Texterella durchsuchen

Einträge mit dem Tag: Monatsrückblick

Susanne ackstaller texterella schwarze bluse-9839 kopie-2

Texterella liebt das Leben.

Hallo Herbst! Was meinen September schön machte.

Der Monat September braucht nicht viel, um besonders schön zu sein – er ist ohnehin mein Lieblingsmonat. Ich liebe es, wenn der Herbst kommt, die Tage zwar noch warm sind, aber eben nicht mehr heiß, und die Vorfreude auf rot-goldene Blätter, Kürbissuppe und Kaminfeuer steigt. Gut, in diesem September war mehr Regen als tiefblauer Herbsthimmel – aber nach diesem trockenen Sommer habe ich mich sogar über das Dauernass gefreut.   Getragen Endlich wird wieder Zeit für kuschelige Pullis – und… mehr

Venedig 2022 2

Texterella liebt das Leben.

Was meinen Mai so schön machte.

Mein Mai war so wundervoll, dass es mich beschämt. Es beschämt mich, wie gut es mir geht (und vielen anderen, die zufälligerweise auf der richtigen Seite dieser Welt leben), während anderen ihr Haus weggebombt wird, Söhne (im Alter der meinen) in den Krieg ziehen oder Frauen sich nach ein paar Jahren Freiheit wieder komplett verschleiern müssen. Das könnte ich sein! Das könnten wir sein! Es bricht mir das Herz, und während ich diese Zeilen schreibe, kommen mir die Tränen.  Aber ich kann es… mehr

Texterella susanne ackstaller susanne in pink-0042 kopie

Texterella liebt!

Was mein Leben im April schöner machte.

Mein April ist vorbeigezogen wie ein Wirbelwind. Deiner auch? Und es war alles dabei: Schneeflocken und üppige rosa Blüten, Anorak und T-Shirt, Kaminfeuer und Biergarten, Wunderschönes und Furchtbares (letzteres nicht in meinem privaten Umfeld, da ist alles prima und gesund, sondern im Weltgeschehen)! Es stimmt einfach: Der April macht, was er will. Und für diese Eigensinnigkeit mag ich ihn ganz besonders.   Reisen: Apropos Wetter: Den launischen Wettergott bekamen wir auch in Budapest zu… mehr

Lieblingsstücke

Markus lupertz

Texterella blickt zurück.

Mein Glück im September: Georgien, Markus Lüpertz im Haus der Kunst und meine Leserinnen! Die vor allem!

Für die einen passiert es im Mai – aber für mich beginnt im September etwas Neues: Der träge Sommer ist vorbei, der Urlaub auch, und ich starte mit Elan ins letzte Jahresdrittel, das meistens auch mit viel Arbeit verbunden ist! Als wären die Firmen aus ihrem Sommerschlaf erwacht! So war auch dieser September ziemlich emsig und arbeitssam. Was nicht schlimm ist, wenn sich Arbeit nicht wie Arbeit anfühlt. Sondern wie die schönste Zeit, die ich haben kann und erleben darf. Was den September so… mehr

Schloss neuschwanstein

Texterella blickt zurück.

Mein Glück im Juli: Heimkommen, Schloss Neuschwanstein und der Sommerhimmel über mir!

Der Juli war ein ganz besonderer Monat: Töchterlein und mein Jüngster sind nach vielen Monaten in Südamerika wohlbehalten, glücklich und voller neuer Erfahrungen nach Hause gekommen. Ich bin sehr sehr dankbar: dafür, dass sie so viel gesehen und erlebt haben, vor allem aber auch dafür, dass ihnen nichts passiert ist und dass ich sie gesund und munter in die Arme schließen durfte. (Ja, da bin ich ganz Mega-Mama und gar nicht so lässig und entspannt wie meine Kinder.) Natürlich gab es eine… mehr

Navabi madrid 4 b-2

Texterella blickt zurück.

Mein Leben im Mai: Kunst, Kultur und was mit Film.

Der Mai ist bekanntlich der Wonnemonat, und das war er auch für mich. Es gab viel Kunst, Kultur, überraschende Drehtage für einen Werbespot in Madrid und einen tollen Film-Preview! Und einen neuen Anbieter für das Texterella-Mail-Abo, yeah! Gedreht. Der „Haupt-Act“ im Mai war zweifellos der Filmdreh mit Navabi, Deutschlands größtem (Online-)Anbieter für Plussize-Mode, in Madrid. Und das kam so: Von Quito aus hatte ich mich – zwischen Sightseeing und Abendessen auf dem Bett liegend und auf… mehr

Monatsruckblick april

Texterella blickt zurück.

Heimkommen, Spargelspitzen und die Liebe im Garten: Mein Glück im April!

Der April war in erster Linie eines: abenteuerlich. Mit meiner Tochter bin ich durch Ecuador und die Galapagos-Inseln getourt und habe dabei so viel Neues, Fremdes und Exotisches gesehen, dass mir meine kleine bayrische Heimat fast langweilig erscheinen könnte. Tut sie aber nicht. Im Gegenteil. Ich freue mich immer, wenn ich nach Abenteuern in der Ferne wieder in mein beschauliches Zuhause zurückkehren darf. Und genieße genau das, was andere vielleicht langweilig finden: das Bekannte, das… mehr

Snaumann fotografie dsf3147-edit

Texterella blickt zurück.

Das Leben ist schön: Mein Glück im Februar!

Puh. Was für ein Monat. Viel zu kurz für alles, was erledigt, bearbeitet, redigiert, getextet werden musste, was auf meinem Schreibtisch und in meiner Mailbox landete. Ja, es war ein Arbeitsmonat. Ein typischer Februar also. Dennoch war Zeit für viel Schönes … Erlebt: 24 Stunden Berlin. Ich werde ja immer mehr zum Fan von Ultrakurzreisen. Für ein paar Stunden irgendwo aufschlagen, genießen – und dann wieder weg. Im Februar waren es 24 Stunden Berlin, die sich so viel länger als ein Tag… mehr

Snaumann fotografie 71a1849-edit kopie

Texterella blickt zurück.

It’s a wonderful life! Mein Glück im Dezember!

Nun ist der Januar erst ein paar Tage alt – und doch scheint es, als sei der Dezember schon Lichtjahre her. Was aber auch kein Wunder ist: Die letzten 14 Tage in Argentinien und Chile waren so voller Erlebnisse und Eindrücke, dass sie sich eher wie zwei Monate denn wie zwei Wochen anfühlten. Einen Blogbeitrag über die schönsten Erlebnisse und Augenblicke gibt es vielleicht noch diese, spätestens nächste Woche (ich muss erst noch die Trillionen von Fotos sichten, argh! ;-)). Was hat mich im… mehr

Lady in red-9992 kopie 3

Texterella blickt zurück.

It’s a wonderful life! Mein Glück im November

Der arme November! Er ist wirklich zu bedauern. Keinem Monat eilt ein so schlechter Ruf voraus: grau, verregnet, schlecht gelaunt, bäh. Die pure Tristesse! Ich sage: von wegen! Hier war er bunt und fröhlich und voller schöner Ereignisse und Erlebnisse! Ich liebe November, grundsätzlich, und diesen hier ganz besonders. Das hat mich im November glücklich gemacht: Gefreut: Die Welt zu Gast – zu Gast in der Welt! Das war tatsächlich ein bisschen der Geist, unter dem der November stand. Meine… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren