mode-lifestyle
 

Ja, der Herbst ist da – und ich liebe ihn! Genauso gruselig grau und nass und kalt wie er ist. Wann sonst kann man sich so hübsch auf die Couch kuscheln, Tee trinken – und lesen. Und genau deshalb habe für dich ein paar spannende Links rausgesucht!


Herbst an der Amper

Letztwöchige Herbstpracht an der Amper ... auch nett, zweifellos! ;-)


* Ja, das Thema Nachhaltigkeit treibt viele um – Gott sei dank! Ich selbst habe ja erst gestern darüber geschrieben, warum es manchmal schier unmöglich scheint, wirklich nachhaltig und fair zu leben. Und eben las ich den Beitrag über „Reisen und Nachhaltigkeit“ bei Claudia Braunstein, ein Thema, das mich gleich zweifach betrifft und betroffen macht. Erstens, weil ich selber oft unterwegs bin und zweitens, weil ich relativ nahe am Flughafen München wohne und immer mehr Flugzeuge über uns hinwegfliegen. Ist ja auch praktisch, die Fliegerei – und im Grunde viel zu billig. Und auch wenn ich selbst liebend gerne fliege: Die meisten Strecken fahre ich innerhalb Deutschlands mittlerweile mit dem Zug, selbst wenn ich dann zwei Stunden länger brauche (und mehr ist es selten!).

* Sogar eine Bluse von Primark kann nachhaltig sein – so lautet die (gewagte?) These, die die WELT aufstellt. In dem Beitrag geht es um den Nachhaltigkeitskongress „Facing the Fashion Paradigm Shift – The Relevance of Sustainability”, der neue Wege aufzeigt, wie bei der Fast Fashion ein wenig die Geschwindigkeit reduziert werden könnte (wenn wir es nur mal anpacken und umsetzen würden). Interessante Ansätze sind da dabei!

* Spannend und wunderschön: Die Luxusmarke Hermès holt in zehn deutschen Städten die Steppe in die Schaufenster und arbeitet dabei mit einer Blindenwerkstatt zusammen. Toll! (Andererseits: Warum auch nicht?!) 

* Oder darf’s ein bisschen Chick-Lit sein? Die Sorte Buch, die man locker an einem Regensonntag durchhat? Wie wäre es dann mit Prosecco & Paragrafen*, das ich gerade lese – und mich dabei ziemlich amüsiere ...

Habt ein fabelhaftes Wochenende! Mit Sonne oder Regen oder was auch immer ... genießt es!

*Affiliate-Link

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 21. Oktober 2016, 06:00 Uhr
Kommentare: 4 | Aufrufe: 1113 | Kategorie: Meinungen, Kurznachrichten, | Tags: nachhaltigkeitnachhaltige modenachhaltig und fairkurznachrichtendienstagsschnipsel
Das könnte auch interessant sein:
Dienstagsschnipsel.
Dienstagsschnipsel. Die Mini-Variante.
Dienstagsschnipsel.
 

Kommentare

  • Haha, eben wollte ich den gleichen Link posten wie Martina. In dem Laden bin ih oft, es sit nämlich auch ein sehr nettes Café. Man kann dort zudem sehr schöne Buchnderarbeiten kaufen. Und viele andere schöne Dinge, die im Alltag nützlich sind und die Stimmung (durch ihre Schönheit) heben.

    Sibylle
    am Freitag, 21. Oktober 2016 um 19:18 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Das ist schön gesagt liebe Sibylle: „Dinge, die die Stimmung durch ihre Schönheit heben”. Das ist leider nicht bei allen edlen Dingen der Fall. Wenn ich Menschen mit einem dicken H am Gürtel sehe, steckt meist ein langweiliger Horst drin. Oder ne fade Hannelore. Oder warum sonst sollte man diese Initialen-Lederwaren tragen? ;-) Hergottnochmal, auch ein H… ;-)

      Martina
      am Freitag, 21. Oktober 2016 um 22:39 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susi, danke für die nette Erwähnung und den Hinweis auf Hermes. Das ist wirklich eine schöne Kooperation. Liebe Grüße aus Salzburg, Claudia

    Claudia Braunstein
    am Freitag, 21. Oktober 2016 um 15:30 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Wer nicht nur ins Schaufenster von Hermès schauen will, sondern eine der wunderschönen klassischen Bürsten der Berliner Bürstenmanufaktur kaufen möchte, kann das im alten Laden in der Oranienstraße 26 in Berlin tun. Das ist jetzt Werbung, sorry Susi, aber eben für das Original von 1926, sagt die Webseite. ;-) Der Laden ist schöner als die Webseite!
    http://dim-berlin.de/laden/

    Martina
    am Freitag, 21. Oktober 2016 um 10:20 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Die Tasche, die ich nicht brauche. Vielleicht.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Nachhaltig und fair leben: Warum ist das eigentlich so schwer?

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de