mode-lifestyle
 

Ja, als Modebloggerin hat man’s wahrlich nicht leicht. Allein schon diese Fotografiererei! Erst passt das Wetter nicht, dann hat Töchterlein zu viel um Ohren, zwischendrin ist Frau Texterella selber unterwegs. Dann ist noch dieses und jenes und überhaupt. Und kaum hat man es endlich geschafft und einigermaßen brauchbare Fotos im Kasten, muss man sich auch noch einen Text überlegen! Also: ich. Ich muss das. Ich muss mir eine – neubloggerdeutsch – „Story” überlegen. Denn um irgendwas muss sich das Ganze ja drehen. Sonst könnte ich die Fotos ja ganz ohne Buchstaben veröffentlichen. (Wobei: Vielleicht sollte ich das?!)

Lässige Eleganz: Seide und Perlen zur Jeans

Natürlich könnte ich schreiben, dass du mich hier in einer Jeans zur Seidenbluse siehst. Mit Perlenkette und ererbter Pelzjacke. Ja, das könnte ich schreiben. Aber warum sollte ich – das siehst du doch ohnehin? Ich könnte noch ergänzen, dass ich diesen Stil besonders liebe: ein bisschen lässig, ein bisschen elegant, ein bisschen Luxus, ein bisschen Vintage. Ein bisschen von allem, was ich mag und wofür ich stehe. Ein spannender Mix.

Lässige Eleganz: Seide und Perlen zur Jeans

Lässige Eleganz: Seide und Perlen zur Jeans


Aber, ganz ehrlich, mehr gibt es dazu einfach nicht zu sagen. Ich könnte aufs Wetter ausweichen (ein unter Modebloggerinnen gern genutztes Mittel!), auf Politik (lieber nicht!), einen Schwank aus meinem Leben erzählen (nur welchen?). Oder ein bisschen Jammern (aber über was?!).

Lässige Eleganz: Seide und Perlen zur Jeans

Oder dich ganz in Ruhe diese Fotos angucken lassen. Naja, und vielleicht magst du mir dann in den Kommentaren ja einen passenden Text vorschlagen …?! Das wäre fein. :-D

(Fotos: Eva Ackstaller. Kamera: Olympus OM-D E-M 10*. Objektiv: Olympus M. Zuiko Digital 45 mm*)

Outfits:

Seidenbluse: Madeleine
Jeans: Silver Jeans* (nicht billig, aber eine sehr gute Passform – und vor allem: Sie leiert nicht!)
Gürtel: Hugo Boss
Pelzjacke: Erbstück
Tasche: Aigner (Vintage)
Perlen: Gellner
Stiefel: Ara*

*Affiliate-Links. Heißt: Wenn du diesen Ring kaufst, kriege ich ein paar Cents Provision. Und irgendwann kaufe ich mir davon eine weiße Villa am türkisfarbenen Meer. Und dort feiere ich dann Partys, zu denen all meine LeserInnen eingeladen werden. Ja, auch du! :-)

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 16. November 2016, 06:00 Uhr
Kommentare: 7 | Aufrufe: 2851 | Kategorie: Mode, Kleidung, | Tags: vintagetexterella liebt modesizeplusplussizepelzmode am mittwochmode
Das könnte auch interessant sein:
Aufgeglitzert! Oder: Wie das Downsizing in meine Adventszeit kam.
Das Schicksal ist eine Fashionista.
Volants und mehr Mut zur Mode. Und zum Leben.
 

Kommentare

  • Ich sehe auf den Bildern eine Frau, die in sich Platz genommen hat. Eine Frau, die in sich angekommen ist und sich selbst lebt. Diese Art von Frau - meine Meinung - kann fast alles tragen und wird dabei immer strahlen.
    Die Fotos habe ich mir jetzt einige Male angesehen. Sie unterstreichen Deinen Typ, die coole und lässige Unkompliziertheit finde ich ganz spannend alltaugstauglich mit einem Hauch von Glamour. Abends High Heels dran und einen dunklen Lippenstift und ab in die nächste Skybar. :-)

    Michaela
    am Freitag, 18. November 2016 um 06:47 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Danke sehr, liebe Michaela!

      BTW: Deinen Blog kannte ich noch gar nicht ... :-)

      Susi
      am Sonntag, 20. November 2016 um 10:13 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Liebe Susanne, das ist jetzt kein Wunder :-).
        Ich habe gerade angefangen und bin beim Platz nehmen und einnisten - learning by doing.

        Michaela
        am Montag, 21. November 2016 um 06:07 Uhr

        Auf diesen Kommentar antworten

  • Genau das gleich wie Andrea, denk ich mir auch immer, wenn ich die Fotos von dir seh.
    ich hab mir deine Frisur jetzt gespeichert und seh sie mir immer an, weil ich auch grad am züchten bin.
    Schön langsam wird’s…überhaupt bist du ein Vorbild für mich was Styling betrifft.
    Danke dafür!!

    Liebe Grüße
    Michi

    Michi Ernst
    am Donnerstag, 17. November 2016 um 10:23 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Hallo liebe Susi,
    ich habe mir die letzten Monate, die Haare lang gezüchtet und quäle mich jeden Morgen mit dem Styling. Immer wenn ich Deine Bilder und die tolle Frisur sehe, dann möchte ich am liebsten zum Friseur laufen. Du siehst so wunderbar hübsch und gelassen aus !
    Dein Outfit gefällt mir auch und ich würde auch nur zum Bilder gucken, auf Deinen Blog kommen :;-)

    Liebe Grüße
    Andrea

    Andrea Pernau
    am Mittwoch, 16. November 2016 um 13:09 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Wie reizend, vielen vielen Dank!

      Tatsächlich habe ich ja auch fast 5o Jahre gebraucht, um „meine” Frisur zu finden. Vor ein paar Jahren trug ich die Haare ja noch kürzer. Aber so liebe ich meine Haare tatsächlich sehr! Auch, weil sie tatsächlich so einfach und unkompliziert sind, wie sie aussehen! :-)

      Liebe Grüße!

      Susi
      am Mittwoch, 16. November 2016 um 23:46 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Stilistischer Albtrump.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Das Montagsinterview mit Andrea Adamczyk.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de