Texterella durchsuchen

50+ Lifestyle

Stressfreier arbeiten

Texterella arbeitet.

Entspann dich mal! Sieben Wahrheiten für stressfreieres Arbeiten.

Same procedure as every year: Es ist Anfang Februar und ich versinke in Arbeit bzw. in den Papierstapeln auf meinem Schreibtisch. Ja, die Geschäftsberichtshauptsaison hat mich fest im Griff, in meinen Augen spiegeln sich Bilanzen und Lageberichte und der Lieferservice sorgt dafür, dass die Familie derweilen nicht verhungert. Vier bis sechs Wochen lang konzentriert sich mein Leben mehr oder weniger ausschließlich auf meinen Brotjob als Wirtschafts- und Finanztexterin, Frisörtermine werden auf… mehr

Snaumann fotografie susanne ackstaller texterella dsf3161-edit

Texterella liebt das Leben.

2019: Wohin geht die Reise? Oder: Aus Ideen werden Taten.

So wenig Lust ich auf die berühmten „guten Vorsätzen“ zum Jahreswechsel hatte (und sie dieses Jahr habe auch einfach ausfallen lassen – ich halte ja sowieso nicht länger durch als maximal fünfeinhalb Tage), so sehr liebe ich es, mir Ziele stecken und Pläne zu schmieden. Und mir die Frage zu stellen: Wohin geht die Reise in diesem Jahr – mit mir und mit Texterella? Eines steht auf jeden Fall schon fest: „Reise“ darf man 2019 ruhig wörtlich nehmen.   Hinaus in die Welt! Tatsächlich will… mehr

Wald im winter 2

Texterella liest.

Fünf Frauen und die Bücher, die ihr Leben veränderten.

Von diesem Gefühl des Neuanfangs kann sich im Januar wohl niemand ganz frei machen. Ich auch nicht. Auf die „gute Vorsätze“ – die ich sowieso nie länger als maximal fünfeinhalb Tage durchhalte – hatte ich dieses Jahr allerdings wenig Lust. Auf neue Impulse, was das Leben allgemein und im Speziellen angeht, hingegen umso mehr.  Ich habe deshalb mal im Kolleginnenkreis herumgefragt, welche Bücher in ihrem Leben wirklich etwas bewirkt und bewegt haben. Dabei kam eine tolle Sammlung heraus: Von… mehr

Lieblingsstücke

Susanne ackstaller tullrock-3109 kopie 2

Texterella liebt das Leben.

Kann man Glücklich sein lernen? Ja! (M)Eine kleine persönliche Anleitung.

Wie oft haben wir uns in den letzten Tagen ein „glückliches 2019“ gewünscht? Unzählige Male, ich bin sicher. Glücklich sein will jeder und das Streben nach dem Glück verbindet uns Menschen rund um den Erdball. Und doch ist es mit dem Glück nicht so einfach, selbst wenn die (wirtschaftlichen und persönlichen) Rahmenbedingungen stimmen.  Warum nur ist es so schwer, dieses Glücklich sein? Nun habe ich Glück mit dem Glück, denn ich bin als Sonnenscheinchen geboren. Wenn ich hier im Blog froh und… mehr

Happy 2019 torres del paine

Texterella liebt das Leben.

Happy New Year! Auf ein spannendes und mutiges 2019!

Das Jahr 2018 war gut zu mir – und die letzten Tage ein geradezu berauschendes Finale. Ich habe in Patagonien und Feuerland so viel Schönes gesehen, spannende Menschen kennengelernt, Unerwartetes und Aufregendes erlebt. Vor allem aber habe ich gemerkt: Es gibt noch viel zu entdecken auf dieser Welt – und ich freue mich darauf, genau dies zu tun. Dass man dazu die komfortable heimische Couch (auch im übertragenen Sinne!) verlassen muss, versteht sich von selbst.  Silvesternachmittag 2019 im… mehr

Snaumann fotografie 71a1686-edit-2

Gewinnspiel!

Warum ich mit dir auf 2018 anstoßen will. Und du eine Flasche Ruinart-Champagner gewinnen kannst!

2018 ist fast vorbei. UNGLAUBLICH! Dieses Jahr ist tatsächlich wie im Rausch vergangen: Kaum war ich im Januar erstmals auf der Berlin Fashionweek, im März in Irland, im Sommer auf Fährenkreuzfahrt in Skandinavien und dem Baltikum, im Herbst auf diversen ganz wunderbaren Konzerten und Ausstellungen, in Hamburg, Berlin, Wien, Stockholm … ist es auch schon wieder vorbei, dieses Jahr. Puh. Waren das wirklich 365 minus 12 Tage? Ich kann es kaum glauben. Es ist so viel passiert, und unfassbar… mehr

Wie du gut in den montagmorgen kommst

Texterella arbeitet.

Hört auf den Montag zu mobben! Oder: Wie du gut in die Woche kommst.

Same procedure as every week: Es ist Montag und eine ganze Welt bemitleidet sich – weil einen nun die ganze Arbeitswoche vom nächsten Wochenende trennt. Fünf Tage sind zu überstehen, bis man das Leben wieder richtig genießen kann. Dann: Zwei Tage Dolce Vita, bis das Trauerspiel am Montagmorgen wieder von vorne losgeht ... Natürlich sind Wochenenden schön, natürlich ist es angenehm, ausschlafen oder zumindest länger schlafen zu können, natürlich liebe auch ich die Freiheiten, die einem… mehr

Legendare gastgeberinnen

Texterella hat eine Meinung.

Feste feiern – statt feste einkaufen. Ich bin dafür!

Ja, sicher. Ich könnte heute einen Rabattcode auffahren, der vom letzten Freitag übrig geblieben ist und vielleicht noch Gültigkeit hat. Oder mit einem neuen aufwarten, den du dann am Montag, an diesem „Cyber Monday“, einlösen kannst.  Aber ich will das nicht. Ehrlich gesagt war ich noch selten so angewidert von unserem Konsumverhalten wie Ende letzter Woche. Kaufenkaufenkaufen als ginge es um unser Leben – und nur der überlebt, der möglichst viele Rabatte einlöst. Bäh. Abstoßend ist das – und… mehr

Instagram so schlimm wie sein ruf

Behind the scenes.

Ist Instagram so schlimm wie sein Ruf? (Oder: Warum ich Instagram trotzdem mag!)

Es ist abends, kurz nach der Tagesschau. Ich sitze auf der Couch und scrolle mich durch Instagram. Vorbei fluten die Bilder des Tages, großzügig verteile ich Herzchen, denn ich weiß, dass sich die Menschen hinter dem Bild darüber freuen. Hier und dort kommentiere ich den neuesten Look einer anderen 50plus-Bloggerin oder einer Plussize-Kollegin, das Reisebild aus Island oder Tel Aviv, ein leckeres Herbstgericht und noch anderes mehr. Unglaublich wie viel LEBEN Instagram widerspiegelt (auch wenn… mehr

Lady in red-9883 kopie kopie

Texterella liebt das Leben.

Unvernunft kennt kein Alter. Und warum dein Bauch ein guter Ratgeber ist.

Neulich bei uns am Frühstückstisch: Der Mann liest die Zeitung, ich nippe versonnen an meinem Kaffee. „Übrigens werde ich Kunstgeschichte studieren, wenn die Kinder ausgezogen sind“, sage ich in diesen trüben Herbstmorgen hinein und spreche das aus, was mir in den letzten Tagen durch den Kopf gegangen ist. Mein Mann blickt auf, wie in Zeitlupe. „Hm? Du willst was? Kunstgeschichte? Wozu das denn?“ – „Weil ich es will. Und weil es  mich interessiert.“  Ehrlich gesagt, hätte mir vor, sagen wir,… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren