Texterella durchsuchen

Texterella persönlich.

Und sonst so, Frau Texterella? (Der Januar, das Buch und die Serie. Noch Fragen?)

Was sonst noch so los ist im Hause Texterella? Nun, nicht viel – wie auch. Und das für mich auch okay! Dies sind nun mal nicht die Zeiten großer Begegnungen und Events. Dies ist die Zeit von gesellschaftlichem Zusammenhalt. Für mich heißt das: Ich bleibe daheim und ich treffe niemanden. Mein aktueller Radius reicht bis zum Briefkasten und einmal in der Woche zum Supermarkt. Dafür habe ich Netflix für mich entdeckt (was überfällig war und durchaus auch meinen Horizont erweitert), das Rudergerät (das seit … äh … Jahren verschollen war) im Keller gefunden sowie entstaubt und hoffe, dass ich mich demnächst auch noch zum Curvy Yoga motivieren kann, für das ich schon seit drei Monaten das Digitalabo zahle. (Oder waren es fünf Monate? Es verwundert mich immer wieder, wie schnell die Zeit in dieser ereignislosen Zeit verfliegt. Ich bin mir sicher, auch Einstein würde darüber staunen.)

Aber ein bisschen was passiert dennoch. Zum Beispiel:

* Das Buch geht heute in Druck. Ja, irgendwo in diesem Land wirft eine Druckerin (es muss sich um eine Frau handeln, ich spüre das!) die Maschinen an, überprüft den Andruck und die ersten Abzüge und dann geht’s los mit den ersten paar Tausend Exemplaren. Und wehe, die werden nicht alle verkauft! Dann bin ich persönlich beleidigt und schreibe nie wieder. Außer Texterella, die schreibe ich natürlich ewiglich, und den anderen zwei Büchern, die in Planung sind. Aber dann wäre wirklich Schluss. Vielleicht. ;-)

* Gibt es da draußen noch jemand, der „Die beste Zeit für guten Stil“ etwa noch nicht vorbestellt hat? Vermutlich nicht, aber vielleicht ... vielleicht schalten manche Frauen ihr Internet selten an, und für die gibt es noch mal die Links – bitteschön: direkt beim Knesebeck Verlag bestellen, bei Thalia oder bei Amazon. Natürlich kannst du das Buch auch in jeder Buchhandlung ordern! Das fände ich sogar besonders nett!

* Man wird in dieser schrägen Zeit ja sehr dankbar für die kleinen Freuden: Dass Sex and the City wieder aufgelegt wird, hat mich ein wenig überrascht – und dann umso mehr gefreut! Schließlich sind die Darstellerinnen alle genau in meinem Alter. Da bin ich mal gespannt, welche Probleme 55-jährige New Yorkerinnen haben. Ich hoffe, die Serie wird sich thematisch nicht auf Wechseljahre, Botox oder veganes Fusion Yoga beschränken! Oder ist letzteres womöglich schon wieder out? Dass Samantha nicht mehr dabei ist … nunja. Nichts bleibt ewig, wie es mal war. (Und das ist auch gut so.)

* Corona Corona Corona und kein Ende. Manchmal muss ich über meine Beiträge vom letzten Frühjahr schmunzeln. Wie naiv wir doch waren, zu glauben, im Herbst (2020!!) wäre alles überstanden und wir könnten unser normales Leben wieder aufnehmen. Oder spätestens zum Jahresende. Oder zum Frühjahr. Oder … ach. Mittlerweile habe ich jegliches Planen für 2021 aufgegeben und hoffe lediglich darauf, dass auch ich mich bald impfen lassen kann. Bitte. Danke.

* Ansonsten bin ich einfach nur dankbar: Dafür, dass ich diese Krise in einem Umfeld erleben darf, wo sie erträglich ist. In einem lichten, warmen Haus mit viel Natur hinterm Garten, ohne kleine Kinder (als Daueraushilfslehrerin würde ich beim besten Willen nicht taugen), einem relativ krisensicheren Beruf – und einem Umfeld, das keinem Verschwörungsgeschwurbel anheim gefallen ist, sondern der Wissenschaft vertraut. Das macht mich wirklich froh, denn mit Corona-LeugnerInnen und sonstigen VerschwörungsanhängerInnen möchte ich weder verwandt noch könnte ich mit ihnen befreundet sein. 

* Was mich sonst noch beschäftigt: Die Situation in den USA, speziell: der Sturm auf das Capitol, der für mich einem Putschversuch nahe kommt. Wie so viele von uns, kann ich immer noch nicht wirklich fassen, dass das wirklich passiert ist – angeordnet vom eigenen Präsidenten. Aber auch wir hier in Deutschland sind vor so etwas nicht gefeit, man denke nur an den Sturm auf den Reichstag vor ein paar Monaten. Wollen wir hoffen, dass Joe Biden mit seiner moderaten Art dieses gespaltene Land wieder eint oder annähert. Und dass wir es schaffen, unsere Demokratien zu schützen. Wie fragil und wie wenig selbstverständlich sie sind, das haben wir ja nun wahrlich vorgeführt bekommen. 

* Geradezu geschockt bin ich von den Zuständen in den Flüchtlingslagern in Bosnien-Herzegowina und Griechenland. Es kann doch wirklich nicht sein, dass Familien mit (kleinen) Kindern und sogar Säuglingen ohne Strom, ohne Heizung, ohne fließendes Wasser, ohne Schulen im Winter während einer gefährlichen Pandemie in Zelten (oder nicht mal das!) hausen müssen. IN EUROPA! Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich dafür schäme. Auch dafür, dass ich schlichtweg nicht weiß, was ich persönlich dagegen tun und wie ich diesen armen Menschen helfen kann. 

Puh, was für ein Themen-Mix! Von leicht bis schwer, von lustig bis traurig alles dabei! Aber so ist das Leben, ist mein Leben nun mal. Da ist viel Sonne, viel Lebensfreude und Leichtigkeit in mir – aber die Schattenseiten des Lebens, die sehe ich natürlich auch.

Am Sonntag gibt es übrigens einen etwas anderen Blogbeitrag. Was, wird noch nicht verraten. Und nein, es gibt nichts zu gewinnen. (Höchstens an Erkenntnissen.) Ich bin sehr gespannt, ob und wie dir der Beitrag gefallen wird. Vielleicht könnten wir „das“ dann ja mal wieder machen.

***

Fotos: Martina Klein, Berlin (am Plansee, Februar 2020) 

***

PS: Heute war es um 17 Uhr noch hell! Hallo Frühling, es geht voran!

Look:

Lila Cape:  Etsy

Roter Rolli:  S. Oliver

Rote Tasche: ähnlich

Barett:  Seeberger

Brosche:  Vintage

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

2141 10 Texterella persönlich. 14.01.2021   und sonst so, trump, politik, die beste zeit für guten stil, corona

10 Kommentare

Heidrun
am Donnerstag, 14. Januar 2021 um 09:01 Uhr

Danke, liebe Susanne, dass Du an die Situation der Flüchtlinge erinnerst - das beschäftigt mich auch sehr! Niemals vergessen! Die Situation in den USA hat mich auch sehr aufgeregt. Letzte Woche war ich für einen kurzen Beitrag zum Thema redaktionell verantwortlich. Wir haben einen Hoffnungsschimmer gesucht und auch gefunden. https://www.kirche-im-hr.de/sendungen/09-raphael-warnock/
Ich wünsche Dir einen schönen Tag!

Auf diesen Kommentar antworten

Nicole
am Donnerstag, 14. Januar 2021 um 09:30 Uhr

Liebe Susi,
ich habe zwar noch kein Buch geschrieben, aber ich dabei freue ich mich mit dir.
Ansonsten schreibst du aus meinem Kopf heraus, denn ich empfinde es wie du.
Die Bilder aus den USA haben mich verstört. da ich gerade das Buch von Barack Obama lese, weiß ich, dass diese Situation wohl schon länger gärt. Dass allerdings socleh Proteste so angeheizt werden, das empfinde ich als sehr schlimm. Ich wünsche Joe Biden und auch Kamala Harris, dass es ihnen gelingt, das Land mehr zu einen, es wird Zeit braucehn.Und Ja Demokratie und Freiheit sind kein Goodie auf dem Kissen. Man muss sie pflegen und das sollten wir tun.
Ich erinnere mich auch noch ans letzte Frühjahr- ich dachte mir, dass es ein langer Weg würde, aber ich hatte nicht geglaubt, dass ein zweiter Lockdown von Nöten wäre.
Pläne mache ich auch keine, ich hoffe und glaube an das Beste.
Wir sind auch sehr strikt- mein Radius ist in etwa der deine. Nicht alle verstehen das.
Ich wünsche dir eine schöne restliche Woche und bin gespannt auf Sonntag.
Liebe Grüße
Nicole

Auf diesen Kommentar antworten

Tina von Tinaspinkfriday
am Donnerstag, 14. Januar 2021 um 12:25 Uhr

Liebe Susi,
manchmal kann ich kaum glauben in welcher Situation wir uns alle befinden. Manchmal würde ich am liebsten den Kopf in den Sand strecke , immer wieder erlebe ich Menschen die Corona nicht ernst nehmen und sich in ihrem Alltag doch dadurch nicht stören lassen auch wenn die Zahlen hoch sind.
Da ich auch beruflich den ganzen Tag mit Covid konfrontiert bin suche ich mir in meiner Freizeit auch nette Ablenkungen bei Netflix aus,  Sex and the city kommt zurück?! Klasse ich bin dabei und gespannt.
Genauso spannend natürlich dass Dein Buch gerade in den Druck geht!

Auf diesen Kommentar antworten

Sieglinde Graf
am Donnerstag, 14. Januar 2021 um 17:49 Uhr

Das Weltgeschichtliche ist mir auch sehr wichtig und die Bilder aus den USA haben wieder mal gezeigt, was möglich ist. Nicht. Nur. Dort.
Meine Hoffnung liegt auf den klugen Frauen in der neuen amerikanischen Regierung. Sie werden neue und not-wendende Blickwinkel mit einbringen.
Die katastrophale Lage von Flüchtlingen mitten in Europa finde ich auch sowas von beschämend und schlimm. Vor lauter Corona bei uns, vergessen wir gern, dass es dort zusätzlich auch noch Corona gibt.
Wir leben derzeit ja noch die Corona-Krise auf hohem Niveau. Ich hoffe, dass wir das gut zu einem Ende bringen können.
Und dann gibt eine Buch heraus - über guten Stil…!
Das lässt hoffen!
Bin schon so gespannt darauf. Meine Buchhändlerin wird es mir liefern, wenn es auf dem Markt ist.
Helle Januargrüße schickt Sieglinde

Auf diesen Kommentar antworten

Helene Mennig
am Donnerstag, 14. Januar 2021 um 18:05 Uhr

Hallo Susi, ich finde deinen Blog bisher wirklich toll, aus dem Leben, halt. Aber in diesem Beitrag kann ich nicht mit dir übereinstimmen. Möchtest du allen ernstes einen praesident en der vereinigten Staaten, der hochgradig paedophil und korrupt ist? Ich nicht!!! Und der so weiter macht, wie Obama. Der 6 kriege angezettelt hat und dafür den Friedensnobelpreis erhielt und alles herunter ge wirtschaftet hat. Es wird die nächste Zeit alles ans Licht kommen, was die Buschs und Clintons und Obamas fuer Verbrechen begangen haben, liebe Grüße, Helene

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Donnerstag, 14. Januar 2021 um 18:43 Uhr
Liebe Helene, freut mich, dass Texterella dir gefällt. :-) Zu Joe Biden etc. Es gibt zahlreiche Artikel über das Thema Pädophilie, die den Vorwurf widerlegen. Dass er korrupt wäre, habe ich bislang nicht gehört. Lassen wir uns einfach überraschen. Noch schlimmer als die letzten vier Jahre kann es nicht werden. Und bitte immer daran denken: Nicht alles, was "ans Licht kommt" entspricht der Wahrheit. Immer die Quelle und das veröffentlichende Medium checken. Liebe Grüße, Susi.

Auf diesen Kommentar antworten

Coco
am Donnerstag, 14. Januar 2021 um 20:41 Uhr

Liebe Susanne,

du schreibst mir echt aus dem Herzen!

Leider muss ich mich mit Corona-Leugnern ‘rumärgern’!

Unfassbar - mit welchem Egoismus manche durchs Leben wandeln…

Unfassbar auch die Capitol-Erstürmung!

Bei uns wurde das auch nur knapp begrenzt!

Und dass es hier Menschen gibt,, die einem den Weltfrienden gefährdenen, sexistischen ( ich habe ein Interview mit ihm gesehen, in dem er sagte, als reicher Mann, könne er jeder Frau an die ‘Pusy fassen!’-kein hörensagen, keine Verschwörung,!  Der ist Stolz darauf!) Sich wie ein trotziges 3-jähriges Kind gebährdenen US-Präsidenten bevozugt und, gerne mit unbewiesenem ‘Dreck’, auf den Nachfolger werfen!...Tss…tsss

Wir halten seit Februar immer Abstand und uns strikt an die Corona Regeln, jammern nicht übers Homescooling….und über Bildungsverlust….hallllooo unsere Eltern hatten von 1938 bis 1945 Krieg…und danach lief es auch nicht gleich Rund… DIE hatten Bildungsverlust! Dagegen ist das hier echt nur PillePalle!

Da es alle trifft, ist das zunächst ja kein Nachteil! Und die, die angeblich abgehängt sind, sind die, die auch schon vorher abgehängt waren - nur dass das jetzt den Eltern auffällt, die das vorher null interessiert hat! Aber jetzt wird diese Karte gerne gezogen….damit die eigenen Kinder,nicht selbst betreut und beschult werden müssen.

Damit man nicht erkennen muss, dass die Lehrer leiser nicht das Problem waren!
Für die, bisher fehlende, Anerkennung, der Arbeit von Lehrern, finde ich das Homescooling echt spannend!

Wenn wir nur 1 Leben mit diesen Maßnahmen schützen, dann ist das viel Wert!

Und bei all den angeblichen Verlusten….wir hatten in den letzten Jahren, doch nie echte Zeit für unsere Familien und unsere Kinder!!

Betrachten wir diese Pandemie als Chance, der Entschleunigung, der geschenkten Zeit als Familien und nicht immer nur, dass es nicht läuft wie sonst!
Mit dieser Unflexibilität, starben ganze Arten aus! Also mal nicht Dinosaurier spielen….das Leben ist nicht planbar! Nehmt und genießt es, jeden Augenblick!

LG
Coco

Auf diesen Kommentar antworten

Alexandra Maierhofer
am Freitag, 15. Januar 2021 um 12:27 Uhr

Ich kann in jedem Punkt zustimmen. Der Kommentar bringt vieles auf den Punkt, was mich beschäftigt, auch wenn es nicht dem Mainstream entspricht. Spricht mir aus dem Herzen.

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Freitag, 15. Januar 2021 um 21:39 Uhr
Liebe Alexandra, welchen Kommentar meinst du denn? :-) Liebe Grüße, Susi.

Auf diesen Kommentar antworten

Ria Schatzschneider
am Montag, 18. Januar 2021 um 16:07 Uhr

Sehr schönes, interessantes Portal,
Ich freue mich auf dein neues Buch. Ich habe es im Knesebeck bereits bestellt.

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren