Texterella durchsuchen

50+ Lifestyle

Christmastree-4065 kopie

Texterella liebt Weihnachten!

Und sonst so? Stade Zeit, Weihnachtspackerei plus einmal Budapest und zurück

Während Bing (Crosby) im Radio mit „Let it snow“ den Winter heraufbeschwört, ist das spektakuläre Winterwonderland vor unserer Haustür schon seit einigen Tagen wieder weggeschmolzen. So dramatisch der überraschende Schneeeinbruch war und so ungelegen er zweifellos für viele kam, so resultierte er im Hause Ackstaller doch im ruhigsten und entspanntesten Wochenende seit langem. Alle Termine abgesagt, nicht mal einkaufen konnte man, im Radio ließ die Polizei vermelden, man möge doch einfach daheim… mehr

Texterella in eclipse von lemanja-7989 kopie

Werbung

Slow Fashion: Entschleunigung in Blau-Violett.

Meine Großmutter war Schneiderin. Gelernt hat  sie ihren Beruf in den 1920er-Jahren in der früherenTschechoslowakei, nach dem Krieg und ihrer Flucht brachte sie meine Mutter (mein Großvater war in Kriegsgefangenschaft) mit Nähen durch. Sie schneiderte für Bauern, musste zwischendrin auch mal Holzhacken, schlief im Heustadel ... bis mein Opa irgendwann aus der Gefangenschaft kam, und sie im Odenwald eine neue Heimat fanden.  Geerbt habe ich von meiner Oma nicht nur mein Interesse an guter und… mehr

Susanne ackstaller texterella lemanja kaftan pink-7879 kopie 2-2

Texterella liebt Weihnachten!

Ho ho ho: Hier kommt die Texterella-Geschenkbox!

Es ist jedes Jahr dasselbe. Ich nehme mir fest vor, die Adventszeit wirklich endlich besinnlicher anzugehen als im Vorjahr. Adventskranz binden, Plätzchen backen, durch romantische Adventsmärkte lustwandeln, Weihnachtsgrün und Zapfen von langen Spaziergängen durchs verschneite Ampertal mitbringen, abends vor dem offenen Kamin „Tatsächlich … Liebe!“ oder „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ schauen. Und dann? Gerate ich ab Anfang Dezember doch in den üblichen Weihnachtsstressstrudel. Während andere… mehr

Lieblingsstücke

Texterella bh queen-8057 kopie

Werbung

Wider die Schwerkraft. Oder: Warum der richtige BH unser Leben verändert.

Ein Thema war für mein Modebuch „Die beste Zeit für guten Stil“ von Anfang an gesetzt: der Büstenhalter. Als Frau mit ziemlich viel Oberweite wollte ich meinen Leserinnen mitgeben, wie wichtig seine gute Passform (neben der Optik) für unser Wohlbefinden ist. Denn mal ehrlich: Gibt es etwas Schlimmeres als sich in einem schlecht sitzenden BH durch den Tag zu quälen? Ständig an den Trägern herumzuzuppeln oder – noch schlimmer – herausquellende Brüste in die BH-Schalen zurückzuverfrachten, weil… mehr

Texterella uniqlo ischl-7534 kopie 2

Texterella liebt!

November und meine Liebe zum Spätherbst!

Der November kann einem gelegentlich schon leid tun. Dieses ständige Quengeln über den Regen, die Kälte, den Nebel – die Tristesse! Ganz ehrlich: Der November ist quasi die Deutsche Bahn unter den Monaten: Ständig wird er gebasht, nie kann er es uns recht machen.  Dabei ist der November doch alles andere als nur trist: Für mich ist er der gemütlichste aller Monate. Ein bisschen wie Advent – nur eben ohne Vorweihnachtsstress. Nichts Schöneres als daheim zu sein, den Regen gegen die Fenster… mehr

Weihnachtsbucher-7912-2

Texterella genießt.

Drei Tage im Weihnachtshaus! Plus drei Bücher rund um Weihnachten zum Vorfreuen.

In der vergangenen Woche habe ich ein paar Tage in einem zauberhaften Chalet in der Nähe von Bad Ischl verbracht, inmitten von rotgoldenen Wäldern und Bergen, deren Gipfel bereits schneebedeckt waren. Gleich morgens schürten wir den offenen Kamin an, um beim ersten Kaffee seine prasselnde Wärme zu genießen. Öffnete man die Tür zur Terrasse, hörte man ein Bächlein in der Nähe glucksen und Vogel ihr Morgenliedchen trällerten, mit etwas Glück (und wenn man leise genug war) entdeckte man ein paar… mehr

Gut sonnenhausen suanne ackstaller 2-2

Texterella persönlich.

Von meinen liebsten Dingen: Bücherschreiben und Reisen.

Wenn ich auf 2023 zurückblicke (darf man das Anfang November überhaupt schon?), dann saß ich entweder wie festgenagelt an meinem Schreibtisch, um das Glücksbuch fertigzuschreiben – oder ich war unterwegs, zu Lesungen, Seminaren, Events, Shootings oder auch mit Mann, Familie oder Freundinnen verreist. Die Zeit dazwischen reichte meistens gerade mal, um meinen sonntäglichen Blogpost zu schreiben (wie habe ich früher eigentlich zwei bis drei hingekriegt?), meine Buchhaltung zu machen und… mehr

Buchparty auf das leben munchen-7

Texterella persönlich.

Das Leben ist ein Fest: Wir feiern das Älterwerden!

Anfang Januar werde ich 58. Achtundfünfzig! Damit gehe ich also stramm auf die Sechzig zu. Wahnsinn. Ich kann es selbst kaum glauben. Kinder, wo ist die Zeit geblieben ...  Nun will ich wirklich nicht behaupten, dass mir diese Zahl … nunja, nicht doch einen gewissen Respekt abnötigt. 60! Noch weitere fünf Jahre und, Jesses!, ich bin Rentnerin. Da könnte man schon ein wenig frösteln. Wobei: Warum eigentlich? Denn diese Frage darf man schon stellen: Warum ist Älterwerden in unserer… mehr

Hochzeitstag-2

Texterella persönlich.

Von wichtigen Beziehungen – auch zu sich selbst

Den Tag unserer Hochzeit hatten wir uns anders vorgestellt. Statt unter blauem Oktoberhimmel standen wir im Nieselregen, die Gäste trugen Schals und warme Jacken. Mein langes weißes Brautkleid musste ich über nassen Boden ziehen, während meine Mutter einen Schirm über mich hielt. Fängt ja gut an, dachte ich und fröstelte. Dieser regnerische, kalte Hochzeitstag ist mittlerweile 30 Jahre her. Mehr als die Hälfte meines Lebens habe ich mit demselben Mann verbracht. Fast schon ein kleines Wunder… mehr

Venedig 2

Texterella auf Reisen.

Venedig am Morgen.

Es ist Mittwochmorgen – der letzte Morgen in Venedig. Ich schaue auf die Uhr: erst 5 Uhr! Warum nur bin ich aufgewacht? Viel zu früh, um aufzustehen. Noch mal einschlafen? Funktioniert nicht. Ich rolle mich also aus dem Bett, ordne meine steifgewordenen Glieder, nehme mir wie jeden Morgen vor, nun doch endlich mit Gymnastik anzufangen – am Freitag gleich oder wenigstens nächste Woche. Wirklich! –, tapse über kühles Terracotta durchs Wohnzimmer Richtung Balkon.  Ich öffne die Tür. Da liegt es… mehr

Texterella abonnieren

Texterella abonnieren