Texterella durchsuchen

Orange knallt.

An die Rückkehr von Bluna und Ostfriesennerzen (zumindest in meine Wahrnehmung) habe ich mich ja schon gewöhnt. Als mir aber beim letzten Einkaufen dies hier

ins Auge knallte, da hatte ich dann doch einen ziemlichen Kindheitsflashback. Kaufen war unvermeidbar, logisch.

Und was soll ich sagen: Creme 21 ist Retro vom Feinsten: Farbe, Dose, Schriftzug - passt! Allein die Plastikdose anzulangen, macht Spaß: so glatt, so rund, so Siebziger.

Jetzt fehlen nur noch die Prilblumen an den Küchenfliesen und ich gehe wieder in die erste Klasse ... Riechen tut sie übrigens auch gut, nämlich praktisch nach gar nichts, nur ein Hauch von ... Vergissmeinnicht? ;-) (Schließlich will ich nach Parfüm duften, nicht nach Creme.)

Pflegend, nunja, ich bin ja keine 21 mehr, sondern eher deutlich außerhalb der Zielgruppe. Für mich hätte sie also ruhig ein wenig ... reichhaltiger sein können. Aber vielleicht gibt es ja mal eine Creme 41, für die ehemaligen 70er-Jahre-Kinder ... ;-))

3480 9 Beauty & Fashion 23.10.2009   body milk, creme 21, feuchtigkeitscreme, hautpflege, körpermilch, retro, siebziger

9 Kommentare

nina3270
am Freitag, 23. Oktober 2009 um 12:00 Uhr

Für die Creme 41 melde ich mich hiermit schon mal an !

Auf diesen Kommentar antworten

Andreea
am Freitag, 23. Oktober 2009 um 12:09 Uhr

Was ist denn da drin? *kritisch auf die INCI guck* und wer hat’s gemacht? FLORENA?

Auf diesen Kommentar antworten

texterella
am Freitag, 23. Oktober 2009 um 12:11 Uhr

Guckstu: http://www.creme21.com

Florena ist nicht in Bad Homburg, oder? Das ist doch ne ehemalige Ossi-Marke? Oder?

Auf diesen Kommentar antworten

Andreea
am Freitag, 23. Oktober 2009 um 12:17 Uhr

Wow, da sich mal eben ‘ne Hausfrau die Marke von Henkel geleistet? Gott, schenk mir reiche Eltern oder ein Business Angel.
Gut gemacht, hut ab! Prilblumen sind auch von Henkel. Witzig…

Auf diesen Kommentar antworten

texterella
am Freitag, 23. Oktober 2009 um 12:22 Uhr

Äh, äh - wie meinen??

(Hausfrau? ICH???????? Also!)

Auf diesen Kommentar antworten

Andreea
am Freitag, 23. Oktober 2009 um 12:46 Uhr

Neee, Du bist keine Hausfrau, ich meine die Dame die die Marke von HENKEL gekauft hat!
Mal eben so… zumindest steht es in der Firmengeschichte. So eine Marke ist im sechstselligen Bereich? Fünfstellig? Das investiert keine Bank mal eben so.  Ich liebe einfach solche Texte. Aitaitai. “Wir haben uns alle lieb und weil ich die Creme so toll fand habe ich das mal ebenso gemacht.” Klar.

Ist ja auch schöner als zu sagen dass man die Marke verkauft und ausgegliedert hat. Der Ehefrau des 5. Vorstandsmitglieds. Wo wäre diese Welt ohne Nepotismus.

Ich bin zu zynisch, sorry, ich brauche glaube ich einen Kaffee und eine rund Serotonin (=Banane/Shopping).

Auf diesen Kommentar antworten

texterella
am Freitag, 23. Oktober 2009 um 12:49 Uhr

Da muss man gönnen können. :-D

Auf diesen Kommentar antworten

Andreea
am Freitag, 23. Oktober 2009 um 12:58 Uhr

Stimmt, ich bin ganz schön kleinlich! *schäm*

Mein Blog funktioniert auch nur aufgrund von Nepotismus, zumindest technisch ;-)

Vielleicht muß ich mehr Erfolg haben um großzügiger zu werden - also, an die Arbeit! Von nix kommt nix!

Auf diesen Kommentar antworten

Persephone
am Samstag, 24. Oktober 2009 um 01:34 Uhr

Hach ja, Creme21 und Prilblumen - da fühle auch ich mich gleich wieder jung.

Neulich sah ich hier einen Smart mit Prilblumendeko und war sofort verliebt ;-)

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren