt an deines ran.  Dein Buch ist ein persönliches Buch . Danke dafür und weiter so! Du bist Inspiration, Freude und Entdeckung! Danke, Gruß Claudia E.

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Freitag, 28. Mai 2021 um 21:30 Uhr
Liebe Claudia, das freut mich sehr!!! DANKESCHÖN! Und ja, es ist ein persönliches Buch, weil Stil ja auch etwas sehr persönliches ist. Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Barbara Lotte
am Montag, 24. Mai 2021 um 09:43 Uhr

Liebe Susi, fröhliche Pfingsten wünsche ich dir!
Ich finde es immer wieder erfrischend und beglückend, Frauen zu begegnen, die das Leben ähnlich sehen und angehen wie ich. Du gehörst ganz sicher dazu. Immer wieder finde ich bei dir Passagen, bei denen ich vorbehaltlos zustimme und mich freue, dass meine Vorstellung getroffen wurde.
Wir “kennen"uns ja schon eine ganze Weile und wenn es nach mir geht, bleibt es auch dabei. Bitte bleibe du auch dabei!
Liebe Grüße Barbara

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Freitag, 28. Mai 2021 um 21:34 Uhr
Natürlich bleibt das so, liebe Barbara! Und noch alles Gute und Liebe zum Geburtstag! Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne
am Montag, 24. Mai 2021 um 10:09 Uhr

Ich werde in diesem Jahr 62 und meine Intuition sagt mir, dass es noch etwas Neues für mich gibt. Über 40 Jahre berate ich jetzt als Diätassistentin, biete also Ernährungstherapie an. Das mache ich immer noch sehr gerne. Aber ich möchte noch mehr. Ich möchte da jetzt aber noch mehr tun und deshalb mache ich eine Weiterbildung zum NLP- Practitioner. Ich bin zwar schon gefragt worden:“Muss das wirklich sein?” oder “Bist du nicht schon zu alt dafür, du könntest doch schon an deine Rente denken?”. Nwin, kann ich nicht. Da geht noch mehr und ich möchte das. Was du mit deinem Buch beschreibst, das erlebe ich mit dieser weiterbildung und das ist komplett in Ordnung so.

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Freitag, 28. Mai 2021 um 21:40 Uhr
Das klingt sehr spannend, liebe Susanne! Ich wünsche dir ganz viel Glück und Freude dabei! Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Karen von KAREN ON TOUR
am Montag, 24. Mai 2021 um 10:21 Uhr

Liebe Susi,
vielen Dank für deinen Beitrag, er spricht mir aus der Seele. Ich bin pensionierte Lehrerin und glaube daran, dass ich fit genug bin, noch immer Neues zu lernen und auch zu tun. Jedes Jahr mindestens ein erstes Mal!
Bei mir war der Blog, den ich komplett selbst gestartet habe und den ich mit Leidenschaft betreibe. Und erste Kooperationen geben mir doch Recht, oder? Und die vielen Leserinnen und Leser, von denen ich Rückmeldung bekomme - ich liebe es!
Einen wunderschönen Pfingstmontag für dich,
liebe Grüße
Karen

Auf diesen Kommentar antworten

Vera Purrio
am Montag, 24. Mai 2021 um 10:45 Uhr

Einen schönen guten Morgen liebe Susanne!
Ich möchte nicht viel schreiben außer: Ein tiefes Dankeschön für diesen berührenden Beitrag.
Er wird mich über den Tag hindurch/hinaus begleiten.

Grüße Vera

Auf diesen Kommentar antworten

Nicole
am Montag, 24. Mai 2021 um 11:34 Uhr

Liebe Susis,
aus meinem Laptop direkt ins Herz dieser text.
Und JA JA JA, es ist wahr. Ich finde toll, was du geschaffen und geschafft hast. Es begeistert mich, wie du deine Träume lebst, sollte ansteckend sein.
ICH.MÖCHTE.DAS.AUCH.
Du machst das richtig toll und kannst stolz auf deinen Weg sein.
Danke für deine Inspiration, dein du sein und dieses heutige Gänsehautgefühl.
Liebe Grüßeund frohe Pfingsten
Nicole

Auf diesen Kommentar antworten

Sieglinde Graf
am Montag, 24. Mai 2021 um 12:28 Uhr

Deinen wunderbaren Text könnte ich fortschreiben, liebe Susi. Denn genauso ist es.
Nun mit 70 kann ich das sagen: Zwischen 45 und 70 hat sich unglaublich viel ereignet und es gingen viele Träume in Erfüllung, weil ich es angegangen bin und mich getraut habe.
Die richtig große Herausforderung kommt allerdings meiner Meinung nach erst jetzt im Altwerden. Mal sehen, was ich in 10 Jahren hier schreiben werde…
Einen schönen Pfingstmontag wünscht Sieglinde

Auf diesen Kommentar antworten

Erika Magdalena
am Dienstag, 25. Mai 2021 um 11:53 Uhr

Liebe Susanne,

Du sprichst mir aus dem Herzen!
Nicht nur, was die bedeutsamen Augenblicke betrifft. Die man meiner Meinung nach allerdings oft im Rückblick erkennt ;-)
Auch, was die Träume betrifft bin ich mit Dir einig.

Ich bewundere Dich für Deinen Mut und Dein Buch ist eh wunderbar geworden. Lass Dich weiterhin nicht irritierren von der Meinung der Anderen - und schreib weiterhin so berührende Texte….

Liebe Grüße
Erika

Auf diesen Kommentar antworten

Karin Klug
am Dienstag, 25. Mai 2021 um 12:52 Uhr

Ein wunderbares Buch… war schon dringend nötig !!!!!!!!!!!!!!!!
Danke :)

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren