Texterella durchsuchen

Texterella auf Reisen.

Wien im Herbst: Wie aus vier Tagen Wien eine große Liebe wurde! (Und warum ich dann doch nicht dort geblieben bin.)

Und wie immer wurde daraus der schönste Familien-Städtetrip, den man sich vorstellen kann.Es war wie bei jeder unserer Städtereisen: Wir waren schrecklich unvorbereitet, hatten keinen Reiseführer gelesen (aber zwei gekauft und ins Regal gestellt!) und uns außer um die Anreise und die Wohnung um nichts gekümmert. Wie immer würden wir die Stadt einfach so erkunden, ohne großen Plan, ohne Liste an Sehenswürdigkeiten zum Abarbeiten, ohne Druck der Must-sees. Ein paar kleine Tipps hatten mir Wiener Kolleginnen und Followerinnen auf Instagram zugerufen. Das war’s.

Und wie immer wurde daraus der schönste Familien-Städtetrip, den man sich vorstellen kann.

Städtereise 2019: Was Wien im Herbst so besonders schön macht!

Wien hat es uns aber auch besonders leicht gemacht. Es strahlte uns mit seinem berühmten Kaiserwetter an, dass wir schier geblendet waren von hellen Straßenzügen, den barocken Kirchen, Residenzen, Museen, Theatern, Opernhäusern und dem Laub in den Parks, das sich rotgolden gefärbt war. 

Niemals, niemals habe ich Wien schöner erlebt. Gott sei dank war das Wetter am Abreisetag schlecht, sondern wären wir womöglich dort geblieben.  

Was mir in Wien besonders gefallen hat:

Kunst gucken in der Albertina: Die Albertina beherbergt die Kunstsammlung von Herbert Batliner. Die Sammlung im zweiten Stock mit Werken von Picasso, Chagall, Munch, Monet und anderen mehr hat mir wirklich die Tränen in die Augen getrieben, so schön war sie (aber ich bin auch als kleine Heulsuse bekannt!). Besonders die „Dame mit den blauen Augen“ von Kees van Dongen hatte es mir angetan. Im ersten Stock gastiert derzeit (bis zum 20. Januar 2020) die Albrecht-Dürer-Ausstellung, durch die ich nur durchgeeilt bin und den berühmten Hasen ganz übersehen habe. Im Untergeschoss findet man (bis zum 6. Dezember) die spannende Ausstellung der österreichischen Künstlerin Maria Lassnig, deren Werken sich oft um Body Awareness drehen – schon lange bevor das Thema auf Instagram entdeckt wurde. Lange Rede, kurzer Sinn: Die Albertina ist Pflicht!

Albertina: Das Mädchen mit den blauen Augen

Städtereise 2019: Was Wien im Herbst so besonders schön macht!

Städtereise 2019: Was Wien im Herbst so besonders schön macht!

Den besten Kaffee im Heuer trinken: Das Heuer am Karlsplatz gegenüber der Technischen Universität war einer jener glücklichen Zufälle, die Städtereisen bei uns immer auszeichnen. Auf jeden Fall habe ich dort den besten „großen Braunen“ überhaupt getrunken – und zwar gleich vier davon. So lecker! Auch das Frühstücksangebot ist fein, der Service nett und unter den Plantanen saß es sich an diesem sonnigen Herbstvormittag ganz wunderbar! 

Österreichisch essen in der Wiener Wirtschaft: Die bayrische Küche ist der österreichischen ja nun nicht ganz unähnlich. Trotzdem wollte ich nicht nach Hause fahren, ohne ein echtes Wiener Schnitzel gegessen zu haben. Das taten wir dann auch in der Wiener Wirtschaft in der Wiedner Hauptstraße 27 – eine Empfehlung einer Wiener Instagram-Followerin. Dazu gab es Vogerl-Kartoffelsalat, grünen Veltliner und typischen Wiener Schmäh seitens des Kellners! Sehr lecker, sehr lustig! In Sachen Wiener Schnitzel ebenfalls empfohlen wurde uns das „Rebhuhn“ (in der Bergstraße 24). Leider waren unsere vier Tage einfach zu kurz für die vielen Restaurantempfehlungen – aber es gibt sicherlich ein nächstes Mal.

Städtereise 2019: Was Wien im Herbst so besonders schön macht!

Eine Wiener Melange im Café Sperl genießen: Das Café Sperl ist eine Wiener Institution, und Gott sei dank nicht so überlaufen wie das Café Central mit seinen Warteschlangen (ja, Mehrzahl!) vor der Tür. Eine Melange im Café Sperl ist Pflicht, und die Schokoschnitten dazu ein süßes Muss. Guten Appetit!

Durch den 7. Bezirk bummeln: Die Einkaufsstraßen im 7. Bezirk mit den vielen kleinen Läden, Cafés und Kneipen haben wir leider erst am letzten Nachmittag entdeckt. Dort findet man Geschäfte, die nicht irgendwelchen großen Ketten angehören, kleine Vintage- und Second-Hand-Stores und Boutiquen. Es macht einfach Spaß, hier durch die Straßen zu bummeln und neues zu entdecken! 

Falls du Wien-Tipps für mich hast – immer her damit! Denn es wird sicher nicht das letzte Mail sein für mich, für uns, in dieser strahlenden Stadt!

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich! 

3298 6 Texterella auf Reisen., 50+ Lifestyle, Travel 06.11.2019   wien, texterella unterwegs, texterella reist, texterella auf reisen, städtetrip, städtereise

6 Kommentare

  • Sabine von Dort
    am Mittwoch, 06. November 2019 um 19:37 Uhr

    Ja, mein Herz klopft auch für Wien- sowieso, aber vor allem wegen der vielen Kaffetscherl, die ich hier konsumiere…
    Die tolle Schauspielerin Adele Neuhauser empfahl in irgendeiner Frauenzeitschrift ihr Lieblingscafé, das Café Korb, Brandstätte, Wien 1- eine Offenbarung!!! Neben der einzigartigen Speisekarte, den Schmäh-Kellnern und der netten Atmosphäre finden hier auch Lesungen und Kabarett statt! Großartig!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Claudia Braunstein
    am Mittwoch, 06. November 2019 um 15:01 Uhr

    Liebe Susi, du kannst mit mir einmal nach Wien fahren, das ist fast meine zweite Heimat. Gut, dass du das Central ausgelassen hast, einfach schrecklich.  Und, schade, dass wir uns nicht getroffen haben. Ich war ja mit dem Schiff in Wienn zur gleichen Zeit und habe einen Kindheitserinnerungsausflug in die Wagenburg gemacht. Einen Besuch im Nebentrakt finde ich schöner als mit Menschenmassen durch Schloss Schönbrunn geschoben zu werden. Ich mag übrigens den neunten Bezirk mit dem Servitenviertel sehr gerne. Dort ist das Freud Museum und die Strudelhofstiege und noch viel mehr. Und ich bin ein Fan der Mazzesinsel. Dort kannst du jüdisches Leben hautnah erleben. Und, und, und…Liebe Grüße aus Salzburg, Claudia

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Eva
    am Mittwoch, 06. November 2019 um 12:08 Uhr

    Hallo Susi!
    Wunderschoenen Foto von der Stadt in der ich seit 8 Jahren leben, wir sind vom Land-Waldviertel, einem kleinen mittelalterlichen Staedtchen- nach Wien uebersiedelt. Ich hab allerdings Wiener Wurzeln, da meine Eltern nach dem Krieg aus beruflichen Gruenden ins Waldviertel zogen. Beide Kinder von uns leben auch in Wien. Wir haben diesen Schritt noch nicht bereut, vielleicht im Sommer bei extremen Aussentemperaturen, aber sonst geniessen wir die Stadt mit allen seinen kulturellen Angeboten ausfuehrlich, und natuerlich auch die div. Kaffeehaeuser!. Auch der Gruenraum in und um Wien, ist wunderschoen. Allerdings haben wir im Mai eine Reise nach Hamburg gemacht und waren von dieser Stadt auch sehr begeistert, diese offenheit und Weite,  entlang der Binnenalster, die Speicherstadt, der Hafen und die Elbphilharmonie aber nur von aussen da auch da Schlangen anstanden und das Wetter war bei uns sehr frisch und regnerisch. Einen schoenen Tag noch mit lieben Gruessen aus Wien Eva <3

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sibylle
    am Mittwoch, 06. November 2019 um 10:57 Uhr

    Ohja,  der Bericht hat meine Vorfreude für diese Stadt noch verstärkt. Habe mir ein paar Stichpunkte gemacht. Kaffe und Wiener Schnitzel stehen als Nr. 1 auf meiner Liste, natürlich sind auch Kunst und Krempel mit im dem Programm.
    Liebe Grüße

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Tina von Tinaspinkfriday
    am Mittwoch, 06. November 2019 um 08:28 Uhr

    Das klingt toll und sieht seehr gut aus. Wien steht ganz oben auf unserer Liste, aber erstmal wurde es Rom und wir waren ebenso begeistert.
    Liebe Grüße Tina

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Susi
      am Mittwoch, 06. November 2019 um 08:30 Uhr

      hahaha, und bei uns steht Rom auf der Liste! Gibt es bei dir im Blog dazu einen Beitrag?

      Liebe Grüße!

      Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren