Texterella durchsuchen

Texterella liebt das Leben.

Was meinen Mittsommer so schön macht: lichte Nächte, leckeres Essen und Musik!

Wie schnell die Sommerwochen dahingleiten! Gerade war doch noch April und Mai (und Dauerregen – so notwendig er war), nun ist schon Mittsommer, in zwei Monaten bin ich an der See und kurz danach erscheint endlich das Glücksbuch … 

Der späte Juni ist mir vom Sommer die allerliebste Zeit: Die weißen Strauchrosen vor meinem Bürofenster blühen, selbst im Supermarkt gibt es Pfingstrosen zu kaufen (meine eigenen sind mir leider eingegangen … unter dem Haselnussstrauch war es auf Dauer wohl doch zu dunkel). Die Tage sind sehr warm, aber doch noch nicht von dieser unerträglichen Hitze, die den Juli und den August ausmachen. Morgens trinke ich im Schlafanzug Kaffee auf dem Balkon, mittags gibt es sehr leichte Küche: einen lauwarmen Salat und Jogurt-Eis. Oder vielleicht Zitronenpasta, Milchreis mit frisch gepflückten Erdbeeren (ein Rezept aus Schweden, das ich kürzlich in der SZ entdeckt habe) oder oder oder. Und am Nachmittag? Radle ich gelegentlich mit einem dicken Buch an den See oder die Amper. Schließlich habe ich mir – nach fast vier Jahren, in denen ich praktisch durchgearbeitet habe (selbst im Urlaub) – für den Sommer 2023 viel Müßiggang vorgenommen. Leseempfehlungen werden gerne entgegengenommen.

Vor allem aber ist es die Zeit der lichten Nächte, in denen das Zirpen der Grillen nie zu enden scheint. Nichts Schöneres als in der Dämmerung mit einem Glas eiskaltem Weißwein unter unserer Eiche auf der Terrasse zu sitzen und dem Abendlied der Amsel zu lauschen, bis das Tageslicht endgültig verblasst. Gelegentlich kommen unsere zwei Katzen, Gina und Sophia, vorbei, um dann aber schnell wieder das Weite zu suchen. Und von irgendwo weht Klavierspiel herüber oder leises Gelächter und irgendwer in der Nachbarschaft hat den Grill angeworfen – ach, könnten diese langen Abende, könnte dieser Mittsommer doch ewig dauern. 

 

Was ich gerade lese:

„Schabrakenblues“ von Brigitte van Hattem. Bücher mit dem Untertitel „Ein heiterer Frauenroman“ vermeide ich normalerweise tunlichst. Hier aber habe ich – warum auch immer! – eine Ausnahme gemacht. Gott sei Dank, denn ich amüsiere mich gerade köstlich über die lakonisch-lustig erzählte Geschichte der 55-jährigen postmenopausalen und latent depressiven Berufsschullehrerin Silvia. Unbedingte Leseempfehlung! Du kriegst das Buch in deiner Lieblingsbuchhandlung, vielen Online-Buchhandlungen und bei Autorenwelt (hier bekommen Autorinnen einen Anteil vom Verkaufserlös).

 

Mein Lieblingsrezept für die Sommerküche: 

Quinoa-Salat mit gebratenem Gemüse und Kräutern

  • 1 Tasse Quinoa mit 3 Tassen Wasser und Salz aufkochen
  • Derweilen Paprika und Zucchini schneiden, Blumenkohl zerkleinern, Kirschtomaten halbieren, eine Dose Kichererbsen abgießen und zum Gemüse geben, mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer im Ofen bei 180 Grad zirka 30 Minuten rösten 
  • Quinoa und Gemüse vermengen und mit einer Vinaigrette aus Essig, Öl, Salz, Chili, zwei Knoblauchzehen und etwas Zucker mischen
  • Eine Avocado in kleine Stücke schneiden, Erdnüsse grob hacken 
  • Eine großzügige (!) Menge Kräuter (Petersilie, Koriander – wer ihn mag, man kann ihn auch weglassen –, Minze, Ruccula) waschen, die dicken Stängel entfernen, grob hacken
  • Avocado, Nüsse und Kräuter mit Quinoa und Gemüse vermengen und möglichst frisch genießen!

(Man kann die halbe Quinoa-Gemüse-Mischung auch in den Kühlschrank stellen und abends oder auch am nächsten Tag mit Avocado und Kräutern frisch servieren.)

 

Meine Sommerpflege: 

Sensapur! Aktuell verwende ich nach dem High Potency Serum (ganz große Empfehlung für alle, die ihrer Haut wirklich etwas Gutes tun wollen!) die Essential Cream in der leichten Version. Auch wenn ich reichhaltige Pflege normalerweise sehr mag – im Sommer reicht mir das. (Wer Sensapur neu ausprobieren oder seine Vorräte aufstocken will, der bekommt die Produkte im Onlineshop mit dem Gutschein-Code TexterellaSommer10 aktuell um 10 Prozent* günstiger. 

Darüber kommt Sonnenschutz von Colibri. Die Marke habe ich neu entdeckt, sie gefällt mir auch sehr gut. (Demnächst soll es hier auf Texterella übrigens einen Beitrag zu jungen deutschen Kosmetik-Brands geben … )

*Die Aktion läuft vom 25. Juni bis zum 9. Juli.

Meine Playlist:

 

 

Was hörst du denn aktuell? 

Einen wunderbaren Mittsommer wünsche ich dir – mit der richtigen Mischung aus Sonnenschein und Regen (wortwörtlich gemeint!). Rezept- und Leseempfehlungen sind natürlich herzlich willkommen!

 

 

Look:

Kleid: H&M (leider schon älter – das hier ist ähnlich und das hier auch. Oder das!)

Sandalen: Swedish Hasbeens (ebenfalls ein älteres Modell. Diese Sandalen kann ich mir aber ebenfalls gut vorstellen. Sie sind auch nicht so halsbrecherisch – oder besser knöchelbrecherisch – wie das Original.)

Sonnenhut: Peruvian Connection (tja, du ahnst es: Den Hut besitze ich ebenfalls schon ein paar Jahre. Aber dieser Strohhut ist auch hübsch, wenn auch nicht ganz so dramtisch, dafür aber sehr viel günstiger … Etwas ähnlich Ausladendes habe ich sonst nur mit „Le Chapeu Bomba“ bei Jaquemus gefunden. Oder auch mit diesem hier von Max Mara.

Tasche: Etienne Aigner – vintage und ein paar Jahrzehnte alt. Aber diese Strohtaschen von Muun sind allesamt entzückend …

Angaben zur Transparenz: Die Verlinkungen sind Affiliate-Links. Wenn du darüber einkaufst, verdiene ich ein paar Cents. Und damit setze ich mich dann ins Straßencafé und genieße den Sonnenschein! Viva la Vida!

***

Fotos: Martina Klein, Berlin

***

PS: Am Freitag, 7. Juli, 18.30 Uhr, lese ich aus „Die beste Zeit für guten Stil“ in der Stadtbibliothek Salzgitter. Ich würde mich sehr freuen, die eine oder andere Leserin dort zu sehen. Eine kleine Tauschparty gibt es natürlich auch. Anmeldung: per E-Mail an stadtbibliothek@stadt.salzgitter.de oder telefonisch unter 05341 839 3434. Hier gibt es mehr Infos.

PPS: Das Glückbuch ist unter meinem Namen übrigens schon in vielen Onlinebuchläden gelistet und kann auch schon vorbestellt werden. Allerdings wird das Titelbild noch etwas überarbeitet, deshalb habe ich mich hier auf Texterella noch etwas bedeckt gehalten … 

***

Mein Buch über Mode, Stil und das Leben 50plus: Die beste Zeit für guten Stil. Fashion for women. Not girls. (Oder hier bei Amazon.) Der erste Stilguide ohne Stilregeln. Kein Ratgeber – ein Mutmacher und ein Buch, das dich sicher inspiriert! Ein Exemplar mit persönlicher Widmung kannst du direkt bei mir bestellen.

***

Auf Texterella dreht sich alles um Frauen über 50 - um Frauen in ihren besten Jahren! Die Themen meines Blogs sind Stil, Hautpflege, Reisen und Kultur, gutes Essen, kurz: Inspiration für ein schönes, erfülltes und zufriedenes Leben für Frauen 50plus! Vielleicht bist auch du eine Frau über 50 (oder 60 oder 70 …. ;) und magst mein Blog abonnieren? Dann verpasst du keinen Beitrag mehr! Geht ganz schnell: Mail-Adresse eintragen, absenden und – ganz wichtig!! – den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklicken. Manchmal versteckt sich diese Mail im Spamfilter. Aber ohne Verifizierung, keine Texterella-Mail! :-) Dass ich mit deiner Adresse keinen Unfug treibe, dass du dich auch jederzeit wieder abmelden kannst und dass dieser Service natürlich absolut kostenlos ist, muss ich sicher nicht extra dazusagen. 

5689 12 Texterella liebt das Leben., 50+ Lifestyle, Beauty & Fashion 25.06.2023   hautpflege im sommer, mittsommer, playlist, sensapur, sommer, sommer 2023

12 Kommentare

Tina
am Sonntag, 25. Juni 2023 um 07:59 Uhr

Liebe Susi,

Ich habe auch gerade festgestellt: Der Juni ist mein Lieblingsmonat. Ich liebe einfach alles am Juni, außer dem Schuljahres-Endstress. Aber der wäre im Januar einfach überhaupt gar nicht zu ertragen, wenn man noch nicht mal mehr im Hellen nach Hause käme.

Meine Buchempfehlung für dich und alle anderen:
Adas Fest von Katrin Burseg.

Eine 67 jährige Heldin (Ada), ihre erwachsenen, nicht unproblematischen Töchter, ein von der Klimakatastrophe bedrohtes Ferienhaus an der französischen Atlantikküste und eine alte Liebe…

Unbedingt lesen!

Auch sehr lesenswert, aber ganz anders:  22 Bahnen von Caroline Wahl

Tilda studiert Mathematik und Kümmert sich um ihre kleine Schwester Ida, denn ihre Mutter ist Alkoholikerin und ein Total-Ausfall. Aber Tilda will auch ihr eignes Leben beginnen, es lockt eine Doktoranden-Stelle in Berlin und dann ist da noch Viktor, der immer 22 Bahnen schwimmt…

Außerdem: Dschinns von Fatma Aydemir
Hüseyn stirbt gerade nachdem er endlich die ersehnte Wohnung in Istanbul gekauft hat, seine Frau und Kinder eilen nach Istanbul zur Beerdigung, aber das alles reißt alte Wunden auf - die Migrationsgeschichte einer Familie,, toll geschrieben!

Und: Wo auch immer ihr seid von Khue Pham

Kims Großmutter stirbt in Los Angeles und sie fragt sich, warum ihr Vater so entfremdet von seiner vietnamesischen Familie ist. In zwei Parallelen Strängen geht es um Kim und die Reise der Familie in die USA zur Beerdigung und die Geschichte ihres Vaters und ihrer Mutter, die in den 60er Jahren zum Studium nach Deutschland gekommen sind. Nebenbei erfährt man ganz viel über Vietnam.
Ein wunderbares Buch, das richtig süchtig macht.

Und falls du es noch nicht kennst: Der Markisenmann von Jan Weiler

Kim darf nicht mit auf den Familienurlaub nach Florida und wird zu ihrem unbekannten Vater abgeschoben, der Markisen verscherbelt. Es wird ein unglaublicher Sommer,.
DAS Buch des letzten Jahres, eine unglaublich tolle Geschichte, mit viel Humor (aber nicht Pubertier-Humor, sondern feinsinniger) und Tiefgang.


(Alle Bücher sind von unserem Lesekreis gelesen und für sehr gut befunden worden. Und wir sind sehr kritisch!)

Liebe Grüße aus Hamburg!
Tina

Auf diesen Kommentar antworten

Ilka
am Sonntag, 25. Juni 2023 um 08:03 Uhr

Ach, schön klingt das! Buchempfehlung wäre Vicky Baum (Menschen im Hotel, Hotel Shanghai…) oder einfach sitzen und Wasser und Enten gucken.
Viele Grüße + schönen Sonntag!
Ilka

Auf diesen Kommentar antworten

Iris B.
am Sonntag, 25. Juni 2023 um 09:55 Uhr

Guten Morgen, all Ihr Lieben,

Dein heutiger Beitrag, liebe Susanne, liegt doch glatt wieder exakt auf meiner Linie!
Meine Buchempfehlungen als Sommerlektüre: Cecelia Ahern,, “Sommersprossen” u.a. oder, Ihr kennt ihn alle, Ewald Arenz mit all seinen Werken. Alle flüssig geschrieben, mit gut entwickelten Persönlichkeiten.

Gerade diese Woche habe ich meine leichten unischwarzen Sommerkleider angezogen, einfach, um einmal den vielen vielen schönen bunten Sommerstoffen etwas entgegenzusetzen. ;-) Und was postest Du? Schicke Fotos mit schwarzem Kleid! Super. Und dieser Hut! Steht Dir ganz phantastisch! Klasse!
Liebe Grüße!

Auf diesen Kommentar antworten

Christiane Eifler
am Sonntag, 25. Juni 2023 um 10:00 Uhr

Hallo meine Liebe,
ja der Juni ist ein toller Monat. Das Leben ist leichter. Ich gehe gern zu Openair Veranstaltungen. Egal ob gelesen, gesungen oder musiziert wird. Egal auch ob klassisch oder modern. Mein Highlight ist im Juni ein Besuch bei den Bad Hersfelder Festspielen in der Stiftsruine. Immer wieder ein Erlebnis. Meine Buchempfehlung ist der 8. Teil der Schwesternreihe von Lucinda Riley (leider verstorben) mit dem Titel ATLAS. Nach dem Tod der Mutter Lucinda hat der Sohn die Reihe vollendet. Sehr gelungen. Ich wünsch allen einen schönen Sommer. Bin schon gespannt auf das Glücksbuch.

Auf diesen Kommentar antworten

Gabi Z.
am Sonntag, 25. Juni 2023 um 10:01 Uhr

Liebe Susi,
Dein Juni klingt traumhaft, genieße den Sommer! Lesen, leichte Küche, den Abend genießen…..das kann ich dieses Jahr auch ganz wunderbar. Im April hatte ich eine Hüft-Op und warte jetzt auf die zweite Anfang September. Deswegen genieße ich diese Sommer besonders, auch wenn der Garten wie Kraut und Rüben aussieht, ich schau nicht hin.
Mein Lesetip: “der große Sommer”, “alte Sorten” und “ein Lied über der Stadt” alles von Ewald Arenz. Er schreibt in einer wunderbaren Sprache, so das man sich in die Geschichten fallen lassen kann. Ganz anders, aber heiter-traurig und ebenso lesenswert schreibt Michel Bergmann in “Mameleben” über seine Mutter.
Mein Tip für ein kühles Abendgegetränk auf der Terrasse “Pims No1” mit Bitterlemon auffüllen, Eis, 1 Scheibe Zitrone, Orange, Gurke, Minze und eine Himbeere. Wenn es königlich sein soll dann bitte mit Champagner auffüllen.
Musik höre ich ähnlich wie Du und am Abend gerne das Köln-Konzert von Keith Jarrett. Oder ich beschalle () unsere Straße gerne mit den schönsten Arien von Puccini.
Nun habt Alle einen schönen Sonntag und ich freue mich auch schon auf das neue Buch ‍♀️

Auf diesen Kommentar antworten

Ria Schatzschneider
am Sonntag, 25. Juni 2023 um 11:05 Uhr

Happy sunday . Herzlichen Dank für die vielen Tipps und vielen lieben Dank für die Playliste.

Auf diesen Kommentar antworten

Elisabeth M.
am Sonntag, 25. Juni 2023 um 11:30 Uhr

Juni auf Amrum und lesen tu ich grad:
Dörte Hansen „Zur See“
Sunjeev Sahota „Das Porzellanzimmer“
Beides empfehle ich seeeeeehr!
Liebste Grüsse
elisabeth

Auf diesen Kommentar antworten

Thomas
am Sonntag, 25. Juni 2023 um 16:26 Uhr

Hallo Susanne brauche bitte dringend das Rezept Milchreis mit Erdbeeren

Auf diesen Kommentar antworten

Susi
am Sonntag, 25. Juni 2023 um 16:51 Uhr
Leider hinter der Paywall ... https://sz-magazin.sueddeutsche.de/das-kochquartett/ein-rezept-fuer-milchreis-mit-erdbeeren-92690 Guten Appetit!

Auf diesen Kommentar antworten

Gabriele Schwoch
am Sonntag, 25. Juni 2023 um 16:52 Uhr

Liebe Susanne, danke für die schöne Musik ich wünsche allen einen wunderschönen Sommer mit vielen tollen Momenten ,und denkt bitte alle daran wir haben nur ein Leben.      Ich freue mich schon riesig auf das neue Buch !                      Liebe Grüße   von Gabilein

Auf diesen Kommentar antworten

Alexandra Maierhofer
am Sonntag, 25. Juni 2023 um 21:34 Uhr

Buchtipp:
Das achte Leben (Nino Haratischwili), monumentaler, packender und genial komponierter Familienroman vor dem Hintergrund der georgischen Geschichte der letzten 130 Jahre. Großartig!

Auf diesen Kommentar antworten

Dorothea
am Sonntag, 25. Juni 2023 um 21:50 Uhr

Liebe Susi, im Juni habe ich Geburtstag und vermutlich bin ich deshalb verliebt in den Monat… Heute faul im Garten den ganzen Tag gelesen, weil ich das Buch nicht weglegen konnte: “Sibir” von Sabrina Janesch - empfehle ich wärmstens! Liebe Grüße

Auf diesen Kommentar antworten

Angaben merken? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren