Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Frisch Kolumnisiert

Haekeln

Frisch kolumnisiert.

Heiße Maschen.

Häkeln ist wieder in, vermelden Harper‘s Bazaar, Vogue und Co. für diesen Sommer.  Und triggern damit, ohne es zu wollen, unverarbeitete Traumata unserer Grundschuljahre. Wer erinnert sich nicht an seine Handarbeitslehrerin, Frau Schneider oder Frau Heymann oder wie sie alle hießen. Grauhaarig, ein bisschen pummelig und nach Kölnisch Wasser duftend stehen sie wieder vor uns und führen uns ein in die Geheimnisse des Häkelns. Luftmaschen anschlagen, feste Maschen und die Stäbchen … wie sehr habe… mehr

Texterella lemanja 2-6958 kopie-2

the Curvy Column

Ode an die Hoffnung.

Diese Kolumne für the Curvy Magazine habe ich Mitte Januar geschrieben. Manches davon scheint heute aus einer komplett anderen Zeit, ja, geradezu aus einer anderen Welt!, zu stammen. Manches stimmt mittlerweile nicht mal mehr.  Eines ist und bleibt aber wahr und richtig – und deshalb veröffentliche ich diesen Text heute, an Ostern: Hoffnungslosigkeit ist niemals eine Lösung und die Hoffnung auf eine bessere Welt dürfen wir niemals aufgeben. Das sage ich als Mensch und als Christin. In diesem… mehr

New york and just like that

Frisch kolumnisiert.

And just like that ... Lasst uns doch einfach älter werden, wie wir wollen!

Ach du liebe Güte. Nun hat sich letzte Woche also auch Frau Netti W., Ex-InStyle-Chefredakteurin und angesagte Best-Ager-Influencerin, noch zu Wort gemeldet und ins AJLT-Empörungshorn getutet! And just like that sei pures Altersbashing, findet sie. Eine Auswahl ihrer Hauptkritikpunkte: Carry weiß nicht, dass ein Sari keine Lengha ist (huch! Dat ist ja nun wirklich n’ Ding!), Charlotte steckt in zu engen Klamotten und Miranda kehrt mit grauen Haaren auf dem Kopf und Büchern unterm Arm – statt… mehr

Lieblingsstücke

Curvy magazine bodypositivity 2-2

the Curvy Column

Geht Body Positivity auch angezogen?

Es ist Sommer und ich muss ein Geständnis machen: Bikinis … ziehe ich eher ungern an. Badeanzüge mag ich auch nicht, ebenso wenig Tankinis oder diese Badekleidchen, die einen aussehen lassen wie Esther Williams reloaded. Bin ich deshalb etwa prüde? Nein, das bin ich nicht. Wenn andere minimalbekleidet oder ganz „ohne“ unterwegs sein wollen, ist das für mich absolut okay. Nur ich selbst zeige mich einfach nicht so gerne nackig oder knapp bekleidet. Ich habe lieber etwas mehr an. Soweit, so gut.… mehr

Susi festnetz-3

Frisch kolumnisiert.

Wählscheibenmelancholie.

Am letzten Wochenende wollte ich mein Festnetztelefon zum Wertstoffhof bringen. Das Ding stand seit Monaten, ach, was sage ich, seit zwei Jahren ungenutzt in der Ecke. Nicht mal mehr Mutter rief mich darauf noch an, seit sie ein Smartphone mit Whatsapp darauf hat. Zur Einweisung in den Nachrichtendienst wurde das Telefon noch gebraucht, doch seitdem sich meine Mutter mit dem Tippen und Aufsprechen von Nachrichten und dem Hochladen von Fotos – vielen Nachrichten und vielen Fotos! – auskennt,… mehr

Texterella gepflegte verwahrlosung kolumne von susanne ackstaller

Frisch kolumnisiert.

Gepflegte Verwahrlosung.

Es begann schleichend, irgendwann im letzten Spätherbst. Zunächst unbemerkt mogelte sich die Verwahrlosung in mein Leben. Erst schien noch alles im Rahmen zu sein: Die Haare saßen auch ohne den Friseurbesuch, den ich Lock-down-bedingt, knapp verpasst hatte, und der Lack auf meinen Fußnägeln hielt wie Bombe. War nicht Out-of-Bed-Look ohnehin mega angesagt? Na bitte. Wird schon werden, versicherte ich mir, auch ohne Frisörin und kosmetischer Fußpflege. Und beglückwünschte mich zur brünetten… mehr

The curvy magazine fette vorurteile

the Curvy Column

Fette Vorurteile.

Weiß man ja: Männer mit Muskeln haben wenig Hirn, genauso wie langbeinige Blondinen. Influencerinnen können nichts außer einem Duckface auf Instagram (und Goodiebags einsammeln), Franzosen sind gute Liebhaber und Südamerikaner alle Machos. Und wir Dicken? Wir sind erfolglos, einsam und verbringen unsere Tage (und Nächte) vor dem offenen Kühlschrank. Sex? Haben wir nicht – mit wem auch! – und unser Rock’n Roll ist das Glas Nutella auf der Couch, während im Hintergrund Netflix läuft. Allein,… mehr

Mein beachbody gehort mir

the Curvy Column

Mein Beach Body gehört mir!

Der Sommer hat noch gar nicht wirklich angefangen, und doch sind die Gemüter schon ziemlich erhitzt. Hat da doch glatt ein Hersteller von Damenrasierern ein dickes Model im Bikini gezeigt. Damit wir uns richtig verstehen: Ein fast nackter, dicker Körper als Werbemodel! Im Bikini! Mit Bauch, ziemlich viel Schenkel und Cellulite! Ja, geht’s noch? Da hat wohl einer der Entscheider seine Kontaktlinsen verkehrt herum eingesetzt – wie sonst konnte das passieren? Oder waren die schlanken Models… mehr

Curvy nov 2018

the Curvy Column

Ist fett wirklich das neue Fabelhaft? Ein Plädoyer für neue Plussize-Idole.

Das amerikanische Plussize-Topmodel Tess Holliday hat es auf das Cover der britischen Cosmopolitan geschafft und die Community weltweit feiert sie dafür. Ein fettes Model in einem smaragdgrünen Badeanzug auf dem Cover der Cosmopolitan, ein Cosmo-Girl in Größe 52! The Wahnsinn! Mindestens. Ja, Tess ist es gelungen, mit Klischees zu spielen, Normen über den Haufen zu werfen und zugleich zu beweisen, was wir Curvys natürlich längst wissen: Beauty comes in all shapes and sizes.– Schönheit ist… mehr

Selbstliebe im imperativ the curvy magazine 2

Frisch kolumnisiert.

Curvy Column # 2: Selbstliebe im Imperativ. Oder: Hab’ dich gefälligst lieb!

Na, hast du dich heute schon lieb gehabt? Dir selbst gesagt, wie schön und toll du bist? Super, dann machst du alles richtig: Denn die Liebe zu sich selbst liegt im Trend. Der Hashtag #selflove spuckt bei Instagram über 16 Millionen Einträge aus, die sich allesamt mit einem beschäftigen: sich selbst gut und schön zu finden.   Klingt eigentlich nach einer tollen Sache, oder? Gerade wir Curvys mussten uns ja viel zu lang sagen lassen, dass dick per se weder gut noch schön ist. Nicht sein kann… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren