Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Texterella Genießt

Img 3001-2

Texterella genießt.

Haps – und weg! Was den Oktober so richtig lecker macht.

Wie kalt es plötzlich geworden ist! Morgens liegt schwerer Nebel über dem Tal, abends, wenn ich das Igelfutter auf die Näpfe verteile, riecht die Luft modrig, nach feuchten Blättern, nach Kamin. Plötzlich ist es mir zu kalt, mit dem Cabrio offen zu fahren, das Homeoffice findet nicht mehr auf dem Balkon statt und gestern habe ich mir nachts eine Wolldecke übers Sommerbett gelegt.  Es ist Herbst.  Wie schön. Und wie lecker! Denn während Hitzetage nicht sonderlich dazu einladen, auch noch den… mehr

Andriyko-podilnyk-unsplash

Texterella genießt.

The Kinfolk Table. Ein Kochbuch, das meine Welt ein bisschen besser macht.

Die einen sammeln Taschen, die anderen Schuhe. Ich sammle außerdem noch Kochbücher. Ich glaube, das ist meine ganz persönliche Flucht in eine bessere Welt: Familie und Freunde um unseren großen Küchentisch zu versammeln, für sie aufzutischen und gemeinsam genießen, ist eine Vorstellung, die mein Herz erwärmt. Immer schon und jetzt aktuell noch mehr. Als würde gemeinsam kochen und zusammen essen die Welt ein Stück besser machen. Wobei: Vielleicht ist es auch so. Mein neuestes Fundstück: The… mehr

Focaccia titelbild

Texterella genießt.

Italien? Back’ ich mir! Die leckersten Focaccia-Rezepte des Sommers!

Ja, dieser Sommer ist anders, im Biergarten bedient man uns mit Maske, verreist wird dieses Jahr in den Schwarzwald, die Eifel oder an die Ostee und überhaupt ist alles ein bisschen gedämpfter. Aber hey, trotzdem: Es ist Sommer! Und damit die Jahreszeit, in der wir fast immer draußen auf dem Küchenbalkon unter der Eiche essen. Oder abends bei einem Glas Rosé auf der Terrasse sitzen (ich habe eine alkoholfreie Variante entdeckt, die wirklich lecker ist!). Oder grillen. Oder alles… mehr

Lieblingsstücke

Gartengluck

Texterella genießt.

So lecker schmeckt mein Garten: Bärlauch-Pesto, Löwenzahngelee und Fichtenhonig!

Unser Garten ist keiner dieser Gärten, die man in Wohngebieten gemeinhin findet. Quadratisch, praktisch, gut? Nein. Es ist ein großer, verwinkelter, wilder Garten, mit einer alten Eiche (und diversen Eichhörnchen!), einer Kastanie und einem kleinen Wäldchen aus Hainbuchen, Birken und Fichten, die schon standen, als wir das Grundstück vor zwanzig Jahren kauften. Die Kinder haben dort hinten Lager gebaut und Indianer gespielt. Ja, Landidylle. Das Projekt „englischer Rasen“ (zwischen Wäldchen und… mehr

Live fast eat well

Texterella genießt.

Gutes, gesundes Essen ist Bürgerpflicht – zurzeit besonders! (Aber einfach und schnell muss es gehen!)

Eine Kollegin erzählte mir vorgestern stolz, dass sie nun endlich Zeit finde, ihren Schreibtisch aufzuräumen. Eine andere sortiert ihren Kleiderschrank neu und die dritte sitzt endlich an der überfälligen Steuererklärung. Das könnte mir nie passieren, denn selbst angesichts des größten Nichtstuns* seit ... seit ... ach, ich kann mich nicht erinnnern! Es muss Äonen von Jahren her sein! …. käme ich doch nie auf die Idee, freiwillig meinen Kleiderschrank aufzuräumen. Oder gar meine Steuer zu… mehr

Hannah-pemberton-unsplash

Texterella genießt.

Versprochen ist versprochen: das beste Glühwein-Rezept ever!

Heute mache ich es kurz. Keine langen Geschichten aus dem Hause Ackstaller, keine Familien-Interna, die ich ausplaudere (uuuups!) – nur ein kleines, aber umso leckereres Rezept: das Glühwein-Rezept, das ich hier versprochen hatte. Und versprochen ist versprochen, das wird auch nicht gebrochen. Weiß man ja. Hier ist es also, das weltbeste Glühwein-Rezept*: Du brauchst für sechs Personen 35 g Zucker 130 ml Wasser 350 ml Portwein 1,5 l Rotwein 1 Vanilleschote 1 Zimtstange 3 Stück… mehr

Drinks 4

Texterella genießt.

So schmeckt der Sommer – hier sind meine liebsten Drinks!

Es gibt für mich fast nichts Schöneres, als es mir nach einem arbeitsreichen Sommertag auf unserer Terrassencouch bequem zu machen: in den Himmel schauen, der langsam sein Licht verliert, die Sterne aufgehen sehen, meinen Gedanken nachhängen und dazu ein eiskaltes Glas Rosé trinken. Unglaublich, dass Roséwein so viele Jahre verpönt war! Rosé zu trinken war ja ungefähr so undenkbar wie pappsüßen Spumante. Oder lieblicher Moselwein. Aber manchmal muss es etwas Anderes sein. Etwas Besonderes.… mehr

After work bars in munchen 7

Texterella genießt.

Wo bitte geht’s zu den leckersten Cocktails? Die besten After-Work- und Tagesbars in München.

„Meine After Work Hour? Findet auf der Couch statt. Oder gleich im Bett!“ meinte eine Freundin kürzlich, als ich sie, die Münchnerin, nach Empfehlungen für After-Work- oder Tagesbars in München fragte. Ich fühlte mich auch gleich ein bisschen ertappt, denn viel anders ist es bei mir auch nicht. Oder sagen wir besser „war“, denn tatsächlich bin ich in den letzten Monaten – dank der neuen, weil kinderlosen, Freiheit – häufiger zur After-Work-Hour in München gewesen als die Jahre davor. Mir… mehr

Vietnamesisch essen

Texterella genießt.

Macht mich glücklich: 4 Zugstunden bis in die Hauptstadt & die besten Vietnamesen von Berlin.

Dass Berlin mittlerweile nur noch 4 Zugstunden von Kirchdorf entfernt ist, macht mich immer wieder glücklich. Ja, ich liebe Berlin, sehr. „Berlin ist auf angenehme Weise mangelhaft“ wurde letzthin ein Künstler auf SpOn zitiert, und ich glaube, das ist genau das, was mich an Berlin so fasziniert: das Unperfekte, das „Roughe“, das ewige Unfertige. Ich mag das Schmuddelige und das Ungehobelte, die Dauerbaustellen, die ich schon seit 10 Jahren kenne, ich mag den leicht grauen Himmel über Berlin und… mehr

Kurbis die besten kurbisrezept-2

Texterella genießt.

Soulfood meets Hygge-Küche: Meine liebsten Kürbisrezepte für diesen Herbst!

Auch wenn das Wetter einfach nicht mitmachen und den Sommer partout nicht loslassen will: Den Oktober habe ich zu meinen Hygge-Monat erklärt. Punkt. Mir doch wurscht, wenn andere bei 25 Grad immer noch in der Eisdiele rumhängen – bei uns gibt es herbstliches Soulfood, sonst weiß man ja langsam gar nicht mehr, welche Jahreszeit ist.  Und was ist das herbstlichste aller Herbstessen? Natürlich: der Kürbis. Gott sei dank finde nicht nur ich, dass man im Herbst gar nicht genug Kürbis essen kann,… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren