mode-lifestyle
 

So wie Casmir (von Chopard) und Angel (von Thierry Mugler) für mich zu Schneegestöber und Vor-dem-Kamin-kuscheln gehören, so gehört Eau d’Orange von Hèrmes für mich zum Sommer. Und zwar nicht zu den ersten warmen Tagen, nein, der Duft gehört zu Temperaturen ab 30 Grad! Nichts riecht so wunderbar nach frischen Zitrusdüften, nach faulen Sonnentagen, nach einem Picknick unter Orangenbäumen, nach leichten Sommerkleidern und breiten Sonnenhüten wie dieser herbe Duftklassiker. Ich könnte den ganzen Tag an mir rumschnuppern ... :-)

Hier kannst du lesen, was das Duftarchiv über meinen Sommerduft schreibt:

Eau d’Orange Verte von Hermes ist eines der schönsten Eau de Colognes auf dem unübersehbaren Markt der leichten Hesperidendüfte. Luftig, aromatisch und frisch pendelt der Duft in einer perfekten, naturalistischen Balance zwischen adstringierender Frische und authentisch-herber Frucht und ist an einem heißen Sommertag so sehnsuchtsvoll habenswert wie ein Glas kaltes Wasser in der Wüste.

Genau. :-)

 

 
Susanne Ackstaller, Dienstag, 26. Mai 2009, 11:43 Uhr
Kommentare: 0 | Aufrufe: 2033 | Kategorie: Beauty, Parfüms , | Tags: sommerduftparfümkölnisch wasserhèrmeseau d'orange verteduft
Das könnte auch interessant sein:
Statt Seeluft: Ambre Noir von Brecourt.
Jadoch, ich rieche gerne wie ein Schokoladenkuchen.
Die Welt. Eingekorkt.
 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Sommersonnenuntergangslieblingsaperitiv.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Diese Brille heißt Diva.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de