Texterella durchsuchen

Texterella liebt Mode.

Die Sonnenbrille: kein Accessoire. Ein Lebensgefühl!

Ob Stadtbummel oder Strandurlaub, ob Itzehoe oder Italien – es gibt ein Accessoire, das den Sommer erst so wirklich zum Sommer macht: die Sonnenbrille. Ja, wenn ich mir meine Sonnenbrille aufsetze oder in die Haare schiebe … dann fühle ich ihn, den Sommer. Dann ist er wirklich da.. Ob in dem Moment wirklich die Sonne scheint, ist dabei irrelevant. 

Dieses Ding auf der Nase ist also viel mehr als nur ein Gestell mit dunklem Glas – es ist ein Lebensgefühl, das nach Sonnencreme riecht, nach Eiscreme schmeckt und einen sofort an die schönsten Orte dieser Welt versetzt. Man hört die Wellen rauschen und die Möwen kreischen, spürt den Sand unter den Fußsohlen, und das alles während man die heimischen Terrasse oder den Balkon höchstens verlässt, um Eistee nachzuschenken oder sich einen Aperol Bellini zu holen. 

Nicht das Titel-Cover, nur Texterella in Paris. ;-)

Logisch, dass ich einer so wichtigen Sache ein ganzes Kapitel in „Die beste Zeit für guten Stil“ widmen musste (dessen Cover übrigens auch eine Dame mit Sonnebrille ziert – q.e.d.). 

Voilá: 

„Sonnenbrillen wurden erfunden, um unsere Augen vor grellem Sonnenlicht und UV-Strahlung zu schützen und Zwinkerfältchen zu vermeiden? Aber nein! Zumindest nicht nur! Sonnenbrillen sind wahre Helferinnen in der Not – schützen sie uns doch in emotionalen Momenten vor den Blicken anderer, verdecken verquollene und gerötete Augen nach einer vor lauter Liebeskummer durchweinten Nacht, und sie sind unsere Tarnkappe, wenn wir nicht erkannt werden wollen (das ist übrigens der Grund, warum in manchen Ländern Sonnenbrillen beim Betreten von Banken abgenommen werden müssen und durch die Passkontrolle kommen Sie damit natürlich auch nicht). Die dunklen Gläser können aber noch mehr: Das richtige Modell machten jeden Look ein Quäntchen cooler, lässiger, besonderer. Und: Sonnenbrillen machen uns schöner und selbstbewusster. Das ist sogar wissenschaftlich erwiesen!

Ob es diese Gründe sind, die Sonnenbrillen in Hollywood so beliebt machten? Denkbar wär’s – denn die Sonnenbrille gehörte bei vielen Produktionen zu den populärsten Accessoires: Bette Davis etwa hatte 1941 in „Vertauschtes Glück“ eine extravagante kreisrunde Sonnenbrille auf der Nase; Grace Kelly ist ohne ihr weiß umrandetes Gestell in „Über den Dächern von Nizza“ (1952) nicht vorstellbar und Julia Roberts versteckt ihren Promistatus damit höchst gekonnt in „Notting Hill“ (1999) – in vielen Filmen spielten Sonnenbrillen mindestens eine Nebenrolle. Oder denken wir an den Kult-Film „Blues Brothers“ (1980)! Seitdem wissen wir, dass wir Sonnenbrillen nicht nur bei Sonnenschein, sondern zu jeder Tageszeit und in praktisch jeder Lebenslage tragen können, auch mitten in der Nacht. 

„Daytripper“ von DITA Eyewear von 2020 (Hier gibt es ein sehr viel günstigeres Copycat und hier zeige ich dir noch ein paar andere schöne Sonnenbrillen.)

Eine Erfindung der Neuzeit sind Sonnenbrillen übrigens nicht. Angeblich nutzte schon Kaiser Nero grüne Smaragdsteine gegen zu grelles Sonnenlicht, und die Inuit schnitzten brillenartige Gestelle mit einem Sehschlitz, um sich gegen Schneeblindheit zu schützen. Bereits im 18. Jahrhundert gab es erste Sonnenbrillen, aber erst die Industrialisierung machte sie massentauglich. Mitte der 1930er Jahre kam dann die „Aviator“ auf den Markt, die unter dem Markennamen Ray Ban bis heute produziert und mit ihren grünen Gläsern weltweit als die Fliegerbrille schlechthin getragen wird. Gemeinsam mit der klassischen „Wayfarer“, ebenfalls von Ray Ban, ist sie die meist verkaufte Sonnenbrille überhaupt.

Studien belegen übrigens, dass Sonnenbrillen unser Gesicht symmetrischer erscheinen lassen, und dadurch auch ästhetischer und schöner. Je größer die Brille, desto stärker ist der Effekt. Bevor Sie also über eine ästhetische Behandlung beim Dermatologen nachdenken, kaufen Sie sich doch einfach eine Diva-Sonnenbrille mit großen Gläsern.“

***

Der Text ist ein Auszug aus „Die beste Zeit für guten Stil“, meinem Buch über Mode, Mut und das Leben 50plus. Du kriegst das Buch in deiner Lieblingsbuchhandlung, bei Amazon oder auch direkt bei mir persönlicher Widmung. Schreib mir dazu einfach eine Mail! Aktuell gibt es sogar noch zwei limitierte Texterella-Lesezeichen dazu. Selbstverständlich verschicke ich das Buch auch gerne als Geschenk. 

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen über 50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Meine Themen meines Blogs sind Stil, Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben für Frauen über 50! Vielleicht bist auch du eine Frau plus50 und magst mein Blog abonnieren? Dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. 

Ich freue mich von Herzen über jede neue AbonnentIn! Und deshalb darfst du Texterella natürlich sehr sehr gerne weiterempfehlen!

3478 9 Texterella liebt Mode., 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion 05.06.2022   die beste zeit für guten stil, dita, sonnenbrille, texterella liebt mode

9 Kommentare

Elisabeth
am Sonntag, 05. Juni 2022 um 09:09 Uhr

Die Brille sieht aber auch sehr schick aus;)

Auf diesen Kommentar antworten

Beate
am Sonntag, 05. Juni 2022 um 10:08 Uhr

Ganz meine Meinung, seit meine Augen gelasert sind, vermehren sich meine Sonnenbrillen kontinuierlich. Sie sollten ja zum Outfit passen

Auf diesen Kommentar antworten

Kerstin
am Sonntag, 05. Juni 2022 um 11:51 Uhr

Liebe Susi,
Du sprichst mir aus der Seele.
Sonnenbrille. .  da hatte ich ein besonderes Erlebnis. Wenns auch vielleicht verrückt klingt, aber eine Sonnenbrille war vor Jahren der Anfang zu einem neuen Leben.
Nach einer traumatischen Scheidung ging es mir erstmal miserabel. Seelisch und auch finanziell, ich hatte schwer zu kämpfen und das jahrelang - aber irgendwann gings auch wieder bergauf.
Und da bin ich in ein superschickes Geschäft gegangen und habe mir eine ganz exclusive, riesige Sonnenbrille gekauft.
DAS Gefühl, als ich mit dieser Sonnenbrille auf der Nase den Laden verließ, das war und ist unbeschreiblich.
Liebe Grüße von Kerstin

Auf diesen Kommentar antworten

Gundula Schmidt-Graute
am Sonntag, 05. Juni 2022 um 16:36 Uhr

Liebe Susi,

ich finde mich mit Sonnenbrille hässlich - egal welches Gestell. Ich trage sie nur aus Vernunftgründen. Wohler fühle ich mich mit meinem breitsandigen Sonnenhut, der mir manchmal die Sonnenbrille erspart.

Komischerweise sehen alle anderen Frauen mir Sonnenbrille gut aus ...

Auf diesen Kommentar antworten

Ria Schatzschneider
am Sonntag, 05. Juni 2022 um 16:47 Uhr

Jetzt werde ich unter der neuen Erkenntnis, durch Dich, meine stylische Sonnenbrille mit sehr großem Selbstbewusstsein tragen. Dankeschön

Auf diesen Kommentar antworten

Gabriele Schwoch
am Sonntag, 05. Juni 2022 um 19:53 Uhr

Ich liebe Sonnenbrillen , damit ist man immer angezogen. Ich schiebe sie auch gerne in die Haare .        Ich wünsche euch ein schönes Rest Pfingst Wochenende.                      Liebe Grüße Gabi

Auf diesen Kommentar antworten

Gabriele Schwoch
am Montag, 13. Juni 2022 um 13:38 Uhr

Hallo liebe Susanne ,ich hoffe dir geht’s gut !!! Ich habe gestern deinen Bloog nicht erhalten ?  Was mich richtig traurig macht…. ...Wünsche dir eine schöne Woche .Herzliche Grüße sendet Gabriele

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Dienstag, 14. Juni 2022 um 09:24 Uhr
Liebe Gabriele, wie lieb, dass du fragst! Und sorry, dass mein Sonntagspost ausblieb und dir gefehlt hat ... Der Grund ist ganz schnöde: Ich habe ihn einfach nicht geschafft! Ich hatte so viel zu tun letzte Woche, und war am Wochenende auf einer Hochzeit im Zillertal ... Es ging einfach nicht, obwohl ich wirklich ein schlechtes Gewissen hatte. Aber morgen kommt eine kleine Kolumne, die für Sonntag einfach nicht fertig geworden ist. Ganz liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Aileen
am Donnerstag, 16. Juni 2022 um 08:52 Uhr

Ich bin ein absoluter Sonnenbrillen-Mensch! Der Himmel muss noch nicht einmal wolkenlos sein, denn selbst im Winter greife ich gern mal zur Sonnenbrille, wenn’s mal zu hell wird. Sieht nicht nur cool aus, sondern hilft ungemein!

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren