Texterella durchsuchen

Texterella liebt das Leben.

It’s a wonderful life! Mein Glück im August.

Der August war ein großer Glücksmonat, das war hier im Blog kaum zu überlesen. Urlaub, Meer, Familie, Entspannen – ja, dieser Mix aus Salzluft, Wellen, Strandspaziergängen und Sonnenuntergängen setzt schon jede Menge Endorphine frei, aber es gab auch viele kleine Dinge, die mich gefreut und für gute Laune gesorgt haben.

Gelesen. Das Buch „Sisu. Der finnische Weg zu Mut, Ausdauer und innerer Stärke“ *, das ich mir in der Ahrenshooper Traditionsbuchhandlung „Bunte Stube“ gekauft habe. Wobe ich es mit dieser Sorte Ratgeberliteratur eigentlich gar nicht so habe (aus der Erfahrung heraus, dass ich dann doch nichts davon umsetze ...), aber „Sisu“ hat mich sofort in den Bann gezogen. Vor allen das Thema Winterschwimmen (in 2 Grad warmen kalten Wasser) fand ich spannend und bin nun fest entschlossen, sehr kaltes Duschen – in Ermangelung des zugefrorenen Sees hinterm Haus (nicht mal einen Pool haben wir! ;-)) – in mein Leben zu integrieren. (Der Mann fragt schon ständig, ob ich bereits damit angefangen habe. Nein, habe ich noch nicht, pffft!, es ist ja auch noch nicht Winter.) Vom Winterschwimmen abgesehen geht es in „Sisu“ auch noch um nordische Ernährung, um Gesundheit allgemein, Waldspaziergänge, Minimalismus und um vieles mehr, das nach einem guten Leben klingt! Tolles Buch!

Noch mehr gelesen. Ich habe für den Urlaub meine steinalte Ausgabe von „Kristin Lavranstochter“ * herausgekramt, die ich schon als Schülerin geliebt und nicht nur einmal gelesen habe. Nach wie vor begeistert mich die Intensität dieses Werkes,  das im Norwegen des 13. und 14. Jahrhunderts spielt. Geschrieben hat den Roman Sigrid Undset, sie bekam 1928 dafür sogar den Literaturnobelpreis. Wer also an langen kalten Herbstabenden auf der Couch ein etwas anderes Buch in einer etwas anders anmutenden Sprache lesen möchte, für den ist Kristin Lavranstochter perfekt!

Gegessen. Es hat ein bisschen gedauert, aber nun habe ich Süßkartoffeln entdeckt – als Pommes. Aber nicht die tiefgefrorenen, die man in Plastiktüten kaufen kann, sondern selbstgemachte. Naja, eigentlich sind es gar keine richtigen Pommes, weil sie nicht frittiert werden, sondern im Ofen gebacken. Was sie noch leckerer, fettärmer und gesünder macht. Die Süßkartoffeln werden dazu geschält, und in Streifen geschnitten, dann mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Gewürzen nach Wahl durchmischt, auf ein Backblech (mit Backpapier oder Olivenöl) gelegt und im Ofen bei 200 Grad 20 bis 30 Minuten gebacken. Damit sie knusprig werden, solltest du nicht zu viele Kartoffel-Streifen auf ein Blech packen. Funktioniert als Hauptgericht mit Dipp oder auch als Beilage. Meine Kinder lieben sie und ich auch! 

Erlebt. Es könnte sein, dass ich letzte Woche das aufregendste Shooting meines Leben hatte: mit der großartigen GABO, die auch schon auch schon Helmut Schmid, Herbert Grönemeyer, Alice Schwarzer, Eric Clapton, Peter Ustinov und und und vor ihrer Linse hatte. Gabriele Oestreich, wie sie bürgerlich heißt, hat mich und meine Soulmates für Soulfully in der neuen Kollektion von Guido Maria Kretschmer fotografiert – für eine Ausstellung, die du ab Ende Oktober in den Deichtorhallen in Hamburg sehen kannst. Mit einem Bild von mir! The Wahnsinn. (Ist es nicht unglaublich, was für Blüten dieses Bloggerleben treibt – hach, ich liebe es!)

Angehübscht. Kann man sich in Volumenschaum fürs Haar verlieben? Offenbar! Und das kam so: Letzte Woche war ich in Berlin und hatte meinen Volumenschaum vergessen. Panik! Denn meine vielen feinen Haare sehen ohne Festiger aus wie eine Maus nach einem Vollbad. Im Rossmann griff ich nach dem erst besten Mittelchen – Crème de Mousse von Elnett –  ... ein Volltreffer, denn es war just der beste Volumizer seit Jahren. Das Schicksal scheint ein Beautista zu sein! 

Genossen. Man soll im Leben ja ein Apfelbäumchen pflanzen, nicht wahr? Das haben wir natürlich auch brav gemacht, als wir vor fast 15 Jahren unser Haus gebaut haben – mittlerweile ist ein stattlicher Apfelbaum daraus geworden. Nicht jedes Jahr bringt er reiche Ernte, aber dieses Jahr ist wirklich ein gutes Apfeljahr. Heißt: Es gibt Apple Crumble satt! Mhmmmm! Macht vielleicht keine schlanke Taille, aber glücklich! 

Geliebt: Sie klackern wieder, die Eicheln, die von der Eiche auf unseren Holzbalkon fallen. Ja, das ist – gemeinsam mit dem Rauschen unseres Wäldchens hinterm Haus – die schönste Herbstmelodie überhaupt. Ich bin jedes Mal glücklich, wenn ich dieses Klack Klack Klack höre, denn dann beginnt meine liebste Jahreszeit. 

Gefreut: Last but not least erreichte mich kürzlich ein Überraschungspäckchen von Cicé aus Hamburg, darin waren die letzten Tiegel meiner geliebten Körperbutter, die leider nicht mehr produziert wird. Man habe noch ein paar Restbestände entdeckt und gleich an mich gedacht! Ist das nicht eine zauberhafte Geste? Ich finde schon. Ersatz für die Butter wird es leider erstmal nicht geben, aber auch alle anderen Produkte von Cicé kann ich aus eigener Erfahrung sehr empfehlen. Besonders mag ich die Hydromaske, am liebsten über Nacht. 

Gespart: Bis Ende September läuft noch der Rabatt-Code "Texterella", mit dem du 10 Euro auf die Normalgröße von Skinfusion von Highdroxy sparst. Den Review dazu gab es hier.

Und der September? Nun, ich lasse mich überraschen. Morgen geht es auf jeden Fall nach Hamburg zu den Plussize Fashion Days! Wenn du auch dort bist, sprich mich auf jeden Fall an!

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

*Affiliate-Links

1572 4 Texterella liebt das Leben., 50+ Lifestyle 04.09.2018   monatsrückblick, it's a wonderful life, die kleinen dinge, august

4 Kommentare

  • Susanne E.
    am Mittwoch, 05. September 2018 um 15:47 Uhr

    Liebe Susi,

    das ist ja ganz toll, daß du von der GABO fotografiert wurdest!! GLÜCKWUNSCH!!! Sie fotografiert mit liebevollem Blick, die Portraitieren sehen durch die Bank einfach gut aus. Deshalb lassen sich wohl auch so viele Schauspieler/-innen und generell Promis gerne von ihr fotografieren. Auch die Charaktere trifft sie gut. Ich habe ein wunderbares Fotobuch von ihr und habe vor vielen Jahren auch eine schöne Ausstellung in Wien gesehen. Bin sehr gespannt auf dein Foto. Nach Hamburg zur Ausstellung werde ich es wohl leider nicht schaffen, aber du berichtest ja sicher.

    Herzliche Grüße
    Susanne

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ava
    am Dienstag, 04. September 2018 um 21:18 Uhr

    Liebe Susi, liebe Dagmar,

    Sigrid Undsets Roman habe ich während des Studiums das erste Mal mit Begeisterung gelesen. Und seitdem zwei- oder dreimal wieder. Aber jetzt gibt es ja nun diesen Anstoß,  die Bände wieder in die Hand zu nehmen. Danke! Schön, dass es auch andere Fans von Kristin Lavranstochter gibt. Ein Roman, der für mich am besten in den Herbst oder Winter passt.
    Liebe Grüße
    Ava

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Dagmar
    am Dienstag, 04. September 2018 um 10:34 Uhr

    Liebe Susi,
    ich bin ja bekennende Texterellafanin und mit deinem heutigen Blog hast Du Erinnerungen geweckt…..“Kristin Lavranstochter”, dieses Buch habe auch ich als Teenager verschlungen, Damals noch als 3-Teiler im Lederschuber in der warmen Wohnstube meiner Omi auf dem Lande….Keine Ahnung, wo die Bücher abgeblieben sind. Aber die Nennung dieses Buchtitels hat die warme wohlige Erinnerung in mir geweckt, die ich mit den Besuchen bei meiner Omi verbinde und dem Duft von Bratäpfeln an langen Winterabenden ohne Fernsehen damals und Zeit miteinander. Vielen Dank für dieses Wachrufen und viel Spaß in Hamburg. Ich hoffe, du nimmst uns in deinen Instagramstories wieder mit.

    Sonnige, herbstlich angehauchte Grüße aus Thüringen
    Dagmar

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Dienstag, 04. September 2018 um 17:54 Uhr

      Ach, das ist ja interessant! Noch eine Undset-Leserin! Ich glaube, heute liest das niemand mehr ... so schade!

      Ich habe die Bücher immer in meinem Mädchen-Zimmer gelesen, mit einer großen Kanne Tee ...

      Instagram: Auf jeden Fall bist du dabei! :-*

      Ganz liebe Grüße!

      Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren