Texterella durchsuchen

Texterella persönlich.

Ich mach’s mir schön – im Februar!

Was für eine vollmundige Überschrift! Es sich schön machen – im Februar? Ein Monat, der nicht mehr wirklich Winter, aber auch noch nicht Frühjahr ist, nicht Fisch, nicht Fleisch quasi, irgendetwas dazwischen. Ein graues „Dazwischen“, wohlgemerkt. Immerhin nicht mehr ganz so dunkelgrau wie in den letzten acht Wochen, denn die Tage werden wieder länger, spürbar länger. Das ist doch schon was! 

Viele Menschen mögen den Februar nicht. Ich ehrlich gesagt auch nicht. (Eine Kollegin meinte sogar, das Schönste am Februar sei, dass er so kurz ist und schnell vorbei geht ...) Aber dennoch: Auch der Februar muss doch schöne Seiten haben? Etwas, auf das man sich freuen kann! Ich habe mich mal umgesehen und herumgefragt, was im Februar Spaß macht. Und da gibt es gar nicht mal so wenig …

 

Tulpen kaufen.

Noch blüht nichts, nicht mal die Krokusse – nur unser „Schneeball“, der hat schon rosa Blüten. Dafür gibt es wieder Tulpen, praktischerweise ja sogar im Supermarkt für relativ wenig Geld. Ich kaufe die weißen, davon aber gleich mehrere Bünde (Tulpensträuße müssen üppig sein, sonst sehen sie eher traurig aus), verteile sie auf verschiedene Vasen und stelle sie im ganzen Haus auf. Und tatsächlich: Die Winter-Tristesse fällt von mir ab und plötzlich ist der kalte Wind, der ein paar vereinzelte Schneeflöckchen ums Haus treibt, nur noch halb so „igitt!“. Hallo Frühling, jetzt dauert es nicht mehr lang!

Wem das nicht genug Blumen sind, der hat vielleicht Lust auf diese Ausstellung in der Münchner Kunsthalle: Flowers forever.

Reisen planen.

Für Fernwehgeplagte die perfekte Beschäftigung für den Februar! Denn es ist ja so: Je früher man plant, desto länger kann man sich vorfreuen. Ich versuche gerade diverse Kurzreisen zu terminieren: nach Prag (meine Mutter ist dort geboren und erst kürzlich hat sie die Adresse wiedergefunden, in der sie als ihre Kleinkind gelebt hat), nach Wien (dort studiert der große Sohn), nach Budapest (hier studiert der kleine Sohn). Gar nicht so einfach, alle unter einen Hut zu bekommen! Und ja, nach Venedig soll es auch wieder gehen. Weil es da so schön war! Das findet offenbar auch die Alte Pinakothek und hat der Lagunenstadt eine eigene Ausstellung gewidmet. Eleganz, Schauspiel und Natur ist fest für Februar eingeplant. 

Übrigens ist der Februar auch ideal, um in die Städte zu reisen, die im Sommer zu heiß sind. In der Nebensaison sind die Hotelpreise in der Regel moderater und viele Metropolen haben im frühen Frühjahr ihren ganz eigenen Charme.

 

 

Neue Filme gucken.

Der Februar ist voller neuer Filme! Vom 16. bis zum 26. Februar finden in Berlin die Internationalen Filmfestspiele statt. Allein schon die Webseite der Berlinale verspricht viel Spannendes! Die Oscars werden zwar erst im März verliehen – aber wer im Februar damit anfängt, hat bis zum Event am 12. März dann auch alle nominierten Filme gesehen. Diesmal ist ja sogar ein deutscher Film dabei (wenn auch ein sehr trauriger …). (Zur Verleihung selbst könnte man dann eine Girl’s Night organisieren – im Abendkleid, mit Champagner oder Crémant und Häppchen ... Da bekomme ich doch glatt richtig Lust darauf!)

Die Garderobe frühlingsfein machen. 

Dazu muss man nicht unbedingt viel Geld ausgeben – manchmal reicht es schon, den eigenen Kleiderschrank zu inspizieren, auch mal die hinteren Ecken. Mir passiert es immer wieder, dass ich dort auf Klamotten stoße, die schon lange vergessen waren und sich deshalb wie neu gekauft anfühlen. Und wenn man schon dabei ist, kann man auch gleich ein paar Teile aussortieren – und vielleicht sogar verkaufen. Das momentan beste, weil einfachste Konzept hat meines Erachtens sellpy: Tüte bestellen, Sachen einpacken, losschicken. (Sobald meine Kleidungsstücke online sind, gebe ich Bescheid.) 

Wer sich aber doch das eine oder andere neue Stück gönnen will, findet in meinen Lieblingsstücken ein paar Inspirationen. 

 

 

Sich an die „guten Vorsätzen“ erinnern.

Ja, ich hatte viel vor: kein Alkohol, mehr Sport, weniger Bauchspeck (nicht der Optik wegen, sondern für die Gesundheit) … das Übliche halt. Und nun ist der Januar vorbei … Ich geb’s zu: nö, das war nichts – was auch an den Umständen, an Emotionen und an Arbeitsstress lag. Aber was soll’s: Februar ist noch früh im Jahr, dann starte ich halt neu. So schnell gebe ich nicht auf. (Wer ein bisschen Motivation braucht, der ist hier richtig.)

Was ich immer wieder feststelle: Je einfacher die Vorsätze oder Ziele umsetzbar sind, desto besser klappt es. Statt Fitness-Studio (das bei mir eine Anfahrt von gut 20 Minuten bedeutet) also lieber auf den Cross-Trainer, statt Diät mit aufwändigen Rezepten (à la „45,7 Gramm Erbsen trifft auf 67,8 Gramm Magerquark“ …) lieber simples Intervall-Fasten … Weitere Tipps sind herzlich willkommen! (Selbstdisziplin ist leider nicht meine Stärke.)

 

Buchgeburtstag feiern.

Ich kann es selbst kaum glauben, aber am 24. Februar wird mein Buch zwei Jahre alt. Und ich darf sagen: Ich bin ein bisschen stolz. Denn obwohl Die beste Zeit für guten Stil“ mitten in der Pandemie erschienen ist und damit nicht die besten Voraussetzungen hatte, hält der Stilguide sich tapfer und läuft immer noch recht gut. Eine Buchhändlerin meinte zu mir kürzlich: „Das ist für uns mittlerweile ein Klassiker. So wie ‚Dress like a Parisian‘ Wir bestellen es immer wieder nach!“ Hach, hach!!! 

Im Frühjahr wird es übrigens auch einige Lesungen geben, unter anderem in Nordrhein-Westfalen: zum Beispiel im Salon der BELETAGE in Düsseldorf (31. März) und in der Gemeindebücherei Leopoldshöhe (30. März – da gibt es noch keinen Link). 

(Weil ich immer wieder gefragt werde: Ja, ich lese deutschlandweit. Aber dazu muss mich jemand einladen und die Lesung organisieren. Das kann eine Bücherei, eine Volkshochschule oder eine Buchhandlung sein, aber auch ein Kleider- oder Schuhgeschäft. Oder in deinem Wohnzimmer! Ich bin da ganz offen. Sprich mich gerne an, wenn du eine Idee hast!)

Stelle fest:

Der Februar ist gar nicht so schlimm, wie der Ruf, der ihm vorauseilt. Vor allen Dingen haben wir es ja selbst in der Hand, ob und wie wir ihn uns schön machen! Es gibt wahrlich keinen Grund, Trübsal zu blasen. Und wenn das Wetter wirklich grieselig-dauergrau ist? Egal! Wir machen was draus: Wie schön bitte ist ein Spaziergang im besten „Sauwetter“? Danach wieder heim in die warme Stube zu kommen, setzt bei mir regelrechte Glücksgefühle frei. Geht’s dir auch so?

Was magst du denn am Februar? Auf was freust du dich?

***

Mein Buch über Mode, Stil und das Leben 50plus: Die beste Zeit für guten Stil. Fashion for women. Not girls. (Oder hier bei Amazon.) Der erste Stilguide ohne Stilregeln. Kein Ratgeber – ein Mutmacher und ein Buch, das dich sicher inspiriert! Ein Exemplar mit persönlicher Widmung kannst du direkt bei mir bestellen.

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen über 50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Die Themen meines Blogs sind Stil, Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben für Frauen 50plus! Vielleicht bist auch du eine Frau über 50 (oder 60 oder 70 …. ;) und magst mein Blog abonnieren? Dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. 

Ich freue mich von Herzen über jede neue AbonnentIn! Und deshalb darfst du Texterella natürlich sehr sehr gerne weiterempfehlen!

5893 9 Texterella persönlich., 50+ Lifestyle 05.02.2023   ausstellung, februar, frühling, travel

9 Kommentare

Vera Purrio
am Sonntag, 05. Februar 2023 um 08:17 Uhr

Guten Morgen liebe Susanne,
da stellst du eine lange Liste pro Februar vor, warum auch nicht!
Als waschechte Rheinländerin ist es im Februar der Karneval, denn dann wird er zur Tür hinausgejagt- der Winter!
Der Blick auf Ostern öffnet sich und das lässt nur noch an Frühling denken.

Einen angenehmen Sonntag.
LG Vera

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Sonntag, 05. Februar 2023 um 08:35 Uhr
Liebe Vera, du hast Recht! Fasching ist auch noch! Bin aber leider nicht so DER Faschingsfan. Deswegen stand's nicht auf der Liste. :D Aber beim Weiberfasching bin ich trotzdem dabei!

Auf diesen Kommentar antworten

Edith
am Sonntag, 05. Februar 2023 um 09:51 Uhr

Liebe Susanne, ich bin froh, dass der Januar vorbei ist, der ist mir eindeutig zu lang, zu kalt, zu finster.
Ich zelebriere den Winter und vor dem Valentinstag gibt es in meinem Haus keine gekauften Blumen.
Ich genieße auch diese stille Zeit, um mich herum und freue mich um so mehr, wenn die Natur wieder aus der Winterpause zurückkehrt, mit voller Kraft. Diese Vorfreude ist jedes Mal einzigartig zu beobachten.
Die Zweige aus dem Garten finde ich in dieser Zeit am schönsten und wie groß ist die Freude dann, wenn diese Zweige erblühen aus eigener Kraft, das ist für mich Freude und da spüre ich die Kraft der Natur und des Universum.
Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.Edith

Auf diesen Kommentar antworten

Sieglinde
am Sonntag, 05. Februar 2023 um 10:24 Uhr

Auf jeden Fall hat der Februar auch viel Gutes, wenn frau es nur findet. Und Du hast ja einiges gefunden!
Urlaubspläne schmieden, das machen wir auch gerade. Und die Ausstellung in der Alten Pinakothek und in der Kunsthalle sind für Anfang März vorgesehen, da fahren wir nämlich mal ein paar Tage nach München. (Enkel-)Kinder, Kunst und Kultur - und Kulinarik, das steht auf unserem Programm.  Außerdem ein Rundgang durch einige Galerien in der Maxvorstadt. Das haben wir uns zu Weihnachten geschenkt von “Meet the world”. Darauf freue ich mich besonders.
Eine Valentinsaktion bei da sempre ist auch geplant und so wird der Februar im Nu vorbei sein und Vorfrühlingsgefühle können sich einstellen….
Herzlich, Sieglinde

Auf diesen Kommentar antworten

Judith
am Sonntag, 05. Februar 2023 um 11:27 Uhr

Bei uns haben erstaunlich viele Menschen im Februar Geburtstag… man muss mal 9 Monate zurückrechnen… und unser Kleiner wird nächten Mittwoch 18!!!! Boah, an den Kindern merkt man wie die Zeit vergeht.  Wir haben heute beschlossen einen Couchtag zu machen,  nachdem wir schon das erste Mal bei der Morgengassirunde klatschnass heimgekommen sind. Ich habe noch so viele Bücher zum lesen und da kann man einfach wegrtauchen,  ohne ein schlechtes Gewissen zu haben,  weil draußen die Sonne scheint…habt alle einen schönen Sonntag

Auf diesen Kommentar antworten

Martina Engel-Rondholz
am Sonntag, 05. Februar 2023 um 11:36 Uhr

Hallo Susanne,

wie schön, dass Du uns Rheinland kommst! Für die Lesung am 31. März habe ich mich angemeldet, ich hoffe es klappt. Ich habe auch im Februar Geburtstag, der 62.

Auf diesen Kommentar antworten

Karen von KAREN ON TOUR
am Sonntag, 05. Februar 2023 um 11:55 Uhr

Liebe Susanne,
bei mir gibt es auch ab Januar Tulpen, immer wieder und immer in größerer Menge.
Allerdings brauche ich sie in vielen Farben, das hebt einfach meine Stimmung. Dennoch werde ich mal ausprobieren, sie ganz in Weiß zu verteilen, das muss auch super aussehen.
Ach ja, die Blumenausstellung werde ich auf jeden Fall besuchen, dazu noch eine Hutausstellung im Nationalmuseum. Also - da geht doch was im Februar.
Du würdest zum Lesen auch in ein Wohnzimmer kommen?

(Darüber müsste ich mal nachdenken. Ab wie vielen Zuhörerinnen wird es denn interessant?)

Liebe Grüße
Karen

Auf diesen Kommentar antworten

Tina
am Sonntag, 05. Februar 2023 um 15:01 Uhr

Ich kann hier glaube ich keine Fotos hochladen, aber ich habe heute die ersten Schneeglöckchen und die ersten Krokusse draußen gesehen. Wirklich! Obwohl es gerade angefangen hat zu schneien….

Am wichtigsten finde ich wirklich, dass es wieder länger hell ist. Da fühlt sich alles gleich viel einfacher an.

Liebe Grüße
Tina

Auf diesen Kommentar antworten

Gundula Schmidt-Graute
am Sonntag, 05. Februar 2023 um 16:38 Uhr

Liebe Susi,

du bist hiermit zur Girl’s Night bei der Berlinale eingeladen!

Liebe Grüße

Gundula

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren