Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Behind The Scenes

Susanne ackstaller liest

Behind the scenes.

Stehen wir vor dem Online-Burn-out? Ein Plädoyer für mehr Analoges im Leben.

Seit über 20 Jahren bin ich in diesem Internet aktiv und ich liebe es wie am ersten Tag. Da spielt Texterella natürlich eine große Rolle, meine ganz persönliche virtuelle Welt, an der ich dich regelmäßig teilhaben lasse, ebenso die Chancen und Möglichkeiten, die das Netz bietet, überhaupt diese ganze Inter-Welt, die man sich via WLAN auf die Wohnzimmer-Couch holen kann. Dann sind da auch noch die vielen spannenden und tollen Begegnungen, aus denen über die Jahre zum Teil enge Freundschaften… mehr

Meine besten tipps fur schonere fotos

Behind the scenes.

Unfotogen? Von wegen! Hier sind meine Tipps für schönere Fotos!

Ich habe diese Unterhaltung schon häufiger geführt, und erst vor ein paar Tagen wieder: „Ja, duuuu siehst auf Fotos immer gut aus – aber iiiiich! Ich bin total unfotogen! WIRKLICH! Ich sehe auf Fotos furchtbar aus. IMMER!“ Meine Antwort ist immer dieselbe: Wir mögen keine Supermodels à la Claudia Schiffer, Christy Turlington oder Linda Evangelista sein. Aber richtig unfotogen ist niemand. Meistens ernte ich dann erstaunte Blicke und erneute Beteuerungen, wie schrecklich man auf Bildern immer… mehr

Untitled

Texterella persönlich.

Ändern macht glücklich! (Warum du nicht 13 Jahre warten solltest.)

Kennst du das? Diese unguten Situationen, in den wir verharren – manchmal sogar jahrelang –, ohne etwas zu ändern. Wir fühlen uns nicht wohl, finden aber tausend durchaus auch nachvollziehbare Gründe, warum wir dieses und jenes gerade leider beim besten Willen nicht ändern können. Wir sind unzufrieden, wir ärgern uns, haben deshalb schlechte Laune, hassen die Welt … und trotzdem bleibt alles wie gehabt. Weil anderes immer wichtiger ist. Oder scheint . So eine ungute, belastende Situation… mehr

Lieblingsstücke

Untitled

Behind the scenes.

Erfolgreicher bloggen: Fünf Tipps für bessere Blogtexte!

Mein Blog heißt nicht zufälligerweise Texterella. Es heißt so, weil ich Texterin bin und schöne Texte liebe. Schöne Dinge aber auch. Und so ward anno 2008 die Idee geboren, beides zusammenzuführen: schöne Texte und schöne Dinge. Lange Zeit hieß mein Slogan deshalb auch „Texterella und die schönen Dinge“. In den ersten Jahren lag der Texterella-Schwerpunkt noch viel deutlicher als heute auf dem Text. Eigene Fotos machte ich gar nicht. Texte blieben entweder ganz ohne Bild oder… mehr

Untitled

Behind the scenes.

Schminktipps für bessere Blogfotos. Teil 3: Foto-Make-up. Puder, Lippenstift & ... falsche Wimpern.

Im Alltag laufe ich oft ungeschminkt herum oder beschränke mich auf Wimperntusche, Kajal und eher dezenten Lippenstift oder Gloss. Aber wenn es darum geht, Fotos zu machen … lege ich nach. Denn Fotos schlucken Farbe, deshalb sieht man geschminkt einfach schöner und vor allem ausdrucksstärker aus. Dabei geht es mir persönlich nicht darum, anders auszusehen und mich komplett zu verändern. Geschminkt soll für mich nicht wie geschminkt aussehen, sondern möglichst natürlich. Nur ein… mehr

Untitled

Behind the scenes.

Butterbrot statt Fingerfood: Warum Blogger nicht so toll sind, wie du vielleicht denkst.

Lifestyle-Blogs sind die Hochglanzmagazine der virtuellen Welt. Ein bisschen VOGUE, ein bisschen GALA und ganz viel Dolce Vita. Wer ist die Schönste, wer die Schickste. Wer ist auf die tollsten Events eingeladen, kriegt die größten Goodie-Bags und residiert in den feinsten Hotels. Da wird um die Wette gestrahlt und auf Hochglanz poliert, als ginge es darum einen Preis zu gewinnen. Das perfekte Leben und eitel Sonnenschein. Texterella nehme ich da nicht aus. Du siehst mich von meinen… mehr

Untitled

50+ Lifestyle

Warum ich blogge. Eine Liebeserklärung an Texterella und an meine LeserInnen.

Auf Texterella schreibe ich seit mehr als sieben Jahren fast täglich aus meinem Leben. Es geht um Mode, Beauty, Reisen. Aber auch um Sorgen, Nöte, Gedanken. Und um das ganz normale Leben. Oft werde ich gefragt, wie ich das durchhalte, so regelmäßig zu bloggen. Wie ich diese „Disziplin“ aufbringe, was mich bei der Stange hält. Die Antwort ist mehr als einfach: Weil ich das Bloggen auf Texterella liebe. Ja, ich liebe dieses kleine unbedeutende Blog. Letzthin fragte mich jemand… mehr

Untitled

Beauty & Fashion

How to be a Modebloggerin. (Oder so was in der Art.)

Die ersten sechs Jahre ihres Internetlebens ist Texterella komplett ohne Outfit-Fotos ausgekommen. Sicher, es gab ab und an Schnappschüsse aus dem Urlaub oder von irgendwelchen Events. Und natürlich präsentierte ich Mode, die mir gefiel, aber nie war sie selbst fotografiert und schon gar nicht an mir. Nicht, dass ich nie darüber nachgedacht oder keine Lust gehabt hätte ... nein, es scheiterte tatsächlich an meinen Ansprüchen. Dilettantische bis schreckliche Outfit-Fotos gab es wahrlich… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren