Texterella durchsuchen

Texterella liebt das Leben.

32 Dinge und acht Lieder, die mich glücklich machen.

Momentan dreht sich bei mir alles ums Glück – denn davon handelt mein nächstes Buch, das im kommenden Jahr bei Knesebeck erscheinen wird. Zugegebenermaßen ist das gerade jetzt eine ziemliche Herausforderung, denn die aktuelle Weltlage lädt ja nun nicht unbedingt zum Glücklichsein ein. Auch bei mir haben die letzten zwei Jahre Spuren hinterlassen: Hätte ich mich bis 2019 als durchwegs zuversichtlichen, fröhlichen Menschen beschrieben, so haben mein Lebensoptimismus und mein Frohsinn in den letzten Monaten tatsächlich einen kleinen Knacks bekommen. 

Ich habe deshalb angefangen ein kleines Büchlein zu führen: ein Dankbarkeitstagebuch, in das ich zwischendurch eintrage, was mich glücklich macht und wofür ich dankbar bin. Ich bin immer wieder erstaunt, was da alles zusammenkommt und was man im Alltag einfach so hinnimmt, ohne es wertzuschätzen! Und tatsächlich macht mich das Aufschreiben noch mal zusätzlich glücklich. Eine Sammlung meiner kleineren und größeren Glückmomente – keine neue Erfindung, aber eine, die wirklich guttut. 

Deshalb mache ich das heute mal öffentlich – ungefiltert und unsortiert. Vielleicht bekommst du ja dadurch auch Lust auf ein Glückstagebuch? Ich glaube nämlich, so etwas können viele von uns derzeit gut gebrauchen. 

32mal Glück und eine Playlist:

  1. Von frischem Kaffeeduft geweckt werden und die erste Tasse im Schlafanzug auf dem Balkon trinken.
  1. Wieder gesund sein. Ich lag letzte Woche ein paar Tage im Bett (kein Covid, ich hatte mich schlicht erkältet) und weiß jetzt wieder, wie schön es ist, fit und gesund zu sein und keine Schmerzen zu haben.
  1. Am Lavendel schnuppern und sich ein bisschen wie in der Provence fühlen.
  1. Den Gefrierschrank öffnen und nach etwas Wühlen genau noch ein Eis finden.
  1. Meine morgendliche Schreibroutine mit meiner Kollegin Dagmar. Da habe ich um 8.30 Uhr bereits das Gefühl, etwas geschafft zu haben.
  1. Mein Büro, in dem es immer schön kühl ist – selbst wenn draußen 38 Grad herrschen. So ganz habe ich das Geheimnis meines kühlen Büros noch nicht ergründet, denn die großen Fenster öffnen sich gen Süden. Vielleicht liegt es an der großen Eiche oder daran, dass unser Haus in den Hang hineingebaut ist? 
  1. Eine Radtour durch den Wald. Ach, könnten doch alle Radwege dieser Welt durch Wälder führen!  
  1. Abends am Fluss entlang spazieren (und die Mücken ignorieren, aber irgendwas ist ja immer!)
  1. Picknick am See. Dazu habe ich letztes Jahr sogar einen ganzen Beitrag verfasst. 
  1. Meine zwei süßen Katzen, Gina und Sophia, die so heißen, weil sie Italienerinnen sind. Die beiden hatten einen schlechten Start ins Leben (bei einer Tierhorderin auf Elba), und ich bin sehr froh, dass wir zwar leider nicht alle vernachlässigten Tiere retten können, aber doch wenigstens diese beiden.
  1. Die Vögel in der Tränke planschen sehen! Ein Bild für Götter! (Sie hängt hoch und ist für Katzen unerreichbar.)
  1. Mein gutes Leben, meine Familie, mein Mann. 
  1. Das kühlende Rosenwasser von Primavera. Ein einziger Sprühstoß fühlt sich an wie ein Sommermorgen, selbst mitten am heißesten Nachmittag.
  1. Ein Nachmittag im Café Nebenan in Freising. Schattiger Hinterhof trifft hier auf leckere Macarons und selbstgemachte Limonade.

  1. Grillen mit Freunden. Fleisch ist für mich dabei immer die Nebensache – aber die Salate! DIE SALATE! Mein aktueller Favorit: Balela, ein orientalisch angehauchter Salat, der sich gut vorbereiten lässt. Oder der Klassiker: Süße Kirschtomaten, Mini-Mozzarellakugeln, Basilikum und eine Vinaigrette aus Olivenöl und Balsamico-Essig. So lecker!
  1. Biergarten. Es gibt nichts Schöneres als heiße Tage unter Kastanienbäumen ausklingen zu lassen. 
  1. Urlaubsaussichten. In einem Monat geht es an die See. Und für dieses Jahr habe ich mir tatsächlich NICHTSTUN vorgenommen. Bin mal gespannt.

  1. Meeresrauschen.
  1. Mein Konzertsommer 2022: Von Guns n‘ Roses über Eric Clapton bis hin zu Verdi war in diesem Sommer alles dabei.
  1.  Die Coffee Table Books von Assouline. Völlig weltfremd – aber so schön!
  1.  Mit den Kindern verreisen.
  1.  Einen richtig guten Text schreiben. 

  1.  Meine „Texterella“. Jedes Mal, wenn ich das Blog aufrufe oder einen neuen Beitrag einstelle, bin ich wirklich glücklich. 
  1.  Neue Newsletter-Abonnentinnen. Jede einzelne.
  1.  Abends das Lied der Amsel hören und dabei ein Glas Rosé trinken.
  1. Die viel zu teure Herzklopfenhandtasche endlich gebraucht finden.
  1. Eine abgehakte To-do-Liste, hurra! 
  1. Der Moment, in dem ein neuer Blogbeitrag online geht und ich aufgeregt darauf warte, wie er bei dir und den anderen Leserinnen ankommt.
  1. Gutes Brot mit Butter und Salz. 
  1. Streifenshirts tragen. (Ich übertreibe nicht: Streifenshirts machen glücklich! Wirklich.)
  1. Ein Sonntagsfrühstück mit Croissants und Sonntagszeitung.
  1. Paris. Natürlich.
  1. Meine erste Lesung, die am 3. August in der Gemeindebücherei Haar bei München stattfindet. (Wobei: Angst habe ich auch!) Die Details habe ich dir unter dem Post noch mal aufgeschrieben.
  1. Meine Gute-Laune-Playlist:

Was macht dich aktuell glücklich? Verrätst du es mir?

Lesung: Ich lese am 3. August ab 18.30 Uhr in der Gemeindebücherei Haar (bei München). Karten gibt es im Vorverkauf in der Gemeindebücherei und an der Abendkasse. Hier ist die Vorankündigung der Bücherei.

***

Fotos: Martina Klein (Porträts) und Susanne Ackstaller

Look:

Rock: Dearcurves

Streifenshirt: Navabi

Perlencollier: Célia von Barchewitz

Schuhe: Nō21 (gebraucht gekauft, und ja, sie sind ein bisschen zu klobig für den Look, das finde ich jetzt auch ;-))

***

Mein Buch über Mode, Stil und das Leben 50plus: Die beste Zeit für guten Stil. Fashion for women. Not girls. (Oder hier bei Amazon.) Der erste Stilguide ohne Stilregeln, dafür mit vielen Anregungen zu mehr Nachhaltigkeit. Kein Ratgeber – ein Mutmacher und ein Buch, das dich sicher inspiriert! Ein Exemplar mit persönlicher Widmung kannst du direkt bei mir bestellen. Aktuell gibt es sogar noch zwei limitierte Texterella-Lesezeichen dazu.

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen über 50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Die Themen meines Blogs sind Stil, Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben für Frauen 50plus! Vielleicht bist auch du eine Frau über 50 (oder 60 oder 70 …. ;) und magst mein Blog abonnieren? Dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. 

Ich freue mich von Herzen über jede neue AbonnentIn! Und deshalb darfst du Texterella natürlich sehr sehr gerne weiterempfehlen!

5408 20 Texterella liebt das Leben., 50+ Lifestyle 24.07.2022   glücksmomente, texterella liebt das leben

20 Kommentare

Claudia Braunstein
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 07:09 Uhr

Guten Morgen Susi, mein Leben ist gerade wieder einmal super spannend (z.B stundenlang tanzen zur Musik von DJ Lars Eidinger im Salzburger Festspielhaus ;-) ) und wenn ich alles aufzählen würde, was mich aktuell glücklich macht, dann würde es die Kommentarfunktion sprengen. Ich bin jedoch täglich glücklich, dass ich überhaupt hier bin, das halte ich seit elf Jahren nicht mehr für selbstverständlich.  Sonnige Grüße aus Salzburg, Claudia

Auf diesen Kommentar antworten

eva
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 10:50 Uhr
Edith Maiberger
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 08:22 Uhr

Guten Morgen liebe Frau Ackstaller, genieße gerade die frische Morgenluft und Ihren Beitrag. Sie sprechen mir mit Ihren Punkten mal wieder aus der Seele. Man vergisst im Alltag so oft die kleinen Dinge, die Freude machen und für die man dankbar sein sollte und kann. . Gerade fragt mich mein Mann, ob ich einen Kaffee möchte und ich freue mich jetzt auf den Kaffeeduft..
Dankeschön für die wunderbaren Anregungen und die Playlist. Wünsche Ihnen einen zauberhaften Sonntag.
Sonnige Grüße, Edith Maiberger

Auf diesen Kommentar antworten

AniLorak
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 08:30 Uhr

Guten Morgen, mein Sohn hat mit das 6-Minuten-Dankbarkeitstagebuch geschenkt. Ich habe es gelesen und bin mir vieler glücklicherweise Momente bewusst. Ja, das innehalten ist wichtig. Schönem Sonntag

Auf diesen Kommentar antworten

Karin
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 08:37 Uhr

Isarflimmern funktioniert bei mir auch. Immer.

Auf diesen Kommentar antworten

Nicole
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 08:39 Uhr

Ich teile vieler dieser Momente mit dir. Und allein, sie zu sehen und fühlen zu können und zu dürfen, das macht schon glücklich.
Und das dürfen wir immer fühlen.
In diesem Sinne: Schön, dass du auch so empfindest
Liebe Grüße
Nicole

Auf diesen Kommentar antworten

Ilka
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 09:03 Uhr

Liebe Susi,
das sind schöne Momente. Wir sind gestern komplett ungeplant auf die große Havelseenrundfahrt gegangen. Fast 4 Stunden, wo man nichts tut außer gucken, freuen, entdecken (und ein großes Radler trinken) und mit netten Menschen zusammensitzen, die ein bissel quatschen, aber nicht zu viel. Schön wars, auch wenn unser Sonnenschutz nicht gehalten hat, wir sind bei bedecktem Wetter und dazugehörigem Wetterbericht aufgebrochen. Anschließend noch kleiner Spaziergang, nettes Abendessen mit gelber kalter Suppe und dann bald ins frisch bezogene Bett - mit der Aussicht auf den Sonntag.
Viele Grüße
Ilka

Auf diesen Kommentar antworten

Gabriele Schwoch
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 09:27 Uhr

Liebe Susanne, Dankeschön du hast in allem Recht , ich sitze im Garten habe deinen schönen Blog gelesen , und höre in diesem Moment deine schöne Musik .            Ich wünsche dir einen zauberhaften schönen Sonntag.                            Viele liebe Grüße Gabi

Auf diesen Kommentar antworten

Kerstin
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 09:31 Uhr

Guten Morgen Susanne,
morgens um 6 Uhr aus dem Bett fallen, ins Wohnzimmer wanken und mich in meinen großen, uralten Ohrenbackensessel setzen.
Und den - gefühlt mindestens 40 - Spatzen zuschauen, die sich auf die gefüllte Futterschüssel stürzen, in der Wasserschüssel baden, einen erstaunlichen Krach veranstalten und ihre Kinder auf meiner Terrasse großziehen.
Gut geschützt vor meinen und anderen Katzen.
Das ist Glück. Auch . .
Liebe Grüße von Kerstin

Auf diesen Kommentar antworten

Tina von Tinaspinkfriday
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 10:10 Uhr

Ich genieße die freie Zeit im Garten. Vor allem abends. Die Familie sehen, ein wenig Austausch, aber nicht zu viel, und Laila ( unsere Chihuahua Hündin) beim entdecken beobachten. Blogs lesen und einfach nicht viel tun.  Also nach der Arbeit.. :)
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

Auf diesen Kommentar antworten

Weider-Pipping Jutta
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 10:21 Uhr

Liebe Susanne, vielen Dank für diesen Text. Ich stimme Dir absolut zu, dass wir die kleinen Glücksmomente nicht unterschätzen dürfen. Ich versuche, mir jeden Tag dreier Dinge bewußt zu werden, für die ich dankbar bin (und die mich glücklich machen). Viele Deiner Beispiele kann ich nachvollziehen, vor allem die Dankbarkeit seit 38 Jahren in einer liebevollen Partnerschaft mit meinem Mann zu leben. Ich werde mir jetzt Deine Playlist anhören und kreativ sein. Ich wünsche einen schönen Sonntag. LG Jutta

Auf diesen Kommentar antworten

Sabine Becker
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 11:22 Uhr

Guten Morgen Susanne,
auch ich freue mich sehr über die vielen selbstverständlichen Dinge, sei es die am Morgen wunderschön blühende Wegwarte auf dem Weg zum Bahnhof oder das Taubenschwänzchen, welches unseren Lavendel besucht. Immer mit geöffneten Augen (und Ohren) durch die Natur gehen macht mich glücklich. Nicht zu vergessen die Wolken am Himmel, ich liebe es, darin Figuren zu sehen (mein Mann kann dies oft nicht nachvollziehen ). Momentan freue ich mich sehr darüber, dass mein Vater hoffentlich auf dem Wege der Besserung ist. Unser gestriger Krankenhausbesuch beruhigte uns. Einen schönen Sonntag wünsche ich dir.  Liebe Grüße Sabine

Auf diesen Kommentar antworten

Ekart Weis
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 11:31 Uhr

Liebe Frau Ackstaller,
Danke, habe eben ihren Beitrag gelesen. Wie immer klasse
Gruß Ekart Weis

Auf diesen Kommentar antworten

Karen von KAREN ON TOUR
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 11:34 Uhr

Das Glück der kleinen Dinge - so wichtig.
Deine Liste ist Inspiration und Ansporn und natürlich ein “Ach ja, darüber freue ich mich auch immer so!”,
Was füge ich noch hinzu?
Mallorca, das Meer, der Morgenkaffee, den mir mein Mann ins Bad bringt, die morgendliche E-Bike-Tour, wenn es noch schön kühl ist, die Fahrt durch den Wald, das Vogelzwitschern oder auch das Planschen der Amsel im Wassernapf ...
So viel Glück. Vielen Dank für deinen Artikel.
LG, Karen

Auf diesen Kommentar antworten

Caro S.
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 11:36 Uhr

Guten Morgen,
Ja da sind viele Momente dabei, die auch mich erden und mir zeigen, wie gut es mir/uns geht.
Lavendel im Garten umschwärmt von Bienen und Hummeln, Vögel am Futterhaus, freche Meisen, die an den Plastikeimer mit Nachschubfutter klopfen wenn das Häuschen leer ist Ballerinas   die nicht drücken, luftige Sommerkleider, noch 5 Wochen bis zur Ostsee….
Herrlich, und dann Kaffee auf der Terrasse, wenn noch alle schlafen.Gut geht’s mir, auch mit Arthroseknie :-)

Auf diesen Kommentar antworten

Ulrike Krämer
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 13:06 Uhr

Moin Moin aus der „Streifenshirt Region im Norden“
Schon herrlich wenn das Streifen-Muster eines Shirts bereits Glücksgefühle vei dir auslöst. Ich kenne das von Punkten.

Das ist aber fast vorbei diese Lebens-welle, so wie die Liebe auch mal entschwindet und mit zunehmender Lebens & Jahreserfahrungen auch heftige Einschläge unseren Blick aufs Glück eintrüben.
Kleine Glücksrituale sind dann ein Weg. Allerdings würden wir das Glück nicht so sehr herbeisehnen und oft erst dann erkennen, wenn wir auch wissen, dass das Unglück, die Trauer, der Liebeskummer, das Alltagskämpfen zum Leben dazu gehört. Wenn wir es so betrachte,  begrüssen wir doch bitte alle Gefühle der Lebens-Tastatur, um das Glück zu wertschätzen, aber nicht fest zu halten, denn das können wir nicht.
Coldplay als kraftvolles Lebensgefühl „Viva la Vida“ tanzen und ja auch mal herausbrüllen ins Leben: Ja das kenne ich dieses unbändige Glücksgefühl, liebe Susanne

Auf diesen Kommentar antworten

Gabriele Ryborsch
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 14:31 Uhr

Liebe Frau Ackstaller, das Festhalten der großen und kleinen Glücksmomente im Alltag macht sie tatsächlich nochmal wertvoller.
Mein Glücksmoment heute ist der 35. Hochzeitstag den mein Mann und ich heute feiern und dass ich meine Familie zu Kaffee und Kuchen in unserem Garten einladen kann. Dass unsere entfernt lebende Tochter uns besucht und dass mein betagter Vater eine Operation gut überstanden hat und heute dabei sein kann…..
Viele Gründe zum Feiern und glücklich sein :-)

Auf diesen Kommentar antworten

Sieglinde Graf
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 19:40 Uhr

Feine Glücksmomente hast Du für Dich gefunden, liebe Susanne. Das Aufschreiben lässt sie leichter festhalten. Eine gute Methode.
Sogar ein ganzes Buch hast Du darüber in Arbeit. Wie spannend und neugierig machend.
Unsere Dauer-Glücksmomente sind unsere 6 Enkelkinder (3 Buben, 3 Mädchen im Alter von 7 Jahren bis 10 Wochen). Seit sie auf der Welt sind, haben wir neue Welten für uns dazu gewonnen. Dazu noch Glückssprengsel wie ein fulimantes philharmonisches Konzert mit unserer Lieblingsdirigentin, eine gemütliche Geburtstagsfeier im Garten, jede Menge liebevoll ausgesuchte Geschenke, ein Treffen mit Freunden im Biergarten….. und das Glück glücklich wiederverheiratet zu sein. Das war nicht immer so, umso mehr weiß ich mein Glück zu schätzen.
Für Deine Lesung wünsche ich Dir viel Freude und glückliche HörerInnen.
Herzlich, Sieglinde

 

Auf diesen Kommentar antworten

Sandra Hufnagel
am Montag, 25. Juli 2022 um 07:19 Uhr

Guten Morgen liebe Susanne,

ich sitze mit einer Tasse Kaffe im Nachthemd am Montag Morgen auf der Terrasse und genieße den noch kühlen Sommerwind. Ist das nicht pures Glück? Und gerade in Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, das Glück zu sehen und dabei zu spüren was dich trägt. Ich wünsche dir auch in dieser Woche wunderbare Momente voller Dankbarkeit und Freude. Hab einen wunderschönen Wochenstart. Ich freue mich immer, von dir zu lesen und fühle mich irgendwie nah und verbunden. Du sprichst mir so oft aus der Seele….Sei lieb gegrüßt Sandra

Auf diesen Kommentar antworten

Uschi Ronnenberg
am Montag, 25. Juli 2022 um 08:36 Uhr

Sehr schöne Liste, liebe Susi - es tut wirklich gut, sich das Beglückende immer wieder bewusst zu machen. Aus diesem Grund blogge ich zum Beispiel einmal im Monat “Was schön war”, auch eine wohltuende Eigentherapie.
Komme immer wieder gerne hier bei Dir vorbei!
Liebe Grüße aus Aachen von Uschi…

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren