Texterella durchsuchen

Dienstagsschnipsel.

* Ich persönlich finde Primark furchtbar und würde dort niemals auch nur ein Taschentuch kaufen. Töchterlein hingegen liebt es, sich dort durch die Kleiderhaufen zu wühlen. Sie ist 14, nunja. Eine aktuelle WDR-Reportage versucht dem Phänomen Primark auf die Spur zu kommen. Derweilen versucht das Unternehmen, Blogger im eigentlich etwas „anspruchsvolleren Segment“ zu ködern – und lud zu einem Blogger-Event nach London ein. Tja, wer könnte da widerstehen?! Ich bin gespannt, wie da die Berichterstattung aussehen wird. Winterliche Schmuckstücke: leicht gefrostet Zieräpfel Winterliche Schmuckstücke! * Adventszeit ist (auch) Gewinnspiel-Zeit! Hier geht es zu meinem aktuellen Gewinnspiel, bei dem du hochwertige Naturkosmetik gewinnen kannst. Und hier zu dem luxuriösen Schal, den die Modeflüsterin verlost. * Während wir um die Wette frösteln und den Hochnebel bejammern, hat sich meine Kollegin Jutta Bissinger einfach davon gemacht – und zwar zu einer 184 Tage dauernden Weltreise. WOW! Wer zumindest virtuell dabei sein will, kann hier in ihrem Blog mitlesen – und miterleben

1923 6 Werbung, 50+ Lifestyle   weltreise, verlosung, primark, naturkosmetik, gewinnspiel, fast fashion, dienstagsschnipsel

6 Kommentare

  • Auf diesen Kommentar antworten

    Stephanie
    am Donnerstag, 11. Dezember 2014 um 15:23 Uhr

    Liebe Susi,

    vielen Dank für die wie immer äußerst interessanten Links - und natürlich für die Erwähnung meiner Schal-Verlosung!

    Das Phänomen der Billig-Kleidung ist ja kein Primark-Problem alleine. Wir haben mit unserer “Haben-will”-Gesellschaft, in der es immer schneller, billiger und mehr sein soll, das Monster selbst geschaffen. Dass die jungen Menschen in dieses verlockend billige Überangebot unreflektiert eintauchen, dürfte uns nicht verwundern. Ich befürchte, da stehen noch schwere Zeiten bevor - vor allem für diejenigen Menschen, die jetzt an ausufernden Konsum gewöhnt sind und später selbst in die Billiglohn-Falle tappen, die eine unausweichliche Folge dieser Form des Wirtschaftens ist…

    Nun aber noch zu einem anderen, erfreulicheren Thema: Dein Beitrags-Foto finde ich ganz entzückend und es gehört für mich zu einer dieser Kleinigkeiten, die das Leben so unvergleichlich schön machen. Daran kann ich mich nicht satt sehen und überlege schon, ob ich das nicht doch malen muss…

    Liebe Grüße von
    Stephanie alias die Modeflüsterin

  • Auf diesen Kommentar antworten

    Edith N.
    am Dienstag, 09. Dezember 2014 um 13:13 Uhr

    Seit zwei Monaten gibt’s in der Nähe meines Büros eine Primark-Filiale. Ich werde nie wieder bei der Heimfahrt mit der Bahn einen Sitzplatz kriegen - es wuselt überall nur so vor Teenies, die mit diesen braunen Primark-Tüten unterwegs sind.

    Und weil das Zeugs, wie ich vermute, die erste Wäsche nicht überlebt, sindse die Woche darauf wieder alle da … Nachschub holen.

  • Auf diesen Kommentar antworten

    Daniela Scheele
    am Dienstag, 09. Dezember 2014 um 12:44 Uhr

    Die WDR-Reportage fand ich sehr interessant, wobei sie nicht so ganz wussten, wie sie mit dem Phnomen junge Fashionblogger umgehen sollten.

    Ich war eimal in London bei Primark drin und bin ganz schnell wieder raus. Viel zu viele Menschen und Gedränge, sowie endlose Schlangen vor den Umkleidekabinen (interessanter Hinweis im Beitrag warum Primark nur so wenige hat).

    • Auf diesen Kommentar antworten

      Susi
      am Dienstag, 09. Dezember 2014 um 21:40 Uhr

      Und warum? Ich muss gestehen, ich habe die Doku noch gar nicht gesehen.

      • Auf diesen Kommentar antworten

        Doris
        am Donnerstag, 11. Dezember 2014 um 19:15 Uhr

        Kommentar ( männlich, 15 Jahre ):
        Nach der Schule oder besser Samstag zum Primark ist echt super, da ziehen sich die Mädels alle im Gang um !

  • Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

 
 
Texterella abonnieren

Texterella abonnieren