Texterella durchsuchen

Texterella blickt zurück.

It’s a wonderful life! Mein Glück im Januar!

Ist der Januar etwa schon wieder vorbei? Tatsächlich! Schade, denn dieses Jahr war er besonders schön. Und ereignisreich. Und reisereich. Und ... ach, lies selbst: 

Hier kommen meine besonderen Glücksmomente!

Heimgekommen: aus Südamerika! So schön diese Reise war (und das war sie wirklich! Geradezu unglaublich schön!), so schön war auch das Heimkommen! Ja, ich fahre gerne weg, aber ich komme auch immer wieder gerne nach Hause, in mein Heim, in dem mir jeder Quadratmeter so vertraut ist. Zu den Katzen, die natürlich erstmal beleidigt waren, danach aber gar nicht genug geschmust und gekuschelt werden konnten. Heim in mein kleines, beschauliches Kirchdorf, mit dem Kirchturm, den ich von der Küche aus sehe und von jedem Zimmer aus höre. Ja, ich mag meine kleine Welt hier – auch dafür, dass sie mir immer wieder Lust macht auf die große weite Welt da draußen.

 

Weggefahren: ans Meer! Nur kurz, aber vielleicht war es deshalb so besonders schön! Die Ostsee ist im Winter einfach wunderbar! 

Eingeladen: zum Filmbrunch des Bayrischen Rundfunks. Ein wirklich spannender Event, bei dem man nicht nur bekannte SchauspielerInnen und RegiseurInnen treffen kann (in diesem Jahr waren unter anderem Doris Dörrie, Andrea Sawatzki, Sebastian Bezzel, Miroslav Nemec und viele andere mehr dabei), sondern bei dem auch die neuen Produktionen des BR für 2019 angeteasert werden. Und da sind wirklich ein paar spannende dabei, auch zu sehr aufwühlenden Themen, etwa Geflüchtete und Seenotrettung oder Obdachlosigkeit von Kindern. Was mich besonders gefreut hat: Ein Film aus der Reihe „Lebenslinien“ über Sina Trinkwalder, die ich von erster Stunde ihres ökosozialen Unternehmens manomama an kenne und der ich freundschaftlich verbunden bin. Eine Wahnsinnsfrau! Was die mit ihren 41 Jahren schon geschafft hat, schaffen andere nicht in 143. Oder überhaupt nie. Wer mehr wissen will: Hier finden sich die BR Filmhighlights 2019

Gefreut: Ich war der Look der Woche im the Curvy Magazine – yeah! Denn, seien wir mal ehrlich und so sehr ich das Curvy schätze, auch hier werden die Fotostrecken in erster Linie mit Frauen um die 30 und jünger produziert. Dass ich mich hier mit meinen 53 Jahren einreihen durfte – und zwar ohne, dass mein Alter überhaupt ein Thema war! – fand ich großartig. Dankeschön!

Noch mehr gefreut: über die politische Entwicklung in Venezuela! Durch unseren Gastsohn aus Caracas, der von September 2016 bis Juli 2017 bei uns gelebt hat, habe ich eine besondere Verbindung zu diesem wunderschönen südamerikanischen Land. Ja, mit seiner Mutter verbindet mich mittlerweile sogar eine innige Freundschaft. Deshalb beobachte ich besonders genau, was dort passiert. Und es freut mich, dass dieses geschundene Volk Hoffnung schöpfen kann – auf eine bessere Zukunft! Möge sich diese Hoffnung bewahrheiten ... dafür zünde ich ein Kerzlein an. Oder mehrere.

Gefeiert: meinen Geburtstag! Zwar mit etwas Verspätung, denn an meinem „Ehrentag“ saßen wir auf dem Flughafen in Madrid herum und warteten auf unseren Anschlussflug, der uns mit ziemlicher Verspätung nach München bringen sollte! Aber der Champagner hat auch am nächsten Tag geschmeckt und über die Geschenke habe ich mich auch dann noch gefreut!

Ausgelost: Apropos Champagner ... mit etwas ziemlich viel Verspätung (uuups!) habe ich die Gewinnerinnen meiner Ruinart-Verlosung gezogen. Sorry, dass es so lange gedauert hat, aber nun sind die Gewinnerinnen informiert. Prost und Chin-Chin!

Gelesen: Immer noch „Die fremde Königin“. Möge dieses Buch nie enden – es ist so spannend! Falls aber doch, habe ich schon Nachschub: Miracle Morning – ein Buch rund um Morgenroutinen, die wohl einen entscheidenden Unterschied machen. Das Buch ha mir mein Sohn zum Geburtstag geschenkt. Was er mir damit wohl sagen will? :-)

Genossen: den Winter, auch wenn er wirklich heftig war. Ich liebe es, durch den tiefen Schnee zu stapfen und mich daheim mit einer Tasse Ingwertee aufzuwärmen. Und den Kamin anzumachen! Jaja, ich weiß schon: das lästige Schneeschippen! Das nervt! Aber das übernimmt hier erfreulicherweise der Mann. ;-)

Gekocht: den leckersten Steckrübeneintopf ever! Ja, du hast richtig gelesen: Steckrüben! Die wurden mir nämlich mit meiner regional-saisonalen Ökokiste geliefert – und dann hatte ich den Salat. Bzw. die Steckrübe. Erst mal lag sie eine Woche in der Speisekammer herum, dann erbarmte ich mich, schnibbelte sie in Stückchen und kochte sie, zusammen mit angedünsteten Zwiebeln, ein paar Karotten, weißen Rübchen, Kohlrabi und reichlich Gemüsebrühe zu einer Suppe. Am Schluss noch Pfeffer und – ganz wichtig! – Balsamico-Essig darübergeben. Und dann kannst du, ich schwöre!, einfach nicht mehr aufhören mit dem Löffeln! Dieser Eintopf ist gesund und dabei so lecker, dass der Kochtopf ausgekratzt wurde. Unbedingt ausprobieren! 

Und der Februar? Wird viel zu kurz für alles, was ich vorhabe! Das steht jetzt schon fest!

Wie ist es bei dir: Bist du gut ins „neue“ Jahr gestartet? 

***

Vielleicht magst du mein Blog abonnieren, dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug betreibe, du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. Ich freue mich auf dich!

1644 0 Texterella blickt zurück. 31.01.2019   texterella blickt zurück, monatsrücklick, januar, it's a wonderful life

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren