Texterella durchsuchen

Texterella liest.

„Grand Paris“ von Stefanie von Wietersheim. Ein Buch wie Paris. Leicht, lächelnd, voller Herzklopfen. Und mit Gewinnspiel!

Paris und ich. Das war eine Liebe auf den zweiten Blick. Oder gar auf den dritten. Nein, Paris hat mich nicht so leicht gekriegt. Nicht beim ersten Besuch, bei dem sich der Oktoberhimmel so schwergrau auf die Dächer legte, dass von der Pariser Leichtigkeit so gar nichts zu spüren war. (Vielleicht lag es aber auch an meiner zweiten Schwangerschaft und daran, dass ich als einzige keinen Champagner trinken durfte.)

2016: Ich bin für OTTO auf der Fashionweek in Paris.

Richtig verliebt habe ich mich in Paris im September 2016. Ich war für OTTO zur Fashionsweek dort, und wie berauscht von der Stadt: Petit Dejeuner an einem der aufgereihten Tische der Straßencafés, abends Rosé und Brot in einem kleinen Restaurant (immer in demselben). Und dazwischen Models, Shootings und (zumindest für meine Verhältnisse) hohe Absätze. Ein Besuch auf der Dachterrasse der Galeries Lafayette, hoch zum Montmarte und in die Vintage-Stores in Nähe meines rotplüschigen Hotels in Pigalle (!!). Ich hatte viel zu wenig Zeit, aber sie hat gereicht, um in mir eine Sehnsucht nach Paris zu wecken, die wohl niemals ganz gestillt werden kann. 

Außer ich zöge um nach Paris. Wie Stefanie von Wietersheim, die Autorin von „Grand Paris“, die genau dieser Sehnsucht nachgab, gemeinsam mit ihrem Mann von München nach Paris umsiedelte und in ihrem Buch vom Pariser Leben erzählt, vom Alltag in dieser wunderbaren Stadt. Das tut Stefanie von Wietersheim auf eine so zauberhafte Art, dass ich mich gleich noch mal in Paris verliebt habe. (Und außerdem am liebsten bei ihr, der Journalistin, in die Lehre gehen möchte, um genau so schreiben zu lernen!)

Wer Grand Paris liest, fühlt sich, als wäre er dabei: wie aus der „Flaneurin“ (ach, immer diese Genderei!) eine Pariserin wird, wie sich die beiden Neu-Pariser – in Ermangelung von bezahlbarem Wohnraum – dann doch für eine Wohnung außerhalb der Stadtgrenzen entscheiden (natürlich ist es nichts Geringeres als ein kleines Schlösschen, das schon Mozart beherbergt hatte). Man ist dabei, wenn Stefanie von Wietersheim Käse kauft (und dabei von einem deutschen Fettnapf in den nächsten springt!) oder den Wochenmarkt besucht. Und dann gibt es noch das Kapitel über lila Höschen Dessous, die Kelly Bag, modische Geheimnisse und noch viel mehr. Dass Maria Kleinschmidt das Buch charmant und stimmig illustriert hat, macht es auch optisch zu einem kleinen Kunstwerk. 

Falls du dich nicht auf dein Losglück verlassen willst, kannst du das Buch hier auch kaufen*.

Grand Paris. Ein Buch über Paris, das man nur mit einem Lächeln lesen kann. Und einer kleinen Träne natürlich, weil man nicht in Paris an der Seine lebt, sondern in Kirchdorf an der Amper (oder in Neu-Ulm, Paderborn, Frankfurt oder oder oder). Ein Buch, das Herzklopfen verursacht und die Paris-Sehnsucht zugleich stillt und befeuert. Und eines, in dem die Autorin nicht mit Geheimtipps spart (zum Beispiel, wo es die schönsten Betthimmel gibt, falls du mal einen brauchst), sodass wir uns nach der Lektüre in Paris nicht gänzlich wie Touristen fühlen müssen. Sondern wie Flaneurs eben, die gerade angekommen sind. Ach, Paris! kann man der Autorin bei der Lektüre nur seufzend beipflichten. Paris! Ach, ach! 

Wer nun am liebsten gleich die Koffer packen und eine Fahrkarte nach Paris buchen möchte, für den habe ich etwas: Ich darf drei Exemplare von Grand Paris verlosen, und zwar unter den KommentarInnen, die mir verraten, warum sie dieses Buch unbedingt brauchen. :-) Was wirklich einfach ist. Eigentlich zu einfach. Aber egal. Das Wetter ist schön und Paris von Freising nur sechs Zugstunden entfernt, da kann man schon mal großzügig sein, n’est pas?

Das Kleingedruckte:

Mitmachen kann jeder – über 18 musst du allerdings sein. Und einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich Sonntag, 27. Oktober 2019, 24 Uhr. Die GewinnerIn wird per Losverfahren auf random.org ermittelt und per Mail benachrichtigt. Wird auf diese Benachrichtigung nicht innerhalb einer Woche reagiert, verlose ich den Gewinn ein zweites Mal. WICHTIG: Aus leidiger Erfahrung möchte ich darauf hinweisen, dass es auch im Gewinnfall keinen Anspruch auf den Gewinn gibt, zum Beispiel bei Irrtümern, Beschädigung oder falls der Preis auf dem Postweg verloren geht. 

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

*Affiliate-Link.

3015 48 Texterella liest. 13.10.2019   texterella liest, texterella in paris, rezension, pariser chic, paris 2017, paris

48 Kommentare

  • Ariadne
    am Mittwoch, 23. Oktober 2019 um 20:50 Uhr

    Liebe Texterella,
    Ich fände es unglaublich interessant zu erfahren, wie man in Paris lebt. Die Stadt ist ein Traum. Ich war bereits drei Mal dort. Einmal mit meinem damaligen Freund, einmal mit Freundinnen und einmal mit meiner Familie. Jedes Mal bin ich Touristin. Was wohl Stefanie von Wietersheim zum echten Leben in Paris zu erzählen hat?
    Deswegen brauche ich unbedingt das Buch.
    Herzliche Grüße
    Ariadne

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Lisa D.
    am Dienstag, 22. Oktober 2019 um 12:05 Uhr

    Ich war leider noch nie da, lese aber unheimlich gern über Paris. Wäre eine große Freude für mich, solch ein Gewinn,

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Cornelia Maschlet
    am Sonntag, 20. Oktober 2019 um 15:29 Uhr

    Ich war schon unzählige Male in Paris und für mich die schönste Stadtverliebe mich immer wieder neu. Dieser Mix aus Alt und Neu, Multikulturell und diese Leichtigkeit des Pariser Chicund weil es den ganzen Tag ofenfrische Baguette gibt. Geheimtipp Ateliere de Lumieres. Und im Juni bei den French Open es war der HammerParis

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Birgit
    am Mittwoch, 16. Oktober 2019 um 14:23 Uhr

    Ich war noch niemals in Paris ......
    Das Buch wäre eine ganz wunderbare Einstimmung auf eine baldige Reise dorthin.
    Liebe Grüße aus der Pfalz

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Beate
    am Mittwoch, 16. Oktober 2019 um 00:41 Uhr

    ..... weil ich noch nie dort war

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Tina
    am Dienstag, 15. Oktober 2019 um 23:25 Uhr

    Weil Paris einfach etwas Besonderes ist und mein Mann und ich 2020 wieder ein paar Tage dort verbringen möchten. Diese Stadt fasziniert mich noch mehr als Berlin, der Stadt,  in der ich schon einmal 10 Jahre gelebt habe und die ich immer noch liebe.

    Liebe Grüße
    Tina

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Martina
    am Dienstag, 15. Oktober 2019 um 21:59 Uhr

    Warum brauche ich dieses Buch unbedingt? Weil ich auch schon mal ein paar Monate und ein paar Kilometer Strecke als Flâneuse in Paris herumspaziert bin, und die Stadt immer noch sehr gerne mag.  Wenn ich von den vielen Fettnäpfchen lese, in die man beim Kauf von Käse tappen kann, werde ich neugirig. Das war doch immer ganz einfach: darf’s noch etwas sein - et avec ceci? Merci Madame (mademoisell ist schon lange her), au revoire ... Was hab ich da verpasst? ;-)

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Anja
    am Dienstag, 15. Oktober 2019 um 20:58 Uhr

    Ich würde es gern einer Freundin schenken, die mir in einer schweren Zeit sehr geholfen hat und die absoluter Paris-Fan ist. Ihre letzte Reise war durch eine größere Familien-Reisegruppe leider nicht so entspannt und das Buch hilft bestimmt, eventuelle Paris-Unlust zu verhindern

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Michaela
    am Dienstag, 15. Oktober 2019 um 19:40 Uhr

    Ich habe mich gleich bei meinem ersten Besuch in Paris verliebt! Das war eine Klassenreise 1976…..  Auch spätere Besuche haben meine Begeisterung noch gesteigert. Das Buch würde ich gerne lesen, vielleicht noch unentdeckte Orte und Sehenswürdigkeiten aufspüren.
    Liebe Grüße Michaela

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Kirsten
    am Dienstag, 15. Oktober 2019 um 13:11 Uhr

    Das wäre auch meins, in Paris leben. Wo die Frauen so chic sind, das Essen so lecker und es an jeder Ecke etwas zu sehen gibt. Ich war auch schon mehrfach dort und nein, es ist mir nicht zu laut, es ist mir nicht zu dreckig, ich finde es wundervoll. Das Buch wäre genau das richtige, um die Zeit bis zum nächsten Abstecher dorthin zu verkürzen.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Barbara
    am Dienstag, 15. Oktober 2019 um 11:36 Uhr

    Hallo,
    Paris ist schon seit vielen Jahren meine Lieblingsstadt und ich komme leider Biel zu selten dorthin….aber immer wieder !!!
    Liebe Grüße
    Barbara

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Katja
    am Dienstag, 15. Oktober 2019 um 06:32 Uhr

    Weil Paris doch immer eine Reise wert ist!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Martina Lindner-Wöhning
    am Montag, 14. Oktober 2019 um 20:29 Uhr

    Die erste Reise nach Paris war ein Geschenk meiner beiden älteren Geschwister zu meinem 16. Geburtstag, damals noch mit einem Bus. Für mich war das vor fast 39 Jahren eines der schönsten der Geschenke, die ich je bekommen habe:
    - zum ersten Mal ging es für mich vom “Kohlenpott” raus in die große weite Welt
    - mich hatte Paris sofort - Liebe auf den ersten Blick mit der Stadt, ihrer Geschichte (als damals schon eifriger Leserin von historischen Romanen ;-) ), der Architektur, den Cafes und den Brücken über der Seine, die ich eine nach der anderen erobert habe und allem anderen, was einem beim Flanieren über den Weg lief
    - danach habe ich - auch während de Studiums mit wenig Geld - jede Möglichkeit genutzt, um wieder dort hinzufahren und jedes Mal nach diesem ersten Besuch war es zwar vertraut aber auch immer wieder neu, spannend und überraschend.
    - Bis heute ist Paris eine meiner beständigsten “Lieben”, die an Jahren sogar schon länger als meine Ehe andauert, obwohl wir auch hier langliebend sind :-).
    Sich beim Lesen des Buches in Gedanken wieder hin zu träumen und auch lesend erneut neue Seiten von Paris zu entdecken wäre für mich genau das richtige, wenn jetzt draußen die Herbststürme toben.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ilka
    am Montag, 14. Oktober 2019 um 20:22 Uhr

    Ha, weil ich es bisher nicht nach Paris geschafft habe :-/
    LG Ilka

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Tina
    am Montag, 14. Oktober 2019 um 18:46 Uhr

    Hach ja - Paris….

    Französisch-Leistungskurs, und große Parisliebe schon als Teenager. Damals alle paar Monate mit dem Bus Freitagabend hin - man war dann Samstagmorgen um 6.00 Uhr in Paris, wenn alles gut ging (was es nicht immer tat), und dann Samstag um Mitternacht zurück….
    Was tut man nicht alles für die Liebe ;-)

    Ich habe immer gedacht, dass ich mal in Frankreich, oder genauer gesagt, Paris leben würde. Der ganze große Traum.
    Nie hätte ich gedacht, dass es mich stattdessen für 9 Jahre nach San Francisco verschlägt *lach*

    Aber nun bin ich in Hamburg zurück, und muss meine Paris-Liebe dringend wieder auffrischen. Ganz dringend. Und zur Vorbereitung brauche ich dieses Buch. Auch wenn das mit mir und dem Wochenend-Nachtbus-Trips nichts mehr wird (das Alter).....

    Auf jeden Fall schon mal danke für die wunderbaren Erinnerungen an meine Lieblingsstadt, die dein Blogpost hervorgerufen hat….

    Crepes in der Creperie des Arts….

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Toli
    am Montag, 14. Oktober 2019 um 09:04 Uhr

    Als junge Frau in einem Lieferwagen nach Paris - mon dieu: was für eine Stadt, welch ein Abenteuer!
    Jetzt, 20 Jahre später warte ich darauf, dass die Kinder etwas größer werden, um Paris wieder einen Besuch abzustatten. Vielleicht kann mir das schöne Buch die Wartezeit etwas versüßen…
    Danke für die Verlosung und Deinen wunderbaren Blog, liebe Texterella!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Pia
    am Montag, 14. Oktober 2019 um 01:57 Uhr

    Ich bin seit vielen Jahren einmal im Monat für einen Tag in Paris. 1988 habe ich mich in Paris verliebt und brauche meinen monatlichen Besuch in dieser tollen Stadt. Am Gare de L’Est ankommen, Pariser Luft tieeef einatmen….angekommen in meiner Lieblingsstadt. Von 10 Uhr bis 18 Uhr durch die Straßen schlendern, hie und da einen Espresso trinken, Mittagessen im Le Procope,, ein Besuch im Karl Lagerfeld Store. Wenn ich abends dann im TGV nach Hause sitze, ist meine Batterie wieder aufgeladen und ich freue mich schon auf meinen nächsten Aufenthalt im nächsten Monat… und einmal im Jahr, im August für eine ganze Woche mit meiner Schwester. Dann ist meine Welt in Ordnung

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Tina
      am Montag, 14. Oktober 2019 um 18:48 Uhr

      Im Le Procope war ich auch schon mehrfach essen ;-)

      Das steht auf jeden Fall auf der Liste fur meinen nächsten Parisbesuch. Leider habe ich keine direkte TGV Verbindung, ich bin neidisch ;-)

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Karin Walter
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 20:56 Uhr

    Paris habe ich bisher erst zwei Mal, jeweils nur sehr kurz, besucht. Es wird Zeit für einen ausgiebigen Urlaub in dieser schönen Stadt. Das Buch wäre sicher eine optimale Einstimmung!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Melanie
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 20:45 Uhr

    Ich war bisher nur einmal in Paris,. Damals hatte ich gerade mein Abitur in der Tasche und wir sind mit dem Auto durch Frankreich gefahren. Kurz vor Paris wollten meine Reisefreunde unbedingt den Fahrersitz an mich abtreten,, was dazu führte, dass ich im Pariser Stadtverkehr und um den Arc de Triumph fahren musste, Bis ich aus dem 8 oder 9 spurigen Kreisverkehr wieder rauskam hatte ich 4 Runden zuviel gedreht… Puh! So ein Buch mit dem ich nicht Autofahren muss und la vie jolie einfach nur genießen kann das würde mir gefallen und mich sicher mit dem Pariser Stadtverkehr versöhnen.!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Jutta Körner
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 19:51 Uhr

    Ich war auch schon zweimal in Paris. Das erste mal als Klassenreise und das zweite mal Auszeit von Disney World. Meine erste Erinnerung besteht nur an das „feudale Hotel del Industrie“ und das schlechte Essen. Das der zweite Besuch an Ostersonntag bestand eigentlich nur aus einer Fahrt auf den Eifelturm.
    Ich muss also nich vom Charme dieser Stadt überzeugt werden.
    Grüße, Jutta

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Petra Sagenschneider
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 19:37 Uhr

    Bonjour Susanne! Komme gerade frisch aus Paris, brauche nicht erwähnen wie magnifique es dort ist. Es ist meine zweite Heimat in meinem Herzen, war jetzt dreimal da und nicht das letzte Mal! Den Eiffelturm zu Fuß bestiegen - nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen. Er ist bei mir als Fotogemälde im Wohnzimmer zu Hause.. Mit dem Buch kämen bestimmt wundervolle Erinnerungen hoch
    Cordiales salutations
    Petra

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sanspareille
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 19:20 Uhr

    Der typische “Duft” der Métro, die Pariser Häuser, die es so kein zweites Mal auf der Welt gibt, die extrem chicen Menschen und diese Kultur und Architektur haben mich mit 15 so fasziniert, dass ich alles drangesetzt habe, mit 18 in diese wunderbare Stadt zu ziehen. Und ich habe es geschafft. Jahre voller Glück folgten, weil kulinarisch, kulturell und auch sonst alles perfekt zu mir gepasst hat.
    Der Liebe wegen habe ich Paris vor fast 20 Jahren verlassen und damit einen Teil meines Glücks, nachdem ich mich seitdem sehne. Doch Beruf, Familie und Allltagstrott hindern mich schon viel zu lange, meiner Lieblingsstadt mal wieder einen Besuch abzustatten.
    Dieses Buch würde mir, da bin ich sicher, die Glückstränen in die Augen treiben.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Cordula Scheuenstuhl
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 19:00 Uhr

    Diese Lebensart, die einem entgegenströmt, wenn man all die Treppen von der Metro an die Oberfläche geschafft hat, jedes Mal aufs neue weitet sich das Herz mit den Eindrücken, die man aus Paris mitnimmt und weckt eine unstillbare Sehnsucht nach der Stadt der Liebe, der Lichter, Hauptstadt von Käse und Wein und man will sie nie wieder verlassen, wenn auch nur lesend.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Alexandra Maierhofer
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 17:57 Uhr

    Paris ist mein Sehnsuchtsort seit Jahrzehnte. Immer wieder zieht es mich in diese Stadt und wenn ich, wie jetzt, nicht die Gelegenheit habe, diese Sehnsucht zu stillen, muss ich einfach alles lesen, hören und ansehen, was mir zu Paris und zu Frankreich unterkommt. Daher käme mir das Buch gerade recht.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Heike
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 15:03 Uhr

    Paris ist von der Pfalz nur 2 Stunden mit dem Zug entfernt. Traumhaft, oder? Wie gerne würde ich jetzt in einem dieser Bücher schmökern und mich auf den nächsten Trip vorbereiten…
    Liebe Grüße . Heike

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Natascha Hahn
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 14:39 Uhr

    Ich war gerade viel zu kurz in Paris, um all das zu sehen, was ich früher toll fand. Damals war ich gerade volljährig, heute in Windeseile mit Kind, da erschien es mir aufgrund der Schnelle leider nur stressig. Ich haette gerne das Buch, weil ich meine ursprünglichen Gedanken an Paris zurueckhaben möchte :o
    Viele Grüße, Natascha

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Wolfbauer Ingrid
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 14:33 Uhr

    Paris, je t’aime
    Meine absolute Lieblingsstadt. Gerade war ich wieder da - und das schon zum 25igsten Mal. Immer wieder gibt es Neues zu entdecken. . Einfach die Traummetropole.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Wolfbauer Ingrid
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 14:32 Uhr

    Paris, je t’aime
    Meine absolute Lieblingsstadt. Gerade war ich wieder da - und das schon zum 25igsten Mal. Immer wieder gibt es Neues zu entdecken. . Einfach die Traummetropole.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Siegrid
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 13:58 Uhr

    Und wo genau sind diese Vintage Stores?

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Eva
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 12:03 Uhr

    Ich bin keine Weitgereiste mit meinen 69 Jahren und war noch nie in Paris, aber wenn ich lese kann ich mit meiner Fantasie dort sein und die Stadt geniessen!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Marion Knicker
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 11:53 Uhr

    Hallo, mich interressiert dieses Buch, weil ich Paris als Enkeltochter meiner in Paris lebenden Großeltern kenne. Mich reizt es zu erfahren, wie Paris aus der Sicht von Deutschen gesehen wird..

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sybille
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 11:41 Uhr

    Ach Paris, eine meiner Sehnsuchtsstädte. Ich liebe diese Stadt und habe sie in den letzten fast 30 Jahren auf die unterschiedlichsten Arten „entdeckt“. Das erste Mal kurz nach der Wiedervereinigung als Rucksacktourist bei einer Brieffreundin in einer der Vorstädte. Wie waren wir überwältigt von der Geschichte und Architektur, die wir bislang nur aus Büchern kannten! Es war irgendwie magisch und hat eine unbeirrbare Liebe in mein Herz gepflanzt. Deshalb liebe ich auch alle Bücher über Paris und würde mich sehr über dieses ganz entzückende Exemplar freuen. Das hilft dann auch sicher über die vor uns liegende dunkle Jahreszeit!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ulrike
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 11:38 Uhr

    Ich war im letzten Jahr mit meinen beiden Töchtern in Paris. Es war so wunderschön dort. Noch heute wünschen wir uns oft dorthin zurück. Ein Buch über das Leben dort wäre toll und bringt mich wenigstens in Gedanken wieder dorthin…
    Liebe Grüße
    Ulrike

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Stef
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 11:08 Uhr

    Wow, dieses Buch hört sich echt toll an! Ich lebe aktuell in einer Fernbeziehung nach Paris. Daher suche ich auch einen Job in Paris und dieses Buch würde mir helfen mich noch mehr auf die kommende Zeit zu freuen und mich schneller dort zurechtzufinden. :-)

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Petra Werner
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 10:46 Uhr

    Ich war mit meiner Tochter da, sie hat es mir zum 50. Geburtstag geschenkt. Es war traumhaft schön, und herrlich unkompliziert, da meine Tochter fließend französisch spricht.
    Jetzt würde ich gerne auch mal mit meinem Schatz hinfahren, Paris ist ja schließlich die Stadt der Liebe. Ich übe mich auch schon in der französischen Sprache. Das Buch wäre der perfekte “Vorfreude-Spender”.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Siegrid Schraven
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 10:38 Uhr

    Ich habe mir Paris zu meinem 70.Geburtstag geschenkt anstelle einer großen Feier.Am 31.Oktober geht es los mit meinen “Mädels”.Tochter Schwiegertochter und Enkelin.3 Tage Paris.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • bu
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 10:21 Uhr

    In Paris war ich noch nie, aber alles was damit zu tun hat, hat mich immer schon interessiert.
    In diesem Sinne überlasse ich mal einfach mein Glück dem Zufall.
    Herzliche Grüße :-)

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Tina von Tinaspinkfriday
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 09:53 Uhr

    Ich war lange nicht in Paris, Du hast mir doch jetzt tatsächlich Lust auf Paris und auf dieses Buch gemacht ;)
    Schönen Sonntag, herzliche Grüße Tina

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Barbara
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 09:35 Uhr

    Paris ist von hier aus mit dem TGV in knapp 3 Stunden zu erreichen- und ich war schon viel zu lange nicht mehr da! Vielleicht klappt es ja jetzt, angefeuert vom inspirierenden Paris-Buch? Ich würde mich jedenfalls sehr freuen!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Dirk Kaesler
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 09:13 Uhr

    Ja, dieses Buch MUSS man einfach lieben! Und sich damit nach Paris träumen. Zumindest in das Grand Paris.
    Einen wunderschönen Herbstsonntag wünsche ich allerseits, mit einem gedanklichen Flanieren auf beiden der Seine…

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Eva
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 08:41 Uhr

    Ich war nach dem Studium für drei Monate in Paris, hatte eine Chambre de Bonne in Clichy und zwischendurch viele Höhen und Tiefen (Verliebtsein, Liebeskummer, Heimweh, tolle Reisen durchs Land…).
    Ich liebe es immer noch, hinzufahren. Aber auch, drüber zu lesen.
    Übrigens: eine Chambre de Bonne ist das Zimmer fürs Kindermädchen, ganz hoch oben unterm Dach eines riesigen Mietshauses.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Dagmar
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 08:29 Uhr

    „Ich war noch niiiiemals in Paris…“ könnte ich mit Udo Jürgens singen, aber der Wunsch danach ist riesig und den werde ich mir zusammen mit meiner Tochter im nächsten Jahr erfüllen. Zu Ihrem 25. Geburtstag waren wir zusammen in San Francisco und zum 40. haben wir uns zusammen Paris vorgenommen. Da kämen die Tips und zur Einstimmung das Buch genau richtig. Aber auch wenn die Glücksfee mir nicht hold ist, danke für den tollen Buchtip und viel Spass heute bei deinem Bloggerinnenbrunch. Ich hoffe schon auf den entsprechenden Beitrag.

    Liebste Grüsse

    Auf diesen Kommentar antworten

  • B.Schneiderbsuer
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 08:29 Uhr

    Als junge Studentin war ich für 1 Monat in Paris. Schon damals teuer und hektisch. Auch ich brsuchte einige Anläufe, um mich in die Stadt zu verlieben. Dann hat es gefunkt, dank der leckeren Baguette, Croissants und Cafes au lait…. Gerne begleite ich die Autorin bei ihrem Weg sich die Stadt zu erobern. Ob es immer noch der gleiche Zauber ist wie damals?

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sabine
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 08:27 Uhr

    Ich bin früher regelmäßig mit meiner leider viel zu früh verstorbenen Freundin nach Paris gefahren. Seit ihrem Tod war ich nicht mehr dort obwohl es noch immer meine Sehnsuchtsstadt ist. Ein Buch über Paris ist daher eine gute Annäherung.
    LG aus Krefeld
    Sabine

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Antje
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 08:17 Uhr

    Ich liebe Frankreich, da ich aber zwei ziemlich heftige Jahre hinter mir habe, ist leider nicht an Urlaub zu denken, umso mehr würde ich mich freuen, mich jetzt in der dunklen Jahreszeit mit dem Buch auf meine Couch zu lümmeln, um mich ein bisschen nach Paris zu träumen.
    Liebe Grüße
    Antje

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Judith
    am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 08:11 Uhr

    Ich war bisher nur einmal für eine Woche in Paris. Als Landei aus der österreichischen Tiefprovinz war ich einfach nur erschlagen von den vielen Menschen, dem Tempo, den weiten Wegen, den Gerüchen, den Preisen, dem Lärm .... ein Buch das mir ein echteres, freundlicheres Paris näher bringt und mich zumindest auf dem Papier wieder neugierig macht ... das wär schon was!

    Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren