Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Ahrenshoop

Susanne ackstaller am strand von ahrenshoop

Texterella liebt das Leben.

The last days of summer. Und warum ich mich auf den Herbst so freue!

Es ist wie jedes Jahr: Wir kommen von unserem Ostsee-Urlaub nach Hause zurück – und der Herbst da. Selbst wenn es noch richtig heiß ist und die Sonne vom Himmel strahlt, auch wenn man noch barfuß und im kurzärmeligen T-Shirt herumlaufen und abends ohne Strickjacke auf der Terrasse sitzen kann – in den vierzehn Tagen, in denen wir verreist waren, ist es Herbst geworden. Ein klein wenig zumindest.  Die letzten richtigen Sommertage am Darß – so schön! (Das Kleid habe ich dir übrigen hier… mehr

Fischerboot am darss

Texterella auf Reisen.

Urlaub auf dem Darß: Wo gibt es die leckersten Matjesbrötchen?

Traditionsgemäß wird bei uns während des Familienurlaubs abends gekocht. Keine komplizierten Sachen – Pasta, Risotto oder Gemüse und Fisch aus dem Backofen –, schließlich will ich meinen Urlaub nicht in der Küche verbringen. Aber ich genieße es sehr, ganz in Ruhe einzukaufen, mit einem Glas Wein das Abendessen vorzubereiten, dazu Musik oder einen Podcast zu hören, während mein Mann und die Kinder noch am Strand sind. Überhaupt koche ich einfach gerne!  Mittags holen wir uns meistens ein… mehr

Texterella am darss life is better at the sea

Texterella liebt das Leben.

Life is better at the sea. Ein Tag am Meer.

Ist das Leben am Meer wirklich schöner und besser? Für die 14 alltagsfreien Urlaubstage bestimmt! Auf jeden Fall ist es einfacher: Aufstehen. Frühstücken. Wellen gucken. Kochen. Essen. Schlafen. Und wieder von vorn. Meehr braucht es nicht, um das Leben wunderbar und luftig leicht zu machen.  Am Auf dem Darß. 2017. (Foto: Eva Ackstaller) Ein paar Dinge mehr müssen natürlich dennoch sein: Die Bunte Stube besuchen. Die Bunte Stube in Ahrenshoop besuchen, zum Beispiel, und dort nach neuen… mehr

Lieblingsstücke

Texterella am darss 2019

Texterella liebt!

Frequently Asked Questions: Die Texterella am Darss!

Auf der Fahrt in unseren Sommerurlaub sprachen der Mann und ich darüber, wie oft wir diese 800 Kilometer schon gefahren sind (die sich in diesem Jahr besonders lang zogen, da gefühlt alle deutschen Autobahnbaustellen unseren Weg säumten. Ja, da hat man viel Zeit für Gespräche! ;-)) Ganz genau wussten wir es nicht mehr: Waren wir 2004 oder 2005 erstmals gen Ostsee gestartet? War unser Jüngster (der heute mit angehendem Bart vor mir im Sand liegt) knapp 2 oder knapp 3? Ach, man vergisst so… mehr

Wintermeer in ahrenshoop

Texterella persönlich.

Ein Wintertag am Meer. (Eine kleine Hommage.)

Ich bin ein Meerkind – aus Bayern. Manchmal scheint es mir, als hätten sich in meinen Genen nicht nur ein paar Italiener und Böhmen verewigt, sondern auch einige Wikinger. Ja, von ihnen muss ich meine Liebe zu den kalten, stürmischen Nordmeeren haben. Und meine besondere Liebe zur See im Winter. Ich weiß, die meisten Menschen mögen das Meer am liebsten, wenn es lauwarme 24 Grad hat, die Sonne scheint und der Sand so heiß ist, dass man sich fast die Fußsohlen verbrennt, wenn man von der Liege… mehr

Untitled

Der letzte Blick.

Gestern Abend am Steilufer. Doch, hier ist es wirklich so schön. Nein, "war". Denn heute geht's wieder heim. Ich seufze eine Runde – und habe jetzt ein ganzes Jahr zum Vorfreuen. Mach's gut derweilen, lieber Darß! *** Übrigens: Du kannst Texterella jetzt auch per Mail abonnieren. Sobald ein neuer Blogpost online ist, bekommst du dann eine Mail! Hier kannst du dich in meinen Mailverteiler eintragen – aus dem du dich natürlich jederzeit wieder austragen kannst. Wobei ich dann… mehr

Untitled

Texterella auf Reisen.

Das süße Nichts.

Sechs Tage bin ich nur hier am Darß. Das heißt, falls ich mich nicht verzählt habe. Was gut möglich ist, denn meine Welt dreht sich hier so viel langsamer als daheim, dass ich über das Heute und Morgen schon mal den Überblick verliere. Ist Mittwoch oder Donnerstag – dazu muss ich tatsächlich erstmal in die Tageszeitung schauen. Die Tage bestehen aus Schlafen, Essen und Strand – in genau dieser Reihenfolge. Die vielen Bücher, die ich ambitioniert mitgeschleppt habe, liegen auf der… mehr

Untitled

Texterella auf Reisen.

Meerglück. Warum die See mich glücklich macht. Und dankbar.

Der Wind hat die grauen Wolken des ersten Tages vertrieben. Heute strahlte die Sonne und es war ganz wunderbar am Strand, wenn auch ziemlich frisch. Prompt habe ich jetzt ein bisschen Halsweh und einen Anflug von Schnupfen. Warum muss ich auch unbedingt barfuß durch die heranrollenden Wellen und den nassen Sand laufen …?! Aber was für eine Frage! Natürlich muss ich! Und die Seeluft wird’s schon richten, ich bin da zuversichtlich. Nun ist es Nacht und draußen stürmt es, so sehr, dass… mehr

Untitled

Mode am Meer

Ostsee-Grundausstattung: Strickjacke, Bernstein und wetterfeste Haare.

Ich weiß, ich vertrete eine Minderheitsmeinung, aber ich mag das Meer bei Sturm und Regen lieber als bei Sonne und 35 Grad. Deshalb bin ich auch besonders gern im Herbst und im Winter an der See (wenn auch leider viel viel viel zu selten). Schön ist auch die Mischung aus beidem: Morgens bei Regen aufwachen, hören, wie er am Reet abperlt oder gegen die Fensterscheiben geweht wird. Gemütlich frühstücken, ein paar Besorgungen machen, bis der Wind die Regenwolken weggefegt hat und die Sonne… mehr

Untitled

Texterella auf Reisen.

Abends am Ahrenshooper Strand.

Immer wenn ich hier an der Ostsee bin, frage ich mich, wie ich es jemals wieder aushalten soll – ohne dieses Meer. Und ganz besonders ohne meine Abendspaziergänge am Wasser entlang. Mal in die eine Richtung, mal in die andere. Immer in die untergehende Sonne hinein, die sich im Wasser so postkartenkitschig spiegelt, dass ich euch die Bilder davon erspare. Auch wenn sie wunderschön sind, wenn man sie live erlebt. Die Abende, ja … Selbst an Regentagen (wie heute) verziehen sich… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren