Texterella durchsuchen

Frisch kolumnisiert.

White Trash. Das Comeback der weißen Stiefel.

Achja, die Mode ist doch ein einziger Volksmund: „Alles kommt wieder!„Sag niemals nie!“ „Schönheit liegt im Auge des Betrachters!“ „Über Geschmack lässt sich nicht streiten!“ Wer hätte etwa vor ein paar Jahren gedacht, dass die Mode der Achtziger mit all ihren Scheußlichkeiten wiederkommt und wir wieder Blousons aus Fallschirmseide tragen? Oder Schulterpolster? Oder glänzende Jogginganzüge in Krachfarben? Selbst Denver-Clan-Frisuren flimmern mir mittlerweile ab und an durch meinen Instagram-Feed. (Bis ich sie als Spam markiere.) Modekolumne: Das Comeback der weißen StiefelUnd nun wollen auch die Sechziger noch mitmischen auf dem Jahrmarkt der Hässlichkeiten – mit weißen Stiefeln. Die schlappten in den Sechzigern zumeist knöchel- oder wadenhoch mit Twiggy, Emma Peel und Barbarella einher, okkupierten über einige Zeit die Schuhschränke unserer Mütter – und landeten dann auf Jahre bzw. Jahrzehnte im Keller oder gleich in der Kleidersammlung. Nicht mal als Brautschuhe wollte sie jemand, oder zur Erstkommunion. Blieb nur noch das Funkenmariechen, aber wo ist denn schon ganzjährig Karneval!? Aber nun erleben die weißen Stiefel ihr Revival. Und begegnen mir immer häufiger – auf angesagten Instagram-Accounts, Hochglanz-Modestrecken, ja, selbst Mainstream-Online-Händler haben sie wieder im Programm. Mal sind sie knöchelhoch, mal gehen sie bis zum Knie, mal sind es schwere Tretter, mal Stiletto-Highs. Und immer wirken sie ein bisschen trashig. No or go zu weißen Stiefeln? Ich geb’s zu, ich weiß es nicht. Aber ich spüre: Mein eigener Widerstand schwindet. Kürzlich hatte ich ein Paar sogar schon im Warenkorb liegen. Ja, vielleicht präsentiere ich das weiße Cape demnächst mit weißem Schuhwerk? Dann hätte ich für 2019 auch gleich ein Faschingskostüm und gäbe ein etwas pummeliges Funkenmariechen!

***

Texterella per Mail abonnieren? Hier geht's zu meinem Mail-Verteiler! Nicht vergessen, dass du die Anmeldung noch durch einen Klick bestätigen musst! Selbstverständlich ist dieses Angebot kostenlos und jederzeit kündbar.

2731 10 Frisch kolumnisiert., Beauty & Fashion 17.02.2018   modekolumne, kolumne, frisch kolumnisiert

10 Kommentare

  • Uschi aus Aachen
    am Donnerstag, 22. Februar 2018 um 09:22 Uhr

    In den Tiefen meines Schrankes hüte ich ein paar weiße, relativ dezente Westernstiefel, halbhoch und mit 2-cm-Absatz und so ein bißchen auf used gefummelt vom Leder her. Die “gehen” manchmal, aber wirklich nur sehr manchmal… Eher im Sommer, nie im Winter. Und ich finde mich dann immer sehr auffällig.

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Beate Ruf
      am Donnerstag, 22. Februar 2018 um 12:50 Uhr

      Tja, Stiefel im Sommer? Das ist wie ärmellose Rollkragenpullis aus Wolle oder Leggins unterm luftigen Sommerkleidchen oder . . .

      Ich ziehe dafür im Winter Pumps an, weil es keine Stiefel gibt, in denen ich nicht aussehe wie der gestiefelte Kater.

      Ein schönes Wochenende

      Beate aus dem derzeit schweinekalten Freiburg im Breisgau

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Sabine
    am Montag, 19. Februar 2018 um 15:17 Uhr

    Hmmm ,
    ich bin auch nicht begeistert von weissen Stiefeln,  aber an manches muss man sich erst wieder gewöhnen

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Andrea
    am Samstag, 17. Februar 2018 um 18:29 Uhr

    Ich bin mal mutig und sage, dass dieser Trend an mi r vorüber geht. Maximal Pumps oder Sneaker gibt es bei mir (wenn überhaupt) in weiß. Die weißen Stiefelchen mag ich nicht und ich glaube, das bleibt auch so.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Doris
    am Samstag, 17. Februar 2018 um 14:16 Uhr

    Photo bei Oma im Garten: Meine Tante in weißen Lackstiefeln mit Minirock und hoch angesetztem Pferdeschwanz, meine Mutter mit weißen Stiefeln und rotem Lackmantel -
    dieser Trend findet DEFINITIV ohne mich statt !

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Birgit
    am Samstag, 17. Februar 2018 um 13:08 Uhr

    Hallo,
    ich finde weiße Stiefel eigentlich ganz cool.  Wenn es zum Rest des Outfits paßt…
    Ich persönlich werde mir vermutlich aber keine zulegen. Ich kaufe eher zeitlose Klassiker, und da gehören sie eher nicht dazu.
    Liebe Grüße
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Birgit Ohrenrausch
    am Samstag, 17. Februar 2018 um 10:50 Uhr

    Na gut, ich trage die Hose nicht nonstop. Und der Rest dazu ist komplett schwarz :-)

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Birgit Ohrenrausch
    am Samstag, 17. Februar 2018 um 10:45 Uhr

    Weiße Stiefel oh, je. In den achtzigern hatte ich weiße Cowboystiefel, keck kombiniert zu einem schwarzen Cowboy-Hemd mit weißen Fransen. Also jetzt täte ich sagen, neeee. Allerdings kenne ich das, mit dem Weich-werden. Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich mal wieder ein pinkfarbenes Cordhöschen trage. Mit leichtem Schlag. Und siehe da: Es tut nicht weh!

    Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren