Texterella durchsuchen

Behind the scenes.

Erfolgreich bloggen: Ich verrate dir die wichtigsten Tipps!

Immer wieder erreichen mich Nachrichten von Leserinnen, die mit ihrem persönlichen Lieblingsthema (meistens Mode, Essen oder Reisen) ein Blog starten wollen. Weil sie Texterella toll finden (danke!). Weil sie mein Leben spannend finden (ja, ich mag mein Leben auch!). Weil sie mit Spaß und Leichtigkeit, die Lifestyle-Blogs in der Regel ausstrahlen, Geld verdienen und dazu ein paar Tipps von mir haben wollen. 

Das süße Bloggerleben … gibt es wirklich. Aber es ist gepaart mit Fleiß und viel Arbeit. ;-)

Nun bin ich kein Blog-Coach. Dafür gibt es andere, die das professionell machen. Aber meine drei allerwichtigsten Tipps, wie du eine erfolgreiche Bloggerin wirst, sind tatsächlich schnell gegeben. Du wirst vielleicht erstaunt sein, wie simpel das Grundprinzip ist. Aber ich garantiere dir: Wenn du diese drei Tipps wirklich (!!) befolgst, wirst du als Bloggerin Erfolg haben. 

Wie also wird man also als Blogger erfolgreich? Hier sind meine Tipps!

Der allerwichtigsten Tipp lautet: Fang an. Fang einfach an! Melde dich bei Wordpress an (oder bei Squarespace und wie sie alle heißen – blogger.com würde ich dir allerdings eher nicht empfehlen. Ich höre in letzter Zeit nicht viel Gutes.), suche dir ein Theme (= Layout) aus, überlege dir einen einprägsamen, klangvollen Namen und los geht’s! Damit ist der Start gemacht: Bloggerin werden ist einfach. 

Auch der zweite Tipp ist im Grunde simpel: Dranbleiben. Ausrufezeichen! Nicht nach ein paar Wochen oder Monaten wieder aufhören, sondern auch dann weitermachen, wenn die Anfangsbegeisterung sich gelegt hat und du nicht mehr euphorisch in die Tasten haust. Weiterschreiben (am besten zwei- oder dreimal die Woche Minimum), auch wenn nach den ersten 10 bis 20 Beiträge noch kein Kooperationsangebot auf dem Tisch liegt und auch kein Magazin dich featuren will. Hör trotzdem nicht auf. Erfolg als Bloggerin dauert. (Also Blogger natürlich auch.) 

Und mein dritter Tipp: Gib nicht weniger als dein Allerbestes! Entwickle spannende Inhalte und neue Themen, schreibe tolle Texte, fotografiere stimmungsvolle Bilder! Sei nicht mit dem Mittelmaß zufrieden. Ein bisschen gut reicht nicht für die erste Liga. Nicht im Fußball und auch nicht beim Bloggen.

Das ist alles. Das ist das Grundprinzip, nach dem erfolgreiche Blogs funktionieren: Anfangen. Durchhalten. Regelmäßig guten – oder noch besser hervorragenden – Content liefern.

Du siehst: Es ist kein Hexenwerk. Aber es bedeutet viel Arbeit und erfordert jede Menge Fleiß. Weil Lifestyle-Blogs immer so fluffig und charmant wirken, vergisst man leicht: „Von nichts, kommt nichts“ gilt selbstverständlich auch hier. Sorry, ich hätte euch gerne ein paar andere Geheimtipps rund um erfolgreiches Bloggen und das ach so süße Bloggerleben verraten! :D

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

1860 7 Behind the scenes. 23.07.2019   lifestyle-blogs, erfolgreicher bloggen, bloggerlife, behind the scenes

7 Kommentare

  • Tina von Tinaspinkfriday
    am Mittwoch, 24. Juli 2019 um 17:03 Uhr

    Liebe Susi,
    das sind tolle Tipps und genau so würde ich sie auch geben.  In etwa:) Anfangen, Dran bleiben, Spaß haben.!
    Ich würde mich über neue Blogs freuen :)
    Nur was bei Blogger nicht gut sein soll erschließt sich mir nicht. Ich blogge über 4 Jahre schon über blogspot und kann echt nichts meckern. Gerade wenn man kein IT Personal hat, mit Blogger kanns jeder.
    Einen schönen Abend, liebe Grüße Tina
    PS: Das captcha ist ätzend…. versuch 3

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Claudia Braunstein
      am Freitag, 26. Juli 2019 um 12:21 Uhr

      Liebe Tina, ich war selber fast vier Jahre bei Blogger und habe mich lange gescheut zu wechseln. Das war wirklich eine gröbere Sache. Ich bin letztlich froh, den Schritt gemacht zu haben. Man hat mit Wordpresss viel mehr Möglichkeiten. Der größte Punkt, wenn Google beschließt Blogger dicht zu machen, dann sind deine Inhalte weg, wenn du nicht rechtzeitig auf eine andere Plattform siedelst. Und ja, es sollte noch viel mehr BloggerInnen in unserer Altersgruppe geben. Liebe Grüße, Claudia

      Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Mittwoch, 24. Juli 2019 um 17:10 Uhr

      Hallo liebe Tina,

      hahahaha, ich hab’s schon geahnt, dass die Blogger-Nutzerinnen da die Stirn runzeln würden. :-))) Ich kenne halt einige, die das CMS nicht soooo flexibel fanden, auch in der Gestaltung, und dann zu WP gewechselt sind. Hörensagen ... vielleicht ist es auch ganz anders.

      Ganz liebe Grüße,

      Susi.

      PS: Captcha bei mir? Oh!

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Ulrike Zecher
    am Mittwoch, 24. Juli 2019 um 11:50 Uhr

    Liebe Susi,
    alle drei Tipps unterstreiche ich. Und füge noch einen vierten Tipp hinzu: 
    Bevor du anfängst, konzipiere die Ausrichtung und die Nische deines Blogs.  Auch das muss kein Hexenwerk sein. :)

    1. Schreibe deine #Hashtags am besten ablenkungsfrei und ohne jede Technik auf Moderationskarten.
    2. Lege alle Karten auf dem Fußboden.
    3. Schaue von oben auf den Angebot.
    4. Ergänze, streiche und/oder verschiebe deine Angebote.
    5. Erkennst du einen roten Faden in deinem Blogkonzept?
    6.. Fotografiere dein Blogkonzept und tausche dich mit anderen darüber aus.

    Dann fang an und bleib dran!

    Herzlichst,

    Ulrike
    (P.S.  ... die ihr eigenes Blogkonzept im September überarbeiten wird :))

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Karin Austmeyer
    am Dienstag, 23. Juli 2019 um 13:06 Uhr

    Du hast ja so recht liebe Susi. Mein Blog ist gute viereinhalb Jahre alt und erst seit letztem Jahre bekomme ich wirklich lukrative Kooperationen. Dran bleiben, auch wenn das eine oder andere Mal die Lust nicht mehr so groß ist.
    Du bist übrigens eines meiner Vorbilder!
    Liebe Grüße
    Karin

    Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren