Texterella durchsuchen

Texterella liebt!

Ein Kurzurlaub auf dem Darss: Orte, die mich glücklich machen!

Was für eine schöne, wenn auch zu kurze Woche auf dem Darss, was für wunderbare Tage in Wustrow! Ich habe das Blog bewusst mal Blog sein lassen und mich auf das reale Leben konzentriert. Auf Strandspaziergänge, gutes Essen, den Mann. Und auf mein Manuskript.

Als kleine „Entschädigung“ für mein Schweigen (sechs Tage sind für Texterella schon ungewöhnlich lang) gibt es heute einige meiner „Happy Places“ am Darss, Orte also, die mich einfach glücklich machen. Meine Lieblingsorte, die ich immer wieder besuchen muss. Und was könnte einen am Meer glücklicher machen als 

Der Strand.

Ja, ich liebe den Strand auf dem Darss. Weil er überschaubar und – trotz aller Begehrlichkeiten – nicht überfüllt ist. Am schönsten finde ich den Strandabschnitt zwischen Ahrenshoop und dem Weststrand, oder sogar noch weiter bis zum Darsser Ort. Der Mann ist schon häufiger dort hingelaufen, zum Leuchtturm. Aber Vorsicht: Das ist eine Tageswanderung, für die man dringend einen Sonnenschutz, einen Hut und Getränke mitnehmen muss. 

Der Leuchtturm.

Am Darsser Ort steht er, der Leuchtturm, den man nachts von Ahrenshoop und Wustrow aus noch blinken sehen kann. Unten kann man etwas Einfaches essen, oben – nach vielen Stufen – in die Ferne blicken. Wir sind mit den Kinderm schon oft mit dem Fahrrad hingefahren, durch einen Unesco-Weltnaturerbe-Urwald. Aber zu Fuß geht es (siehe oben) auch.

Der Bodden.

Der Bodden wird oft ein bisschen unterschätzt. Weil er eben nicht offenes Meer ist, sondern das Gewässer, das auf der Landseite liegt. Windig und wellig kann es dort aber auch hier zugehen, man kann Segeln lernen – und vor allem (von Wustrow aus) die wunderschönsten Bodden-Bootsfahrten machen! Wer einen Nachmittag mal ganz entspannt auf dem Wasser verbringen will, ist hier richtig. 

Die Bunte Stube. 

Den Traditions-Buchladen Bunte Stube in Ahrenshoop darfst du auf keinen Fall verpassen! Dort gibt es nicht nur eine kluge Auswahl an guten Büchern, sondern auch schöne Strickwaren und eine kleine Kunstgalerie. Ein Besuch ist ein Muss! Solche Buchläden findet man heute wirklich kaum noch.

Das #HerrHoshi. 

Ich bin mal ehrlich: So schön der Darss ist ... mit guter Gastronomie ist er nicht gesegnet. Was haben wir in den letzten Jahren dort Geld für schlechtes Essen gelassen! Deshalb koche ich auch meistens selber. Aber seit einem Jahr gibt es Licht am Horizont: Das #HerrHoshi in Ahrenshoop verbindet Asien mit Ostsee – kulinarisch. Sehr sehr lecker! Unbedingt vorbestellen, damit man auf der Dachterrasse sitzen und den Sonnenuntergang sehen kann. 

Das Café in der Mühle.

Das Café in der Mühle in Ahrenshoop haben wir letztes Jahr mehr zufällig entdeckt und waren sehr entzückt, ob der leckeren Kuchen, seiner Fair-Trade-Ausrichtung und des schönen Blicks auf den Bodden. Es ist allerdings auch sehr gut besucht, wen wundert’s – Reservieren ist sicher keine schlechte Idee.

Das Fischbrötchen.

Ein Darss ohne Fischbrötchen ist möglich, aber sinnlos. Deshalb habe ich letztes Jahr einen eigenen Beitrag über die besten Fischbuden auf dem Darss geschrieben. 

Das Kunstmuseum.

Ich liebe Kunst! Und ganz besonders liebe ich das kleine Kunstmuseum in Ahrenshoop, das eine Reminiszenz an die dortige Künstlerkolonie Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts darstellt. Einen Rubens oder Piccasso wird man dort nicht finden, dafür aber eine feine Auswahl von Künstlern, die vom Darss geprägt wurden. Und die den Darss geprägt haben. 

Die Unterkunft.

Im Hochsommer eine Ferienwohnung oder ein -haus am Darss zu finden, hat was von Lottogewinn. Es ist nun mal ein sehr schmaler Streifen Land, und Gott sei Dank nicht verbaut. Im Sommer sind wir mit der Familie in Ahrenshoop in einem Ferienhaus, aber diesmal waren wir zu zweit erstmals in der frisch restaurierten (ehemalige) Seefahrtsschule in Wustrow – und waren sehr begeistert.  Was nicht nur daran liegt, dass wir nach fast 15 Jahren Sommerurlaub auf Fischland-Darss-Zingst dort eine Wohnung (für zwei Personen) gekauft haben: Diese hier! Wunderschön hell, mit Fenstern in allen Zimmern, modern und minimalistisch eingerichtet, dennoch gemütlich (die Computeranimation wird ihr überhaupt nicht gerecht!), nur fünf Minuten zum Strand, an den Hafen und zur Seebrücke – kurz gesagt: Sie ist perfekt! Ein wahrer Happy Place für den nächsten vielen Jahre! (Und ja, man kann sie mieten! Ich hoffe, du verzeihst mir diese Werbung! ;-))

Warst du schon mal auf dem Darss? Was sind deine Lieblingsorte? 

 

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

4865 10 Texterella liebt!, Travel 07.06.2020   wustrow, urlaub am darss, darss 2020, ahrenshoop

10 Kommentare

  • Michaela
    am Dienstag, 09. Juni 2020 um 16:29 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch zu eurem Neuerwerbung ! Es sieht wirklich traumhaft aus. Und ja ich war auch schon 2 x auf dem Darß. Das erste mal in Dierhagen, per Zuganreise. Das hatte den Nachteil, der beschränkten Besichtigung des Restes der Halbinsel. Der öffentl. Nahverkehr war nur sporadisch unterwegs. Aber mit Fahrrädern ist man dort gut unterwegs. Super ausgebauter Fahrradweg auf dem Damm ...das zweite mal in Zingst.
    Diesmal mit dem Auto. Einfach traumhaft. In Ahrenshop gibt es auch Lesungen . Habe dort eine schöne von Max ( alias Dieter) Mohr gehört/ gesehen. Also nur gute Erinnerungen

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sieglinde Graf
    am Montag, 08. Juni 2020 um 14:00 Uhr

    Glückwunsch zum neuen Dominzil! Schaut wunderschön aus und lockend.
    Dieses Jahr fahren wir wieder nach Seeland in Dänemark, schon nächsten Sonntag gehts los. Nach langem Bangen, ob die Grenzen offen sein werden… Aber den Darss hatten wir auch schon mal überlegt, alle schwärmen davon, die dort schon mal waren. Auf Usedom waren wir vor einigen Jahren und wollten gern noch mehr deutsche Ostseeküste kennenlernen.
    Deine Wohnung ist auf jeden Fall ein feiner Tipp! Danke.
    Herzlich grüßt Sieglinde

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Simone
    am Sonntag, 07. Juni 2020 um 12:39 Uhr

    Hallo!!! Da muss auch ich mich zu Wort melden. Der Darss ganz besonders Prerow ist meine zweite Heimat. Ich bin eigentlich jedes Jahr im Frühjahr oben. Es ist immer wunderschön. Nur dieses Jahr geht es aus gesundheitlichen Problemen nicht. Ich kann den Darss nur jeden ans Herz legen der wunderschöne Landschaften und Ruhe zur Entspannung sucht.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Susanne Schmidt
    am Sonntag, 07. Juni 2020 um 10:15 Uhr

    Hallo Susanne,
    Super das mit der Wohnung :-) Einfach ein Traum. Wir fahren auch schon jahrelang im Frühjahr (da ist es schön ruhig) und seit letztem Jahr, auch im Spätherbst (da ist Laub so herrlich bunt, wie in Kanada)  auf den Darss. Wir wohnen in Zingst “Hotel Am Strand” (Familien geführtes Hotel) .Etwas abseits gelegen, aber mit einer Top Fischküche. Hier gibt es noch Fisch vom örtlichen Fischer, den der Chef noch selbst schuppt und zubereitet. Ein echter Tip für Dich, aber auch hier mit Reservierung. Deine Wohlfühlorte sind auch Unsere und eigentlich sind wir mit Herzen immer dort oben.
    Liebe Grüsse von einer fränkischen, Darss begeisterten,  Leserin ( die gibt hier oben eher selten, zumindest in der Nebensaison)
    SUSANNE

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Nicole
    am Sonntag, 07. Juni 2020 um 09:58 Uhr

    Liebe Susi,
    allein der Blick aus dem Schlafzimmer ist ja schon die 1 Million Euro Antwort.
    Herzlichen Glückwunsch zu eurem Schritt! So liebevoll, wie du alles beschreibst- alles super gut gemacht!
    Bei den Häuserpreisen muss man schon schlucken, finde ich: Zum Einen der Preis selbst, zum Anderen, wenn es ‘nur’ eine Ferienunterkunft sein soll.
    Und meine ehemalige Geographielehrerin würde dich lieben- sie hat immer über den Darss gesprochen.
    Schön ist es dort und sechs Tage Schweigen sind angemessen dafür, haha.
    Hab einen freudigen Sonntag,
    Nicole

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sandra Argens
    am Sonntag, 07. Juni 2020 um 08:48 Uhr

    Guten Morgen,
    wie toll ist das denn bitte….???
    Herzlichen Glückwunsch. Da ich den Darß bisher nur im Rahmen von Tagesausflügen kannte, könnte ich mir vorstellen, diese bezaubernde Bleibe für einige Tage zu mieten.
    Freue mich für euch.

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Sonntag, 07. Juni 2020 um 09:01 Uhr

      Der Darss lohnt sich in der Tat für mehrere Tage, unbedingt sogar!

      Alles Liebe und bleib gesund!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Glückskind Petra
    am Sonntag, 07. Juni 2020 um 08:43 Uhr

    Liebe Susanne,
    als langjährige stille Leserin muss ich much heute doch auch mal zu Wort melden. Ich liebe, liebe den Darss und vor allem Ahrenshoop. Ich hatte schon, als ich das erste Mal gelesen habe, dass Du dort auch Deinen Sommerurlaub verbringst: Ja, genau- so empfinde ich das auch dort :) Ich gratuliere Dir also ganz herzlich zu Eurem neuen Domizil in Wustrow. Wie oft haben wir schon daran gedacht, etwas zu kaufen dort oben. Endlich haben wir eine Alternative zu den tollen Hotels dort und so werden wir sicher mal bei Dir buchen. Zu meinen Tips von Ahrenshoop gehört auch das Hotel Namenslos. Für mich gibt es dort den besten Kuchen und auch über das Abendessen konnten wir uns noch nie beschweren. Leider wird unser Ostsee-Urlaub in diesem Jahr ins Wasser fallen - ich habe Aufträge bis Ende Oktober und vermisse den Darss jetzt schon.
    Ganz liebe Grüße
    “Glückskind Petra”

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Sonntag, 07. Juni 2020 um 09:04 Uhr

      Das würde mich freuen, liebe Petra!

      Wir suchen auch schon lange, aber du weißt ja selbst, wie die Preise am Darss sind. Eine Million für ein Reetdachhäuschen (was ich mir eigentlich gewünscht habe) waren uns einfach zu viel! Aber die Wohnung ist wirklich bezaubernd, viel schöner als die Computeranimation es vermuten lässt.

      Liebe Grüße und bleib gesund!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Heike
    am Sonntag, 07. Juni 2020 um 08:40 Uhr

    Hallo Susi,
    Herzlichen Glückwunsch zur neuen Wohnung. Sieht sehr hübsch aus. Und für die Werbung musst du dich nicht entschuldigen. Im Gegenteil, ist doch perfekt, wenn du zu den tollen Tipps auch noch gleich eine Unterkunft anbietest.ich merke mir das auf jeden Fall! Ich kenne die Ostsee nur im westlichen Teil, würde aber sehr gern einmal auch die Ostsee östlich von Lübeck kennenlernen.
    Liebe Grüße Heike

    Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren