Texterella durchsuchen

Morgen geht’s los: Neutrogena 10 Tage-Faszien-Pilates-Challenge.*

Sport ist eine tolle Sache. Ja, wirklich, ich liebe Sport. Wie oft stelle ich mir vor, morgens zum Vogelzwitschern durch den Wald zu joggen. Oder den New York Marathon mitzulaufen. Ich träume davon, den Bosporus zu durchschwimmen. Oder eine Radeltour bis zum Nordcap zu starten. Ach, in meinen Träumen bin ich Iron Woman. Stark. Diszipliniert. Durchtrainiert.

Faszien-Pilates mit Neutrogena

Dann wache ich auf und überlege, wann meine letzte Yoga- oder Pilates-Stunde war. Ich blicke an mir hinunter, sehe die Pölsterchen und Röllchen – und stelle fest, dass diese Stunden schon länger her sein müssen und die Verkleinerungsform sehr beschönigend ist. Und wünsche mir einen Tritt. In den (butterweichen) Popo.

Und wisst ihr was: Ich bekam ihn, den Tritt.

Denn: Neutrogena (ja, die mit der fabelhaften Handcreme!) hat mich zu einer Fitness-Challenge eingeladen: Zehn Tage dauert die Neutrogena 10 Tage-Faszien-Pilates-Challenge, und sie beinhaltet tägliches (!!) Faszien-Pilates. Eine Freundin hatte mir schon von vor ein paar Monaten von diesem speziellen Pilates-Training erzählt, bei dem besonders die feinen Muskelfasern trainiert werden und so den Körper straffen. Ja, ich hatte mich sogar in meinem Fitness-Studio danach erkundigt – erfolglos.

Faszien-Pilates mit Neutrogena

Tja, und nun kam das Training sogar zu mir ins Haus: Zehn unterschiedliche Übungen werden von zwei professionellen Pilates-Trainerinnen des Bodymotion-Instituts online „vorgeturnt“ – man muss nur noch iPad (oder einen Laptop) anschalten. Und mitmachen. Der Haken: Damit fallen auch die Ausreden (zu früh, zu spät, zu weit, zu ... zu ... ) weg. Aber irgendwas ist ja immer.

Morgen geht es also los, mein Faszien-Pilates. Zehn Tage lang. Puh. Und dann mal sehen. Toll, wäre es natürlich, wenn du mitmachen würdest! Dann könnten wir uns in Kommentaren erzählen, wie es uns geht! ;-) Wäre das nicht lustig? Hier ist noch mal der Link zur Challenge. Übrigens: Wer zehn Tage durchhält, kann auch noch etwas gewinnen: ein ganzes Wohlfühlwochenende inklusive Faszien-Pilates-Stunden bei den beiden Trainerinnen aus den Videos. Motivation gibt es auf der Facebook-Seite von Neutrogena und auf Instagram unter dem Hashtag #NeutrogenaChallenge.

Unterstützt wird das Faszien-Pilates von zwei neuen Neutrogena-Produkten: Die Körpermilch Neutrogena Renew Bodymilk sowie die passende Handcreme (mit Lichtschutzfaktor, hehe!) sollen in nur zehn Tagen das Collagen im Bindegewebe stimulieren und die Hautelastizität steigern. Also quasi Faszien-Pilates in Cremeform. :-) Die Reviews, die ich im Netz gefunden habe, sind sehr begeistert. Was mich zugegebenermaßen erstmal ein wenig misstrauisch macht. Von daher bin ich sehr gespannt, was ich in zehn Tagen dazu sagen werde.

Achja: Wer mich anfeuern will – sehr sehr gerne! Wobei: Zehn Tage? Das wäre doch gelacht?!

***

* Für diesen Beitrag wurde ich von Neutrogena bezahlt. Gekauft wurden aber nur meine Arbeit und Reichweite, nicht meine Meinung.

5529 17 50+ Lifestyle 18.05.2015   challenge, faszien-pilates, fitness, gesundheit, neutrogena, pilates, sport, werbung

17 Kommentare

Ela
am Montag, 18. Mai 2015 um 19:35 Uhr

Das klingt ja sehr spannend, vorallem gehe ich selbst auch sehr gerne zum Faszientraining und hab auch Rollen zu Hause. Bin gespannt wie es bei dir läuft. Und 10 Tage sind ja schnell rum :)
Liebe Grüße Ela

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Montag, 18. Mai 2015 um 19:36 Uhr
WOW!! DANKE!!! Jetzt bin ich tatsächlich NOCH MEHR gespannt. Meine Freundin hatte auch sehr geschwärmt ...

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne
am Montag, 18. Mai 2015 um 20:04 Uhr

Faszien- meine Güte, die können schmerzen, wenn die so richtig verklebt sind und das Ganze dann gelöst werden muss. Aber danach fühlt man sich wie neugeboren. Die Rolle steht auch bei uns. Bei uns in der Umgebung gibt es leider kein Faszientraining. Ich bin gespannt auf deinen Bericht.

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Dienstag, 19. Mai 2015 um 08:36 Uhr
Es gibt da auch ROLLEN?? :-o Für was?

Auf diesen Kommentar antworten

Susanne
am Dienstag, 19. Mai 2015 um 08:39 Uhr
Da mal mit dem Eigengewicht rüberrollen. http://www.amazon.de/Blackroll-Original-Selbstmassagerolle-Übungs-DVD-Übungs-Poster/dp/B004E2TDHQ/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1432017522&sr=8-2&keywords=blackroll. Geht aber auch wohl mit einer Pilatesrolle.

Auf diesen Kommentar antworten

nic {luzia pimpinella}
am Montag, 18. Mai 2015 um 20:28 Uhr

wir zappeln und cremen zusammen! wie schön! :)

liebe grüße
nic

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Dienstag, 19. Mai 2015 um 08:35 Uhr
Ja, ne?? Ich finde es auch lustig. :-D (Merkst du schon was? ;-))))))

Auf diesen Kommentar antworten

Farbenfreundin
am Montag, 18. Mai 2015 um 22:19 Uhr

Viel Erfolg wünsche ich Dir! Ich liebe Pilates und mir tut es nach einem langen Arbeitstag vor dem PC so sehr gut und das macht glücklich. Viel Spaß und Freude wirst Du also auch haben. Bin auf die Berichte gespannt!

Auf diesen Kommentar antworten

Liz MiniMe
am Dienstag, 19. Mai 2015 um 09:20 Uhr

Ja WoW… das hört sich toll an! Und 10 Tagen sind doch ein toller Zeitraum, nicht zu lang, nicht zu kurz, das schaffst du sicher!
Viele liebe Grüße,
Liz MiniMe

Auf diesen Kommentar antworten

Oskat
am Dienstag, 19. Mai 2015 um 09:27 Uhr

Super Empfehlung. Diesen Schubs habe ich gebraucht :-)
Bin ab morgen früh dabei.

Auf diesen Kommentar antworten

Schminktante
am Dienstag, 19. Mai 2015 um 12:51 Uhr

Ich wünsch Dir ganz viel Spaß! Das schaffst Du. Auch wenns erstmal wehtut. Tut es nämlich! Geht aber nach und nach weg. Lass Dich nicht entmutigen. Chakkaaaaa (oder, wie immer man das schreibt)!!!!
Nach meinem ersten Fazienyoga hätte ich meinen Yogalehrer am liebsten mit der schwarzen Rolle erschlagen :-). Aber er lebt noch ..... hihi. Und mittlerweile sind die Muskeln viel weicher, Verspannungen haben sich gelöst. Tolle Sache!

Auf diesen Kommentar antworten

Annette
am Dienstag, 19. Mai 2015 um 17:34 Uhr

Wir sollten uns zusammentun, Susi!
Erst turnen, dann cremen, dann auf den Erfolg anstoßen :-)
Übrigens wurde mir die Rolle auch schon empfohlen.

LG
Annette | Lady of Style

Auf diesen Kommentar antworten

Anna
am Mittwoch, 20. Mai 2015 um 12:54 Uhr

Ich verrate dir unter dem Siegel der Verschwiegenheit, was dieses Posting mit mir gemacht hat: Erst habe ich das Nudelholz (ist nur Dekoration und niegelnagelneu) aus der Küche geholt und dann rollerte ich erst über den Wohnzimmeboden und dann an der Wand lang. Fazit: Ich habe mir soeben einen Faszienroller bestellt. *g*

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Mittwoch, 20. Mai 2015 um 13:19 Uhr
Oh, hier ist immer alles sehr ... verschwiegen! :-D Berichte mal, wie diese Faszienroller so sind! ;)))

Auf diesen Kommentar antworten

Anna
am Mittwoch, 20. Mai 2015 um 15:11 Uhr
Na toll. ;D Ich wollte DICH eher um einen Bericht bitten und nun habe ich Schlaufuchs mal die Videos angeschaut und gesehen dass da gar kein Faszienroller zum Einsatz kommt. Nicht mein Tag heute, ich sag's ja... Gut. Ich berichte - wenn es was zu berichten gibt. ;))

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Donnerstag, 21. Mai 2015 um 15:13 Uhr
Haha!! Na, meinen Bericht gibt es natürlich auch noch - nächste Woche! Allerdings ohne Roller. :-D

Auf diesen Kommentar antworten

Kirsten
am Mittwoch, 20. Mai 2015 um 13:56 Uhr

Dieses Training ist genau meins. Ich werde es vermutlich auch nach den zehn Tagen weitermachen. Letztendlich kann ich einzelne Übungen auch in mein tägliches Yogaprogramm einbauen. Ich merke nach den paar Tagen schon, wie die -für mich ungewohnte Dynamik- der Übungen die vielbesungenen Faszien stärkt. Was allerdings eine Handcreme mit Stärkung der Muskulatur zu tun hat, ist mir schleierhaft. Uns Allen weiter viel Spaß und auf gute Ergebnisse!

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren