Texterella durchsuchen

Ostsee-Tagebuch

Ostsee-Diary: Geschichten vom Darß. (4)

Die Mühle.

Eines schönen Sommerurlaubstages vor drei oder vier Jahren sind wir ihr zum ersten Mal begegnet: der Ahrenshooper Mühle. Der Mann und ich waren auf der sehr viel ruhigeren, geradezu verwunschenen Bodden-Seite des Ortes unterwegs gewesen, bogen ums Eck, blickten über eine der vielen Hagebutten-Hecken – und standen plötzlich mitten in einem Märchen. In einem ziemlich trubeligen Märchen allerdings, denn die Kunde von leckerem Kuchen und einer hervorragenden Tee-Auswahl hatte bereits die Runde gemacht. 

Ein paar Jahre später ist der Reiz der Mühle ungebrochen. Wir lieben sie! Andere aber auch … Ein bisschen Zeit muss man also mitbringen, denn man sitzt einfach gerne länger im Garten, neben dem großen Apfelbaum, unterm Sonnensegel. Vor sich ein Kännchen Tee oder eine Tasse Kaffee oder eine Apfel-Rosen-Limonade zum Zitronen-Thymian-Kuchen. Oder Apfel-Kirsche. Oder Birne-Schmand. Mit Sahne? Aber gerne doch. Die Mühle, hocherhaben auf der einen und die Wiesen bis zum Bodden auf der anderen Seite. Manchmal grasen dort auch ein paar Lämmchen, als wären sie zur Dekoration aufgestellt. Idylle pur.

Wer sich satt gegessen (Flammkuchen mit Birne-Gorgonzola oder auch klassisch mit Speck gibt’s übrigens auch), den kleinen Laden im Inneren der Mühle besucht und ein paar Mitbringsel gekauft hat und nun ein wenig … Bewegung braucht, der kann weiterlaufen. In Richtung des malerischen Hafens Althagen zum Beispiel. Dabei kommt man an der Kunstgalerie im Dornenhaus vorbei, vielen pittoresken Häusern und lauschiger Landschaft. Ich mag den Weg sehr, zumal er unter alten Bäumen verläuft. 

Ahrenshoop, der Darß überhaupt, ist eben nicht nur am Strand richtig schön. Es gibt hier viele besondere Ecken, und die Mühle ist ein echter Geheimtipp.

Hier geht es zur Website der Mühle.

***

Mein Buch über Mode, Stil und das Leben 50plus: Die beste Zeit für guten Stil. Fashion for women. Not girls. (Oder hier bei Amazon.) Der erste Stilguide ohne Stilregeln, dafür mit vielen Anregungen zu mehr Nachhaltigkeit. Kein Ratgeber – ein Mutmacher und ein Buch, das dich sicher inspiriert! Ein Exemplar mit persönlicher Widmung kannst du direkt bei mir bestellen. Aktuell gibt es sogar noch zwei limitierte Texterella-Lesezeichen dazu.

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen über 50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Die Themen meines Blogs sind Stil, Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben für Frauen 50plus! Vielleicht bist auch du eine Frau über 50 (oder 60 oder 70 …. ;) und magst mein Blog abonnieren? Dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. 

Ich freue mich von Herzen über jede neue AbonnentIn! Und deshalb darfst du Texterella natürlich sehr sehr gerne weiterempfehlen!

2412 4 Ostsee-Tagebuch, 50+ Lifestyle, Travel 26.08.2022   ahrenshoop, darß-diary, mühle ahrenshoop, ostsee 2022, ostsee-tagebuch, urlaub machen an der ostsee

4 Kommentare

Sieglinde
am Freitag, 26. August 2022 um 08:35 Uhr

Hach, Windmühlen! Wie schön und noch schöner, wenn es ein Café dabei gibt. Immer sehr behagliche Orte. Wir waren letztes Jahr in Glücksburg und dort in der Nähe gibts auch so eine feine alte Windmühle…
Wenn sie allerdings in Betrieb sind, ist es eher geschäftig an so einer Windmühle. Sie sind ja auch großartige Symbole. Wie heißt das immer noch so passende Sprichwort: “Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. “
Ich liebe Windmühlen - auch in der modernen Form.
Herzlich, Sieglinde

Auf diesen Kommentar antworten

Karin Ring
am Freitag, 26. August 2022 um 09:29 Uhr

Hallo,
gerne lese ich Ihren Blog,
und die Geschichte vom Darß berühren mich sehr.
Ahrenshoop ist mein absoluter Lieblingsort, hier geht sofort mein Herz auf.
In diesem Jahr war wir Ende März da, zu meinem runden Geburtstag, wir waren 5 Tage die einzigen Gäste im Hotel,  cool .
Es war sehr kalt und sonnig und nicht viel Gäste im Ort, herrlich.
Wir konnten in der Mühle ohne zu warten Tee trinken und ich habe mir dort einen wunderschönen Schal gekauft.
Jetzt freue ich mich schon auf die nächsten
Reise an die Ostsee.
Herzliche Grüße
Karin

Auf diesen Kommentar antworten

Gabriele Schwoch
am Freitag, 26. August 2022 um 11:05 Uhr

Hallo liebe Susanne, DANKE für den schönen Blog, heute in einen Monat geht’s nach Zingst ,ich kann es kaum erwarten.  Ich sauge alles was du schreibst auf.            Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit!!!                    Liebe Grüße,  Gabi

Auf diesen Kommentar antworten

Tina von Tinaspinkfriday
am Samstag, 27. August 2022 um 19:07 Uhr

Hachz schön.
Liebe Grüße Tina

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren