Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Wellness

Untitled

Texterella genießt.

Was mir gut tut, und dir auch: Ein Mini-Urlaub im Alltag!

Es sind wieder diese Zeiten im Jahr, in denen der Brotjob mit den Herzensangelegenheiten kollidiert. Morgens wache ich mit einer rotierenden To-do-Liste im Kopf: Dieses zuerst oder jenes? Oder ganz anders? Bereits Kleinigkeiten können mich aus der Fassung bringen. Übergekochtes Nudelwasser etwa (weil ich noch mal schnell zum PC wollte), das ganz normale Küchenchaos oder eine schwarze Socke in der Weißwäsche. Ich bin nicht gut im Stress abbauen. Entspannen ist nicht meine Stärke, und… mehr

Untitled

Travel

Texterella reist ... nach Portorož. Entspannen & Genießen an der slowenischen Riviera! #Kooperation

Slowenien? Kannte ich höchstens von irgendwelchen Skirennen! Dort gewesen? War ich noch nie. Kroatien – ja. Italien – ja. Aber Slowenien? Nein. Als die Einladung an die slowenische Adriaküste kam, musste ich erstmal nachschauen, wo genau Slowenien eigentlich liegt (Jajaja, ich schäme mich ja schon!) Slowenien also. Ein Land kleiner als die Schweiz, mit nur 2 Millionen Einwohnern, dafür aber sehr vielen Bäumen, denn 60 Prozent des Landes ist bewaldet. Irgendwo ... zwischen Österreich,… mehr

Untitled

50+ Lifestyle

Gelesen: “Für mich”. Verwöhnrezepte für Körper, Geist und Seele.

Zeit ist für mich ein knappes Gut, gelinde ausgedrückt. Ist ja auch kein Wunder: Ich bin Unternehmerin: Texterin, Kolumnistin, Bloggerin. Ich bin Mutter von drei Kindern (und drei Katzen ;-)). Ehefrau. Familienmanagerin, Mamataxi-Chaffeuse, Latein-/Englisch-/Bio-Abfragerin. Ich bin Freundin. Kollegin. Gemeinderätin. Vor fast 15 Jahren habe ich ein Netzwerk mit mittlerweile 1.000 Mitgliedern gegründet, das ich verwalte und mitmoderiere. Ich bin viel und gerne unterwegs. Und ja, ich lasse… mehr

Lieblingsstücke

Untitled

Travel

GEBERITfeelsgood: ein Tag im Turm!

Wer bitteschön sagt denn, dass Rapunzel immer lange Haare haben müssen! Bloß weil irgendwelche Gebrüder das mal so aufgeschrieben haben?! Pah! Was ein Unsinn! Rapunzel geht auch kurzhaarig und Märchen auch modern. Genau hier nämlich, im Turm für zwei, den meine liebe Freundin Antje und ich für einen Tag unser Heim nannten. Und was für eines! So schön, dass wir am liebsten dort geblieben wären ... Turmfräuleins! (Rapunzel geht auch in kurzhaarig!) Aber es war auch wirklich zu… mehr

Untitled

Travel

GEBERITfeelsgood: Ich mache Urlaub im Urlaub!

Dieses Jahr habe ich nicht nur Urlaub, sondern sogar Urlaub im Urlaub! Geberit (ja, das sind die, die u.a. eure Bäder hübsch funktionell machen und sie dabei chic stylish aussehen lassen ...) hat mich und eine Freundin eingeladen, einen Tag im Turm und drumherum zu verbringen. In einem alten Wasserturm nämlich, im lauschigen Mecklenburg-Vorpommern, wo ich ja praktischerweise ohnehin ab Samstag am Darss weile … 'tschuldigung, aber ich musste sie einfach haben: die Yogamatte von… mehr

Untitled

Travel

Mit SisterMAG nach Vichy: Tag 1 im Foto-Schnelldurchlauf.

Ich bin totmüde und sitze – vom Tag reich beschenkt, pappsatt und glücklich – in meinem Hotelzimmer im Vichy Spa Hotel "les Célestines". Aber ein paar Fotos müssen einfach sein ... :-) Der sehr frühe Vogel ... Selbst die Metro-Schilder haben hier Stil! Es waren einmal vier Macarons von Ladurée ... Très très Paris! (Pardon my French! ;-) Noch mehr von très Paris! Oh mein Gott – der Eiffel-Turm! Ich war da! WIRKLICH The whole bunch! Le train à Vichy! Vichy: Alles so… mehr

Untitled

50+ Lifestyle

Friday’s Fav: Ein Tag im Hamam!

Vergesst Spas, Saunalandschaften, Wellness-Hotels! Ich hatte heute den besten Erholungstag überhaupt: mitten in München – im Hamam in der Mathildenstraße. Und jetzt rieche ich nicht nur, als hätte ich in Rosenöl gebadet, nein, ich bin auch sowas von relaxed, dass ich gleich ins Wochenende starte – und euch mit der Neugier zum Hamam'schen Warum, Wieso und Überhaupt leider bis nächste Woche vertrösten muss. :-) Habt ein wunderbar entspanntes Wochenende! Mit oder ohne Hamam!

Untitled

Wellness und ich: keine entspannte Sache.

"Wellness" liegt mir nicht. Mal zwei Stunden bei der Kosmetikerin, ein Stündchen beim Frisör oder bei der Pediküre – okay! Das ist aber schon das höchste an Geduld, das ich aufbringen kann. Ein ganzes Wochenende in einem Wellness-Hotel zu verbringen, sich nur mit sich selbst und seinem Körper zu beschäftigen, da macht mich allein die Vorstellung nervös. Ich habe ja schon mit einem Sonntagnachmittag auf der Couch ein Problem – ganz davon abgesehen, dass ich sowieso nur selten die Zeit… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren