Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Modekolumne

Oktoberfest 2018

Frisch kolumnisiert.

Entfesselt – trotz Hosenträger. (Eine Oktoberfest-Kolumne.)

Wer den Bayern die Lederhosen ausziehen will, der hat derzeit die besten Chancen. Denn niemals und nirgends ist die Lederhosendichte größer als auf dem Oktoberfest – es könnte höchstens an Bayern fehlen. Vom Alpenländler bis zum Australier, vom Nordlicht bis zum Niederländer, auf der „Wiesn“ versammeln sich derzeit krachbelederte Mannsbilder aus aller Welt. Und üben sich in typisch bayrischer Lebensart. Oder dem, was man eben dafür hält. Ich kann diese Männer ja auch verstehen: Wann sonst kann… mehr

Illu Armelstrumpf ok 2

Frisch kolumnisiert.

Stütz me up! Was endlich gegen Winkearme hilft. Wirklich.

Wer hätte gedacht, dass sich aus dem leidigen Thema „Winkearme“, mit dem wir Ü50-Frauen nicht selten konfrontiert sind, ein kleines Vermögen machen lässt – oder sogar ein großes. Also, ich nicht. Aber ich bin auch nicht Herr Maschmeyer, der mit seinem Finanzimperium zum Milliardär wurde und sich nun als Mentor für Start-ups geriert. Der kennt sich mit innovativen Ideen natürlich aus – selbst wenn es um alternde weibliche Oberarme geht und ihren nachlassenden Tonus. Bei besagten Oberarmen… mehr

Untitled

Frisch kolumnisiert.

Curvy Column #1: Warum Plussize ein eigenes Magazin braucht. (Oder vielleicht doch nicht?)

Warten auf den Urknall. Das ist sie also, die erste Ausgabe von the Curvy Magazine. Und sie ist toll geworden. Beim Lesen bin ich allerdings auch ein wenig ins Grübeln gekommen: Brauchen wir wirklich ein extra Magazin für Plussize-Frauen? Eine Zeitschrift, die sich speziell unseren Kurven widmet? Es kostet mich tatsächlich ein wenig Mut, den nächsten Satz zu schreiben. Denn ich meine: Nein, brauchen wir nicht. So, jetzt ist es raus. Ja, in meiner Wunschwelt gäbe es einfach nur Modemagazine –… mehr

Lieblingsstücke

Untitled

Frisch kolumnisiert.

Beige Birkenstocks und politische Korrektheit. Oder: Wie viel Lachen ist erlaubt?

Selbstverständlich bemühe ich mich. Wirklich. Ich gendere, so gut ich kann, sage „Mitarbeitende“ statt „Mitarbeiter“. „Flüchtlinge“ sind für mich „Geflüchtete“ und „Schwarze“ heißen bei mir politisch korrekt genau so: Schwarze. Im Restaurant bestelle ich (selten genug!) Balkan- statt Zigeuner-Schnitzel (uuups!), auf Kindergeburtstagen wurden Schaumküsse genascht. Und wehe ein Kind sagte das N-Wort! Das ging gar nicht! Nur „Pippi Langstrumpf“ habe ich meinen Kindern im Original meiner eigenen… mehr

Untitled

Frisch kolumnisiert.

White Trash. Das Comeback der weißen Stiefel.

Achja, die Mode ist doch ein einziger Volksmund: „Alles kommt wieder!“ „Sag niemals nie!“ „Schönheit liegt im Auge des Betrachters!“ „Über Geschmack lässt sich nicht streiten!“ Wer hätte etwa vor ein paar Jahren gedacht, dass die Mode der Achtziger mit all ihren Scheußlichkeiten wiederkommt und wir wieder Blousons aus Fallschirmseide tragen? Oder Schulterpolster? Oder glänzende Jogginganzüge in Krachfarben? Selbst Denver-Clan-Frisuren flimmern mir mittlerweile ab und an durch meinen… mehr

Untitled

Frisch kolumnisiert.

Letzter Versuch.

Ich mag die Farbe Lila nicht sonderlich. Und damit bin ich nicht allein: Nur 6 Prozent aller Frauen nennen Lila ihre Lieblingsfarbe. Davon dürften die meisten wohl über 80 sein – wie sonst ließe sich die Begeisterung für silbrig-violettes Haar in dieser Altersklasse erklären? Aber nun will das Farbinstitut Pantone das ein wenig, nun ja, altbackene Image der Farbe Lila aufpolieren: Von wegen lila Latzhosen, mit Weihrauch beschwenkte Kirchengewänder und süßlicher Flieder – laut Pantone ist Lila… mehr

Untitled

Frisch kolumnisiert.

Gestreamte Schönheit.

Das Internet hat ja schon so manchen Wunsch erfüllt, von dem man gar nicht wusste, dass man ihn hatte. Nein, nicht was Sie jetzt denken! Eher: Buchhändler, die auch frisches Gemüse liefern. Oder: Schuhe zum Selbergestalten. Und nun noch das: Die Cloud will uns schöner machen. Der Musik-Dienstleister Spotify ist ins Beauty-Business eingestiegen und will jetzt auch Schönheit streamen. Um das Datenvolumen von Lippenstiften, Concealern und Lidschatten müssen wir uns aber keine Gedanken machen –… mehr

Untitled

Frisch kolumnisiert.

Rentnerbeige heißt jetzt Menocore.

Dieser demografische Wandel hat es wirklich in sich. Kurz gesagt: Nichts bleibt wie es war. Die Alten sind jetzt die Best-Ager, 50 sind die neuen 30 und nun hat es auch noch das Rentnerbeige erwischt: Das heißt jetzt nämlich „Menocore“ und wird als ganz neuer Trend gefeiert. Ein Schelm, der dabei an Pharmaunternehmen denkt, die nun neben den Mittelchen gegen Hitzewallungen und Heulattacken während der Wechseljahre noch eine eigene Modekollektion für geplagte Frauen (Netznachthemden gegen… mehr

Untitled

Frisch kolumnisiert.

Gelb ist Trend.

Nun ist es bewiesen. Ich bin eine Trendsetterin. Ein Trendscout geradezu – ich erkenne Trends schon Jahre, bevor sie zum Trend werden. So geschehen mit den gelben Regenjacken (vulgo Ostfriesennerze), mit denen ich meine ganze Familie während eines Ostseeurlaubs vor rund zehn Jahren einkleidete. Besser gesagt: einkleiden wollte. Aktuell sind die Jacken derart angesagt, dass sie nicht nur von Berliner Hipsters an warmen Sommerabenden zum Sundowner getragen werden (es könnte ja ein Wolkenbruch… mehr

Untitled

Frisch kolumnisiert.

Unser Hund soll schöner werden.

Trash-TV-Sternchen Sophia Wollersheim hat sich kürzlich auf jeder Körperseite zwei Rippen entfernen lassen und ist dadurch zu einer wahren Schönheit erblüht. Eine lebende Barbiepuppe, wie zauberhaft! Die Taille schmal wie ein Flaschenhals, darüber Brüste wie ... nun ja, wie BRÜSTE halt. Verständlich, dass bei so viel Schönheit nun auch beim Umfeld ein wenig nachgeholfen werden muss. Schließlich soll alles ein stimmiges Gesamtkunstwerk ergeben. Der kleine Chihuahua im Handtäschchen etwa: ein… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren