Texterella durchsuchen

Texterella auf Reisen.

Die einen nennen es Kofferpacken. Ich nenne es Abenteuer!

Manche Dinge lerne ich nie. Den Mund halten zum Beispiel, wenn es klug wäre. Oder mir nicht immer wieder zu viel Arbeit aufladen. Kuchen backen! Mit meiner Lieblingseiscreme („Cookie Dough“ von Ben & Jerry’s) aufhören, bevor die Packung leer und mir schlecht ist. Das Arbeitszimmer ordentlich halten und nicht dem Chaos preisgeben. Und Kofferpacken.

 

 

Bleiben wir mal beim Letzteren.

Kofferpacken ist für mich jedes Mal wieder ein Abenteuer. Bei kleinen Businesstrips ebenso wie beim Jahresurlaub. Immer habe ich zu viel dabei und gleichzeitig fehlt irgendetwas. Es ist wie verhext! Und immer ist mein Riesenkoffer randvoll – während ich von anderen höre, dass sie mit Handgepäck auf Weltreise gehen und nichts vermissen. Ach, es ist ein Kreuz mit der Packerei.

Und mein Koffer? Nun, das ist für die nächsten zwei Urlaubswochen drin:

* Streifen und noch mehr Streifen. Dann ist der halbe Koffer zwar schon voll, aber nicht auszudenken, wenn genau DAS Streifenshirt nicht dabei wäre, wenn ich es anziehen will. Gut, eine kleine Lücke lasse ich noch frei, denn meistens ist mein Urlaub mit gestreiftem Nachwuchs verbunden (und damit sind keine Wildschweinbabys gemeint. ;-)) Überhaupt: Für was haben wir die Box auf dem Dach? Doch nicht nur für dieses Schlauchboot, das der Mann jedes Jahr wieder mitschleppt, bei dem sich dann an der See herausstellt, dass das Boot ein Loch hat und wir kein Flickzeug dabei haben! (Note to me: Flickzeug mitnehmen!)

* Gesichtsmasken – you bet! Ich habe eine Schublade voller Gesichtsmasken, die nur auf meinen Urlaub warten! Weil ich dann endlich mal die Muße habe, eine aufzulegen. (Wenn ich ganz leise bin, höre ich sie schon flüstern: „Weißt du es schon? Morgen geht’s los! Ab morgen ist sie im Urlaub – und dann ist unsere Zeit gekommen!“)

* Meinen blauen Troyer von Gant! Und wehe es ist so warm, dass ich ihn beim Strandspaziergang nicht brauche!

* Bücher. Viele. Sehr viele! Wie gesagt: Wir haben eine Box auf unserem Autodach. Die will auch beschäftigt werden. ;-)

* Die ungelesenen VOGUEs der letzten zwölf Monate. Dann sind die Trends zwar schon passé, aber ... Ach, Trends! Völlig überbewertet!

* Sonnencreme von Heliocare, Feuchtigkeitspflege „Skinfusion“ von Highdroxy und den Bodyrain von Instytutum. Den Rest an Schönheitspflege erledigt die Seeluft!

* Mein rotes Regencape. Weil es Texterella-rot ist. Und ich mich wirklich nach Regen sehne. Ja, nennt es meine Art von Wetter-Voodoo.

So, und was habe ich jetzt vergessen? Sag schnell, denn in drei Stunden ist Abfahrt. Hoffentlich! ;-)

PS: Die weiße Tunika habe ich dieses Jahr übrigens daheim gelassen und nur die rot lackierten Fußnägel mitgenommen. Ja, so geht schlanker Packen!

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

1375 3 Texterella auf Reisen., 50+ Lifestyle, Travel   texterella auf reisen, darß 2018, darß 2017, darß 2016, darß

3 Kommentare

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren