mode-lifestyle
 

Das Schöne am Chaosqueen-Dasein ist ja, dass plötzlich in Schubläden Dinge auftauchen, die frau schon längst vergessen hatte. So eben auch jene Schneckenohrringe, die ich irgendwann am Ende meines Studiums für viel zu viel Geld erstanden habe - also im Jahre ... ach, lassen wir das.;-) Ja, vermutlich waren sie der Grund, warum ich damals bei McD Nachtschichten schob. In den schönen Dingen war ich immer schon ein wenig irrational. 

Leider ist der eine Clip kaputt, aber mal gucken, vielleicht kann man sie ja reparieren.

 
Susanne Ackstaller, Sonntag, 25. Juli 2010, 12:31 Uhr
Kommentare: 2 | Aufrufe: 2005 | Kategorie: Mode, Schmuck , | Tags: vintageohrringe
Das könnte auch interessant sein:
The Puschel ist back!
Wochenend-Wow: Vintage!
Ich kann mich einfach nicht entscheiden
 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Von zerknitterten Haaren und flamboyanten Perlmüttern :-)

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Wie bitte geht es zum Regenbogen?

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:






Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de