Texterella durchsuchen

Texterella blickt zurück.

Sex and the City wird 25. Really?

Gestern poppte in meinem Instagram-Feed ein Reel auf, in dem die SatC-Stars der Serie zu ihrem 25. Geburtstag gratulierten. 

Erst hielt ich den Beitrag für einen PR-Gag, schließlich steht die zweite Staffel von „And just like that“ (der Nachfolge-Serie zu SatC, in der Carrie, Miranda, Charlotte und – hurra! – wohl auch Samantha, ihr Leben als Girls Gang in New York City fortsetzen, mittlerweile allerdings etwas in die Jahre gekommen … ) kurz vor dem Erscheinen. Fünfundzwanzig Jahre? Unmöglich!

Aber ein kurzer Google-Check bestätigte: Die erste Staffel wurde in den USA im Jahr 1998 gesendet, die letzte 2004. In Deutschland flimmerte SatC ab 2001 über den Äther. Ab wann genau ich dabei war, kann ich nicht mehr sagen – sicher aber ist: Ich war eine der größten Fans. Schließlich hatten die vier rührigen New Yorkerinnen alles, von dem ich in dieser Zeit (dreifache Kleinkindmutter aufm Land! Wer kennt*s?) zumindest gefühlt zu wenig hatte: Freiheit, Abenteuer, Spaß, tolles Aussehen, beruflicher Erfolg! Und dann noch in New York, der Stadt meiner Jugendträume … 

 

Dienstagabend war mir heilig.

Dienstagabend, 21.45 Uhr, war ein fester Termin. Da durfte mich niemand stören. Wehe, ein Kind quengelte oder wollte nicht schlafen! Diese Zeit war mir heilig. Ärgerlich waren allerdings die Gemeinderatssitzungen, die ebenfalls dienstags stattfanden. Alle drei Wochen hatte mein Mann also nicht nur die Aufgabe, die drei Kinder ins Bett zu bringen, sondern auch den Videorecorder (sic!) pünktlich einzuschalten, damit ich, sobald ich gegen 22.30 Uhr ins Wohnzimmer rauschte, die aktuelle Folge anschauen konnte. Und wehe, da ging was schief! Dann hing auch der Haussegen schief, in Sachen Carrie, Miranda, Charlotte und Samantha (sowie, selbstredend, Mr Big) verstand ich keinerlei Spaß. 

Wenn ich so zurückdenke: „Sex and the City“ war für mich tatsächlich mehr als eine gehypte Fernsehserie. Es mag seltsam klingen, aber die sechs Staffeln und 94 Folgend hatte wirklichen Einfluss auf mein Leben. Kolumnen zu schreiben (zunächst für einen Modekunden) wäre mir ohne Carrie vermutlich gar nicht in den Sinn gekommen … ein paar Jahre später durfte ich dann als Kolumnistin für die WELT und später fürs the Curvy Magazine schreiben. Immer noch und immer wieder macht mir dieses Textformat besonders viel Spaß. Und natürlich liebte ich die Looks, die Carrie trug – einen Tüllrock habe ich deshalb sogar in „Die beste Zeit für guten Stil“ hineingeschrieben. 

Vielleicht wäre mein Leben ohne Carrie anders verlaufen ...

Die Spielfilme und die Fortsetzung „And just like that“ mögen nicht ganz zur selben Hochform aufgelaufen sein wie die Original-TV-Serie … geliebt habe ich sie trotzdem!

Von daher hebe auch ich mein Glas und singe „Happy Birthday, Sex and the City!“ – auf 25 weitere Jahre! (Eine Seniorinnen-Version fände ich in der Tat super genial!) Singst du mit? 

PS: Was ich übrigens erst durch die Recherchen zu diesem Beitrag gelernt habe: Es gab zu „Sex and the City“ sogar eine Vorgängerserie – The Carrie Diaries“. Die 26 Episoden muss ich mir wohl nun auch noch alle anschauen ...

***

Foto: Jennie Brown via Unsplash. Danke, dass ich das Foto nutzen darf!

 

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen über 50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Die Themen meines Blogs sind Stil, Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben für Frauen 50plus! Vielleicht bist auch du eine Frau über 50 (oder 60 oder 70 …. ;) und magst  mein Blog abonnieren? Dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. 

Ich freue mich von Herzen über jede neue AbonnentIn! Und deshalb darfst du Texterella natürlich sehr sehr gerne weiterempfehlen!

3987 10 Texterella blickt zurück., Column 08.06.2023   älter werden, carrie bradshaw, just like that, kolumne, sex and the city, tüllrock

10 Kommentare

Gabi Z.
am Donnerstag, 08. Juni 2023 um 08:45 Uhr

Guten Morgen,
Ich bin etwas sprachlos. Normalerweise ist das ein Beitrag zu dem ich mich nicht äußern würde. Jedem das Seine. Aber daß Du auch zu den Fans dieser Serie gehörst , überrascht mich doch sehr. Vielleicht lag’s an der Zeit? Ich konnte den Hype schon damals nicht verstehen,  heute noch viel weniger. Ähnlich wie die Serie um Allie McBeal. Es schüttelt mich, sorry. Zum Glück ist Geschmack ja unterschiedlich. Also ich freue mich auf Deinen nächsten Beitrag….

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne Ackstaller
am Donnerstag, 08. Juni 2023 um 08:56 Uhr
hahaha, warum sollte ich denn kein Fan sein? Ansonsten habe ich keine der Serien geschaut, die damals angesagt waren. Ally McBeal kenne ich nur dem Namen nach. Hat mich auch überhaupt nicht interessiert. Ich schaue ja bis heute kaum fern… Ganz liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Petra
am Donnerstag, 08. Juni 2023 um 09:40 Uhr
Hallo Gabi, das finde ich jetzt wiederum sehr unverständlich. Warum macht dich sprachlos, welche Serie jemand gut findet? Schließlich handelt es sich nicht um moralisch verwerfliche Themen. In SATC ging/geht es um Mode und (den damaligen) Lifestyle. Das gehört doch quasi zur DNA unserer Texterella! Ich habe das jedenfalls auch gerne geschaut, wenn auch nicht regelmäßig. Das gleiche gilt für Ally McBeal. War halt damals „in“. Und noch was: mich schockiert die so sorglos von dir verwendete Formulierung „Jedem das Seine“ in diesem Kontext etwas. Kennst du denn den Hintergrund dazu nicht?

Auf diesen Kommentar antworten

Beate
am Donnerstag, 08. Juni 2023 um 09:27 Uhr

Guten Morgen Susi,
Ich bin damals mit der ersten Staffel eingestiegen und mir ging es ähnlich. Warum auch nicht.! New York, die Outfits und die Suche nach Mr. Right. Alles herrlich überzogen. Wie hätte Carrie sich die Manolos jemals leisten können? Und all die Restaurantbesuche?  Einmal in der Woche in eine völlig andere Welt eintauchen und alles nicht so ernst nehmen. Das ist doch genau das was wir Alltag mehr brauchen..
Dass dies Dich zu Deinem Blog inspiriert hat, umso schöner.

Auf diesen Kommentar antworten

Karen von KAREN ON TOUR
am Donnerstag, 08. Juni 2023 um 10:54 Uhr

Guten Morgen, liebe Susi,
ach ja, die Sache mit den Serien ... Man liebt sie, man findet sie öde, und wenn man erzählt, dass man eine unbedingt und immer sieht, dann ist auch immer jemand dabei, der das ganz unmöglich findet.
Das kenne ich auch und ich finde es klasse, dass du dazu stehst. Im Übrigen ist das doch auch dein Ding bzw. eines deiner Themen: Mode und Leichtigkeit. Ich find´s gut.
Liebe Grüße
Karen

Auf diesen Kommentar antworten

Christine aka Frau vom Main
am Donnerstag, 08. Juni 2023 um 11:42 Uhr

Liebe Susanne, auch ich konnte dem Hype um diese Serie nicht wirklich verstehen. War er für mich doch so weit weg, ja geradezu Realitätsfern. Ich kam erst spät auf den Geschmack-und liebe sie nun. Eintauchen in eine andere Welt. Finanziell für „Normalos“ wie mich nie zu erreichen. Und immer auf der Höhe bzw. etwas vor der Zeit. Homosexuelle, andere Glaubensrichtungen und ihre Rituale, selbstbestimmte Sexualität und so viel mehr. Ich finds gut und freue mich nun auf den neuen Abschnitt. Denn die Ladys sind ja zum Glück auch älter geworden. Und das ist gut so. Wir leben, wachsen und altern quasi gemeinsam
Und das Dich diese Serie zum Schreiben von Kolumnen animiert hat, ist doch Wahnsinn!!! Gratulation
Ganz ehrlich: Dir würde ein schöner Gastauftritt gut zu Gesicht stehen. Was meinst Du? Sollen wir mal alle gemeinsam an die Produktionsfirma schreiben und Dich vorschlagen?

Auf diesen Kommentar antworten

Tina von Tinaspinkfriday
am Donnerstag, 08. Juni 2023 um 15:01 Uhr

Klar singe ich mit.

Auf diesen Kommentar antworten

Tina von Tinaspinkfriday
am Donnerstag, 08. Juni 2023 um 15:02 Uhr

Okay da hat er wieder zugeschlagen und den Rest weggenommen. War wieder der Emoji.
Klar singe ich mit.  Bin etwas später dazu gestoßen, konnte dann schon alle Folgen auf DVD schauen.. Das war für den Haussegen auf jeden Fall besser. :)
Auch die Filme und Just like that. Ich kanns kaum abwarten bis es weiter geht. Nicht Dein Ernst?!! Samantha macht wieder mit? !? Das wäre ja sehr cool.

Auf diesen Kommentar antworten

Ulrike Hartwig
am Freitag, 09. Juni 2023 um 08:07 Uhr

Ich bin auch ein SATC Fan mit allen, was dazugehört. Hatte auch diese familiäre Situation mit kleinen Kindern und Alltag! Diese Serie war meine Rettung, gerade weil sie mit meinem Leben nichts zu tun hatte. Die vier Frauen sind jetzt gealtert. So wie wir. Ich bleibe den Mädels in NY treu! Wo und wann kann ich die Wiederholungen schauen?

Auf diesen Kommentar antworten

Sieglinde
am Donnerstag, 29. Juni 2023 um 09:04 Uhr

Ich finde es toll, dass Dich die taffen Mädels damals (und bis heute) so fasziniert haben und sogar zu Texterella inspiriert haben. Das ist doch wunderbar!
Deshalb freue ich mich mit und singe ich gern mit:
“Happy Birthday, Sex and the City!“
(Ally McBeal fand ich übrigens auch wunderbar und wenn ich Calista Flockhart heute mit Harrison Ford sehe, muss ich immer an sie denken und freue mich, dass ausgerechnet die beiden ein Paar sind! )
Herzlich,
Sieglinde

 

 

 

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren